Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Mondlandung oder ein gigantischer Schwindel?
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Antifuzzi, Günther Hetzer, Pete Gregsky, klauwin, Heiko K., silvio, Ulrich

"Life" Cover vom Wettlauf zum Mond

Antworten:

Hallo Lipi,

richtig, schon nach der Präsentation der "Ersten 7" auf einer Pressekonferenz 1959 waren das die neuen Heroes. Das Publikum fragte sich: "Wie kann jemand so verrückt sein, sich mit einer Rakete unterm Hintern in die Luft schießen zu lassen?" (Unsere Raketen explodieren immer und unsere Boys vermasseln es immer)

Frei nach Tom Wolfe: "The right stuff"

Antifuzzi

von Antifuzzi - am 16.10.2009 08:35
Zitat

Unsere Raketen explodieren immer und unsere Boys vermasseln es immer)


Hier kann man ja wirklich mal ein grosses Lob an die hartnäckigen Ingenieure der Nasa aussprechen: Es stimmt, anfangs sind viele Raketen explodiert, aber vor allem die Deutschen um W.v.Braun haben in ihrem hartnäckigen "Schritt für Schritt-System" alle Kinderkrankheiten der damaligen Raketen ausgemerzt. Ich denke an die damals absolut unzuverlässige Atlas, die vielfach explodiert ist. Mit dieser am Schluss eben dank kleiner "Weiterentwicklungen" Rakete wurden dann zuverlässig John Glenn und die anderen in den Orbit gehieft. Alle Erkenntnisse wurden auch in die Titan2 investiert und dass die Saturn 1 und 5 keinen einzigen Ausfall hatten, war aus damaliger und auch heutiger Sicht schon sehr bemerkenswert.

Also Evolution auch im technischen Bereich lohnt sich immer. Natürlich auch in der Politik und überhaupt: Überall !

Ein Hoch auf die Evolution

:allright:

von silvio - am 16.10.2009 09:04
Hi Silvio,

als im November 1960 eine von v.Brauns Mercury-Redstone-Rakete (unbemannt) starten sollte (MR-1), zündete das Triebwerk, die Redstone erhob sich ein paar Zentimeter, setzte sich wieder auf auf die Plattform, nachdem das Triebwerk abschaltete, und dann schoß mit gewaltigem Getöse und Rauch die Rettungsrakete in den Himmel, ein Fallschirm löste sich aus der Kapsel und fiel schlaff nach unten. Das Publikum: "Der Tag, als wir den Fluchtturm abschossen..."ein absolut lächerlicher Anblick, wenn man in der richtigen Stimmung war." Die Astronauten, die dabei standen, waren danach ganz schön bedient. (Tom Wolfe)

Klar, die Techniker haben sich angestrengt und die Fehler beseitigt.

Antifuzzi

von Antifuzzi - am 16.10.2009 09:24
Nachtrag: (OT)

Einen Monat zuvor erlebten die russischen Techniker einer ihrer schlimmsten Katastrophen, die als die "Nedellin-Katastrophe" in die Raumfahrtgeschichte eingegangen ist. (Marschall Nedellin war Chef der Raketenbasis Bajkonur) Der Vorläufer einer Proton-Rakete war aufgetankt und scharf, es triefte Treibstoff aus allen Löchern, die Techniker bastelten an der Rakete, als plötzlich und überraschend die zweite Stufe zündete und den gesamten Komplex in einen Haufen Schrott verwandelte. 90 Tote, darunter auch Nedellin, Chefkonstrukteur Sergei Koroljow war glücklicherweise im Bunker.

Aber auch die Techniker in Kasachstan machten weiter und heute ist die Proton einer der wichtigsten Schwerlastträger der Welt.

Antifuzzi

von Antifuzzi - am 16.10.2009 10:41
Zitat

... die Saturn 1 und 5 keinen einzigen Ausfall hatten, war aus damaliger und auch heutiger Sicht schon sehr bemerkenswert.


In der Tat , nachdem das mit den Arianes in Good Old Europe einigermaßen klappte, hat man die Ariane 5 im ersten Versuch doch ziemlich unzweideutig geschrottet.

Gruß
Heiko

von Heiko K. - am 16.10.2009 21:06
Zitat
Antifuzzi
Hallo Lipi,

richtig, schon nach der Präsentation der "Ersten 7" auf einer Pressekonferenz 1959 waren das die neuen Heroes. Das Publikum fragte sich: "Wie kann jemand so verrückt sein, sich mit einer Rakete unterm Hintern in die Luft schießen zu lassen?"


Da muß man halt so jemand sein:

Alan Bean: I thought I had the best job in the world, from the day I entered flight training, until I looked on TV one day and Al Shepard goes up in a rocket. He's gone higher than I've ever gone, and faster than I've ever gone, and most importantly, he's made more noise doing it. He's even on TV doing it. How do I get that job?

von klauwin - am 17.10.2009 08:57
Es gab bei einem russischen Fehlschlag Filmaufnahmen, wo Arbeiter in Vollschutzanzügen aus dem Flammeninferno eine Kiste oder so holen, statt zu flüchten.


Weiß jemand, was da drin war was so wertvoll war, dass die Kopf und kragen riskieren??

von Günther Hetzer - am 21.10.2009 00:14

Leicht OT

Hoffentlich etwas explosives, sonst hätte es sich wohl kaum ausgezahlt.

Leicht OT bzg. Sicherheit da Oberg schon seit Jahren nicht mehr im Forum erwähnt wurde .

von Pete Gregsky - am 21.10.2009 12:09
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.