Einige Kleinigkeiten die sicher zu beheben sind

Startbeitrag von TOM FRANZ am 02.04.2005 18:42

Moin Gemeinde,

Grrrr, jetzt muss der Frust raus :-(

Sicher kennt ihr das, eine Kleinigkeit funktioniert nicht so, wie man sich das denkt. Kommt in den Wutsack "Bauch" ... dann kommt eine andere Kleinigkeit ... ab in Wutsack usw.
Irdendwann rebelliert der Bauch und es bricht mit Macht raus. So geht es mir im Moment. Hoffe ihr könnt mir helfen.

1. Wenn ich mit Pfeil beschrifte, dann möchte ich gern, dass die Linie gerade verläuft - doch wenn ich gerade bin, springt der Text nach links oder rechts. Dabei ist nun auch noch das Programm abgestürzt ... und dass brachte das Fass zu überlaufen. Nur ne Kleinigkeit doch die Summe machts.

2. Seitdem ich mit der 17.1 Version arbeite, versagt das Programm manchmal den Dienst, wenn ich im Hilfslinienmenü einen Kreis verschiebe.

3. Auch seit 17.1, bekomme ich öfter die Meldung, Bauteil defekt, gesichert unter undo xxx, aber bitte zur vor letzten Version zurückgehen. Wenn ich das dann mache, kommt Meldung datei beschädigt "schraff" ... Was immer mir das auch sagen will ¿

4. Unter Menü Ansicht gibt es die Option "Fenster anpassen" ein Klick darauf .... doch nicht passiert

5. DRUCKEN
Habe mir eigene Plottblätter mit Beschriftungsfeld erstellt. Eher grafisch, als nach DIN gestaltet. Am einfachsten wäre es, wenn der Nullpunkt beim Drucken auch wirklich links unten in der Ecke ist. Doch leider muss ich unter Plottatribute / Einstellen alles Pi x Daumen zurechtschieben.

6. Beschriften.
Es ist eine Schriftart eingestellt, dann möchte ich die Schriftgröße ändern - kein Problem unter Schriftart ändern. Jetzt möchte in dieser Größe weiter beschriften. Stelle unter Text Attribut ander Größe ein. Das führt dazu, dann die gleiche Schriftart mit gleicher Größe unter "Schriftart ändern" doppelt auftaucht. Bei zwei mal kein Problem, wenn ich aber so einige Sachen ausprobiere, dann werden es immer mehr. Kann ich da nicht die doppelten löschen - oder über ein Auswahlmenü im "Text Attribute" meine bisher verwendeten Schriftarten anwählen, so wie ich es unter "Schriftart ändern" mache.

Bevor ich hier dass Dutzend voll mache - hör ich mal lieber auf. Der Zorn hat sich auch schon wieder gelegt ;-)

Nachdem ich auf AutoCAD gelernt, im späteren Büro mit Nemetschek gearbeitet und seit meinen Selbstständigkeit mit Pytha arbeite habe ich eines gelernt. Jedes Programm hat seine Schwächen und Stärken. Jammern und schlechtmachen hilft nicht - das Forum ist eine gute Sache - obwohl ich mir ein gutes Handbuch wünschen würde, da ich am liebsten autodidaktisch arbeite. In den Pythahandbüchern sind die speziellen Sachen nur sehr knapp angerissen. Kurven oder Freiformflächen z.B. .... ist natürlich ein guter Weg die Schulungen voll zu bekommen ;-)


Allen einen guten Start in die neue Woche
TOM

Antworten:

Hallo Tom,

zu 3.

zurück zur letzten Version heißt nicht, PYTHA-Version 17 oder 16....
Nur soweit mit UNDO zurückgehen, bis die Meldung nicht mehr erscheint.
Da in Version 17.1 an den Schraffuren gearbeitet (programmiert) wurde, sind diese nicht mehr abwärtskompatibel mit alten PYTHA-Versionen. Der Datensatz ist sehr wohl noch lesbar, bis auf die Schraffuren. Daher die Meldung.

zu 5.

Das Plotterblatt kann halt nur im Plottemenü eingestellt werden. Rahmen und Schriftfelder, in Einga direkt wie in AutoCad eingegeben, funktionieren nicht. Oder hast Du es anders gemeint?

Ansonsten:

Probiers mal mit Gemütlichkeit und Gelassenheit. Das Leben ist zu kurz, um sich über solche Kleinigkeiten (meine Meinung!) aufzuregen.

Du hast Dich ja auch nicht ohne Grund ohne Autocad selbstständig gemacht. Wie Du schon bemerkt hast: kein CAD ist so gut, dass man es nicht noch verbessern könnte.

Darum: Konstruktive Vorschläge mit genauer Beschreibung (auch von Fehlern) am besten direkt an das PYTHA-Team per E-Mail senden. Da bekommst Du immer Hilfe.

Grüße

Carl

von Carl C. Fink - am 03.04.2005 12:55
... zu Punkt 1 habe ich die Lösung selbst gefunden :D
Einfach "r" für Raster drücken ... manchmal sind es die Kleinigkeiten, die das Leben einfacher machen.

