Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Mondlandung oder ein gigantischer Schwindel?
Beiträge im Thema:
47
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Ralf L.K., Susanne, stefan, The incredible, Max 2, silvio, Sebastian, Sonderlich, Martina W., manuel, ... und 5 weitere

-.- nochmal sprung

Startbeitrag von stefan am 19.12.2005 00:47

studier auf einer technischen uni,...also bitte ersparts mir eure pseudo didaktische kindergartenmathematik thx :)
stellts bewegungsgleichung auf, vgl mit video
falls video echtzeit -> passt ned bei g/6 ang sprunghöhe o,4 meter so einfach is des :/
[punkt]

Antworten:

Zitat

studier auf einer technischen uni,...also bitte ersparts mir eure pseudo didaktische kindergartenmathematik thx
stellts bewegungsgleichung auf, vgl mit video

Ich war nur auf einer FH und habe solche Rechnungen schon lange nicht mehr gemacht. Zeig mir doch mal wie es besser geht.
Zitat

falls video echtzeit -> passt ned bei g/6 ang sprunghöhe o,4 meter so einfach is des :/

"passt ned" mag ja sein. Aber warum passt es nicht. Wie lange müsste den so ein Sprung nun dauern? Hat man die Dauer, kann man ja mit dem Video vergleichen. (falls Echtzeit)

Matze II

von Matze II - am 19.12.2005 01:35
der sprung 0,4 m hoch auf der erde: ca. 0,6 sec
auf dem mond ca. 1,4 sec

von stefan - am 19.12.2005 03:15
für alle dies noch immer nicht begriffen haben... unabhängig von der masse -.-

von stefan - am 19.12.2005 03:16
Zitat

studier auf einer technischen uni


Toll, weiter so!




Zitat

also bitte ersparts mir eure pseudo didaktische kindergartenmathematik


Erspare Du uns solche Sätze!




Zitat

der sprung 0,4 m hoch auf der erde: ca. 0,6 sec
auf dem mond ca. 1,4 sec


Rechenweg?




Lipi

von Ulrich - am 19.12.2005 03:54
Hi stefan,

guckst du hier: http://www.mondlandung.pcdl.de/anziehungskraft/index_anziehung.htm

Das solltest du mit einem plausiblen Rechenweg widerlegen können.

mfg Ulrich



von Ullerich - am 19.12.2005 08:12

Re: -.- nochmal sprung ... 'Schnellkraft' der Muskulatur

Zitat

studier auf einer technischen uni

Könnte stimmen, Germanistik sicherlich nicht ...

Das Sprungproblem ist nicht trivial.
Anatomisch entscheidend ist die 'Schnellkraft' der Muskulatur, die ein Astronaut jeweils (individuell unterschiedlich) besitzt. So auch von Buzz Aldrin in einem Interview aufgeführt.

Beim Sprung auf dem Mond (wie auch auf der Erde) ist die Beschleunigungsphase sehr kurz, sonstige Kraft kann im Flug nicht mehr eingesetzt werden.

Ein Skispringer wie Sven Hannawald springt aus dem Stand ca. 40cm hoch - im Trainingsanzug und optimaler Drehbewegung der Gelenke.
Die Astronauten schafften sogar etwas mehr, bei minimaler Bewegung der Gelenke.
Die 'Schnellkraft' hatte so nur kurz Zeit sich zu entfalten.

Hohe Sprünge könnte man in einer Sporthalle auf dem Mond erreichen, wobei auch da sich z.B. ein Skispringer deutlich umstellen müßte, da die ganze Startphase ja deutlich verkürzt abläuft. Erst nach solchen Untersuchungen könnte man sich an Berechnungen zur Sprunghöhe auf dem Mond machen.


Noch etwas Mathematik/ Physik:

s = 1/2 a * t^2 und (1. Ableitung nach t')
v = a * t


Der zurückgelegte Weg nimmt also quadratisch mit der Zeit zu,
die Geschwindigkiet aber nur linear.
Bei Zeitraffer/ -lupe fällt bei längeren Bewegungsphasen dieser Unterschied auf, der eben unnatürlich wirkende Bewegungsabläufe ergibt.
Rechenaufgabe: Kombiniert man beide Formel läßt sich die Zeit (also die Zeitlupe) eliminieren und man erhält die Gravitationskonstante 'a'. Die Rechnung / Bildauswertung ist etwas aufwending aber unter Sternwarte Recklinghausen nachzulesen (http://www.sternwarte-recklinghausen.de/astronomie/html/mondlandung.html)


Bem:
Nachdem ich diese Jahr erst die Trainerlizenz für 'Freizeit- und Gesundheitssport' gemacht und vorher die Anatomie gepaukt habe sind mir viele Details noch geläufig. Ich bin mir sicher, daß es keine Mondlandegegener bei den Sportmedizinern oder Sporttrainern gibt - dazu ist hier zuviel Fachwissen über den menschlichen Bewegungsapparat vorhanden.

von Ralf L.K. - am 19.12.2005 08:20

Re: Die Welt ist komplex - und mathematisch/anatomisch

s. http://forum.myphorum.de/read.php?f=6903&i=8174&t=8168#reply_8174

Das Sprungproblem ist nicht trivial, da die individuelle Anatomie eine wichtige Rolle spielt

Die Berechnung von 'a' aus Mondvideos auch nicht, aber machbar und im Netz seit Jahren verfügbar.
Fazit: Der Kampf der Mondlandegegener gegen die Windmühlen der Mathematik - Don Dummfug & Co.

von Ralf L.K. - am 19.12.2005 08:23

Bewegungs-Sim

Hi Ralf,
Zitat

Ich bin mir sicher, daß es keine Mondlandegegener bei den Sportmedizinern oder Sporttrainern gibt - dazu ist hier zuviel Fachwissen über den menschlichen Bewegungsapparat vorhanden.
Das ist ein guter Hinweis. Seit langem habe ich vor, mal bei einer Sporthochschule (Köln wäre das nächste für mich) vorbeizuschauen und die Experten zu fragen. Was mich besonders interessieren würde, wäre eine Bewegungssimulation eines Astronauten. Das sollte für die Jungs ganz einfach sein. Bleibt nur die Frage ob in den Simulationsprogrammen g variert werden kann. Wahrscheinlich nicht!?!
Ein Computergenerierter Astronaut wäre etwas feines und viel billiger als die 5000Euro einer 1/6g-Sim bei space-adventures.com .

