Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Mondlandung oder ein gigantischer Schwindel?
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 9 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 9 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Susanne Walter, Astronot, Brainstorm64, Kallewirsch 2, m1ke, soriac

Den VTlern gehen die "Beweise" aus...

Startbeitrag von m1ke am 26.12.2008 16:06

jetzt werden schon Spielfilme kritisiert indem ihre Glaubwürdigkeit unterschwellig angegriffen wird[1]. Zu Ende gedacht wird aber auch hier nicht viel, selbst die bekannten Filmfehler (wikipedia hat ne Liste) werden vergessen (sind nicht bekannt? können nicht selbst erkannt werden aus Mangel am Hintergrundwissen zur "offiziellen" Geschichte?).

Da muss man schon sehr verzweifelt sein, wenn man lieber den Spielfilm als die Realität kritisiert. Sollte man gar den Unterschied nicht mehr kennen? Oder wird verzweifelt versucht ein Moonhoax bezogenes Thema ins Forum zu bringen, in dem sonst nur ein lächerlicher Monolog über die Fehler in der Relativitätstheorie stattfindet? So peinlich, dass sich niemand dazu ernsthaft äußern mag? Aber Kritik wäre auch unangebracht, schließlich würde sonst gar niemand mehr dort posten - wie auch, wenn alle, die Kontra geben würden gesperrt sind. Und zur Sicherheit mal alle Unbekannten auch.

Wenn es dort so weiter geht, folgt als nächstes ein Beitrag in dem jemand eine Revell-Apollo zusammengebaut hat und lästert, dass die ja gar nicht fliegen kann und sowieso das Plastik viel zu schnell schmilzt. Man darf gespannt sein.

[1] Zu lesen hier:
http://forum.mysnip.de/read.php?27441,18854,18854#msg-18854
Ich wünsche spannende Unterhaltung.

Antworten:

Nun ja, das Problem, Fiktion (oder besser gesagt, künstlerische Auslegung) und Realität auseinanderzuhalten, ist bei den VT'lern schon länger ein gängiges welches. Ich erinnere da nur an den berümten Landekrater unter dem LEM, der gefälligst dort zu sein hat, weil es eine NASA-Illustration 5 Jahre vor der Mondlandung so gezeigt hat. Es wird anhand dieser Illustration geschlussfolgert, darauf beharrt und ganze "Argumentationsketten" darauf aufgebaut, Marke "die Illustration gibt mehr die Wirklichkeit wieder als die Wirklichkeit selber, basta!". Das ist im Prinzip auch nichts anderes als das, was die Spinner mit dem Apollo13-Film betreiben.

Nein, ich glaube nicht, dass die Spinner noch einen Unterschied erkennen. Wenn ich mich schon wieder mal in die Denke der Spinner hineinversetzte, so ist dieser Sprung für ihren Verstand durchaus nachvollziehbar, denn immerhin ist für sie die gefakte Mondlandung jenseits aller Zweifel, für sie IST es im Studio nachgedreht, und stehen damit alle aufgenommenen Fotos, Filme, Audiomitschnitte und dergleichen auf gleicher Stufe wie ein Hollywood-Spielfilm. Dieses oberste Festsetzung hat sich in ihre Rübe eingebrannt, von dort aus wird alles weitere abgeleitet, und sei es für jemanden mit einem beweglicheren Geist noch so hirnverbrannt. An dem Grundsatz, dass es von vorne herein gefälscht sei, ist nicht zu rütteln. Daraus ergibt sich bei den Spinnern automatisch alles weitere.

von soriac - am 26.12.2008 20:14
Frohe Weihnachten alle!

@ M1ke und Soriac
Schwalbes A13-Eintrag haben wir hier schon kurz angerissen:
http://forum.mysnip.de/read.php?6903,1075588,1080234#msg-1080234
http://forum.mysnip.de/read.php?6903,1075588,1080803#msg-1080803
http://forum.mysnip.de/read.php?6903,1075588,1081208#msg-1081208
Es lohnt sich eigentlich nicht auf diesen Mist noch weiter einzugehen. Die Absonderungen von Martinus sind noch eine gewisse Herausforderung, bei Schwalbe ist es nicht mal das. Ihr beiden seid ja noch nicht so lange hier, daher die Info, dass wir mit Schwalbe schon letztes Jahr im Forum von mondlandung.pcdl.de diskutiert haben >LinkTeil 1Teil 2

von Susanne Walter - am 26.12.2008 21:02
Zitat
m1ke
Zu lesen hier:
http://forum.mysnip.de/read.php?27441,18854,18854#msg-18854
Ich wünsche spannende Unterhaltung.


