Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Mondlandung oder ein gigantischer Schwindel?
Beiträge im Thema:
29
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren
Beteiligte Autoren:
soriac, Der fragende Mensch, Susanne Walter, Dietmar Steinhaus, silvio, M1ke, Günther Hetzer [alt], Roman Erstling

Der schleichende Tod der Apollo-Foren

Startbeitrag von Roman Erstling am 22.08.2009 12:30

http://www.apolloprojekt.de : Letzter Beitrag von April !

http://www.mondlandung.pcdl.de : Anzahl wird geringer, zum Teil kein
Bezug mehr zum Thema "Mondlandung/ Mondlandungsfälschung"

http://www.apollo-projekt.de : Kritische Beiträge werden geblockt, immer mehr Spam
(der Spitzenreiter heißt Steinhaus) sorgt für zunehmende Langeweile.




Schönes Wochenende

Roman

Antworten:

Nein, nur vollständige Erblindung der Spinner

..zu welchen du nun mal gehörst. Beiträge von Freder als "kritische" welche zu bezeichnen, ist da nur der erste Fall, Juests Gestammel nicht wahrnehmen zu wollen ist auch nicht besser. Aber zumindest wird wieder eine goldene Regel zementiert: Leute, die die Mondlandung abstreiten, leben in einer Fantasiewelt. MK, der die ISS nicht sehen will, Freder, der sich einbildet, mit Newton die Welt erklären zu können, Juest, der noch nie irgend etwas in Zusammenhang bringen konnte, Ronny, der auch der Meinung ist, Wissenschaft wäre primär ein "unter-der-Dusche-ausdenken", und du, der du überall Anzeichen sehen willst, dass sich die Presse über die Mondlandung lustig machen würde oder gleich nächste Woche alles ans Licht kommt. In eurer Tagträumerei seid ihr euch alle gleich, inklusive dem Rest all der Spinner, die ich sonst noch so kennenlernen durfte, die glauben, es wäre alles nur erlogen, Mondlandung, 9/11, Titanic, überhaupt alles, was sie nicht verstehen und nicht verstehen wollen.

von soriac - am 22.08.2009 12:45
Hi Roman,

Zitat

http://www.apolloprojekt.de : Letzter Beitrag von April !

Ja, traurig nicht wahr? Die Realität, wenn sie auch noch so faszinierend ist, interessiert die Leute weit weniger als Verschwörungsspinnereien. Ich hatte das >hier

von Susanne Walter - am 22.08.2009 13:08
Hallo Roman,

endlich treffe ich mal auf jemanden, der sich auch nicht verblenden lässt, super!

Der neueste Vergleich der angeblichen Apollo 14 Landestelle Vergleich Apollo 14 Landestelle vor und nach der vorgeblichen Landung ist ja auch nur lachhaft. Auf dem angeblichen Mondbild des Lunar Orbiters sieht man ja deutliche Spuren, wahrscheinlich von der Vorbereitung des späteren Fälschens um uns nun diese "tollen" LRO Bilder 40 Jahre später vorführen zu können, also eine Verschwörung, die auf sehr lange ausgelegt ist.

Ich befasse mich noch nicht lange konkret mit Thema, wie sehr wir belogen werden, vielleicht kannst Du mir daher die folgenden Fragen beantworten bzw. mir sagen, wo ich Antworten finden kann:

1. Ist die Erdscheibe rund oder viereckig?
2. Wie dick ist die Erscheibe eigentlich?
3. Was ist am Rand der Erdscheibe, damit das Wasser nicht einfach herunterfließt?
4. Wie machen die NSA und ihre Unterabteilungen wie CIA und NASA das, das ich mit meinem Fernrohr die ISS sehen kann?
5. Was ist das Ziel derer, die mir immer sagen, schon in der Schule, dass die Erde eine Kugel sei?

