Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Mondlandung oder ein gigantischer Schwindel?
Beiträge im Thema:
26
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren
Beteiligte Autoren:
Susanne Walter, soriac, silvio, M1ke, klauwin, Dietmar Steinhaus, Astronot, Ullerich, Brainstorm64, Harald Kucharek

Stephen Hawking

Startbeitrag von silvio am 24.08.2009 08:25

Die Plaudertasche Juest hat behauptet, der Hawking sei ein "Mondlandezweifler".

Um diesen abstrusen Quatsch zu widerlegen, folgender Auszug aus "Hawking, die kürzeste Geschichte der Zeit":

User "truthseeker" hat es bereits im "Juest"-Monsterthread vermerkt:

Zitat

Natürlich fällt ein Bleigewicht schneller als eine Feder, aber das ist nur darauf zurückzuführen, dass der Fall der Feder durch den Luftwiderstand gebremst wird. Wenn man zwei Körper ohne Luftwiderstand fallen lässt - zum Beispiel zwei Bleigewichte - fallen sie einträchtig nebeneinanderher, immer auf gleicher Höhe.
Als der Astronaut David R. Scott das Experiment mit Feder und einem Hammer auf dem Mond durchführte, wo es keine Luft gibt, die die Gegenstände hätten abbremsen können, stellte er fest, dass sie (Feder und Hammer) tatsächlich im selben Moment den Mondboden berührten.


Kapitel Vier, Seite 27

RoRoRo Taschenbuch,
Stephen Hawking
Die kürzeste Geschichte der Zeit
Herausg. Nov. 2006, Reinbek Hamburg. Deutsch von Hainer Kober
Die amerikanische Originalausgabe, "A Briefer History of Time" erschien 2005, bei Bamtam Dell, New York, New York

Dieses Experiment wurde auch filmisch dokumentiert. Unsere Experten können ja das Filmchen hier reinstellen.

Oh, pardon, hier:

http://www.mondlandung.pcdl.de/videoanalysen/hammer-feder.htm

(oben rechts klicken, dann kommt das Filmchen)

Zurück zu dem Geschwafel von Juest: Sebstverständlich ist sowohl Hawking wie alle vielen anderen Tausenden von Wissenschaftler der gleichen Meinung: Es gibt nicht den geringsten Zweifel über die Mondlandungen.

Allein dieser Fakt lässt die paar Verschwörungsfuzzis als Volldeppen dastehen.

:cheers:

Antworten:

Und mit welchen genialen, wohldurchdachten, hochintelligenten, unwiederlegbaren und präzise beobachteten (lautes Lachen unterdrückend) Lesungen zwischen den Zeilen des Herrn Hawking glaubt denn Juest, die Hinweise dafür gefunden zu haben, dass Hawking die Mondlandung bezweifelt? Du brauchst mir micht zu antworten, wenn Juest es nur aus der Glaskugel ermittelt hat.

von soriac - am 24.08.2009 09:15
Hallo Silvio,

Klasse, du solltest aber noch mal nachsehen aus welcher Version du das hast.
Es gibt, wie schon erwähnt, "Die kurze Geschichte der Zeit" (Erstauflage engl. + deutsch 1988 *) und "Die illustrierte kurze Geschichte der Zeit" (Erstauflage engl. 1996 *). Ich habe "Die kurze Geschichte der Zeit" von 1988 und da wird das noch nicht erwähnt - ein Nanopünktchen für Juest!

Wenn es jetzt noch jemand gibt, der das neue Buch >Apollo: Through the Eyes of the Astronauts

von Susanne Walter - am 24.08.2009 09:44
Ist doch kein Problem sinnfrei zu "argumentieren":
-Wenn der berühmteste Wissenschaftler der Welt nie etwas über Apollo geschrieben hat, beweist das, dass er glaubt, die Mondlandungen wären gefälscht gewesen.
-Wenn er jetzt darüber schreibt, heisst dass nur, dass sich die NASA/CIA/NSA des Problems bewusst geworden ist und Hawking mit einem Haufen Geld dazu gebracht wurde, in seinen Büchern jetzt was dazu zu schreiben.
q.e.d.

