Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Das Neue Viva Zwei Ersatz Forum
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Kommunist, Tom van Holland

Front machen gegen RBB-Verstumpfung!

Startbeitrag von Tom van Holland am 18.01.2003 12:17

Front machen gegen RBB-Verstumpfung!

Hey lasst uns doch mal offiziell Kontakt knüpfen mit denen. Zusammen erreichen wir mehr für alle!

Email an: HoererInitiative@xantho.de

Tom van Holland tom-van-holland@mail.com
VIVA2-RESISTANCE

>>> [forum.myphorum.de]

Wir sind nicht allein - Nun auch SFB-Hörerinitiative!

>>> [hoererinitiative.xantho.de]

"Initiative für Vielfalt bei Radio Kultur (Berlin/Brandenburg)

Liebe Mithörerin, lieber Mithörer,

Das Neueste zuerst: Unsere Anfrage vom 9.4.2001 um Anhörung im Programmausschuss des SFB-Rundfunkrates (Aufsichts- und Beratungsgremium) wurde erst auf Nachfrage nach drei Monaten beantwortet:
Mit einem klaren "Jein!": Anhörung im Programmauschuss - nein, außerhalb mit einigen Rundfunkräten, ja. Der Termin ist noch offen. Die Mitglieder des Rundfunkrates sind individuell verschiedener Meinung, einige begrüßen unsere Initiative. Die gesamte Korrespondenz finden Sie unten (Brief an den Rundfunkrat, Antwort vom Rundfunkrat), unsere Antwort im

"Offenen Brief".

Unbedingt gebraucht werden Ihre Ideen und ihre Mitarbeit bei öffentlichen Aktionen. Bisher sind wir nur einem kleinen Kreis bekannt, obwohl die gestrichenen Sendungen vielen fehlen.

Bitte melden Sie sich bei mir, wenn Sie die Initiative unterstützen unter email: HoererInitiative@xantho.de, oder unter der Telefon- und Faxnummer 033763/60909.
Im folgenden noch einmal die bisherige Entwicklung für alle neu Hinzugekommenen:

Sicher ist es Ihnen auch aufgefallen, daß seit dem 1. Januar 2001 im Zuge einer "Programmreform" von Radio Kultur (ehemals SFB 3) von uns geschätzte Sendungen ersatzlos gestrichen worden sind.
Dies betrifft folgende Sendereihen:

Balladen, Blues und leise Lieder
Berlin-Mitte
Jazzplatz
Liedersprüche
Passagen
Termin nach 7: Medienmagazin
Termin nach 7: Nord-Süd-Magazin "Äquator"
Termin nach 7: Umweltmagazin
Termin nach 7: Wissenschaftsmagazin
Wenn auch Sie das Verschwinden einer oder mehrerer dieser Sendungen und ihrer vertrauten Autoren und Moderatoren als herben Verlust empfinden, bitte ich Sie, den beiliegenden Protestbrief zu unterschreiben und an den SFB zu senden.
Noch besser wäre es, wenn Sie Ihren Protest mit eigenen Zeilen deutlich machen.

Anschrift: SFB-Programmausschuß, 14046 Berlin;
Fax-Nr. im SFB: 3031 1059;
e-mail: info@sfb.de Internet Seite: sfb.de.

In seiner Sitzung vom 19.2.2001 hat sich der Programmausschuss des SFB erstmals mit unseren Einwänden befasst. Dabei schlugen Mitglieder des Gremiums vor, der Hörerinitiative in einer Sendung auf Radio Kultur Raum zu geben um ihre Auffassungen zu vertreten.
Am 27.2.2001 hatten Vertreter der Initiative ein 90 minütiges Gespräch mit Herrn Dr. Matejka, Wellenchef von Radio Kultur. Dessen Ergebnisse können Sie im beiliegenden Brief an ihn nachlesen. 14:37 19.07.01(Siehe Link unten auf dieser Seite)
Wir hatten für die im Rundfunkrat angeregte Hörersendung auf Radio Kultur Dienstag, 3.4.2001 ab 20 Uhr für ca. eine Stunde vorgeschlagen. Als Moderator hatte sich der Liedermacher Manfred Maurenbrecher bereit gefunden. Die Sendung soll live sein und die Möglichkeit bieten, interessierte Hörer auch telefonisch zu Wort kommen zu lassen. Es ist angestrebt, im Studio auch ein Mitglied der Senderleitung direkt befragen zu können. Leider hat sich Hörfunkdirektor Jens Wendland bislang nicht zu einer Zusage durchringen können. Wir bleiben am Ball und streben einen neuen Termin an.
Am Freitag, den 6. April 2001 trafen wir uns mit Herrn Dr. Matejka, Wellenchef von Radio Kultur, im Restaurant "Steakhaus Asado" nahe dem SFB-Funkhaus. Wir mussten dorthin ausweichen, weil er nicht bereit war, mit von uns hinzugebetenen Rundfunkräten in seinem Hause zu sprechen. Bei diesem Hörer-Sender-Treffen konnten wir Hörer zwar sämtliche Kritiken und Anregungen aussprechen, es wurde jedoch keine davon angenommen und berücksichtigt. Daraufhin regten wir beim Programmausschuss eine Anhörung an, die - siehe oben - bis heute nicht zustande kam.
Erst wenn die Zuständigen merken, daß wir nicht wenige Hörer sind, die gegen diese Verluste an Inhalt und Information protestieren, werden sie uns ernst nehmen. Ich benachrichtige regelmäßig die Medien in Berlin und Brandenburg von unserem Anliegen.

Wer sich nicht wehrt, bekommt für immer höhere Rundfunkgebühren immer dünnere Programme von den öffentlich-rechtlichen Sendern!
Mit freundlichem Gruß

Rainer Schulz"

>>> [www.ichbinnicht.net]

Tom van Holland tom-van-holland@mail.com
VIVA2-RESISTANCE

>>> [forum.myphorum.de]

Re: Zusammenschluss?

Geschrieben von: Wrzlbrnft
Datum: Donnerstag, 9. Januar 2003, um 13:46 Uhr

Antwort auf: wir sind nicht allein nun auch SFB-Hörerinitiative (Tom van Holland)

Mit denen könnten sich doch die Wosch-Mitstreiter zusammenschließen, oder nicht? Die schleichende Verflachung aller ORB/SFB-Hörfunkprogramme ist nicht zu übersehen (/-hören). Es betrifft ja, wie's aussieht, nicht nur Fritz, sondern auch Radio Kultur. Auch bei Radio EINS werden immer mehr Veränderungen in Richtung Seichtheit angemahnt. Es ist zu befürchten, dass sich die Situation zum Start des RBB noch verschlimmern wird...

Zusammen sind's mehr. Und wenn man sich ansieht, dass sich RBB-Hörer aller Altersschichten verarscht fühlen, werden die Verantwortlichen merken, dass sie am eigentlichen Zielpublikum vorbeisenden.

Antworten:

Dies - ist - nicht - die - VIVA2-RESISTANCE - !!!



von Kommunist - am 18.01.2003 23:09
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.