Susi

von Susanne - am 19.12.2005 13:57

Re: Bewegungs-Sim

Noch etwas Mathematik/ Physik:

s = 1/2 a * t^2 und (1. Ableitung nach t')
v = a * t

---->
wenn man keine ahnung hat einfach mal fresse halten :D
wie gesagt ,...belästigts mich mit eurer kindergartenmathe thx :)
die ableitung erfolgt nach t und nicht nach t'
wennst dich schon so wichtig machen musst dann bitte richtig
------

2.) das ganze hier hat genau NULL mit anatomie zu tun sondern NUR mit physik
die 0,4 meter sprunghöhe sind so wie ich das hier mitbekommen hab auch von den befürwortern der mondlandung unbestritten?!
nun muss die masse der bewegungsgleichung gehorchen ....egal ob supersportler oder du oder ich ....

3.) um das zu checken fehlt bei dir offensichtlich nicht nur das fachwissen sondern auch die intelligenz :)

mfg

von stefan - am 19.12.2005 14:27

Re: Bewegungs-Sim

Hi Stefan Sebastian,
Zitat

wenn man keine ahnung hat einfach mal fresse halten
eben!
keinen richtigen Satz auf die Reihe kriegen, aber studieren wollen...
Ich habe meine Ingenieurstudium wenigstens beendet!!!


Zitat

das ganze hier hat genau NULL mit anatomie zu tun sondern NUR mit physik
Das Runterkommen JA, das Hochkommen NEIN
Und überhaupt: Hat Anatomie nichts mit Physik zu tun?


Zitat

die 0,4 meter sprunghöhe sind so wie ich das hier mitbekommen hab auch von den befürwortern der mondlandung unbestritten?!
Auch die stattgefundene Mondlandung ist von den Befürwortern der Mondlandung unbestritten.


Zitat

nun muss die masse der bewegungsgleichung gehorchen
Studierst du wirklich oder kennst Du jemand der einen kennt, der behauptet zu studieren?
Die Masse gehorcht nicht der Bewegungsgleichung sondern verhält sich entsprechend der Naturgesetze!


Zitat

um das zu checken fehlt bei dir offensichtlich nicht nur das fachwissen sondern auch die intelligenz
Das Phänomen ist so alt wie die Menschheit: Dummheit geriert sich als wissend

Das wird ja richtig peinlich, wenn Du beizeiten feststellst, dass die Fallzeit aus 40cm Höhe genau dem entspricht was auf dem Mond zu erwarten ist. Aber wie wir dich kennen, wird dann weiter geblubbert.

Susi

von Susanne - am 19.12.2005 14:58

Re: Bewegungs-Sim

Hallo Stefan Sebastian,

das schöne ist, dass Kindermathe ausreicht um den freien Fall eines Körpers zu
berechnen. Also ganz einfach jetzt mal mit Zahlenwerten.

t=sqrt(2*h/g)
mit t=Zeit für den Fall aus 40 cm Höhe auf dem Mond. Egal ob Astronaut, Hammer oder
was auch immer.
h=0.4m
g=1.62m/s^2

also ergibt sich für t:

t=0.703 sec

Wo liegt das Problem. Ist die Fallzeit im Video kürzer. Ich habs nicht gemessen.

Und noch was, welche TU, welches Studium, wievieltes Semester und welche Scheine:

Mathe, Physik und Mechanik schon bestanden?

Gruß,
Incredible

von The incredible - am 19.12.2005 15:36

Re: Bewegungs-Sim

auch das hochkommen
willst ma du jetzt erklären du hast ein ing studium und weißt nicht was die bewegungsgleichung is? olol ....jetzt wirds mir dann zu kindisch -.-
welches ingenieurstudium hast du bitte gemacht?loli

biw tu wien ...(erst 5tes semester aber genügt um mehr ahnung zu haben als du offensichtlich je haben wirst :)
erzähl mir nix über mathe oder mechanik thx
wenn man keine ahnung hat ....

von stefan - am 19.12.2005 16:34

Re: Bewegungs-Sim

@Stefan

Bla, bla, bla,

jetzt hör mir mal zu Vögelchen, die Gleichung wie sie da steht gilt nur für den freien Fall aus einer Höhe h und der Anfangsgeschwindigkeit v=0. Ansonsten kommen noch weitere Terme dazu. Nur weil Du das Wort Bewegunggleichung mal irgendwo aufgeschnappt hast brauchst Du nicht zu meinen Du könntest hier so rumprollen. Ich schlag mich jeden Tag mit Bewegungsgleichungen und Mechanik rum, insbesondere mit Studenten, die das nicht kapieren. Die sind jedenfalls dankbar, wenn man Ihnen was erklärt. Sprichst Du mit deinen Professoren und Vorgesetzten eingentlich auch in diesem abfälligen Ton? Na dann viel Spass im Berufsleben.

Incredible

von The incredible - am 19.12.2005 17:03

Re: Bewegungs-Sim

Hallo Schwätzer,

Zitat

willst ma du jetzt erklären du hast ein ing studium und weißt nicht was die bewegungsgleichung is?


Das hat wer wo behauptet?

Zitat

...(erst 5tes semester aber genügt um mehr ahnung zu haben als du offensichtlich je haben wirst


Im 5. Semester, soso?! :o Aber gerade Sätze zu sprechen oder zu schreiben, wird da offensichtlich nicht so sehr verlangt, was? :rolleyes:
Das Du von irgendwas Ahnung hast, hast Du bisher übrigens noch mit keiner (verständlichen!) Zeile durchblicken lassen.

Zitat

erzähl mir nix über mathe oder mechanik thx

:D .... genauso willst Du also durchs Studium kommen... oha, wie dämlich überheblich! :D
An Deiner Stelle, lieber Sebstef, würde ich jetzt einmal ganz ruhig und mathematisch genau Deine Rechnung vortragen - so mit allen Schritten und Parametern. DANN, und NUR dann, können wir darüber auch reden.