Wie immer gibt es für jeden einzelnen Punkt der "Beweis"kette keinen Beleg. Aber den Spinnern genügt ja immer selbstreferenzielle Integrität ihrer Phantasien - wobei sie oft noch nicht mal das ordentlich hinbekommen...

von Harald Kucharek - am 24.08.2009 09:50
Und vergiss nicht: Hawking hat nie auf die Bibel geschworen, an die Mondlandung zu glauben, was klar beweist, dass er nicht daran glaubt, denn in seiner Position und mit seinem Ruf könnte er es sich nicht erlauben, einen Meineid zu leisten. Ich haben Beweis fertig! ;-)

Aber ich befürchte, selbst so weit könnte juest nicht denken. Bei ihm reicht es bereits, dass er es schlicht weiss, dass Hawking nicht daran glaubt, was also gäbe es da noch zu beweisen. Ist wie mit dem Rest der Menschheit, von welcher er überzeugt ist, dass sie voll und ganz seiner Meinung wäre.

von soriac - am 24.08.2009 09:58
Zitat

und Hawking mit einem Haufen Geld dazu gebracht wurde

Wovon er sich sogleich Segelyacht, Rennpferd und Lamborghini-Rollstuhl gekauft hat!

von Susanne Walter - am 24.08.2009 10:09
Zitat

Ist wie mit dem Rest der Menschheit, von welcher er überzeugt ist, dass sie voll und ganz seiner Meinung wäre.

Stimmt, und wir sind es, die die Mondlandungslüge weiter aufrecht halten, obwohl völlig öffentlich alles vorbei ist: http://forum.mysnip.de/read.php?27441,33386,33421#msg-33421



von Susanne Walter - am 24.08.2009 10:16
Hi Susi

also ich besitze das RoRoRo Taschenbuch,

Stephen Hawking
Die kürzeste Geschichte der Zeit
Herausg. Nov. 2006, Reinbek Hamburg. Deutsch von Hainer Kober

Die amerikanische Originalausgabe, "A Briefer History of Time" erschien 2005, bei Bamtam Dell, New York, New York

:cheers:

von silvio - am 24.08.2009 12:04
Hi Silvio,

okay, wäre nett wenn du diese Angaben noch in deinem ersten Eintrag ergänzen könntest, denn dann ist es komplett und man kann darauf als Referenz verlinken.
>Die kürzeste Geschichte der ZeitEine kurze Geschichte der Zeit

von Susanne Walter - am 24.08.2009 12:49
Ach daher das ,,Hartleiner"! Ich lach´ mich schlapp!

von Dietmar Steinhaus - am 24.08.2009 13:20

Re: Stephen Hawking im Rhetorik(!) Forum

Naja, man muss bedenken: Das ominöse Forum der 2-4 Leutchen handelt nicht von der Mondlandung, da wird in 1. Linie Rhetorik geübt, die habens nicht so mit Physik :-)

von M1ke - am 24.08.2009 17:13

Re: Stephen Hawking im Rhetorik(!) Forum

Zitat
M1ke
Das ominöse Forum der 2-4 Leutchen handelt nicht von der Mondlandung, da wird in 1. Linie Rhetorik geübt,


Was übrigens zeigt, daß die 4 von Rhetorik genausowenig Ahnung haben wie von Ackerbau, Viehzucht und Raumfahrt.

von klauwin - am 24.08.2009 19:40

Noch ein Vorwort von Stephen Hawking

Das neue Buch "Apollo: Through the Eyes of the Astronauts" habe ich in mehreren Buchhandlungen noch nicht aufstöbern können, aber mir fiel ein, dass ich das Buch >Das All

von Susanne Walter - am 25.08.2009 15:59

Re: Noch ein Vorwort von Stephen Hawking

Das belegt doch nur eines:

*mit unheilvoll gedämpfter Stimme*

Hawking ist Teil der Verschwörung!

Es ist so bitter ...

:(

von Dietmar Steinhaus - am 25.08.2009 23:36

Re: Noch ein Vorwort von Stephen Hawking

Zitat
Susanne Walter
Noch Fragen?