Viele Grüße
Der fragende Mensch

von Der fragende Mensch - am 22.08.2009 15:17
Diese Fragen wurden schon lange beantwortet:
1) sie ist bananenförmig (wurde neben dem Beweis der Erdbebenverhinderung durch Tütenaufblasen gegeben)
2) ziemlich dick, auf jeden Fall mehr als 5 Meter, denn so tief ist bereits unser Keller
3) Magie natürlich
4) da du eine unglaublich wichtige Person bist (es gibt ja fast keine fragenden Menschen, nur Leute, die stumpf die Mondlandelüge glauben), sibd extra für dich schwarze Helikopterdivisionen abgestellt, die über deinem und MoonKnights Köpfe hinwegfliegen. Alternativ ist's ebenfalls Magie
5) das ist eine sehr langfristig angelegte Verschwörung. Sie hat ihren Ursprung bereits bei Eratosthemes. Wirklich gefördert wurde sie später von Newton, der damit seine Schwerkraftbehauptungen untermauern wollte. Irgendwann hat es sich verselbständigt, spätestens mit der Schiffahrt. Denn wenn so ein Schiff hinter dem Horizont verschindet, wurde es in wahrheit aufgebracht, gekapert und versenkt, und damit keiner Verdacht schöpfte, wurde halt das Märchen der runden Erde gepflegt.

Ein paar weitere offene Fragen bleiben aber dennoch
6) was ist so wichtiges auf dem Mond, dass eine so langfristige Täuschung überhaupt rechtfertigt? Immerhin sind ja sowohl die Russen, als auch Japaner und Chinesen daran beteidigt, ja selbst die Deutschen machen mit, obwohl sie doch ständig Gefahr laufen, dass ihre Reichsflugscheibenbasis entdeckt werden könnte?
7) wie schafft man es überhaupt, Menschen bereits von Kindesbeinen an dermassen zu täuschen, dass sie später mal nach einem entsprechenden Studium tatsächlich glauben können, es würde überhaupt so was wie Raketentriebwerke geben und sie könnten sogar noch, was besonders lächerlich ist, im Weltraum funktionieren?
8) Welcher Zusammenhang besteht darin, dass es genau 6 erfolgreiche Mondlandungen gegeben haben soll, dazu noch 7 erste Astronauten am Anfang des US-Raumfahrtprogrammes? Immerhin ist 6*7 ja bekanntlich 42, also wieso will man uns die entgültige Antwort nur so indirekt andeuten?

von soriac - am 22.08.2009 15:31
Das ist ja putzig:
Zitat

immer mehr Spam
(der Spitzenreiter heißt Steinhaus)


Ist irgendwie unangenehm, wenn jemand immer wieder auftaucht und Euch ironisch oder zynisch den Spiegel vorhält, nicht wahr? Genau das ist der Sinn meines Auftretens: Mit der gleichen Penetranz, in der Ihr unsinnigen Quark verbreitet, stereotyp darauf zu antworten. Wenn Dir das jetzt als Spam in´s Auge fällt, ist das ein erster Schritt zur Selbsterkenntnis. Ähnlich hat sich gestern Nacht auch Juest geäussert.

Sollte Hoffnung für Euch Hohlköpfe bestehen?

Hm ...

:winken:

von Dietmar Steinhaus - am 22.08.2009 15:46
Wobei ...

ist Spam nicht eigentlich unerwünschte Werbung für eigene Produkte oder Websites? Wo mache ich das denn?

Fragen über Fragen, die Klein-Roman hoffnungslos überfordern ... :aetsch:

von Dietmar Steinhaus - am 22.08.2009 15:53
Zitat
Dietmar Steinhaus
Wenn Dir das jetzt als Spam in´s Auge fällt, ist das ein erster Schritt zur Selbsterkenntnis.

Selbsterkenntnis? Mit Verlaub, das träumst du wohl.

Zitat

Ähnlich hat sich gestern Nacht auch Juest geäussert.

Juest und Selbsterkenntnis? Sicher, dass du nicht träumst?

Zitat

Sollte Hoffnung für Euch Hohlköpfe bestehen?

Die Typen und dann Hoffnung in einem Satz? OK, es ist deutlich: du träumst ;-)

von soriac - am 22.08.2009 15:56
Ich schäme mich ja so ...

von Dietmar Steinhaus - am 22.08.2009 15:58
Hi soriac,

täusche ich mich oder hast Du mich nicht ernstgenommen? Ich denke Du hast es nicht, weil Du wie die meisten Menschen glaubst, dass es Mond irgendwie in einer Form gebe, dass etwas auf seiner Oberfläche stehen könnte oder dass man da was akratzen könnte oder ähnliches.

Wie kommt man z.B. auf die Idee, die deutschen Reichsflugscheiben könnten dahin geflogen sein? Die würden doch wie alles andere an der Himmelhülle zerschellen, man kommt nicht in die Schalen des Himmels.

