Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
PYTHA
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren
Beteiligte Autoren:
Thomas F. Meyer, Anton Puntigam, Markus Seidel, Tommy Rothämel, Uschi Flassig

Automatisches Runterfahren beim Raytracer

Startbeitrag von Thomas F. Meyer am 07.08.2013 14:57

Hallo,

eine kleine Bitte an die Entwickler:
Wäre es sehr aufwändig, in den HighEnd Raytracer vom RLB eine Funktion einzubauen, die den PC nach abgeschlossener Berechnung herunterfährt?
Fänd ich prima!

Mit freundlichen Grüßen,
Thomas Meyer

Antworten:

Hallo Forums-Besucher,

diesen Wunsch geben wir zur Diskussion frei, bitte um Meinungen!

Gruß vom PYTHA Lab

von Uschi Flassig - am 07.08.2013 15:35
Hallo,

finde die Idee auch gut.

Macht aber nur Sinn, beim adaptiven Verfahren, da ja nur da eine Ende der Berechnung durch RadioLab stattfindet.

Beim progressiven Verahren muss ja der Nutzer den Vorgang beenden. Macht er das nicht, rechnet RadioLab theoretisch "unendlich" lange.

von Tommy Rothämel - am 07.08.2013 16:22
Dann müsste diese Funktion aber auch das Bild speichern bevor der PC runter fährt. :-)

von Markus Seidel - am 07.08.2013 18:05
Hallo liebe User!

Für mich würde es auf jedenfall einen Sinn machen - allerdings nur in Zusammenhang mit der Kameraliste. Da werden die Bilder lt. Voreinstellung gerechnet und auch automatisch gespeichert.
Nur muss jedem auch bewusst sein dass der Rechner danach auch runterfährt ohne auf andere Programme Rücksicht zu nehmen (z.B. automatisches Backup läuft im Hintergrund usw.)

Zum automatischen speichern der Bilder hätte da noch eine andere Anregung:
Optimal für den Raytracer wäre es wenn ich Aktionen (z.B. geöffnete Schranktüren) in der Kameraliste speichern könnte.
Zur Zeit müssen wir jedes Bild mit einer Aktion extra speichern - das ist dann doch sehr mühselig und da können wir nichts über Nacht rechnen lassen (d.H. ich kann an diesem Arbeitsplatz dazwischen nichts mehr sinnvolles machen und außerdem ist dadurch die Lizenz blockiert).

Liebe Grüsse aus dem steirischen Vulkanland
Anton Puntigam

von Anton Puntigam - am 07.08.2013 20:47
Und wo wir grad beim Thema adaptives Rendering sind...
Wäre eine Art Netzwerk-Rendering denkbar? Dass ich auf einem Rechner das RLB starte und auf anderen im Netzwerk nur einen Client, der beim Rendern hilft? Wir haben hier im Büro recht viele PCs stehen, die ja meist mit den Office-Arbeiten, die sie verrichten, völlig unterfordert sind. Die könnten doch prima beim Raytracen helfen :)

Gruß
Thomas Meyer

von Thomas F. Meyer - am 08.08.2013 12:17
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.