Gruss,
Sonderlich

von Sonderlich - am 19.12.2005 17:06

Re: Bewegungs-Sim

Hi stefanilein

ick jetz schreib mal in deine styl, gell ;-) du nix studieren im x2% semester, also klappe halten¨¨!
die fallhölle isch gar mal phyhoch % und dahar nicht rellefant ! jedenfalls habe ich nicht geringste lust deine gestammele zu beantworte, schleiisslich ist fallhöhe mal apfel nicht gleich birne, daher alles falsch, depp !

und jetzt gehe in den kindergarten und lerne mal einsteins E = m2, dann du kannst wieder mitleden hier, gelle :rolleyes: :p



von Max 2 - am 19.12.2005 17:07

Re: Bewegungs-Sim

Max 2 schrieb:

Zitat

Hi stefanilein

ick jetz schreib mal in deine styl, gell ;-) du nix studieren
im x2% semester, also klappe halten¨¨!
die fallhölle isch gar mal phyhoch % und dahar nicht
rellefant ! jedenfalls habe ich nicht geringste lust deine
gestammele zu beantworte, schleiisslich ist fallhöhe mal
apfel nicht gleich birne, daher alles falsch, depp !

und jetzt gehe in den kindergarten und lerne mal einsteins E
= m2, dann du kannst wieder mitleden hier, gelle :rolleyes: :p

Max


Ey fresse halten sonst ahnung oder was du bis hier voll das prob also loli & gut is thx

:joke: :joke: :joke:

Sonderlich

von Sonderlich - am 19.12.2005 17:11

Re: Bewegungs-Sim

lerne mal einsteins E = m2 wahahahahah
wohl selber disqualifiziert ne?
tut ma leid aber mit ein paar hausfrauen und ein paar htlö absolventen die sowas von nuesse hanung haben diskutier ich nicht ...ich belehre ´sie :D

von stefan - am 19.12.2005 17:27

Re: Bewegungs-Sim

Oha, stefanli splicht in Lätseln:

Zitat

tut ma leid aber mit ein paar hausfrauen und ein paar htlö absolventen die sowas von nuesse hanung haben diskutier ich nicht ...


Hm, also hanung ist in gut informierten Kreisen schon ne Nummer, hier:

Als einer der wenigen zeigt Hanung Mahadi realistische Tendenzen bei der Metallskulptur mit dem Titel “Penari” (Tänzer/Tänzerin), die mit den Maßen 9x40x46cm zu den Skulpturen kleineren Maßstabs zählt. Eine Figur führt hier einen Tanz auf. Im letzten Jahrzehnt setzt sich Hanung konsistent mit dem Thema der Aufführung auseinander: Tänzer, Gitarrespieler, Geigenspieler. Er bearbeitet auch einige Themen des täglichen Leben, wie z.B Jamu-Verkäuferin (Jamu: Kräutertonikum, Heilmittel). Affenzirkusspieler, Straßenmusiker, usw..

Jep: Affenzirkusspieler: Akkurat getroffen...: Der Kandiat hat 99,9 Punkte





von Max 2 - am 19.12.2005 17:39

zeichne

y(t)= v0^2/2*g+v0^2/2*g
um auf der erde 0,4 m hoch zu springen ->v0=2,83 m/s
auf mond-> 1,15m/s
zeichnets euch die funktion ...lests die werte ab ...(das trau ich euch ohne weteiers zu !)
erde ca, 0,6
mond ca. 1,4 sec

von stefan - am 19.12.2005 18:27

Re: zeichne

Ok stefan

du hast es ja nicht anders gewollt: Hier die ultimative Formel zur Fallgeschwindigkeit auf dem Mond:

!f u c4n r34d 7h!5 u r3411y n33d 70 637 l4!d


Alles klar?

:rolleyes:



von Max 2 - am 19.12.2005 19:19

Dear Troll Candidate,

Thank you for your troll. Your troll has been evaluated by our panel of experts. Here are the results of our tests.

We found that your troll was...
[ ] Incomprehensible
[ ] Offensive
[ ] Just plain stupid
[ ] Without merit
[ ] Grammatically incorrect
[x] Laced with spelling and punctuation errors
[ ] Laden with circular reasoning
[x] Laced with misunderstandings of basic scientific principles
[ ] Somewhat too revealing of your minimal mental abilities
[ ] Too similar to other trolls submitted by candidates in the past.

You could improve your troll considerably by...
[x] Including a few actual facts.
[ ] Mentioning that you are a professional.
[ ] Stating more falsehoods as facts than you already have.
[ ] Swearing more.
[x] Including more colourful personal insults.
[ ] Using the phrases "you people" or "those people" more.
[ ] Modifying your insults to cover larger groups of people at once.
[ ] Ranting incoherently.
[ ] Using religious or racial slurs.
[ ] Using the words "junk", "crap", "garbage", "@#$%&", "flimsy" and "Professional" more frequently.
[ ] Using childish taunts.
[ ] Including fake laughter such as "ha ha ha" or "har de har de har".
[ ] Focusing on just one outrageous topic will give your troll more punch.
[ ] Ignoring any facts, and using more absolutes in your troll.
[x] Using all capital letters.
[ ] Exaggerate more, you need not be limited by facts. Examples: Say that you only used the knife for 10 seconds. Say that it was garbage. Say that the blade was blunt. Say that the grip was unholdable. Say that the lock was unpressable. Say that the colors were all wrong. Say that you could tell it was garbage by just looking at it. Say that the spyderholes are all in the wrong places. Say that the knife colour is wrong. Say that it is too heavy or light or too much or too little plastic or say that it was made by some eastern European company or even elves; it doesn't matter what you say. Just say anything that pops into your head, you can do it. Think stream of consciousness.

Please get a...
[ ] life
[ ] grip
[x] job
[ ] clue
[ ] note from your mom

You should...
[x] Have someone who can read review your postings.
[ ] Save your postings out and think later if you really want to send them.
[ ] Take your meds.
[ ] Not have "one for the road" next time.
[x] Stay in school.
[ ] Get your ego boost some other way.
[ ] Realise that by trolling a group you hurt everyone, not just the people you are mad at.
[ ] Put up a web site with your great photos on it to show the world.

Thanks for your submission.

You have [ ] passed [ ] passed with honours [x] failed.

von Klaus W - am 19.12.2005 20:31

Re: Bewegungs-Sim

1. das t' - Schreibfehler als Indiz zur Verhaftung von 100.000 Ex-NASA Mitarbeitern ?


Zitat

2.) das ganze hier hat genau NULL mit anatomie zu tun sondern NUR mit physik


Die Anatomie ist wohl auch so ein 'offizieller' Feind der Mondlandegegner ?

Der Absprung von der Mondoberfläche erfolgte recht schnell, da sowohl die Gelenke stark gedreht wurden (anders als beim Skisprung) als auch die Muskulatur um einen beträchtliche Teil der Anziehungskraft erleichtert wurde.

