Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
PYTHA
Beiträge im Thema:
13
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Gerhard Hahn, Wolfgang Surrey, Gottlieb Born, Rochus Sebold, Carl C. Fink, Olaf Jehn

Plan Präsentation

Startbeitrag von Gerhard Hahn am 31.01.2007 09:46

Hallo Pytha Anwender! (Ich trau mich mal) :joke:

Ich bin neu hier und hoffe Ihr verzeit mir einfache und schonmal gestellte Fragen und möchte mich kurz vorstellen.

Planer und Verkäufer in Altenberg bei Linz, Österreich.
Arbeite mit Pytha erst seit Dezember 2006 und bin sehr zufrieden.

Zu meiner Frage besser gesagt zu meiner Arbeitsweise:

Habe mir im Power Point einen Master eingerichtet wo ich mein Schriftfeld habe, dann platziere ich die Bilder auf die einzelnen Seiten. (das funktioniert eigentlich toll)

Mein Problem ist ich möchte dan den Grundriss im richtigen Maßstab den ich im Modelbereich zurechtgelegt habe mit Maße und Beschreibung als erste Seite im Powerpoint einfügen. Wie bekomme ich da eine gute Grafik und den richtigen Maßstab hin. (jetzt arbeite ich mit pdf 500% Schnappschuss-Werkzeug)

Und meine zweite Frage wie kann ich bei einem Solid mit verdeckten Kanten den Linientyp andern, muss ich da ein Solid exportieren.

So ich hoffe ich habe nicht zu kompliziert geschrieben.
Danke für eure Hilfe und eure Aufnahme im Forum.

Lg
Gerhard

Antworten:

Hallo Gerhard,

wenn zur Hand, nimm Corel oder Photoshop oder Illustrator, jedenfalls irgend etwas, wo Du Hilfslinien setzen kannst.
Maßstäbliche Grundrisse, die auf einem jpg basieren, erstelle ich immer (noch) mit Kopfarbeit! Dazu lege ich ein Quadrat aus Hilfslinien für die Grundfläche an und skaliere das Bild dem entsprechend, dass es reinpasst.
Beispiel: Ich habe einen Grundriss mit den Grundmassen 5x4 Meter und will den M1:50 haben. Dann erhalten meine Hilfslinien die Abstände 100mm und 80mm.
Rechenweg:
1:50=0,02
5000mm*0,02=100mm
4000mm*0,02= 80mm

Das Blatt, auf dem Du den Grundriss arrangierst, sollte DIN-formatig sein, damit es auf dem Drucker auch korrekt ausgegeben wird.

Gruß, Wolfgang

von Wolfgang Surrey - am 31.01.2007 12:42
Danke Wolfgang für deine Antwort

Hätte noch eine Frage was exportierst du oder was druckst du aus dem Modelbrereich aus um es anschließend zu importieren in ein Corel oder Photoshop.

Ich kenne und kann auch die Programme aber in der Firma besitze ich sie nicht. Ich muss auch sagen das das Powerpoint sich gut eignet für diese Sache (Schriftfeld (Masterfolie), Seitenanzahl, alle Sachenschnell zusammen wenn es wer benötigt. Es funktioniert auch mit dem pdf und dem Schnappschuss einigermassen gut, aber ist ein bischen umständlich, und die Datei wird durch das zoomen auf 500% ziemlich groß.

Danke nochmal!

Lg Gerhard

von Gerhard Hahn - am 31.01.2007 13:00
Hallo Gerhard,

zu den verdeckten Kanten:

die verdeckten kanten können über das Stiftemenü geändert werden. Dort gibt es die Auswahlfläche "verdeckte Kanten", über die ein bestimmter Stift- und Linientyp zugewiesen werden kann.
Bei einem bereits importiertes Solid können die verdeckten Kanten in dieser Weise nicht mehr geändert werden. Es besteht jedoch die Möglichkeit, Kanten über den Stift anzsprechen und zu verändern oder auch zu löschen.

Gruß Carl



von Carl C. Fink - am 31.01.2007 13:02
aus Einga drucke ich ein PDF,
aber ich arbeite mehr mit RadioLab und der 2D-Ansicht.

von Wolfgang Surrey - am 31.01.2007 13:04
Danke Carl für deine Antwort!
Habs schon probiert geht toll und eigentlich ganz einfach, nur wissen muss man es. Danke nochmal
Lg Gerhard

von Gerhard Hahn - am 31.01.2007 13:21
Hallo Wolfgang!

Wie gehst du mit Maße um im RadioLab oder machst du für deine Kunden die Zeichnung ohne Maße!

Ich mache immer eine aus Einga mit Maße und eine aus RadioLab.

Lg Gerhard

von Gerhard Hahn - am 31.01.2007 13:37
Maße füge ich in Photoshop oder Corel dazu. Bei Änderung füge ich nur das neue Bild ein und ggf. manuelle Anpassung der relevanten Maße. Da Präsentationsgrundriss sind eh nur die Grundmaße drin.
Wenns ans Detail geht, dann reine Einga-Pläne.

von Wolfgang Surrey - am 31.01.2007 13:40
Ach so. Danke Wolfgang für deine Antworten!
Lg Gerhard

von Gerhard Hahn - am 31.01.2007 13:44
Zu Grundrisspläne...
Wie schon gesagt per PDF, etc.
Was gut aussieht sind Texturen in Einga auf die Flächen zu legen, diese können auch unifarben sein.
Damit erhält man auch farbig unterlegte Zeichnungen direkt aus Einga.

Auf meiner Website ist eine Mat.Datei nebst Texturen für den 99 farbigen Standard RGB Farbraum herunterladbar.


Gruß

von Olaf Jehn - am 31.01.2007 16:12
Hallo,
in RadioLab ein Grundrissbild speichern (gewählter Maßstab spielt keine Rolle, beeinflusst nur die Dateigröße und damit die Qualität), das jpg auf die Raum aussenkanten beschneiden ( zB in PhotoPaint), in Einga ein Rechteck über den bemaßten Grundriss erstellen (= Raumaussenkanten =Grösse gespeichertes Bild), das Grundrissbild als Textur drauflegen, Kanten des Rechtecks unsichtbar schalten, solid einschalten, ins Plotmenü, Texturen einschalten.
Dann haben Sie eine gerenderte, sauber vermasste Zeichnung, die Textur ( = Grundrissbild) verdeckt die Linien, aber nicht die Bemassung.

Pdf plotte ich mit pdf factory.
Viele Grüsse Rochus Sebold

von Rochus Sebold - am 01.02.2007 14:58
Hört sich sehr gut an, werde ich beim nächsten Versuch probieren!

Danke für diesen Tip!

LG Gerhard

von Gerhard Hahn - am 01.02.2007 15:07
Hallo Herr Jehn,

wie lautet den Ihre Homepage?



von Gottlieb Born - am 01.02.2007 18:58
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.