OK. Einmal geb ichs mir noch

Zitat

Wer dieses Bühnenstück erfunden hat, wird ja kurz angezeigt zu Beginn:


Ja klar. Der Film beruht auf dem Buch 'Lost Moon' von Jim Lovell und Jeffrey Kluger. Was ist daran aussergewöhnlich. Viele Filme beruhen auf einer Buchvorlage. Solltest du übrigens mal lesen, ist gut gemacht, spannend und sehr informativ.

Zitat

Masern ... Ein kindischer Vorwand, denn der Schauspieler hat einen anderen, ganz


Was ist daran kindisch? Das dem so war, lässt sich in jeder A-13 Doku nachlesen, die es längst vor dem Film "Apollo 13" gab.

Zitat

Die Actors ziehen sich an für den Start und schlüpfen in ihre „Raumanzüge“.
Diese Anzüge sind wirklich eine Meisterleistung der Schneiderkunst ala Hollywoodkostümverleih an sich.


Da hat er allerdings recht. Die Anzüge sind tatsächlich toll nach den Originalen nachgeschneidert. Aber: Heißt das jetzt, nur weil eine Filmfirma in ihrem Kostümfundus ein paar Gladiatorenkostüme hat, dass es Cäsar nie gegeben hat?

Zitat

Die Aufnahmen vom Start sind dann natürlich sehr einfach gemacht worden. Da ist wirklich nichts von Zeichentrick ersichtlich.

Zeichentrick ist das natürlich nicht. Heutzutage nimmt man CGI dazu (Computergrafik). Na klar. Wo bitte soll man 1995 Aufnahmen von einer startenden Saturn-V in Kinoqualität und aus dem Blickwinkel den sich der Regisseur vorstellt herkriegen? Denk doch mal ein bischen nach, bevor du Unsinn von dir gibst!

Zitat

Der Aufwand, um diese Aufnahmen in echter (?) Schwerelosigkeit zu machen, ist anscheinend gar nicht so groß.


Der Aufwand ist tatsächlich gar nicht so hoch. Das Zauberwort heisst Parabelflug. Du packst die Kulisse in eine 737, und bei jeder Parabel kriegst du 20 oder 30 Sekunden Schwerelosigkeit. Das konnte man auch in den 60-ern, so hat mn bei der Nasa eine Menge Zeugs auf Tauglichkeit bei Schwerelosigkeit getestet. Aber: Wenn du mehrere Minuten Schwerelosigkeit ohne Filmschnitt wie in den Originalaufnahmen zeigen willst, dann geht das so nicht. Da gibts nur eien Möglichkeit: Du musst zumindest in ein Orbit.

Zitat

Was für Stümper diese Raumfluzeugkonstrukteure doch sind!

Hast du eigentlich schon mal nachgelesen, wie die Apollo-13 Panne zustande gekommen ist? Ist alles genau dokumentiert worden.

Zitat

Klebeband kommt nun ins Spiel!


Ja und? Seit wann gibt es Zweifel, dass man mit Klebeband unter atmosphärenbedingung aber in Schwerelosigkeit kleben kann? Ich denke nicht, dass sich die Klebeschicht von fehlender Gravitation beeeindrucken lässt.

Zitat

Was das wirklich für ein Zeug war, wissen wir bis heute nicht


Du meinst: du weißt das nicht! Der Rest der Menschheit weiß das sehr wohl.

Zitat

Und da haben die Apollo-13-Macher schwer übertrieben. Sehr schwer. Unglaublich schwer.


Hast du recht. Hört man sich auf der DVD den Kommentar von Jim Lovell dazu an, so sagt er selber, dass das Menöver weit weniger spektakulär war als im Film gezeigt. Aber hey: Das ist ja schliesslich auch keine Dokumentation sondern ein Spielfilm, der an der Kasse Geld einspielen muss. Ein wenig Dramatik, kann man dem Regisseur schon zugestehen.

Zitat

Dann wird der Kurs von Hand korrigiert mit der Erde im Kabinenfenster als Orientierungshilfe! Es geht zwar objektiv nicht,


Doch, das geht objektiv schon. Vor allem weil Kurskorrektur im wesentlichen 'Beschleunigen' oder 'Abbremsen' bedeutet. Alles andere erledigt Herr Newton. Das Raumschiff stabil ausrichten, die Triebwerke für eine berechnete Zeit zünden und so eine definierte Geschwindigkeitsmenge aufbauen oder vernichten. Ist zwar nicht trivial, aber nicht unmöglich.