Was anderes ist die Dicke der Erdscheibe: Bei der Dicke bin ich mir bei mehr als 5 Meter sicher, weil ich schon in ein tieferes Loch geschaut habe, dass auf Meereshöhe war. Aber ob es 1000 Meter und mehr sind, kann ich nicht sagen, weil ich nicht weiß, ob der Förderkorb der Zeche wirklich so schnell fuhr, wie man das zumindest vor der Einfahrt bei der Besichtigung behauptet hat. - Jedenfalls war es unten in der Zeche sehr warm, da wüsste ich auch gern warum. Bei einer Kugel mit den behaupteten ca. 12000km Durchmesser mit Magmakern im Inneren würde ich das bei einer Tiefe von nur wenigen Prozenteilen dieses Durchmessers nicht erwarten.

Der Sinn dieser ganzen Lügen, die wir von Anfang lernen als wahr zu betrachten lernen, ist mir allerdings auch nicht ganz klar. Außerirdische Ausbeitung und/oder Ausbeitung durch eine geheime Herrscherkaste würden genau so gut funktionieren, wenn man uns die Wahrheit sagen würde. Denn ob es einen Mond wie Du meinst gibt oder nicht würde nichts daran ändern, dass wir Geld verdienen müssen, um was zu Essen kaufen zu können. Diese Ausbeutungshypothese, die einige als gegeben annehmen, scheidet daher als Begründung für mich aus. Auf dem Mond jedenfalls ist nicht zu finden, der wandert eben am Himmelsbogen entlang.

Eine sehr interessante Frage ist, ob auf der anderen Seite der Erdscheibe auch Menschen wohnen oder andere Wesen, die sich dieselben Fragen stellen wie wir. Wenn das so wäre, warum aber fallen sie dann nicht herunter?

Gruß
Der fragende Mensch

von Der fragende Mensch - am 22.08.2009 19:02
Hallo Sockenpuppe

der Scherzkecks schrieb:

Zitat

Eine sehr interessante Frage ist, ob auf der anderen Seite der Erdscheibe auch Menschen wohnen


Aber ja doch, zum Beispiel die Australier und Neuseeländer. Ich war schon vier mal dort, und glaube mir, es sind echte Menschen und keine Aliens, gelle !

:nice:

von silvio - am 22.08.2009 19:50
Wie kommst du darauf, dass ich dich nicht Ernst nehme? Heisst du Ernst? Dass ich die geschriebenen Worte genau so meinte, wie ich sie schrieb, sollte wohl ausser Frage stehen. Aber du scheinst mich irgendwie veräppeln zu wollen, behauptest, in ein 1000m tiefes Loch geblickt zu haben. Das ist selbstverständlich reine Erfindung von dir, so tief kann keiner schauen, die perspektive Verzerrung wäre zu gross, ausserdem ist die Erdscheibe nicht so dick, sonst wäre darunter doch kein Platz mehr für die Maschinen, die das Himmelsgewölbe bewegen. Und du hättest wirklich besser aufpassen sollen, als du in die "Zeche" eingefahren sein willst, so was kann man fürchterlich leicht nachstellen, vermutlich warst du in Wahrheit irgendwo in Disneyland @#$%& (die anderen Disneyländer sind übrigens auch nur Illusion), die sind auf solche Täuschungen spezialisiert. Konntest du auch wirklich sehen, wie du in ein so tiefes Loch gefahren bist, konntest du es nachmessen oder musstest du auf Treu glauben alles akzeptieren, was diese Bergwerksfälscher so behaupteten? Und hast du überhaupt Beweise dafür auch wirklich so tief unten gewesen zu sein? Du kannst schliesslich viel behaupten, möglicherweise gehörst du sogar zu den runde-Erde-Betrügern, die uns wirklich skeptische Leuten was vormachen wollen, um weiter ihre Schiffe kapern zu können. Aber ich durchschaue dich!

Schon mit der Frage, ob auf der anderen Seite auch Menschen leben würden, hast du dich bereits entlarvt. Die müssten doch den ganzen Tag auf dem Kopf stehen, sonst wäre bei denen unten oben und oben unten. Das ist doch nun wirklich schon seit Jahrtausenden klar, du gehörst wohl noch zu den Dinosauriern, dass du das nicht weisst.

von soriac - am 22.08.2009 20:17
Hallo silvio,

nun gut, es gibt Australien und Neuseeland und das ist, was auch immer das heißt, sehr weit weg, akzeptiert.

Wenn das aber auf der anderen Seite der Erscheibe ist, wie kommt man dann um die Kante herum? Oder gibt es irgendwo eine Art Tunnel auf die andere Seite?

