Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Mondlandung oder ein gigantischer Schwindel?
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 13 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Max 2, hecht, Heribert

Militärs...

Startbeitrag von Max 2 am 10.12.2004 11:43

Das ist schon ärgerlich, für militärische Zwecke scheinen in den USA fast unbegrenzte Mittel zur Verfügung zu stehen:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltraum/0,1518,druck-332075,00.html

Nur beim zivielen Programm muss man sparen, sparen, sparen...

:mad:

Antworten:

Hi Max,

die NASA hat vor wenigen Tagen im Kongress ihre Budgetforderungen von
($ 16,5 Mia. ) bewilligt bekommen.

Heribert :spos:

von Heribert - am 10.12.2004 13:51

Re: Militärs...hier nach hat Max recht

Hallo Zusammen,

In der Neuen-OZ in der Seite. "Korrospodenten berichten" wurde heute, 10.12.04 folgender Artikel abgedruckt,
Astronauten aus Not auf Diät?
Nach einem geheimen NASA - Bericht droht in der Raumstation Nahrungsmangel.

von Gerhard Kowalski Moskau 9.12.

Ist Schmalhans Küchenmeister in der Raumstation ISS ?
Diese Frage sorgt derzeit für Wirbel in Russland und Amerika. Außlöser ist die Meldung einer US - Nachrichtenagentur, die Lebensmittel an Bord reichten nur noch bis zum Jahresende. Deshalb werde sogar erwogen, die Astronauten Salishan Scharipow ( Russland) und Leroy Chiao (USA), die eigentlich bis April 2005 inder ISS arbeiten sollte, vorzeitig zur Erde zurückzuholen.
Die Argentur beruft sich dabei auf einen "internen Bericht" der US -Luft -und Raumfahrtbehörde NASA. Moskau hat die vermeintliche Sensationsnachricht umgehend dementiert. Das russische Flugleitzentrum (ZUP) plane keine Evakuierung der Station wegen angeblichen Lebensmittelmangels, erklärte sein Sprecher Waleri Lyndin.: " Derzeit bereite man sich in der ISS planmäßig auf den Empfang eines Frachtraumschiffes vor, das Lebensmittel zur Station bringt."
Nach Angaben von Lyndin wird das Transportraumschiff "Progress M -51" am 24.12
vom Kosmodrom Baikonur (Kasachstan) mit Nachschub starten.
Es soll neben Lebensmitteln auch medizinische Geräte,frische Wäsche und Hygieneartikel für die Besatzung, sowie Treibstoff und wissenschaftliche Ausrüstung zur Station bringen.
Essen und Trinken hält natürlich auch im Kosmos Leib und Seele zusammen.
Die Astronauten müssen täglich so viele Kalorien zu sich nehmen, dass sie zumindest ihr Gewicht halten. Denn eine Verringerung ginge vor allem auf Kosten des Wasserhaushalts und der Muskelmasse.
Und das würde sich negativ auf die Gesundheit und Leistungsfähigkeit der Raumfahrer auswirken.
Die Nahrung der Astronauten ist deshalb sehr kalorienhaltig. Täglich nehmen sie etwa 3000 Kilokalorien zu sich. Das scheint viel zu sein. Aber angesichts des umfangreichen Sportprogramms, das sie absolvieren, um die negativen Folgen der Schwerelosigkeit zu minimieren, ist diese Menge erforderlich.
Zudem muss nicht nur die verbrauchte Energie ersetzt, sondern auch einen Reserve angelegt werden.
Dabei wiederholt sich der Speiseplan in der ISS normalerweise alle acht Tage.
Die Küche ist dabei zur Hälfte russisch und amerikanisch.

Da seit März vergangenen Jahres die ISS nach der "Columbia" -Katastrophe nur von russischen Raumschiffen angeflogen werden kann, ist allerdings der normale Lebensmittelnachschub in der Station nicht mehr gewährleistet.
Denn die "Progress"- Frachter haben nur eine begrenzte Ladekapazität.
Deshalb sind die Vorräte in der ISS geschrumpft, die Auswahl der Gerichte ist nicht mehr so groß wie früher.
Fleisch - und Fischkonserven sollen sogar fast völlig verbraucht sein.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Das ist der orginal Bericht. Auf Anfrage gab die OZ nicht preis, wo sie den Artikel gekauft haben. Der Bericht ist auch nicht , für mich, im Internet zu finden.

Es muß wohl unbedingt mehr Geld fließen, für vermehrte Starts der Frachter.
Gruß Gertr.

von hecht - am 10.12.2004 16:53
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.