Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
PYTHA
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Phoenix Media, Cornelius Adam

Berechnungsschritte unterbrechen

Startbeitrag von Phoenix Media am 26.03.2013 15:01

gibt's ne möglichkeit Schritte wie Lichtquellen anschalten, Glasflächenberechnung o.ä, zu unterbrechen? Das gefährdet durch dauerhafte Abstürze leider Dauernd meine Projekte und falls mir ein Fehler auffällt bleibt mir leider nichts übrig ausser das Programm neu zu starten.

Desweiteren habe ich ein Problem mit dem Glas-Shader, ist dieser einmal Aktiv, lässt er sich trotz Häkchen bei "Shader aktiv" herausnehmen, nichtmehr deaktivieren und frisst mir so meine Arbeitsleistung ins unermässliche auf.

Danke für die Hilfe!

Beste Grüße

Thomas Mutschler

Antworten:

Hallo Herr Mutschler,

mit "Schritten" meinen Sie die Anzahl der Berechnungsschritte, nicht wahr?
Es gibt lediglich die Möglichkeit, die Anzahl der Berechnungsschritte für das indirekte Licht zu begrenzen. Beim wievielten Schritt erfolgt denn der Absturz?

Auf vievielen Flächen haben Sie den Glas-Shader denn zugeordnet?

Mit freundlichen Grüßen von

Cornelus Adam

von Cornelius Adam - am 26.03.2013 15:20
Bei den Berechnungsschritten für z.B. Lichtquellen anschalten schalte ich ja ca. 200 Lampen an und manchmal möchte ich dieses gerne unterbrechen und nicht warten bis alle Lampen angeschalten sind... die Lichtnachberechnung hängt sich unterschiedlich auf, konnte bisher kein Muster erkennen.

Bei den Shadern handelt es sich um ca. 20 flächen, was theoretisch auch kein problem wäre wenn ich nicht auf ca. 300 Flächen weiter müsste. Spiegelflächen habe ich 370, diese kann ich ja aber ohne Probleme deaktivieren bis ich ein Video Rendere...

von Phoenix Media - am 26.03.2013 16:21
Hallo Herr Mutschler,

so langsam wird es klarer, Sie überfordern Ihren Rechner! Die 200 Lichtquellen sind nicht der Grund für den Absturz. Es scheint mir eher die Gesamtdatenmenge zu sein. 370 Spiegelflächen sind mit Sicherheit zu viel, vor allem wenn diese nicht in einer Ebene liegen. Bedenken Sie, dass jeder Spiegel die Datenmenge vergrößert! Versuchen Sie die in RadioLab möglichen Massnahmen zur Datenreduzierung: Lichtquellen zu einer Gruppe zusammenfassen, Raumoptionen, unwichtige Objekt auf einen separaten Layer legen und inaktiv schalten. Und löschen Sie alles, was nicht unbedingt drin sein muss. Reduzieren Sie die Segmentierung der Objekte auf das nötige!

Mit freundlichen Grüßen von

Cornelius Adam

von Cornelius Adam - am 26.03.2013 16:32
Sowas dachte ich mir schon, der Rechner kommt mit den Spiegelflächen noch ganz gut klar da es sich meistens nur um einfache quadrate Handelt, diese kann ich ja auch während der bearbeitung noch Abschalten, also die einfachen Spiegelflächen, bei der Shaderspiegel Option habe ich Eben das Problem das sich diese garnichtmehr deaktiveren lassen.... oder ich mache irgend etwas falsch

Die unterbrechung ist Quasi nur beim Licht ein/ausschalten über ESCAPE möglich, bei allen anderen Berechnungsschritten heisst es dann wohl warten.

Mit besten Grüßen

Thomas Mutschler

von Phoenix Media - am 26.03.2013 17:19
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.