Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Mondlandung oder ein gigantischer Schwindel?
Beiträge im Thema:
17
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Susanne Walter, soriac, Harald Kucharek, Kallewirsch 2, Manfred_B, Klaus-B, Ulrich, Toni, Brainstorm64, Gelmir

40 Jahre Apollo 10

Startbeitrag von Susanne Walter am 18.05.2009 16:07

heute vor 40 Jahren ist Apollo 10 zum Mond gestartet:
http://www.nasa.gov/externalflash/apollo40/
http://de.wikipedia.org/wiki/Apollo_10
http://history.nasa.gov/ap10fj/

















mehr Bilder in http://www.apolloarchive.com/apollo_gallery.html

So sehen die Apollo-Astronauten heute aus: http://www.spaceychick.com/astrome/index.htm
Tom Stafford sieht schon echt alt aus: >Bild

Antworten:

Zitat
Susanne Walter
Tom Stafford sieht schon echt alt aus: >Bild


von Brainstorm64 - am 18.05.2009 18:29
Hi Brain,

Zitat

Also ganz ehrlich, ich denke mal der sieht nicht nur alt aus, aller wahrscheinlichkeit nach ist er es auch.

Als ich das geschrieben habe, wußte ich, dass es entsprechend kommentiert wird ;-)
Ich finde, Tom sah 1969 schon älter aus als die anderen. Schau mal: >BildJohn GlennAl WordenA8-Crew

von Susanne Walter - am 18.05.2009 19:07

Dumme Frage..

... ist eigentlich bekannt, wo Snoopy abgeblieben ist?
Laut NASA wurde er nach Abtrennung vom CM auf eine Umlaufbahn um die Sonne geschickt. Ist Irgendetwas bekannt, wo er sich jetzt befindet oder ist er auf Nimmerwiedersehen verschollen?

Gruß Manfred


von Manfred_B - am 18.05.2009 19:40

keine dumme Frage ...

... aber ich kann sie dir nicht beantworten. Ich setze auf Harald ;-)

Susi

von Susanne Walter - am 18.05.2009 19:53

Re: keine dumme Frage ...

Keiner kann sagen, wo Snoopy ist, höchstens den möglichen Aufenthaltsraum. Vor ein paar Jahren kehrte ja die S-IVB von Apollo 12 für ein paar Orbits in das Erde-Mond-System zurück, um dann wieder durch die Mondschwerkraft in eine Sonnenumlaufbahn geschleudert zu werden. Die Bahndaten passten damals, was aber natürlich nicht heisst, dass man dies damals im voraus hätte berechnen können. Eine Spektralanalyse gab dann Sicherheit. http://de.wikipedia.org/wiki/Apollo_12#Verbleib_der_S-IVB-Stufe

Vielleicht passiert ähnliches mal mit Snoopy. Und dann wird man die Bahn wahrscheinlich genau genug berechnen können, um die Wiederkehr vorhersagen zu können. Dann könnte man mit nem Ionentriebwerk hinfliegen, das Ding in eine hohe Erdumlaufbahn bringen und bei Gelegenheit mal nach unten bringen. So eine LM-Oberstufe ist nicht allzu groß und schwer.

von Harald Kucharek - am 19.05.2009 07:10

Re: keine dumme Frage ...

Zitat
Harald Kucharek
die S-IVB von Apollo 12 für ein paar Orbits in das Erde-Mond-System zurück, um dann wieder durch die Mondschwerkraft in eine Sonnenumlaufbahn geschleudert zu werden. Die Bahndaten passten damals, was aber natürlich nicht heisst, dass man dies damals im voraus hätte berechnen können. Eine Spektralanalyse gab dann Sicherheit. http://de.wikipedia.org/wiki/Apollo_12#Verbleib_der_S-IVB-Stufe


Wie erklären eigentlich unsere Verschwörer die Wiederkehr der S-IVB (sofern sie wissen, was das eigentlich ist)?


von Kallewirsch 2 - am 19.05.2009 09:54

Re: keine dumme Frage ...

Zitat
Kallewirsch 2
Wie erklären eigentlich unsere Verschwörer die Wiederkehr der S-IVB (sofern sie wissen, was das eigentlich ist)?