Nach E = 1/2 * m * v^2 mußten die Muskeln etwa doppelt soviel Energie zur Beschleunigung der Masse Astronaut + Anzug (= ca. 180 kg) als am Boden = nur Astronaut = 90 kg aufbringen. Selbst Arnie hätte mit kanpp 200 kg Last nur müde Bewegungen und kaum Sprünge erbringen können.

Wie schlimm die Sache ist erkennt man an Tauchern. Die packen nicht einmal einen Sprung ins Wasser, sondern lassen sich rücklings rein fallen oder marschieren allenfalls eben über eine Plattform. Und die haben keine 200 kg, die Flasche incl. Zubehör hat vielleicht +25kg an Zusatzmasse.


Zurück zur Anatomie - es fehlen weit ausholende Gelenkbewegungen (s. Taucher) aber es ging schnell und hoch hinaus.
Nur was in der Anfangsphase er Bewegung an Muskelkraft zur Beschleunigung von ca. 180kg Masse vorhanden war konnte in Höhe umgesetzt werden. Das ist eben die Schnellkraft der Beinmuskulatur.

von Ralf L.K. - am 19.12.2005 23:27

Re: 'einfach mal fresse halten'

Damit der gnädige VT-loge erst bei irgendeinem Guru sich Rat holen kann ?

Im übrigen ist der Kampf genen Wortmeldungen ein Lieblingsthema der VT-logen.
Die Welt ist voller Feinde, das fängt beim Taschenrechner an, geht über Physik und Chemie zur Biologie um sich schließlich bei den Weisen von Mathematica zu bündeln.

'2 + 2 = 5', im Orwellstaat hatten die VT-logen die störende Wissenschaft im Griff.
Im echten Leben der Verschwörungslügner und Leugner aber eben nicht.

von Ralf L.K. - am 19.12.2005 23:31

Re: rechne einfach incl. E = 1/2 m v^2

v = a * t ; v/a = t

s = 1/2 a * t^2 = 1/2a * v^2

v= sqrt( 2s *a)

Bei 0,4 m also:
- Erde 9,81 m/s^2 : v = 2,80 m/s
- Mond 1,62 m/s^2 : v = 1,14 m/s = 40,7% der irdischen Sprunggeschwindigkeit

Noch interessanter der 2m Sprung:
- Erde 9,81 m/s^2 : v = 6,26 m/s = 22.6 km/h
- Mond 1,62 m/s^2 : v = 2,55 m/s

Die Sprungzeit:
s = 1/2 a * t^2
2s /a =t^2
t = sqrt( 2s /a)

Für 0,4 m ergibts ich beim Mond 0,70s bis zum Maximum,
auf der Erde 0,29 s.

Nun die Sprungenergie betrachtet:
E = 1/ 2 m * v^2

Im Rahmen der Zeitlupendiskussion wird eine Verlangsamung auf sqrt (1,62 / 9,81) = 0,406 postuliert. Die 'echte' Geschwindigkeit wäre aber in der Energieformel zu berücksichtigen, was also die 6-fach Sprungenergie ergibt im Vergleich zum Mondaufenthalt. Zusätzlich haben wir auf dem Mond noch den Anzug, der ja dort die eff. Masse etwa verdoppelt, sodaß immerhin noch die 3-fach Energie nötig ist
(also etwa die Muskelenergieleistung um die 100m statt in 12-13s = Normalbürger mit 30-40 Jahren nun in ca. 7-8s =NASA-Turbo-Astronauten zu laufen (1/sqrt(3)) ... das machen die Amis doch locker ?)

Als Sahnehäubchen der problematische Schwerpunkt der Astronauten durch den Rucksack. Bei einem Sprung mit eff. 2,3 m/s = 8 km(h hätten die sich im Studio rücklinks überschlagen, da ja die Masseträgheit 6-fach wirken würden. Auch 1-3 kg am Rucksack würden den Schwerpunkt so nach hinten verlagern, das die Astronauten umgekippt wären.


Übrigens packen selbst Ballettänzer unter Berücksichtigung der dokumentierten Gelenkauslenkung auf dem Mond nicht solch hohe Sprünge.von 0,4m (Aber die sind ja asketisch unterernährt und eh alles KGB-Agenten)

von Ralf L.K. - am 19.12.2005 23:46

Re: zeichne

t' ist kein schreibfehler sondern verständnisfehler ....aber egal :)

von stefan - am 20.12.2005 02:00

Re: zeichne

Also wo liegt denn jetzt das Problem,

der Stefan hat 1.4 Sekunden raus, ich hab das auch raus und auf diversen anderen Seiten steht das auch so. In der Tat hängt die Flugzeit bei bekannter Höhe nicht von
der Anatomie ab. Die erreichbare Sprunghöhe h ist natürlich anatomisch bedingt. Kennt man sie allerdings, dann kann man die Flugzeit allein aus den Bewegungsgleichungen errechnen.

Aber zurück zum Problem, Stefan. Hast Du eine ander Flugdauer gemessen oder wo klemmts. Ich hab das wie bereits gesagt nicht selber nachgemessen. Allerdings gibts dazu auf

http://www.mondlandung.pcdl.de

unter der Rubrik "Anziehungskraft" die komplette Rechnung mit der entsprechenden Messung. Da kommt jeweils auch 1.4 Sekunden für den gesamten Sprung raus.

Incredible

von The incredible - am 20.12.2005 08:20

Re: Haste den Nobelpreis ?

Vielleicht den alternativen Nobelpreis der VT-logen Zunft ?

Der mit der Erschaffung der Welt erst 10.000 Jahre her, Ötzi eine Fälschung, Bayern mit 297 Jahre Phantomzeit, König Ludwig II vom Urgroßvater W.Disney entführt und der Verwendung von Super-Komparsen = Aliens aus Area 51 zum Mondlandedreh ?

tja, das verflixte 5. Semester ... oder das 3. in der zweiten Wiederholung ?

von Ralf L.K. - am 20.12.2005 09:44

Re: Bewegungs-Sim

Hi Stefan Sebastian,

Zitat

willst ma du jetzt erklären du hast ein ing studium und weißt nicht was die bewegungsgleichung is? olol
Ich weiß was eine Bewegungsgleichung ist, aber darum ging es nicht. Dein Ausdrucksweise ist falsch!
Die Masse verhält sich nicht entsprechend einer von Menschen aufgestellten Bewegungsgleichung sondern entsprechend den Naturgesetzen.
Eine Bewegungsgleichung ist demnach die "angenäherte" Beschreibung eines kleinen Teils der Naturgesetze.
Ob du das begreifen wirst?


