Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Mondlandung oder ein gigantischer Schwindel?
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 9 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 9 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Ulrich, Valentin_, Brainstorm64, Klaus-B, silvio

Lust auf neue Themen?

Startbeitrag von Ulrich am 03.03.2009 21:32

Hallo,

wer hat Lust, auch mal über etwas anderes als Apollo und die Mondlandungen zu klönen?

Die Themen die mich interessieren würden, habe ich mal auf diesem Board eingetragen:
Hier der Link

Weitere Themen werden gerne genommen.

Das Board ist noch im Probelauf.
Es läuft auf dem Server meines Providers und ist damit frei konfigurierbar und werbefrei.

Grüße
Lipi











Antworten:

Generell klingt das interessant. Auch die Themenauswahl.
Nur ob die Wenigen User die bisher hier im Forum rumlaufen, ein Forum mit so vielen Themenbereichen wirklich füllen können? Nicht daß es dann dort so geht, wie bei Juest...

von Brainstorm64 - am 04.03.2009 07:50
Hi Lipi

na ja, da ist natürlich ordentlich Konkurrenz, so "Raumcon" etc.
Hier in den zwei Mondlande(lüge) - Foren ist man seit langer Zeit spezialisiert.

Aber wenn du es als zweites Forum neben diesem laufen lassen willst, zur Probe mal, warum nicht.

Ich würde dann unbedingt noch einen Thread eröffnen:
"Ausserirdisches Leben".

:cheers:

von silvio - am 04.03.2009 07:55
Zitat
silvio
Ich würde dann unbedingt noch einen Thread eröffnen:
"Ausserirdisches Leben".


Ein Unterforum "Weltraum allgemein" wo eben alles zum Thema Raumfahrt und Weltraum diskutiert werden kann, was jetzt nicht direkt in die anderen Foren passt wäre wohl sinnvoll.

Eventuell noch ein Forum für sonstige Wissenschaftsthemen.

von Brainstorm64 - am 04.03.2009 10:46
Hi,

Zitat

Nur ob die Wenigen User die bisher hier im Forum rumlaufen, ein Forum mit so vielen Themenbereichen wirklich füllen können?


das Thema "Mondlandungen" ist ja sehr speziell, weshalb sich auch nicht so viele User hierher verlaufen. Vielleicht läuft das mit dem zweiten Board ja gut an, mal abwarten.

Lipi

von Ulrich - am 04.03.2009 19:08
Hi Lipi,

leider muss man sich in deinem Forum anmelden. Ich habe schon soo viele Forenlogins, dass ich mir ungerne noch neue zulege :(

Zu deinem Klimabeitrag: Deine Rechnung ist sachlich nicht richtig...

Viele Grüße

-- Valentin



von Valentin_ - am 04.03.2009 22:00
Hi, Lipi, und alle anderen,

gute Idee, da wäre ja noch das zweite Forum, das ja über Deine Navigationsleiste erreichbar ist. [Link]

Leider ist da nicht viel los, obwohl es für (fast) alles offen ist, und ich einige aktuelle Themen angeschnitten hatte.

Immehin hat sich auch unser Roman dahin verlaufen :D

Gruß

Klaus
:cheers:

von Klaus-B - am 04.03.2009 23:16
Hi,

Zitat

Zu deinem Klimabeitrag: Deine Rechnung ist sachlich nicht richtig...


warum?

Grüße
Lipi

von Ulrich - am 05.03.2009 15:11
Sorry, dass ich es so sagen muss. Aber das was du da machst ist eine Milchmädchenrechnung.

Die EU hat zum Ziel gesetzt, die anthropogene Emission von CO2 bis 2020 auf ein Niveau zu senken, welches etwa 80% des Ausstoßes im Jahr 2005 entsprechen würde. Zu diesem Zweck wurden den Mitgliedstaaten Vorgaben gemacht, wobei Deutschland mit seinen 14% im EU-weiten Vergleich gar nicht so schlecht da steht. Ohne staatliche Regulierung würden die Emissionen nach allen statistischen Schätzungen sogar weiter ansteigen, d.h. die erwartete Einsparung an CO2 ist sehr viel größer als 20%.

Zwischen anthropogener Emission und der Änderung des CO2 Gehalt in der Atmosphäre besteht dagegen ein schwieriger, nichtlinearer Zusammenhang, welcher auch nicht abschließend geklärt ist. Es ist ja nicht so, dass nur der Mensch CO2 produziert - in der Tat ist unser Anteil gerade mal ein Zehntel der natürlichen Produktion! Andererseits wird ein erheblicher Anteil dieses Gases auch wieder abgebaut - bei steigendem Gehalt und steigender Temperatur sogar mehr als vorher.

Du kannst dir das vorstellen wie bei einer Badewanne mit gezogenem Stöpsel. Gleichzeitig läuft das Wasser ein. In gewissen Maße reguliert sich das System selbst, denn wenn der Wasserstand höher wird, erhöht sich der Fluss durch das Abflusssieb. Mit kleinen Drehungen am Wasserhahn kann man den Wasserstand aber stark heben oder senken.

Deine Rechnung enthält also zwei fehlerhafte Annahmen:

1) Es geht nicht darum, den jährlichen Zuwachs ab Emissionen um 14% zu kürzen, sondern darum den Trend umzukehren, d.h die Emissionen zu senken.

2) Die Steigerung des CO2 Gehalts wird gleichgesetzt mit der Steigerunsrate des Ausstoßes.

Ich denke zwar auch nicht, dass die 20% Senkung - sofern diese überhaupt erreicht wird - unser Weltklima allzu stark beeindrucken wird. Aber früher oder später werden wir unser Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen ohnehin vermindern müssen. Dann lieber früher als später.

Abgesehen davon finde ich die Aussage, es würden 100.000 Arbeitsplätze verloren gehen, etwas gewagt. Aber von Volkswirtschaft habe ich leider wenig Ahnung.

Viele Grüße
-- Valentin


von Valentin_ - am 05.03.2009 17:08
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.