Ich darf mal raten? Eigentlich gibt es da zwei häufig genutzte "Ausreden", die man auch jetzt wieder anwenden könnte: entweder ist das Teil nachträglich dort hochgebracht worden (respektive ein Teil der Ausrüstung, mit der man damals den Betrug durchführte, also Funkrelaisstation, Spiegelaufstellautomat usw.) oder das ist wieder alles nur gelogen, die Astronomen beeinflusst/betrogen/bestochen/bedroht, damit die so was behaupten, was doch garnicht da ist.

Erstere Fall wäre was für unseren Roman, insbesondere die Version, dass das ein Überbleibsel einer unbemannten Raumsonde wäre. Letztere Fall ist natürlich ideal für unseren Ritter der traurigen Gestalt, bestimmt könnte er aus dem Stehgreif irgend eine mathematische Formel (Kreisgleichung beispielsweise, oder binomische Formeln) aus dem Ärmel schütteln, die seiner Auslegung nach beweisen würden, dass eine solche Flugbahn völlig unmöglich wäre und ein solches Objekt am Himmel daher genauso unmöglich wäre wie die ISS :-)

von soriac - am 19.05.2009 10:18

Die Generalprobe ...

Hallo,

Hätte Snoopy von der mitgeführten Treibstoffmenge her eigentlich landen und in weiterer Folge wieder aufsteigen können, um das LOR auszuführen, wenns aus Notfallgründen unbedingt notwendig gewesen wäre ?
Also Durchführung einer außerplanmäßig vorgezogenen Apollo 11 Mission sozusagen ?


Grüße
Toni

von Toni - am 21.05.2009 18:53

Re: Die Generalprobe ...

Zitat
Toni
Hallo,

Hätte Snoopy von der mitgeführten Treibstoffmenge her eigentlich landen und in weiterer Folge wieder aufsteigen können, um das LOR auszuführen, wenns aus Notfallgründen unbedingt notwendig gewesen wäre ?
Also Durchführung einer außerplanmäßig vorgezogenen Apollo 11 Mission sozusagen ?


Grüße
Toni


Nö. Snoopy war nicht vollgetankt und wäre auch zu schwer gewesen. Erst beim nächsten LM hatten die Gewichtssparprogramme voll zugeschlagen

von Harald Kucharek - am 21.05.2009 19:37

Re: Die Generalprobe ...

Ich stell mir das irgendwie schei..e vor:
Da bist du so nahe drann und darfst dann nicht.

von Kallewirsch 2 - am 22.05.2009 09:52

Re: Die Generalprobe ...

Da waren sie aber nicht die einzigen. Ich hatte immer Mitleid mit den CM-Piloten, zu sehen, wie die anderen zwei in das LEM steigen und dort rumlaufen werden, wo man selber näher dran ist als praktisch jeder andere Mensch, dürfte auch nicht gerade erhebend sein. Aber ich schätze mal, auf den Missionen gab's genug zu tun, dass man keine Zeit hatte, darüber nachzudenken. Und auch Stafford und Cernan dürften während des Fluges die Gedanken ganz woanders, und zwar voll auf die Aufgabe gerichtet, gehabt haben, das Wehmütige kam wenn überhaupt, dann erst später.

von soriac - am 22.05.2009 16:20

Re: Die Generalprobe ...

Ich nehme mal an, jeder der ersten CM-Piloten wird sich mit dem Gedanken getröstet haben, bei einer späteren Mission selber über den Mond latschen zu dürfen. Das dann das Ende des Apollo-Programms relativ schnell kam, konnte man vorher vielleicht noch nicht so absehen.

Gelmir

von Gelmir - am 22.05.2009 17:56

Re: Die Generalprobe ...

Sag das mal Jim Lovell, der ist schließlich zweimal "umsonst" dorthin geflogen. ;-)


Lipi

von Ulrich - am 22.05.2009 20:46

Re: Die Generalprobe ...

Zitat

Sag das mal Jim Lovell, der ist schließlich zweimal "umsonst" dorthin geflogen

Eigentlich nur einmal! Beim erstem mal hatten sie ja kein LM dabei!

Klaus

von Klaus-B - am 22.05.2009 20:56

umsonst?

Zitat

Sag das mal Jim Lovell, der ist schließlich zweimal "umsonst" dorthin geflogen.

Umsonst? Und ich dachte ein Mondflug kostet Millionen. :D

Susi


P.S.: ein schlechter Witz am Tag ist erlaubt!

von Susanne Walter - am 22.05.2009 22:18

Re: Die Generalprobe ...

ja, aber er war der einzige, der zwei mal zum Mond flog und NICHT landete.

von Manfred_B - am 24.05.2009 11:27
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.