Zitat

....jetzt wirds mir dann zu kindisch -.-
loli ist deine Ausdrucksweise


Zitat

welches ingenieurstudium hast du bitte gemacht?
FH + TH


[/quote]biw tu wien ...(erst 5tes semester aber genügt um mehr ahnung zu haben als du offensichtlich je haben wirst
erzähl mir nix über mathe oder mechanik thx
wenn man keine ahnung hat ....
Zitat

ach, und wieso gibt es dann Zweifel beim Astronautensprung? Die Fallzeit stimmt doch perfekt!

Rechne lieber mal aus, wie hoch ein Astronaut maximal auf dem Mond springen kann. (ohne Berücksichtigung der Energieverluste durch Druckanzug und Staub unter Schuhsohle)

Gruß
Susi


von Susanne - am 20.12.2005 16:14

Re: Bewegungs-Sim

Hi Ralf,

das hat kein Sinn, wenn du SebSteff das mit dem Springen erklärst.
Für ihn ist auch das "Hochkommen" nur mit der Bewegungsgleichung zu erfassen.
Wie groß die aufzuwendende Kraft sein muß, interessiert ihn nicht.
SebSteff ist vielleicht schon im 5 Semester (ist er das wirklich?), hat aber die Hürde von der Kinematik zu Kinetik und Dynamik noch nicht geschafft.
Oder anders ausgedrückt: Die erste Treppenstufe des Wissens noch nicht erreicht, randaliert er bereits in den Obergeschossen.

SebSteff wäre dann bei Abschluss seines Studiums der erste Ingenieur weltweit, der die Mondlandung in Zweifel zieht.

Susi

Die Würde der Cranks ist antastbar

von Susanne - am 20.12.2005 16:32

[Punkt]

Hallöchen Greenhörnchen,

Zitat

passt ned bei g/6 ang sprunghöhe o,4 meter so einfach is des :/
[punkt]
passt aber doch:
http://www.hq.nasa.gov/office/pao/History/alsj/ktclips/ap16_salute.mpg

Jetzt wäre mal eine Entschuldigung für die vielen Frechheiten fällig...

Susi

von Susanne - am 20.12.2005 16:56

Re: [Punkt]

@ all

damit hier nicht weiterhin alle glauben, dass Stefan und ich eine Person seien.
Ich kenne Stefan nicht!!! Vielleicht ist es ja nun auch beim letzten verblendeten USA-Fanatiker angekommen.

und @ Stefan: Deine Ausführungen kannst Du Dir in jeglicher Hinsicht sparen. Da man sich hier in der Höhle des Löwen befindet hast Du eh keine Chance. Andere Meinungen werden auf dieser Seite und in diesem Forum nicht akzeptiert. Stattdessen amüsiert man sich über Rechtschreibfehler und einige haben sofort Tränen in den Augen wegen lächerlichen leicht verschärften Aussagen.

Es bleibt abzuwarten bis ein Land ausser den USA mal wirklich auf dem Mond landet und bis dahin die ganze Reise bis dorthin inklusive aller Bewegungen in Echtzeit der Welt zur Verfügung stellt. So lange dies nicht geschieht werden wohl weiterhin auf dieser Seite Hausfrauen und möchtegern Schlaumeier dazu Stellung nehmen. In sofern kann man ab und zu mal hier auf die Seite schauen, wenn man mal witzige Kommentare angeblich studierter Leute lesen möchte.

Sebastian

von Sebastian - am 22.12.2005 09:30

Re: Nix Punkt

Hallo Sebastian

ich bin keine Hausfrau und Rechtschreibefehler mache ich auch, aber es gibt eine Toleranzgrenze, die mit Höflichkeit direkt zu tun hat.

Zitat

Es bleibt abzuwarten bis ein Land ausser den USA mal wirklich auf dem Mond landet und bis dahin die ganze Reise bis dorthin inklusive aller Bewegungen in Echtzeit der Welt zur Verfügung stellt.


Danke sehr, dass du mit diesem Satz der USA zutraust, von 1969 bis 1972 auf dem Mond gelandet zu sein. Die überwältigende Beweislast dafür kannst du in keiner Weise abstreiten. Es gibt kein Ereignis des zwanzigsten Jahrhundert, das so aussführlich in jedem Detail genaustens in Echtzeit dokumentiert wurde. Vom Start der monumentalen Saturn-5 Raketen bis zur Wasserung der Apollo-Kapseln.
Wenn das die Chinesen wiederholen, umso besser.
Auch die Amis werden das tun.
Und tröste dich: In ein paar Jahren werden die neuesten Teleskope tatsächlich die Überreste der Apollo-Landungen fotografieren können, ob dir das passt oder nicht.
Und bitte beklage dich nicht, dass du hier nicht genügend zu Worte gekommen bist oder nicht viele, geduldig Antworten bekommen hast, wir sind nämlich nicht blöd.
Geduldig schon!

Also: Alles Gute zu Weihnachten und bilde dich weiter

:p :cool: :rolleyes: :cheers:



von silvio - am 22.12.2005 16:36

Re: [Punkt]

Hi Stefan-Sebastian,
Zitat

damit hier nicht weiterhin alle glauben, dass Stefan und ich eine Person seien.
Ach, nur erstaunlich, dass Stefan die gleiche Schreibe hat wie du:
Stefan: http://forum.myphorum.de/read.php?f=6903&i=8029&t=8029
Sebastian: http://forum.myphorum.de/read.php?f=6903&i=8043&t=8029
Nicht ganz so konfus (gibst dir ja Mühe, vernünftiger als Stefan zu wirken) aber beide verwendet ihr überwiegend Kleinschreibung und beide macht ihr immer 4 Pünktchen zwischen den Sätzen, usw..


Zitat

Vielleicht ist es ja nun auch beim letzten verblendeten USA-Fanatiker angekommen.
Ist hier im Forum ein USA-Fanatiker? Ist mir noch nicht aufgefallen.


Zitat

Da man sich hier in der Höhle des Löwen befindet hast Du eh keine Chance. Andere Meinungen werden auf dieser Seite und in diesem Forum nicht akzeptiert.
Doch natürlich, aber dümmlichstes Zeug wird auch als solches bezeichnet.