Danke Carl, für die schnelle Anwort, bin sonst gemütlich und gelassen :cool: doch in den seltenen Fällen, in denen es anders ist, muss es eben raus.
... und es sind doch immer die Kleinigkeiten - oder ¿


... zu Punkt 5 / Drucken
Habe mir Blätter erstellt, in den Größen und Maßstäben des Ausdrucks.
Da füge ich dann meine Zeichnungen ein und habe gleich die Abstände, die ich zum Rand usw. haben möchte. Schön wäres, wenn der Nullpunkt auch gleich die linke untere Ecke wäre. Inzwischen kann ich im Plottmenü schon ganz gut schätzen beim zurechtschieben.

Munter bleiben :spos:
TOM

von TOM FRANZ - am 03.04.2005 18:24
Hallo Tom,

zu 1) das mit dem "r" wusste ich auch noch nicht, schön! :-)

zu 2) am besten bei Fehlermeldungen im Forum immer unter "Info über Einga" das Kompilierdatum mit angeben, dann weiß das Forum und die Entwickler, ob es in der aktuellsten Version Fehler zu beheben gilt, oder ob man evtl. über eine "veraltete" 17.1 spricht. Ich nutze Pytha sehr intensiv und ich habe dererlei von Dir beschriebene Abstürze noch nicht produzieren können. Doch auch innerhalb unserers Zeichenbüros mit nahezu identischen Rechnern kann es zu "Phänomenen" kommen, die der Kollege nicht nachvollziehen kann.
Manchmal liegt es einfach auch nicht am CAD-Programm, sondern an der Umgebung in Kombination mit Grafikkarte/ Treiber andere Anwendungen etc (lag auch schonmal am defekten Arbeitsspeichermodul!!). Bevor man sich selbst das Leben schwermacht, lieber den Rechner immer treibermäßig auf dem neuesten Stand halten. Wenns dann doch an Pytha liegen sollte, (soll ja auch mal vorkommen ;-) ) am einfachsten die Pyhta-Entwickler um die neueste, freigegebene Einga.exe bitten und nicht lange Frust in den Bauch pumpen :-)

zu 3): Diese Meldung ist als Sicherheitswarnung eingebaut worden und eine enorme Verbesserung von Einga! Sie weist darauf hin, wenn alte Bibliotheksteile einen Fehler enthalten, der im weiteren Verlauf der Zeichnung das Projekt unwiederbringlich zerschießen kann.
In einem solchen fall "undo" bis das drag&drop Projekt wieder verschwunden ist und die defekte Bibliotheksdatei in einem neuen Einga laden. Hier erscheint die Meldung direkt beim Laden. Nun "Speichern> Bauteile> Alle Bauteile" in einem temp-verzeichnis.
Einga> Neues Projekt > importieren. In das Temp-Verzeichnis wechseln und alle Bauteile auf einmal importieren (STRG A oder Box aufziehen). Die so bereinigte Datei neu als Bibliotheksprojekt abspeichern. Evtl. vorher neu als Gruppe definieren und Layerstruktur prüfen. (diese gehen bei dieser Prozedur verloren). Funktioniert in 99% aller Fälle. Nur importierte DXF-Dateien sind manchmal nicht zu reparieren. Falls Du trotzdem weiterzeichnen willst, kannst Du die Warnmeldung des "pyo-checks" unter "Umgebung" deaktivieren (auf eigene Gefahr).

zu 4): Wozu braucht man das denn?

zu 5): Die Methode, dass die Plotblattumrandung Bestandteil der Zeichnung ist, macht eigentlich nur in 2D-Zeichenprogrammen Sinn. Da in einer 3D-Konstruktion weder Schrift noch Maße noch Plotblätter etwas verloren haben (meine Meinhung) und somit gesondert behandelt werden, ist das bei Pytha optimal gelöst. Ist halt ´ne Frage der Philosopie. Dennoch kann man durch die Gestaltung eines eigenen Schriftfeldes ne Menge machen. Bedenke, dass das Schriftfeld ja nichts weiter als ein Pyo-Projekt ist und nicht zwangsläufig auf den rechten, unteren Bereich begrenzt sein muß!
Beispielsweise kann man sicht ein ganzes, blattgroßes Layout als Schriftfeldprojekt abspeichern. Z.B. die Beschriftung rechts unten, das Kundenlogo als Texturfläche rechts oben und Standardbeschriftungen auf dem Blatt verteilt etc...Die Abmessungen dieses Layouts mit einem unsichtbaren Kantenquadrat abstecken( für A4, A3...)
Dann noch den DIN-Rahmen im Plotmenü ein-oder ausblenden. Fertig!

zu 7): Den Rest zum Duzend ruhig posten oder an die Entwickler schicken, nur so können wir das Programm immer weiter verbessern!

Viele Grüße, Wolfgang Schneider

von Wolfgang Surrey - am 04.04.2005 14:29
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.