Zitat

Sehr gelungen auch die dabei gemachten Studio-Live-Aufnahmen:


In der Tat: sieht wirklich hübsch aus. Aber hey! Das ist ein Spielfilm und keine Live-Aufnahme.

Zitat

Macht doch nichts, dass das Hitzeschild ein wenig angekratzt ist. Das ist trotzdem perfekt


Ein angekratzter Hitzeschild wäre sowas von egal. Der ist sogar so gebaut, dass er sich im Laufe des Eintritts abschmilzt und auflöst. Das ist nämlich das Prinzip, nachdem die Energie abtransportiert wird!

Fatal wäre es allerdings gewesen, wenn er sich aus seiner Halterung losgerissen hätte. Und nachdem niemand mit Sicherheit wusste, ob die Halterung nicht auch beschädigt wurde, war das keineswegs so klar, dass er halten würde.

Zitat

Die Wiederaufnahme des Funkverkehrs erfolgt ungewohnt spät. Na ja, Spannung muss schon sein,


Die Wiederaufnahme folgte auch in der Realität ungewöhnt spät. Fazit: So ziemlich alles was du dem Regisseur als 'Spannungselement im Film' unterstellst, ist auch in Wirklichkeit so passiert. Nur die Dinge, die tatsächlich erfunden waren, hast du nicht erkannt. Was sagt uns das?

Zitat

Und sofort sind die Zurückgebliebenen auf der Erdoberfläche da - wie klein die Erde doch ist - so was leicht zu Treffendes:


Die Leute konnten rechnen!
Bereits beim Einschuss in die Transferbahn auf dem Mond wird vorausberechnet, wann und wo die Kapsel landen wird! So einfach ist das.
Du hast völlig falsche Vorstellungen davon, wie man zum Mond und zurück 'fährt'. Das ist mehr ein Fallen als ein bewusst gesteuertes Fahren. Niemand muss auf der Bahn vor einem Lenkrad sitzen und daran drehen, wie wenn er einparken muss. Das ist wie bei einer Kanone oder einem geworfenem Stein. In dem Moment, in dem die Kanone abgefeuert wird bzw. der Stein geworfen wird, steht fest wann und wo das Geschoss/Stein einschlagen wird.


Aber irgendwie ist das eines der größten Komplimente, die man Tom Hanks machen kann: Das die Leute diesen Spielfilm mit der Realität verwechseln und ihn für eine Dokumentation halten.
Und nein, es war nicht Tom Hanks, der mit Apollo-13 gefolgen ist.

von Kallewirsch 2 - am 27.12.2008 11:18
... aber nicht die Phantasie!

>Hat die >NASA< den Planeten X gelöscht.

von Susanne Walter - am 28.12.2008 16:57
Oha... Gleich rausrennt und die Sterne nachzählt, nicht das noch einer fehlt...

Ups.. SORRY hab vergessen daß man ja nicht draußen am Himmel zählen darf, sondern bei Google. Der Himmel ist ja nicht real genug... :)

von Brainstorm64 - am 29.12.2008 16:39

... und noch mehr kalter Kaffee

Langsam, immer langsam!

Das war doch ein Rätsel, nach dem Motto "finde den Fehler". Der Autor hat lediglich des T&eufels Advokaten gespielt.

Zitat

Николай, Валерий и Гогинсон получают обещанные призы - сборники мультфильмов «Гора самоцветов». Присылайте свои контакты для связи по адресу lagovskiy@kp.ru.


Gestern bereits wurde die Antwort veröffentlicht:

[[url=http://translate.google.de/translate?hl=de&ie=UTF-8&u=http%3A%2F%2Fvolgograd.kp.ru%2Fdaily%2F24222.5%2F423879%2F&sl=ru&tl=de&history_state0=]Google-Übersetzung[/url]]



von Astronot - am 30.12.2008 08:17

Re: Langsam, immer langsam!

Hi Not,

Zitat

Das war doch ein Rätsel, nach dem Motto "finde den Fehler".

Vielleicht sollte ich die Texte, die ich verlinke, erst mal lesen. Im badstronomy-blog steht es ja auch so ;-)

Susanne

von Susanne Walter - am 30.12.2008 09:59
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.