Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Riverrats Fanforum
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
Waldfee, Mitch1tc

Mal wieder etwas aus Kempten

Startbeitrag von Mitch1tc am 04.02.2003 14:28

Kempten spielt in Memmingen...
...das letzte Heimspiel der Saison


Pressemitteilung der Eisbären GmbH:

Eisbären müssen das letzte Heimspiel auswärts austragen Nachdem in der letzten Woche die Mißstände rund um das Eisstadion in Kempten sowie die Zusammenarbeit mit der Eisstadion KG und der Stadt Kempten seitens der Eisbären GmbH dargelegt wurden, ergibt sich aufgrund,des von der Eishockeybetriebsgesellschaft erarbeiteten Spielplans eine weitere unglaubliche Konstellation. Die Eisstadion KG hat ohne Rücksicht auf den Spielbetrieb der Eisbären in der letzten Märzwoche bereits eine Baumesse im Eisstadion angesetzt. Da hierfür das Eis abgetaut wird, kann das anstehende letzte Derby gegen den Nachbarn EHC Memmingen in Kempten nicht mehr ausgetragen werden. Ebenso kann die Mannschaft in dieser letzten Märzwoche auch kein Training mehr im Eisstadion abhalten. (Anm. Der gesamte Spielterminplan inkl. Auf- und Abstiegsmodus ist seit August 2002 bekannt!). Nach Rücksprache mit der Eishockeybetriebsgesellschaft hat sich die Eisbären GmbH sofort mit den Nachbarn aus Memmingen verständigt und wird nun das Heimspiel im Memminger Stadion am Hühnerberg austragen. Die Stadt Memmingen erklärte sich sofort bereit, das Eisstadion für die Eisbären zur Verfügung zu stellen. Pikanterweise muss hierbei erwähnt werden, dass die Kosten für das Spiel in Memmingen laut dem, uns vorliegenden Angebot der Stadt Memmingen, um mehr als die Hälfte niedriger sind als in Kempten. So berechnet die Stadt Memmingen für das gesamte Spiel inkl. Stadionreinigung € 340.—netto, in Kempten müssen die Eisbären für die selbe Leistung € 710.—pro Spiel an die Eisstadion KG bezahlen. Betrachtet man den Komfort und die Substanz beider Eisstadien, so stellt sich die Frage, wo hier noch die Verhältnismäßigkeit ist. Aufgrund dieser Fakten bewahrheitet sich einmal mehr, dass die Rahmenbedingungen für finanzierbares Eishockey in Kempten mittlerweile jenseits von Gut und Böse liegen. Für die Fans tut es uns leid, dass wir gerade das rivalisierende Derby gegen die Wölfe in deren Arena austragen müssen. – es bleibt uns jedoch wegen der angesprochenen Umstände nichts anderes übrig. Dauerkarten gelten selbstverständlich auch für das „Heimspiel“ in Memmingen. Ausserdem werden wir einen kostenlosen Bustransfer für die Dauerkartenbesitzer einrichten.

Wolfgang Jaksch, Manager EA Kempten, die Eisbären

Was soll man dazu noch sagen?

Antworten:

Gut, dass es bei uns wenigstens noch nicht so weit gekommen ist. :angry:

von Waldfee - am 05.02.2003 19:31
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.