Gruß
Der fragende Mensch

von Der fragende Mensch - am 22.08.2009 20:19
Hallo soriac,

also das mit dem Loch hast Du falsch verstanden: Ich meinte nicht die angeblich 1000m tiefe Zeche, ich meinte ein Loch das einfach mit Sicherheit tiefer als 5 Meter war, keineswegs 1000 Meter oder gar mehr. Wie tief das Loch nun genau war, weiß ich nicht, ich denke so 10-15m und dann war da immer noch Boden.

Die Sache mit auf dem Kopf stehen stimmt wohl, ich fragte ja auch nur, wenn da welche wären, warum sie dann nicht herunterfallen, egal ob sie nun auf dem Kopf stehen müssen dabei oder nicht.

Vielleicht bin ich ein Dinosaurier, wie gesagt, ich frage noch nicht so lange. Aber deswegen frage ich ja, um keiner mehr zu sein. Allerdings weiß ich nicht, inwieweit Deine Ausführungen glaubhaft sind, denn Du hast schließlich etwas davon geschrieben, dass Reichsflugscheiben den Mond erreicht hätten.

Veräppeln, verbirnen, Ernst heissen, was auch immer, ich bin nicht dumm: Per Anhalter durch die Galaxies ist eine bitterböse Satire auf die Gesellschaftsordnung, keineswegs eine Science Fiction Comedy. Die Nennung von 42 ist somit satirisch für mich und keineswegs eine wirklich wort-wörtlich zu nehmende Darstellung. Insofern frage ich mich doch, wie ich hätte auf die Idee kommen sollen, dass Du alles genau so meintest, wie Du es geschrieben hast.

Gruß
Der fragende Mensch

von Der fragende Mensch - am 22.08.2009 20:30
Nun, du weichst ja auch bereits fleissig meinen Fragen aus. Erst soll das Loch 1000m tief gewesen sein, was unmöglich ist, dann nur 10-15m, und das soll für dich die Dicke der Erdscheibe nachweisen? Du brauchst noch dringendst Nachhilfestunden in scharfsinniger Logik. Dass im übrigen H2G2 eine Satire gewesen sein soll, ist unglaubwürdig, dafür ist sie einfach zu dicht an der Realität, denn wie in den Büchern geäussert, wenn jemand rausfinden sollte, warum das Universum da ist und von wem, wird selbiges Universum sofort gegen etwas noch bizarreres und Unbegreiflicheres ersetzt, und ganz augenscheinlich ist dieses bereits passiert, also tue nicht so, als ob das Buch Fiktion sei! Und ob du Ernst heisst, hast du auch nicht eindeutig beantwortet. Was willst du verheimlichen oder vertuschen?

von soriac - am 22.08.2009 20:36
Hallo soriac,

sorry, ich bin etwas müde und daher wohl unkonzentriert. Trotzdem bin ich der Meinung das Per Anhalter durch die Galaxis eine Satire ist. Ich sehe es so: Da ich noch nach dem "Universum" fragen kann, wurde dieses offensichtlich noch da und noch nicht etwas total Bizarres geworden. Das ist mir ehrlich gesagt aber auch egal, denn für mich ist es wie gesagt Satire.

Hm ja, Du hast zweifelsohne recht, das mit dem Loch ist mißverständlich, so wie ich es geschrieben hatte. Ich habe nicht klar abgetrennt zwischen dem Loch, in das ich geschaut habe und bin übergangslos zur 1000m tiefen Zechen übergegangen. Eindeutig ein Fehler von mir. Also: Mit dem Loch, in das ich geschaut habe und dieses "Loch" der 1000m tiefen Zeche, das sind zwei verschiedene Dinge. Das war von Anfang so gemeint. Die angebliche Tiefe der Zeche zweifel ich sehr wohl an, obwohl es genau so gut wahr sein kann, denn ich habe keinen Ansatz, wie dick die Erdscheibe sein könnte, lediglich die Wärme da "unten" verstehe ich nicht. Ich war noch nie in meinem Leben in @#$%&, weswegen ich ebenfalls ausschließen würde, dass ich dort in Disneyland war. Nein, der Besuch der Zeche war irgendwo in Dortmund, ist paar Jahre her.

Ich weiß zwar nicht, was es mit der Diskussion zu tun hat, aber bitte, wenn Du sowas als Grundvoraussetzung magst: Nein, ich heiße nicht Ernst. Lasse Dir aber bitte gesagt sein, dass ich nicht alle persönlichen Fragen beantworte, die Frage nach meinem Namen und gar nach meiner Adresse gehören im Internet z.B. dazu, diese Daten werde ich zwar nicht vertuschen aber verheimlichen.

