Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Mondlandung oder ein gigantischer Schwindel?
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Max 2, Harald Kucharek, Susanne

Tele Tip

Startbeitrag von Max 2 am 20.12.2006 08:13

Heute abend
arte
20:40
und 21:30

Wettlauf zum Mond in 4 Teilen

Fortsetzung morgen gleiche Zeit

Da kann man auch mal den Grundfehler nachvollziehen den alle MH machen: Sie zerren die Apollo-Landungen aus dem in sich schlüssigen Context der Raumfahrtentwicklung, die ja in sich absolut stimmig und in jedem Details überprüfbar ist.

:spos:

Antworten:

Habe nur die letzten eineinhalb Folgen gesehen...
-Bei Wostok-Starts sah man Archivmaterial von Sojus-Starts
-Beim Sojus-Start (Komarow) sah man Archivmaterial eines Wostok-Starts
-Houson ging erst nach den ersten ein, zwei Gemini-Flügen in Betrieb. Mercury-Flüge wurden nie von dort geleitet
-Shepard hatte keine Kamera in seiner Kapsel
-Es wurde der Eindruck erweckt, es hätte einen problematischen Saturn V Testflug gegeben und dann hätte man gleich den Flug von Apollo 8 mit ihr riskiert. Der Erstflug am 9. November 1967 war aber ein Bilderbuchflug, die Probleme beim zweiten Flug am 4. April 1968 konnten vollständig analysiert und deren Ursache behoben werden.
-Der Landeanflug von Eagle konnte nicht in Houston per Kamera verfolgt werden
-Nach mercury verlor von Braun viel von seinem Einfluß auf das Programm. Gemini fand praktisch ohne ihn stat, er war mit der Saturn beschäftigt. Für Apollo 8 wurde er gefragt, ob man eine Saturn fertig hätte bis zum Flug, aber nicht, ob man den Flug überhaupt macht oder nicht.

Nur mal kurz das, woran ich mich noch erinnern kann. Manches ist wahrscheinlich der Dramatisierung geschuldet, manches war aber zu Dramatisiert oder unnötig.

von Harald Kucharek - am 22.12.2006 06:55
Hi Harald

volle Zustimmung.
Die Doku war insgesammt ziemlich gut gemacht, aber eben mit diesen Ungenauigkeiten.
Schade fand ich vor allem, dass man dem Zeitraum 1965 bis 1968 relativ wenig berücksichtigte, wahrscheinlich aus Zeitmangel.
Auch hätte Gemini mehr Aufmerksamkeit verdient, immerhin hat man eben schon mit dem Gemini - Projekt die Russen überholt. (z.B. ist man bis 1350 Km weg von der Erde geflogen)

Aber im grossen ganzen keine schlechte Doku

:cheers:

von Max 2 - am 22.12.2006 10:11
Hi Harald,

Zitat

Nur mal kurz das, woran ich mich noch erinnern kann. Manches ist wahrscheinlich der Dramatisierung geschuldet, manches war aber zu Dramatisiert oder unnötig.
Gerade wegen der vielen Fehler schaue ich mir keine "Dokudramas" zur Raumfahrt an. Das verwirrt nur und bei Themen, wo man sich nicht so gut auskennt, bleibt schnell etwas falsches hängen.
Die Fehler sind natürlich ein gefundenes Fressen für VTs ...

Grüße
Susanne


von Susanne - am 22.12.2006 15:46
Zitat
Susanne
Hi Harald,

Zitat

Die Fehler sind natürlich ein gefundenes Fressen für VTs ...


http://de.wikipedia.org/wiki/Diskussion:Verschwörungstheorien_zur_Mondlandung#Abgleich_von_Veröffentlichungen


von Harald Kucharek - am 22.12.2006 17:10
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.