Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Mondlandung oder ein gigantischer Schwindel?
Beiträge im Thema:
19
Erster Beitrag:
vor 9 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 9 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Susanne Walter, Kallewirsch 2, soriac, Ronny, Brainstorm64, klauwin, m1ke, Gelmir, Ullerich

Neueste Forschungsergebnisse

Startbeitrag von Ronny am 06.01.2009 18:07

Hallo,

zum Jahresende habe ich einen neues Heft meiner neuesten Forschungsergebnisse zusammengestellt. Die Themen befassen sich diesmal nicht mit der gefälschten Mondlandung. Die Schwerpunkte liegen in der Endstehung des Universums, der Planeten und vorallem des Mondes. Für nur 6,99¤ + Porto 1,45¤ sende ich allen Interessenten eine Kopie zu. Bei Interesse einfach auf dies Thema antworten.

Danke und liebe Grüsse Ronny

Antworten:

Jau Ronny,

ein 15jähriger erklärt die Entstehung des Universums, der Planeten und des Mondes.
Damit kannst du sicher 10jährige Zahnspangenträgerinnen beeindrucken, aber nicht uns.
Versuch es mal hier: >Freigeist-Forum

von Susanne Walter - am 06.01.2009 19:10
Hi Susi,

Zitat
Susanne Walter
ein 15jähriger erklärt die Entstehung des Universums, der Planeten und des Mondes.

Früh übt sich, was einmal der Nachfolger vom Geislein und Konsorten werden will. :biggrins:

Ulrich


von Ullerich - am 07.01.2009 13:44
Zitat
Susanne Walter
Damit kannst du sicher 10jährige Zahnspangenträgerinnen beeindrucken, aber nicht uns.



Ach ich bin immer wieder beeindruckt, wie viel Unsinn auf so ein Blatt Papier passt. Aber Geld werde ich dafür nicht ausgeben.
Aber ich biete Ronny einen Deal an: Schick mir das Material kostenlos zu. Wenn ich keinen Fehler finde, keinen Einzigen, dann bezahle ich das doppelte von dem was Du oben genannt hast. Wenn Fehler drin sind, muß ich nichts zahlen.

von Brainstorm64 - am 07.01.2009 14:58
Mich würde insbesondere auch interessieren, was Ronny zu der Annahme bringt, das Shoemaker/Levy den Jupiter fast gezündet hätte.

Shoemaker/Levy waren Peanuts zu dem was Jupiter in den langen Jahren seiner Geschichte so alles passiert sein dürfte. Und in keinem einzigen Fall wurde er gezündet.


von Kallewirsch 2 - am 07.01.2009 15:50
Zitat
Susanne Walter
Damit kannst du sicher 10jährige Zahnspangenträgerinnen beeindrucken, aber nicht uns.


Bring ihn doch bloß nicht auf solche Ideen :eek: . Diese 10jährigen Zahnspangenträgerinnen glauben diesen Mist dann vielleicht sogar und erleiden somit schweren Schaden an ihrer Allgemeinbildung :( .

Gelmir

von Gelmir - am 07.01.2009 16:06
Leider kann ich das Material nicht vorweg schicken. Ich habe die ganzen Weihnachtsferien, vorallem Nachts, damit verbracht das Material zu erstellen, ordnen und abzuheften.
Werde es im nächsten Astrounterricht in meiner Schule vorstellen. Hatte schon 2008 im Januar ein Projekt ,zu unseren planmässigen Projektwochen, über die Mondlandung(slüge) veröffenlicht und habe genau den richtigen Tenor gefunden. Alle, auch unsere Lehrer, waren begeistert.

Deshalb seit nicht böse. Gute Arbeit sollte auch was wert sein.

Danke euer Ronny

von Ronny - am 07.01.2009 17:31
Hi Kallewirsch,

Zitat

Mich würde insbesondere auch interessieren, was Ronny zu der Annahme bringt, das Shoemaker/Levy den Jupiter fast gezündet hätte.

Echt, hat er das geschrieben? Jetzt werde ich aber auch neugierig.
Das wäre doch schon der erste Fehler und Brainstorm bekommt das Material umsonst. ;-)

Susanne

von Susanne Walter - am 07.01.2009 17:46
Hi Ronny,

Zitat

Ich habe die ganzen Weihnachtsferien, vorallem Nachts, damit verbracht das Material zu erstellen, ordnen und abzuheften.

„Nichts ist schrecklicher als eine tätige Unwissenheit.“ Johann Wolfgang von Goethe


Zitat

Hatte schon 2008 im Januar ein Projekt ,zu unseren planmässigen Projektwochen, über die Mondlandung(slüge) veröffenlicht und habe genau den richtigen Tenor gefunden. Alle, auch unsere Lehrer, waren begeistert.

Glaube ich nicht! Kannst du mir bitte deine Schule nennen und die Lehrer. Ich würde gerne mal mit ihnen sprechen.