Gruß
Der fragende Mensch

von Der fragende Mensch - am 22.08.2009 21:04
Dortmund gibt es nicht, da ich noch nie dort war, also ist das nur eine unbewiesene Behauptung von dir. Und warum streitest du so vehement ab, Ernst zu sein, obwohl du doch gleichzeitig behauptest, deine Identität geheimhalten zu wollen? Aber damit hast du doch bereits Informationen zu deiner Identität herausgegeben, was in klarem Wiederspruch dazu steht, keine Informationen geben zu wollen. Du hast dich da in einen unrettbaren Wiederspruch verfangen

Im Amerikanischen gibt es dazu einen Ausdruck "are you taking the pee?". Übersetzte das ins Deutsche und du wirst alle Antworten finden, die du suchst. Irgendwo auf dieser Welt ist gerade 3:00 nachts und längst Schlafenszeit, irgendwo anders 14:00 nachmittags und Zeit für die Mittagspause, was bedeutet, ich muss jetzt in doppelter Hinsicht meine Ruhe haben, also störe mich nicht weiter.

Jede weitere Unterhaltung mit dir hat sowieso keinen Sinn mehr, wenn du partout nicht Ernst sein kannst! Ich schreibe das hier schliesslich nicht zu meinem Vergnügen!

von soriac - am 22.08.2009 21:15
Hallo soriac,

indem ich die Information gab, dass ich nicht Ernst heiße, habe ich die Möglichkeiten meiner Identität eingeschränkt, sie aber nicht preisgegeben. Ich sehe darin keinen Widerspruch, auch keinen Wiederspruch (was immer das ist). Nehmen wir an, mein Name wäre Ernst, Anton, Fritz oder Paul, es gäbe nur diese Möglichkeiten. Wenn ich nun nicht Ernst bin, weißt Du immer noch nicht, wer ich bin, die Möglichkeiten haben sich nur von 4 auf 3 reduziert. Wenn Dir diese Logik nicht klar ist, tut es mir leid, die Diskussion ist dann beendet, weil fruchtlos.

Wie immer Du auf die Ernst-Frage gekommen bist, dass ist nicht Gegenstand meiner Fragen und für mich genau so fruchtlos. Ich werde jetzt auch nicht beginnen über Früchte und Früchtchen zu diskutieren. Dieses Ernst-Name-Verhalten Teekesselchen Spiel ist jetzt auch ziemlich am Ende, mein IQ langt nicht, um zu merken, welche Bedeutung Du jeweils beim nächsten Mal nehmen wirst. Ich glaube nur irgendwie Du wirst jeweils die nehmen, die der von mir unterstellten nicht entspricht.

Dortmund gibt es nicht, aber alle möglichen Uhrzeiten auf einer einzigen Welt und Amerika gibt es auch? Ja, ich denke, es ist besser wenn Du Dich auschlafen gehst, Du scheinst müder zu sein als ich. Gute Nacht und TWS.

In einem sind wir uns einig, Du bist mir soagr zuvorgekommen in dieser Sache: Es hat keinen Sinn mit Dir zu diskutieren. Warum ich Dich allerdings störe entzieht sich meiner Kenntnis und sogar jeder Mutmaßung, denn wenn Du mir nichts zu sagen hast, geh doch einfach schlafen und lies erst gar nicht, was ich schreibe.

Wenn ich Dich allerdings richtig einschätze, wirst Du noch einmal etwas schreiben, einfach um das letzte Wort zu haben und mir damit noch einmal eins (vielleicht auch zwei oder drei?) auszuwischen. Es ist zwar nicht mein Frage, aber nach dieser Vorlage bin ich jetzt gespannt, ob Du eisern bist und nichts mehr schreibst, um mir dadurch zu widersprechen oder ob Du meinst einen so genialen Widerspruch bei mir zu sehen, dass Du es Dir einfach von der Seele schreiben musst. Vielleicht wieder mit dieser Ernst-Sache, um vom Hauptschauplatz in ein belangloses Nebengefecht abzugleiten, oder mir genau das vorzuhalten, in belanglose Nebensächlichkeiten zu flüchten? silvio war zwar mit "Sockensuppe" nicht gerade der Höflichste (wobei ich nicht einmal weiß, was das soll, klinkt aber beleidigend), aber seine Anwtort ist immerhin konstruktiv, im Gegensatz zu Deinen.

