Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
PYTHA
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
blauzweig, Uschi Flassig, Hans-Jürgen Rumler, Cornelius Adam

DWG in 3D umwandeln möglich?

Startbeitrag von blauzweig am 15.12.2013 11:45

Wir haben uns für die Visualisierung und Planung von Innräumen Pytha zugelegt.
Bei einem aktuellen Projekt komplexeren Ausmaßes (2 Familienhaus) wurde uns eine DWG Datei des Architekten überspielt.

Wir haben diese nun importiert auf Pytha (Vers 21) und können die DWG als 2 D auch sehen.
Die große Frage nun:
dient eine solche DWG Importierung nur als Grundlage, um die Räume entsprechend "nachzubauen" oder besteht auch die Möglichkeit, auf der Basis der DWG gleich eine entsprechende 3D Umwandlung zu produzieren?

Antworten:

Hallo,

da die dwg nur 2D-Elemente zeigt, bleibt Ihnen nichts anderes, als die Räume nachzubauen.
Da gibt es verschiedenen Möglichkeiten:
1. Profil erzeugen mit Kanten, Punkte oder Flächen (Idealfall)
2. Wände erzeugen mit der gewünschten Raumhöhe
3. Die Wände mit Quadern konstruieren (möglichst immer diagonal zwei Eckpunkte klicken, dann die Höhe als Raumhöhe eingeben. Die Quader der Wände dann später zu einem Bauteil zusammenbooleschen.

Mit freundlichen Grüßen von

Cornelius Adam

von Cornelius Adam - am 15.12.2013 12:44
Zunächst einmal: ja, wenn 3D-Daten im DWG file stehen, liest PYTHA sie 3D ein und kann sie auch weiter verarbeiten!
Warum in Ihrem speziellen Fall nur 2D reinkommt, müssen wir prüfen. Bitte mailen Sie das File an pytha@pytha.de.
Selbstverständlich behandeln wir die Inhalte vertraulich!

Gruß aus dem Mutterhaus

U. Flassig

von Uschi Flassig - am 15.12.2013 13:37
Hallo Frau Flaschig,

prima Hinweis.
Ich sende zunächst einmal mein file an das Mutterhaus, denn es interessiert mich, was aus diesem File herauszuholen gewesen "wäre". Es ist ja nicht ausgeschlossen, dass wir das File falsch behandelten.

Gruss
Eva

von blauzweig - am 15.12.2013 14:12
Hallo Frau Hett,

danke für die Dateien. Es handelt sich hierbei wirklich um reine 2d-Zeichnungen, ohne jede Info zum 3d. Da müssen Sie leider tatsächlich nach-konstruieren!

Vielleicht kann Ihr Partner ja die Objekte auch in 3d abspeichern?

Freundliche Grüße

U. Flassig

von Uschi Flassig - am 15.12.2013 19:27
Vielen Dank Frau Flassig.

Die Dateien stammten von einem Architektenbüro, die schwerpunktmäßig eben eher die Ausführungsplanungen machen.
Wie bei sehr vielen ingenieurlastigen Architektenbüros bleibt hier das Thema 3D und "Visualisierung" leider auch oft auf der Strecke.

Aber moderne CAD Softwares können ganz sicher auch 3D Datensätze erzeugen. Ich weiß zumindest jetzt, dass Pytha DWG direkt zu 3D-Objekten umwandeln kann, SOFERN (!!) die Grundriss-Dateien der Planer auch in 3D gespeichert wurden.

Wir dachten schon, dass wir in Zukunft alles nachbauen müssten :-( Auch wenn dies mit Pytha recht einfach geht, so ist es doch eine unerquickliche Arbeit für jemanden, der sein Geld mit dem Design und nicht mit dem Nachbauen verdient ;)

Meine Frage ist damit vollständig beantwortet worden. Vielen Dank!!

von blauzweig - am 15.12.2013 20:40
Ich habe einen ähnlichen Fall...
Bei mir bekomme ich DWG Daten vom Architekturbüro nur als 2D File. Die machen so gut wie nie 3D- weil für sie zu aufwändig.
Hier hilft tatsächlich nur mit den oben beschriebenen Methoden "nachbauen".
Wer gut ist, liefert dann wenigstens neben dem Grundriss auch noch Vertikalschnitte mit. Da weiß man dann auch wie es nach oben weiter geht....
Mittlerweile mache ich das auch als Dienstleistung

Viele vorweihnachtliche Grüße aus dem immer noch grünen Thüringen

von Hans-Jürgen Rumler - am 16.12.2013 14:33
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.