Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Mondlandung oder ein gigantischer Schwindel?
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Toni, Susanne Walter, silvio

Mond entfernt sich von der Erde ... tatsächlich ?

Startbeitrag von Toni am 16.05.2009 08:44

Hallo,

Laut systematischen Laserentfernungsmessungen seit 40 Jahren soll sich der Mond pro Jahr um die 4 cm von der Erde wegbewegen.
Nun stellt sich die Frage, wie man sicher sein kann, daß dem tatsächlich so ist ?

Der Mond ist im Perigäum 363000 km von der Erde entfernt und im Apogäum 405000 km.
Das heißt wir haben hier eine Abstandsvariation von 42000 km !
Wie stellt man sicher, daß für die Laser-Entfernungsmessung immer die perfekt idente Bahnposition des Mondes getroffen wird ?
Stichwort u.a. Apsidendrehung !

Anhand welcher Daten hat man die Sicherheit, daß die Position des Messlasers auf der Erde und jene des Reflektors auf der Mondoberfläche in der "Höhe" im Millimeter-Bereich konstant bleiben ?
Kennt man die Vertikalbewegungen an den Standorten für Laser und Reflektor und werden diese bei der Erde-Mond- Entfernungsmessung miteingerechnet ?

Bin gespannt auf die Antworten !


Grüße
Toni


As we leave the Moon at Taurus-Littrow, we leave as we came and, God willing, as we shall return, with peace and hope for all mankind." - Gene Cernan, Apollo 17, December 13, 1972

Antworten:

Hi Toni,

ja, alles muss mit eingerechnet werden!
Die Mondbahn ist nicht nur eine Ellipse, es gibt noch mindestens 30 weitere Einflüsse.
Die meisten Bahnstörungen sind periodisch und überlagern sich daher.
http://www.wfs.be.schule.de/pages/Mondbeobachter/Mondpro403.html
http://www.astro.uni-jena.de/Teaching/Praktikum/pra2002/node144.html

Es ist aber nicht nur die Mondbahn, die bei diesem Anspruch an Messgenauigkeit eine Rolle spielt. Auch die Drehung und Bahn der Erde, die Gezeitenhübe der Kontinentalplatten und relativistische Effekte >Linklink

von Susanne Walter - am 16.05.2009 09:33

Ja, ja, ja !

Susi schrieb:

Zitat

Das kann man als Laie nur anzweifeln oder bestaunen


Nein, eigentlich nicht.
Aber es ist so, dass die Wissenschaft eben auf einem verdammt hochen Level ist, und das muss man einfach anerkennen.
Oder an die paar Bezweiflungsfuzzis:

Wir sind viel besser als viele glauben.

Der heutige Wissensstand in allen Bereichen der Forschung ist tatsächlich.. äh atemberaubend.
Und er vergrössert sich täglich.
Aber scheinbar ist das für einige Zeitgenossen nicht nachvollziehbar, daher der Zweifel, der ja nur auf "natürlichen" Abwehrreflexen beruht.
Wir müssen uns alle mehr informieren, mehr mitlesen, mehr mitmachen an der nach vorne offenen Forschung.Nur so gehts.Nur so werden wir die vielen Probleme meistern, die gleichzeitig mit dem grösserem Wissensstand auf uns warten.

Aber ich will auch noch was anderes sagen:

Verdammt noch mal: Wir haben viele tausende Wissenschaftler auf der Welt die das Vertrauen der Bevölkerung verdienen. Sie ermöglichen uns das Überleben auch in der Zukunft; sei es auf dem Gebiet der Biologie, Ökologie, Medizin, Raumfahrt und so weiter.

Gut, Vertrauen ist gut, Kontrolle besser. Es ist kompliziert. Wir müssen immer auf diesem Grat wandern und hoffen, dass wir nicht abkippen.

Anderseits ist das doch auch aufregend und hochinteressant.

Ein dreifaches Hoch auf die Forschung !

:cheers:

von silvio - am 16.05.2009 12:46

Monddrift

Hallo Susanne,

Vielen Dank für die interessanten Links zum Thema.
Werde mal versuchen, mich da einzulesen.
Das scheint ja verteufelt kompliziert zu sein, um zu so einer Genauigkeit der Entfernungsbestimmung zu kommen.
Nichtsdestotrotz halte ich es für ziemlich wahrscheinlich :D, daß die Methoden und Verfahren dazu stimmen.


Schöne Grüße
Toni



As we leave the Moon at Taurus-Littrow, we leave as we came and, God willing, as we shall return, with peace and hope for all mankind." - Gene Cernan, Apollo 17, December 13, 1972

von Toni - am 16.05.2009 20:43

Re: Monddrift

Okay Toni,

wenn du etwas neues herausgefunden hast, lass es uns wissen ;-)

Grüße
Susanne

von Susanne Walter - am 18.05.2009 20:36
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.