Gruß
Der fragende Mensch

von Der fragende Mensch - am 22.08.2009 22:23
Martinus... Ist das nich dieses Billig-Bräu von nem Discounter, von den man immer so nen Schädel bekommt?

von Günther Hetzer [alt] - am 22.08.2009 23:13
Nix

von silvio - am 23.08.2009 07:22
Hi Günthi

ich muss jedes mal schmunzeln, wenn ich "Günther Hetzer" lese. Der echte Netzer hat immer noch zu lange Haare, in seinem Alter, ts, ts.

Mit Martinus liegst du ziemlich richtig, er ist die Sockenpuppe, oder.. Lipi?

:cheers:

von silvio - am 23.08.2009 07:25
Natürlich schreibe ich noch ein letztes Mal, aber nur, um noch ein Mal amüsiert festzustellen, dass du deine eigene Medizin nicht verträgst. Dein allererstes Posting war zwar noch (scheinbar?) gespickt mit Doppelbödigkeit, aber später bist du dann nur noch in Klamauk abgedriftet. Habe ich im selben Klamauk geantwortet, hast du zuerst irritiert, dann später sogar wütend bis beleidigend reagiert. Passiert leider häufiger, wenn man Leuten wie dir die Pointe klaut, dass sie nicht zurückjuxen, sondern auf ein Mal furchtbar ernsthaft (Ernst! Das war übrigens die ganze Zeit ein Wortspiel, falls wirklich nicht bemerkt :-) ) agieren und es für bare Münze nehmen.

Schade eigentlich, solche Unsinnsspielchen mache ich gerne, aber wenn du tatsächlich glauben solltest, was du da getippt hast, dann lohnt es nicht. Das Gespräch eines Irren zu persiflieren lohnt einfach nicht, wenn du wirklich ein Irrer sein solltest :-)

von soriac - am 23.08.2009 07:45
Tja, sein erstes Posting war noch angenehm zweideutig, eigentlich untypisch für Martinus. Aber andersherum gesehen, Freder hat häufiger schon mal auf "ernsthaft" versucht und ist dann genauso schnell zerbrochen wie dieses Exemplar hier. Wenn es nicht Juest oder Freder ist, dann versucht der Schreiberling zumindest diese beiden in seinem letzten Post nachzuahmen, das war wieder ein klassisches Spinnerpost Marke "alle doof ausser ich!" :-)

Fazit ist jedenfalls: ich weiss es nicht :-)

von soriac - am 23.08.2009 07:50
Es ist interessant, dass die es überhaupt nicht wechseln können, wenn man ihnen auf die gleiche Weise antwortet, wie die hier posten. Irgendwann bröckelt immer die Fassade.

von Dietmar Steinhaus - am 23.08.2009 08:15

Flat Earth

Alle Antworten findest du hier: http://www.theflatearthsociety.org/forum/

von M1ke - am 23.08.2009 14:35

Re: Flat Earth

Die Flat Earth Society hat ein Forum - geil. Und wir sind die round earther, die dummen Lemminge :D
Zitat

bullhorn: I really find it funny how they can still hold onto a belief of lies and deception, dont you agree brothers?

Raa: I don't find it funny, it makes me cry how stupid they are. They are like lemmings following each other in to the sea of hell. Even Hell needs feul and that is exactly what they are, and that's why there are so many of them also, because hell is pretty big.
...
I'm pretty sure that you round earthers feel bad about this post, but if you don't get it right, you'll be feeling bad for a lot longer than a few minutes.

Rhogerio: pfft, I just think theyre petty and shallow minded.

Raa: ya, they might have a brain between their shoulders, but they don't have eyes, ears, nose, or mouth.


http://www.theflatearthsociety.org/forum/index.php?topic=3234.0


von Susanne Walter - am 23.08.2009 15:38

Re: Flat Earth

Kommt einem irgendwie bekannt vor, diese Betrachtungsweise...

von soriac - am 23.08.2009 16:15

Der schleichende Tod deines Gästebuch

bei dir im Gästebuch läuft ja gar nichts mehr. Kannst du dicht machen. Ich warte ...




von Susanne Walter - am 28.08.2009 16:29

Der endgültige Tod von mondlandung.homepage24.de

Danke Roman, dass du deine hp eingestampft hast! Etwas spät, aber immerhin.



von Susanne Walter - am 30.08.2009 18:22
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.