Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
PYTHA
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 12 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Wolfgang Surrey, Holger Somnitz, Ralf Sonntag

RadioLab bei Joachim Bublath?

Startbeitrag von Wolfgang Surrey am 12.12.2005 16:13

Hallo Tübingen,

kann es sein, dass eure Tübinger Marktplatzszene am Sonntag Abend im ZDF (Sendung "Faszination Universum") von einem "schwarzen Loch" heimgesucht wurde? War das ein Einzelfall, oder sind meine RadioLab-Dateien auch potentiell gefährdet??? :D

Liebe Grüße, W.Schneider

Antworten:

Hallo Herr Schneider,

bei dem Nahe-Lichtgeschwindigkeitsflug, der am Sonntag bei Bublath (die Sendung ist übrigens eine Zumutung für jeden Naturwissenschaftler) gezeigt wurde, wird tatsächlich weitgehend das gleiche CAD-Modell verwendet, das auch als RadioLab Szene auf dem Anwendertreffen gezeigt wurde.
Die Animation stammt übrigens den sehr aktiven theoretischen Astrophysikern aus Tübingen um Prof. Hanns Ruder (http://www.tempolimit-lichtgeschwindigkeit.de/).
Ursprünglich wurde das Modell vom Tübinger Max-Planck-Institut für Biokybernetik (http://www.kyb.mpg.de/) erstellt um die Orientierungsfähigkeit von Menschen zu untersuchen. Dafür sind die Gässchen von Tübingen ein sehr gutes Studienobjekt.
Neu am RadioLab-Modell sind jedoch bessere Texturen sowie die Bumpmaps und Glossmaps für die RadioLab-Shadertechnik.

Falls Sie Ihre Messestände relativistisch verzerrt sehen wollen. Es gab tatsächlich mal ein entsprechendes Plugin für RadioLab. Vielleicht wird es ja mal wieder reaktiviert.

Vorweihnachtliche Grüße aus Tübingen,
Ralf Sonntag

von Ralf Sonntag - am 12.12.2005 20:55
Hallo Herr Sonntag,

das hört sich ja alles sehr spannend an. Das RadioLab so vielseitig eingesetzt wird, wusste ich gar nicht. Fleissig weiter so!
...und zum Thema Zumutung: Der "Laie" ist heutzutage froh über eine Sendung wenigstens dieses Formats, verglichen mit den Sendungen auf privaten Kanälen à la "Galileo" & Co.

@ Pytha: Da könnte man doch mal ein "Special" auf der Pytha-Homepage machen? Z.B. eine Kategorie "Historie" mit kleinen Anekdoten rund um die Software Einga, Raytra und RadioLab. Mittlerweile sind doch bestimmt viele kleine, interessante Geschichtchen entstanden, die sich lohnen, mal veröffentlicht zu werden. Beispielsweise der erste Messeauftritt von Pytha, der von sich Aufsehen erregte, weil man Kinderspielzeuge visualisierte...usw.
(auch auf die Gefahr hin, dass mich Daniel und Andreas nun töten werden :D )

von Wolfgang Surrey - am 13.12.2005 08:57
Hallo Ihr beiden,
habe die Sendung auch gesehen und dachte bei mir:" kennste doch!"
Konnte mich aber nicht so recht mit dem Aussehen anfreunden und jetzt weiß ich auch wieso! Das Mapping fehlte! ;-)

Grüße aus Düsseldorf
Holger

PS: Die Anekdoten würden mich auch sehr interessieren, da erfährt man bestimmt noch viel Wissenswertes über Pytha!

von Holger Somnitz - am 13.12.2005 20:46
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.