Zitat

So lange dies nicht geschieht werden wohl weiterhin auf dieser Seite Hausfrauen und möchtegern Schlaumeier dazu Stellung nehmen.
Frauen sind hier 2 vertreten - keine davon ist Hausfrau.


Zitat

In sofern kann man ab und zu mal hier auf die Seite schauen, wenn man mal witzige Kommentare angeblich studierter Leute lesen möchte.
Witzig ist das Thema allemal. Noch witziger finde ich allerdings die Diskussionen bei Wischi ;-)

Susanne

von Susanne - am 22.12.2005 16:50

DD bei Wischi

gut das wenigstens DD hier nicht mehr nervt

eine Ausgeburt an Starrsinnigkeit:
http://www.gerhard-wisnewski.de/modules.php?name=Forums&file=viewtopic&t=1091&sid=9e7e6a6abd952651e4c105a4e96f4578

Susi

von Susanne - am 22.12.2005 17:11

Re: [Punkt] Was nicht sein darf, daß nicht sein kann

Ok, die bösen USA haben Bomben in Vietnam abgeworfen, als das Apollo-Programm seinen finale Phase hatte.

Nur, Vietnam war nicht absehbar als J.F.K. das Programm hin zum Mond startetet.

Ansonsten, wer Leuten eine Hasselblad mit theoretisch (umgerechnet) 4-10 Mill. Pixel zum fotographieren mitgiebt um nur simuliertes zu fotographieren wäre doof, so doof, daß er nie auch nur ansatzweise einen moon-hoax inszenieren könnte.
Die 16 mm Filmkamera hätte auch gereicht (die machte auch ansehnliche Einzelbildsequenzen) und niemand hätte sich groß darüber gewundert.

Die VT Mondlandung lebt zudem von technischem Käse und absurden physikalischen Vorstellungen. Wenn es ernst wird, wird zudem gekniffen. Bis heute hat niemand die Filmsequenzen mal physikalisch korekt nachgestellt oder eben die Bilder per Photoshop zusammengebaut. Selbst heute klappt die Inszenierung also nicht, obwohl wir technisch viel weiter sind.

Wenn man dann noch berücksichtigt, wie viele Amateurfunker die Signale vom Mond (ohne die Störgeräusche, die der Mond als Reflektor mit sich bringt) live verfolgt hatten kann einem nur übel werden bei der moon-hoax. Die zielt auf Naivlinge, die mangels Hintergrundwissen mit etwas Flaggenwind und Halbschatten geködert werden können.

Die Mondlandegegener sollte vielleicht abwarten, bis alle Zeitzeugen von damals verstorben sind und die Bildbearbeitungstechnik und Computeranimation weiter entwickelt ist, dann kann man zumindest die vermutete Inszenierung auch mal realistisch nachinszenieren kann. Bis heute gibts eigentlich nur Gelaber und Kritik an Fotos, die unter schwierigen fotographischen Bedingungen entstanden.

von Ralf L.K. - am 22.12.2005 17:22

Re: Nova = chromatische Abberation ?

http://www.online-miesel.de/lexikon/abberation.html

Wenn man das Bild abdunkelt, git sich ein heller ern (etwa in Sonnengröße) und ein Ring im Umfeld.

Besonders auffällig bei Apollo 12, vielleicht war der Film / Objektive hier besonders empfindlich für UV-Licht. Im Vergleich zu irdischen Bedingungen hat die Mondoberfläche extreme Anteile an höher energetischen Strahlen, die alle mit dem Silber des Filmes reagieren können (die Farbfilter / selektion im Film bricht da zusammen).

Natürlich sind auch die Ergebnisse bei Überbelichtung auf der Erde interessant und wirken wohl mit. Die Nova-Hoax wackelt also bedenklich, zuckt aber noch.

von Ralf L.K. - am 22.12.2005 17:29

Re: auf den [Punkt]

@ Sebastian,

Du entlarvst Dich mit Deinem Versuch hier,
alle Forumteilnehmer und indirekt auch die stillen Leser

abzuwerten

Zitat

____________________________________________________________________
wohl weiterhin auf dieser Seite Hausfrauen und möchtegern Schlaumeier dazu Stellung nehmen. ....angeblich studierter Leute .......
Zitat

___________________________________________________________________
Du handelst mit der Absicht,
sie als " nullen" dazustellen,
nur so kannst Du Dich in Deinen Augen über Sie erheben
um somit als "großer" ( Zampano) zu erscheinen.

Das ist eine weitverbreite Methode,

aus der der Neid spricht,
von Leuten mit Deiner Gesinnung :angry:

@ Susanne
von Leuten mit solchen Komplexen
kannst Du nur neue Beschimpfungen erwarten,
aber nie eine Entschuldigung für die Frechheiten.

Hecht


von Hecht - am 22.12.2005 23:50

Re: auf den [Punkt]

Hecht schrieb:
Zitat

Das ist eine weitverbreite Methode,

Argumentum ad hominem: man greift den Argumentierenden statt seiner Aussagen an und versucht so, die Argumentation des Diskussionsgegners zu entwerten. Dann drischt man fröhlich auf den armen Strohmann, den man sich damit gebaut hat, ein.
Eine ziemlich umständliche Art "ich hab selbst keine Argumente" zu sagen ;)

Martina



von Martina W. - am 23.12.2005 08:10

Re: auf den [Punkt]

@ all

Was wollt ihr denn hören? Das natürlich alles so gewesen ist wie die NASA es jedem verkaufen will?
Ausserdem habe ich nicht vorgehabt hier jemanden zu beleidigen. Ich hab wohl gemerkt, dass es hier einige gibt die sich schnell auf den Schlips getreten fühlen, wenn mal anders daher geredet wird. Dafür will ich mich nun auch entschuldigen.