Susanne


von Susanne Walter - am 07.01.2009 17:51
Zitat
Ronny
Deshalb seit nicht böse. Gute Arbeit sollte auch was wert sein.


Da hast du absolut recht. NIcht falsch verstehen. Ich weiß du bist Schüler und ich finde es absolut begrüßenswert, wenn sich unser Nachwuchs mit Naturwissenschaften beschäftigt. Aber bitte mach nicht den Fehler zu glauben, ausgerechnet du könntest eine naturwissenschaftliche Revolution auslösen.

"Sie haben über Newton gelacht, sie haben über Einstein gelacht."
"Schon. Aber sie haben auch über Bozo den Clown gelacht."

Auf jeden Wissenschaftler der zu unrecht ausgelacht wurde kommen Millionen die völlig zu Recht ausgelacht wurden.

von Kallewirsch 2 - am 07.01.2009 17:52
Zitat
Susanne Walter
Echt, hat er das geschrieben? Jetzt werde ich aber auch neugierig.


>>>Click

von Kallewirsch 2 - am 07.01.2009 17:54
Nun, wenn Deine Ergebnisse richtig und fehlerfrei sind, dann bekommst Du von mir auch Dein Geld. Sogar doppelt so viel wie von Dir gefordert. Dir ist sicher klar, daß ich das auch durchziehen muß. Wenn ich hier keinen Fehler finde, dann kann ich da nicht raus. Denn wenn ich falsche Versprechungen mache, kann ich mich hier nicht mehr sehen lassen. Also kein Risiko für Dich.
Eine Ablehnung wie jetzt kann ich nur so werten, daß Du genau weißt, daß Du Fehler in der Arbeit hast. Eine fehlerhafte Arbeit ist aber dann auch kein Geld wert.

von Brainstorm64 - am 07.01.2009 18:00
Respekt, dass du dir das gemerkt hast ;-)
Ich hatte es auch gelesen, in Erinnerung ist mir aber nur geblieben, dass es konfuser Alien-Mist war.

Susanne

von Susanne Walter - am 07.01.2009 18:13
Dann hättest du eine Chance vertan, dein Geschriebenes korrekturlesen zu lassen. Ebenso verhinderst du, dass Gegenstimmen zu deinem "Aufsatz" angesprochen werden. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Lehrer über ein solches Vorgehen begeistert wären (meine waren es damals jedenfalls nicht, wenn ich einen Aufsatz, insbesondere zu wissenschaftlichen Themen, zu einseitig verfasst habe). Das gepaart mit deinen leider schon berüchtigten, wenig fundierten "Berichten" über hohle Monde, Atlantis oder Mondlandungen der Nazis, und deinem nicht gerade bescheidenen Bild über deine Person lassen mich stark an deiner Darstellung zweifeln.

von soriac - am 07.01.2009 18:13
Zitat
Susanne Walter
Respekt, dass du dir das gemerkt hast ;-)


Zu Unrecht.
Ich hatte nach Ronny gegoogelt, weil ich wissen wollte was seine 'Forschung' denn eigentlich sei.
Mit "Ronny Mondlandung" wurde ich fündig.


von Kallewirsch 2 - am 07.01.2009 18:34
Klingt ja spannend, aber dazu habe ich schon ein "Was Ist Was" Buch. Was macht deinen Text so großartig? Poste doch mal einen Ausschnitt oder den Klappentext. Gäbe es auf Amazon nur die Titel ohne weitere Infos wären die auch schon pleite..

von m1ke - am 07.01.2009 19:04
Hi M1ke,

oh nein, das ist kein guter Vergleich. "Was Ist Was" ist zwar für Kinder, aber auf dieser Ebene sehr niveauvoll. Das gilt nicht für Ronny "Forschungsergebnisse": >>>cklick

von Susanne Walter - am 07.01.2009 19:39
Na, wer weiss, vermutlich ist das, was in den WiW-Büchern steht, doch ebenfalls von der Wissenschaftsmafia verfälscht worden, um die armen Kinder absichtlich unwissend zu halten. Ist alles eine gigantische Verschwörung, die nicht so genannt werden darf ;-)

Oh, habe ich jetzt wieder eine neue sensationelle Enthüllung der Deppen vorweggenommen? So'n Pech aber auch :cheers:

von soriac - am 07.01.2009 20:36
Zitat
Ronny
Deshalb seit nicht böse.


Normalerweise schreibe ich ja nichts zu Rechtschreibfehlern (kann ja jedem mal passieren), aber bei soviel Selbstüberschätzung kann ich doch nicht widerstehen.

1. Du solltest "seid" und "seit" auseinanderhalten

2. Wenn Du uns etwas vom Anfang des Universums verzählen willst, dann ist ENDstehung falsch...


von klauwin - am 08.01.2009 08:59
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.