Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
PYTHA
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Markus Kneppkes, Olaf Jehn, Wolfgang Surrey

Erfahrungen mit DELL

Startbeitrag von Wolfgang Surrey am 13.02.2006 15:55

Hallo Forum,

heute mal kein Pytha-Thema, bin über jeden Rat dankbar: :confused:

Gibt es unter den Forumsteilnehmern Firmen, die die komplette Hardwareausstattung von der Firma DELL beziehen und die bereit wären, entweder hier im Forum oder anderweitig von Ihren Erfahrungen berichten können (und wollen)?

Wie ist der Service, was ist im Schadensfall und wie sind die Geräte? Empfehlenswert oder sollte man Abstand von solchen Gedanken nehmen?

Vielen Dank soweit,

lg, W.Schneider

Antworten:

Hallo Herr Schneider...
habe früher selbst viel zusammengestellt und zusammengebaut, aber irgendwann hat mir die Zeit gefehlt.
Seitdem haben wir drei Dell Rechner im Netzwerk laufen und der große Vorteil ist schon das Einschalten und es geht alles..
Bei einem Netzwerkdrucker hatte ich Probleme mit lauten Geräuschen, wurde unverzüglich ausgetauscht.
Allerdings sind das meist Mainstream Bürorechner, die kein CAD können müssen.
CAD läuft bei mir auf einem Inspiron 8600 mit 2GB RAM. schneller Platte und einer ATI 9600PRO, die inzwischen wohl überholt ist. Daran merkt man den Nachteil von Laptops, einfaches Austauschen von Bauteilen geht nicht.
Allerdings habe ich den Laptop PRIVAT gekauft. Nach 1,5 Jahren blieb jetzt der LCD Monitor dunkel (1900x1200 Auflösung). In Deutschland gewährt DELL 2 Jahre Gewährleistung nach BGB... (glaub ich). Wenn es ein Firmenkauf gewesen wäre, dann sind das wohl nur 6 Monate. So sagte mir DELL jedenfalls.(ein Hoch auf den deutschen Verbraucherschutz)
Was das LCD Panel angeht.. warum es nicht geht? keine Ahnung, kann Hitze da was? Jedenfalls wenn ich viel CAD zeichner, oder auf die Datenbank zugreife wird da Gerät richtig heiß. Da ich meist den Laptop an einer Dockingstation betreibe und die Grafikkarte direkt unter der Tastatur sitzt, bekommt bei geschlossenem Panel selbiges eine gehörige Menge Wärme ab. Mag sein, das das Backlight auch einfach nur durchgebrannt ist... gab es nach Forumsberichten öfter mal.

Wird nächste Woche abgeholt.. bin mal gespannt.

An sich habe ich mit dem DELL Service nur gute Erfahrungen. Aber bei der Menge, die die verkaufen, wird das ein oder andere auch schief gehen.

DELL arbeitet viel mit ASUS zusammen... und anderen namhaften Herstellern... demnächst soll es auch AMD CPUS in DELL Produkten geben. AMD macht Intel druck mit einem günstigen 2Core Mobile Prozessor. Soweit DELL verlauten ließ existieren keine Exklusivverträge zwischen INTEL und DELL, allerdings wurde wegen Entwicklungskosten nur einseitig bisher gefahren.
Aber vergleicht man verkaufte Stückzahl von AMD und INTEL und den entsprechenden UMSATZ so muss AMD grössere Mengen wesentlich günstiger verkaufen als INTEL. Was da noch reinspielt ist die Tatsache das APPLE im neuen IBook INTEL CPUs verbaut und APPLE IBook ist bekanntlich ein starker Gegenspieler von DELL.

Bei DELL lohnt auch oft der Anruf, und nicht das Internet. Im Gespräch bekommt man das ein oder andere Zubehör, das nicht im Internet steht, oder die ein oder andere Vergünstigung.
Die IPX Desktops und Laptops sind meine Meinung nach überteuert. Immer ein Modell darunter.. ist das beste Preis Leistungverhältnis.

Ware kommt auch immer super verpackt und sauber an. Und Servie war bisher sehr gut. Habe vor Weihnachten einen 19 Zoll Switch und Server gekauft. Dazu 30 Patchkabel, die nicht gleich geliefert wurden. Jeden zweiten Tag rief jemand an und entschuldigte sich. Das war dann schon etwas generve, aber die meinten es gut.

Gruß Olaf Jehn

von Olaf Jehn - am 13.02.2006 22:59
Hallo zusammen,

meine Erfahrungen mit DELL-Rechner sind wie folgt.

Meines wissens liefert DELL immer die neusten/aktuellsten Rechnerkomponenten die in den einzelnen Modellvarianten
verbaut werden.

Nach meiner Erfahrung (ich nutze einen 4-5 Jahe alten DELL Dimension) ist der Rechner im Betrieb seeeeeeehr leise.
Das ist seeeeeeeehr angenehm.

Ein großer Nachteil war bzw. ist, ich habe versucht meinen Arbitsspeicher zu vergrößer.
Ich bekomme den eingebauten Arbeitsspeicher leider nicht mehr.
Sonst hatte ich aber bis jetzt keine Problem Komponenten auszutauschen oder zu ergänzen.

In den letzten Jahren ist mir ein CD/DVD-Rom-Laufwerk ausgefallen und die Tastaur weist so langsam
Verschleißerscheinungen auf (ich brauch dringend eine neue).

Ich denke, ob ich bei DELL, bei HP oder einem anderen namhaften Hersteller einen qualitativ
hochwertigen Rechner zusammenstelle. Entprechende Markenkomponenten habe ihren Preis.

Meiner Meinung nach, bestehen zwischen einem speziell zusammengestellten
Rechnersystem (DELL oder auch HP) und dem konsumerfreundlichen Massen-PC, ein himmelweiter Unterschied.

Ich arbeite nicht bei DELL, aber ich muss trotzdem sagen, ich bin bis jetzt
von DELL begeistert gewesen.


Schönen Tach auch.
Markus

von Markus Kneppkes - am 14.02.2006 06:23
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.