Was aber auch nicht sein kann ist das man hier kein Stück ernst genommen wird, wenn man anderer Meinung ist als Ihr es seid. Es sind schon mehrere Leute auf diese Seite gewesen die mal `nen Anstoss dazu geben wollten das man sich doch wohl mal ein paar Gedanken zu den Ungereimtheiten machen sollte. Insbesondere dann, wenn diese Reise zu Mond wirklich stattgefunden hätte. Habt ihr euch denn nie die Frage gestellt warum es `ne Menge Menschen gibt die nicht eurer Meinung sind? Warum sollte man denn sagen das ein Mensch auf dem Mond gewesen, wenn es doch sehr viele Hinweise dafür gibt das das ganze Projekt sehr grosse unüberwindliche Lücken zu der Zeit hatte?! Ich bin der Meinung das die Reise zum Mond eine grossartige Sache gewesen wäre, wären da nicht so viele Indizien die dagegen sprechen. Ich finde, dass zu dem ganzen `ne Menge mehr gehört als "nur die technische Lösung" für die Reise zum Mond. Dieses Projekt soll ja schliesslich in einer Zeit stattgefunden haben in der die USA mit den Sowjets im Konflikt standen. Mehrere Einzelheiten kann sich dazu wohl jeder selbst aus Büchern und dem Internet ziehen.
Die Art und Weise wie man sich zu einem Thema äussert sagt nicht unbedingt etwas darüber aus welchen Wissenstand dieser hat. Es geht auch nicht darum das man unbedingt alle Berechnungen nachvollziehen kann. Wie man im Forum gesehen hat haben selbst einige von euch die sagen, dass sie sich mit der Materie beschäftigen und auskennen wollen Schwierigkeiten damit.
Zum Schluss will ich noch sagen, das aus mir in keinster Weise Neid oder etwas in der Art spricht. Ich könnte gut mit der Tatsache leben und es wäre für mich auch kein Beinbruch, wenn wirklich jemand auf dem Mond gelandet wäre. So lange es aber Indizien gibt die dagegen sprechen und diese Meinung auch ehemalige Ingenieure der NASA teilen bleibe ich skeptisch. (Berichte dazu wurden des öfteren auf VOX, Phoenix und N24 gesendet). Eine Grundeinstellung eines jeden sollte die sein das man nicht alles glaubt was einem vorgesetzt wird. Besonders nicht dann, wenn man feststellt das dort etwas nicht stimmen kann.

und @ Susanne: ich bin nicht Stefan, auch wenn Du meinst das sich unser Schreibstil ähnelt

Ich wünsche euch ALLEN ansonsten ein schönes Weihnachtsfest.

Mit frdl. Grüssen
Sebastian

von Sebastian - am 23.12.2005 09:13

Re: Nullen und viele Indizien

Die Welt ist also voller Nullen:
- Amateurfunker die 1969 einfach zu doof waren, die Signale zu deuten
- Astronomen, die Apollo-Kapsel mit Fliegenscheiße auf der Fotoplatte verwechselten
- Zuschauer am Cape, die eine Modellrakete mit einer Saturn V verwechselten
- Techniker und Ingenieure, die die angeblichen technischen Probleme einfach nicht rafften
- Chemiker und Geologen die sich ein X für ein U vormachen lassen
- (fast) Tägliche Laserreflektionen, dies gar nicht gibt
- 12 + 12 Astronauten, die bis zu heutigen Tag über die Mondlandung lügen
- Unzählige Studio- und Filmtechniker die genial fälschten und bis heute schweigen

Dies einfach mal zum Umfeld der moon-hoax.
Dazu die Tatsache, daß sich alle 'Indizien' bei der Feinbetrachtung entweder komplett auflösen (s. Schattenspiele oder Flagge) oder normal erklärbar sind.
Die Monn-Hoax lebt zudem von der massiven Beratungsresistenz ihrer Anhänger und ewiger Wiederholung längst erledigtem Schrott. Zudem sind die Hoax-Fans stinkfaul, da sie selbst weder mathemtische, physikalische oder technische Untersuchungen auf gewissem Qualitätsniveau durchführen.

Die Theorie ist was für fanatische, paranoide Doofies die ihren Müll möglichst breit streuen wollen und ihre Kritiker maximal behindern wollen.


Ansonsten ein frohes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch und Silvesterraketen,
die die Moon-Hoax möglich weit weg jagen.

Gruß Ralf

von Ralf L.K. - am 23.12.2005 11:18

Experten

Hi Sebastian,

Zitat

So lange es aber Indizien gibt die dagegen sprechen und diese Meinung auch ehemalige Ingenieure der NASA teilen bleibe ich skeptisch.
Das ist der Knackpunkt. Dir wird erzählt es gibt Experten, die die Mondlandung anzweifeln. Die gibt es aber nachweislich nicht. Ein besonders Stilmittel jeder Pseudowissenschaft und VT ist es, angebliche Pro-Fachleute zu präsentieren. Wenn man da genauer hinschaut, fällt alles in sich zusammen.

Beispiele zum Thema Moonhoax:
Bill Kaysing (we never went to the moon) wird als Raumfahrtingenieur dargestellt
richtig ist: er hat englische Literatur studiert und war als Archivar bei Rocketdyne gearbeitet
Ralph Rene bezeichnet sich selbst als "self taught engineer"
richtig ist: er ist Schreiner
Jack White: macht Fotoanalysen zum Kennedy-Attentat und zur Mondlandung, weiß aber nicht was Photogrammetrie ist!
David Percy (Dark Moon) behauptet Filmemacher und Fotograf zu sein.
Diese Berufe sind nicht geschützt, das kann jeder machen, oder einfach nur behaupten. Wie aber jemand Fotograf sein will ohne jegliche Kenntnisse der räumlichen Perspektive, Belichtungsmessung usw., bleibt schleierhaft.
Mary Bennett (Dark Moon): Mit ihren selbstpropagierten PSI-Fähigkeiten ( http://www.aulis.com/nasaauthors.htm ) hat sie das Geschreibse von Percy überprüft und bestätigt.
David Groves: wird von David Percy (Dark Moon) als Dr. der Physik präsentiert.
Erstaunlich dass seine Berechnungen (in Dark Moon) nicht mal Hauptschulniveau haben und zudem auch noch falsch sind.
Z.B. gibt er die Aufnahmeentfernung von Bild AS11-40-5866 in Millimeter und 4 Stellen nach dem Komma an, vertut sich dabei aber um 3,5m !!!
Bill Wood: wird von David Percy als Dr.Physik Dr.Chemie Dr.Ingenieur usw. präsentiert, der behauptet die F1-Triebwerke der SaturnV waren in Wirklichkeit nur verkleidete Triebwerke der Saturn1B. und so weiter und so schwachsinnig.
Über Ph.D., M.Sc.(Phys), M.Sc.(Comp), D.I.C., B.Sc.(Hons), M.Inst.P Neville Jones ist schon in http://www.clavius.org/bibjones.html berichtet worden.
Bart Sibril bezeichnet sich als Investigativ-Journalist
Bisher konnte er nur ein paar Wochen Praktikum bei einer Radiostation vorweisen.
Gernot Geise: schreibt: "... sein Beruf im Bereich der Fotografie und der Grafik und die dazugehörigen Kenntnisse und das Wissen ..."
richtig ist: er ist gelernter Drucker
Jo Conrad: Ein zertifizierter Taxifahrer!