Die Frage der Fragen... wird Juest unerwarteterweise zugeben daß er falsch lag?

von klauwin - am 26.08.2009 08:48

Re: Noch ein Vorwort von Stephen Hawking

Ja, aber erst lässt er noch der Kirche den Vortritt, die möchte bei der Gelegnheit auch zugeben, dass es keinen Gott gibt :-)

Juest und Irrtümer zugeben, das passiert nur, wenn er eine Möglichkeit gefunden hat, es so hinzubiegen, dass die Korrektur seines Irrtums seine Behauptungen nicht wiederlegen, sondern im Gegenteil noch bekräftigen würde. Das hat man ja auch schon bei Freder und MK sehen können. Merke: die Spinner machen niemals Fehler, die über ein, zwei Schreibfehler oder falsche Kommasetzung hinausgehen. Und niemals zum Quadrat werden sachliche Fehler gemacht.

von soriac - am 26.08.2009 08:55

Re: Noch ein Vorwort von Stephen Hawking

Genau so ist es. Selbst wenn Steven Hawking persönlich vor Juest auftaucht, und dem sagt, daß er davon überzeugt ist, daß die Mondlandung echt ist, und dem auch die passenden Bücher gibt, wo die Stellen mit Textmarker markiert sind, in denen er sich zur Mondlandung äußert, würde er das nur als Beweis sehen, daß er Recht hat.

von Brainstorm64 - am 26.08.2009 12:04

Re: Noch ein Vorwort von Stephen Hawking

Ich fühle mich bei so etwas immer an eine Szene aus "Full Metal Jacket" einnnert, mit dem verrückten Hubschrauberkanonier, der mit Vorliebe auf Vietcong schiesst und ein klares System dafür hat: "Jeder, der wegrennt, ist ein VC. Jeder, der stehenbleibt, ist ein disziplinierter VC"

von soriac - am 26.08.2009 14:07

Full Metal Jacket

Zitat

Ich fühle mich bei so etwas immer an eine Szene aus "Full Metal Jacket" einnnert, mit dem verrückten Hubschrauberkanonier, der mit Vorliebe auf Vietcong schiesst und ein klares System dafür hat: "Jeder, der wegrennt, ist ein VC. Jeder, der stehenbleibt, ist ein disziplinierter VC"

War das nicht bei Akopalüze Nau?


von Susanne Walter - am 26.08.2009 14:59

Re: Full Metal Jacket

Zitat
Susanne Walter
War das nicht bei Akopalüze Nau?


Jetzt musste ich selber mal nachschauen. Der Link. Suche nach "door gunner"

Die Apocalypse war das mit dem geliebten Geruch von Napalm am Morgen ;-)

von soriac - am 26.08.2009 15:25

Re: Noch ein Vorwort von Stephen Hawking

Quatsch, bei Apocalypse now sind die Helicopter mit voll aufgedrehten Lautsprechen auf die Vietcongs losgeflogen, mit Richard Wagners "Walkürenritt".
Das hat die meisten der Viets in Panik versetzt...

Da taa ta da taaa ta, da taa da da taaa ta, da taata ta taa, da taata dumm

:eek:

von silvio - am 26.08.2009 15:37

Re: Full Metal Jacket

Hi,

Zitat
soriac
Die Apocalypse war das mit dem geliebten Geruch von Napalm am Morgen ;-)


... und "Charlie surft nicht"...

Ulrich

von Ullerich - am 26.08.2009 15:37

Re: Full Metal Jacket

Zitat
Ullerich
... und "Charlie surft nicht"...


"und Lance auch nicht" ;-)

Soriac, outet sich als Redux-Fan

von soriac - am 26.08.2009 15:56

halb OT: Leseprobe "Das Buch der verrückten Experimente"

Wir hatten es schon öfter im Forum erwähnt, "Das Buch der verrückten Experimente" von Reto Schneider. Der Verlag hat eine Leseprobe (S.1-36) veröffentlicht: http://www.randomhouse.de/book/edition.jsp?mid=4&serviceAvailable=true&showpdf=false&edi=194797&writecomm=false#tabbox
Auf S.158 findet sich das Experiment "Der dreifache Christus" und auf S.219 "Galileo auf dem Mond".

Letztens hatte ich auch einige Kapitel in "Das neue Buch der verrückten Experimente" gelesen. U.a. eine herzerfrischende Beschreibung der Experimente von >Dunning und Krugerdem Astronauten in der Badewanne

von Susanne Walter - am 27.08.2009 12:33

Re: halb OT: Leseprobe "Das Buch der verrückten Experimente"

Das verückteste Experiment fehlt aber:

[[url=http://www.youtube.com/watch?v=DYVjjt186pY]Mittelalterliche Gewichtsmessung wissenschaftlich fundiert![/url]]

von Astronot - am 27.08.2009 16:29

Re: halb OT: Leseprobe "Das Buch der verrückten Experimente"

Ich habe beide bücher und finde sie sehr unterhaltsam. Kann ich nur empfehlen!

von M1ke - am 27.08.2009 16:34
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.