und weitere Pseudowissenschaftler:
Johannes von Buttlar: Behauptet Astrophysiker zu sein, sowie Mathematik, Physik, Philosophie und sonstwas studiert zu haben.
Seine Bücher Anfang der 90iger trugen die Bezeichnung "Dr.Johannes von Buttlar."
Der Doktortitel war gekauft, er darf ihn auf gerichtlichen Erlass nicht mehr verwenden.
Buttlar konnte bis jetzt nur nachweisen, dass er für 1 Semester in einer australischen Uni eingeschrieben war.
Den Namen hat er duch Adoption - er heißt mit richtigem Namen Johannes Busacker.
http://de.wikipedia.org/wiki/Johannes_von_Buttlar
Erich von Däniken: Seine Bücher sind ein Witz, aber er gibt wenigstens offen zu nur ein Sonntagsforscher zu sein. Däniken ist Hotelfachwirt.
Er gibt auch zu Beweise gefälscht zu haben.
das sagt alles: http://de.wikipedia.org/wiki/Erich_von_D%C3%A4niken
Hans Joachim Zillmer: Schreibt Bücher über Paläontologie, Geologie, Geschichte, Evolution
und es ist natürlich alles anders als die Wissenschaft behauptet.
Gibt sich als Experte für alles aus - tatsächlich ist er Bauingeniuer!
Richard Hoagland Der Mann mit dem Marsgesicht
http://www.badastronomy.com/bad/misc/hoagland/credentials.html

usw. usw.

1000¤ von mir, für einen echten Experten, der eine Mondlandungsfälschung bestätigt!

Grüße
Susanne

von Susanne - am 23.12.2005 14:23

Re: Experten

Hi Susi

Zitat


1000¤ von mir, für einen echten Experten, der eine Mondlandungsfälschung bestätigt!


Na dann sind es jetzt schon 4000 Euro; im Wischiwaschi Forum sind es schon mal 3000.

Danke für deine Experten-Liste.
Ich werde sie hemmungslos weiterbenützen!

Auch dir alles Guet zu den Festtagen und hallöchen!



von silvio - am 23.12.2005 15:35

Re: Zertifizierte Taxifahrer und Bibelschwenker

Tja, wer ein Taxi lenken kann, der hat auch die Mondlandung im Griff.
Und wer Buzz Aldrin beschimpfen kann, trägt die Physik des Raumfluges insich.

Die 'Expertenliste' ist so schauerlich wie die monn-hoax selbst.
ABER, die 'Experten' schreiben halt sicher Bücher, als Taxi zu fahren. Bringt mehr Kohl, Ansehen und wenn man sich verfaährt, gibts weniger Ärger.

Prost Neujahr

Ralf

von Ralf L.K. - am 23.12.2005 19:48

Re: Experten

Hi Rizzi,
Zitat

Danke für deine Experten-Liste.
Ich werde sie hemmungslos weiterbenützen!
Gerne, ich habe die Liste auch nur abgeschrieben - von mir!
Das habe ich von J. v. Buttlar gelernt, der seine alten Bücher teilweise wörtlich recyckelt.

Zitat

Na dann sind es jetzt schon 4000 Euro; im Wischiwaschi Forum sind es schon mal 3000.
Na ja, das Risiko ist ja auch nicht sehr hoch ;-)
Vor genau 2 Jahren hat Geise mir in einem email geschrieben - "In spätestens 3-5 Jahren wird die NASA die Fälschung sowieso zugeben müssen, weil der Druck der Beweise zu groß geworden ist." (sinngemäß zitiert)
Ich wollte mit ihm wetten, dass man ihm in spätestens 3-5Jahren seine Bücher um die Ohren hauen wird.
Er wollte aber nicht mit mir wetten, obwohl ich 10.000Euro geboten habe...

Susi

von Susanne - am 28.12.2005 14:27

Re: spring doch selbst mal 0,4 m aus dem Stand

Einfach mal die Startposition gemäß Video einnehmen - also nur leicht in die Knie gehen - und dann mal versuchen abzuheben.

Übrigens, doppelte Höhe bedeutet 4-fachen Energieaufwand.
Wer es also mit 0,1 bis 0,15 cm packen sollte unterstellt den NASA-Astronauten also die 16-fache bzw. 8-fache Leistungsfähigkeiten. Das wäre olympiareif und würde umgerechnet 3-5s für den 100m-Lauf bedeuten ...

Merke: Das eigene praktische Experiment ernüchtert die Gedankenexperimte aus VT-Gülle geschwängerten Hirnen doch sehr schnell.

von Ralf L.K. - am 01.02.2006 08:53

Re: spring doch selbst mal 0,4 m aus dem Stand

Zitat
Ralf L.K.
Übrigens, doppelte Höhe bedeutet 4-fachen Energieaufwand.
Wer es also mit 0,1 bis 0,15 cm packen sollte unterstellt den NASA-Astronauten also die 16-fache bzw. 8-fache Leistungsfähigkeiten. Das wäre olympiareif und würde umgerechnet 3-5s für den 100m-Lauf bedeuten ...

nach E=m*g*h ist es lediglich der doppelte energieaufwand.
ich springe so wie du es beschrieben hast eben genannte 0,1-0,15 m hoch (so genau hab ich es jetzt nicht nachgemessen)
mit einem raumanzug von 81kg und einem angenommenen gewicht von 80kg für die astronauten (ich weis nicht wie viel die in wirklichkeit wogen) ergibt sich ca 160kg
auf der erde ergibt sich für einen sprung von 0.1m höhe und 80 kg mit g ca 10m/s^2 eine energie von 80 J.
nehmen wir an das die astronauten mit ungefähr der selben energie springen so komme ich mit g(mond)= 1,6m/s^2 auf: h ca. 0,3m,
nehmen wir weiter an das die astronauten etwas trainierter sind als ich so sind die 40cm auf dem mond durchaus realistisch.
auch die zeit von 1,4s sind nach der rechnung
t=sqr(2*h/g)*2 (hoch und runter) durchaus in ordnung
auf der erde würde sich hingegen
t= sqr(2*h*g)*2 mit h=40cm t= 0,57s ergeben. so ist das ergebnis durchaus plausibel.

gruss manuel

von manuel - am 11.03.2006 14:23
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.