Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
PYTHA
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Robert Kuchar, Dennis Henke

Radiolab HDR

Startbeitrag von Dennis Henke am 20.10.2014 20:00

Hallo,
Ein weiser Mann hat mal zu mir gesagt: Dennis, wenn du die Szene so ausleuchtest das sie gut aussieht, dann wird auch das Raytracing Bild gut". Gruß an DS!

Ich verzweifele seit Tagen daran ein Glas im Radiolab zu visualisieren.
Eckdaten: HDR Bild als Studio, Quader als Boden mit Shadow Catch und das Glas auf dem Quader.
Ich habe keine Probleme damit das Glas gut auszuleuchten, aber sobald ich das HDR aktiviere ist alles vorbei. Das Glas wird komplett überstrahlt dargestellt, ich kann jetzt zwar mit dem Regeler die Intensität einstellen, aber gut sieht das dann immer noch nicht aus. Wird das Raytracing Bild berechnet, sieht das Glas nicht schlecht aus, aber ich habe überhaupt keine Kontrolle darüber, wie das Bild im fertigen Rendering aussieht wenn HDR aktiv ist. Bei Räumen habe ich keine Probleme, aber bei freistehenden Objekten ist mir das HDR ein Rätsel.
Hat jemand einen Tipp? Anbei noch zwei Bilder, einmal die Szene mit HDR und das fast fertige Rendering.

Antworten:

Hallo Dennis,

ich nehme an, du verwendest den "Automatisch"-Modus für die Belichtung. Weiter sieht man, dass in der Echtzeitdarstellung kein Hintergrund verwendet wird.
Diese Kombination verursacht vermutlich das Problem. Die Automatische Belichtung misst, wie bei einer realen Kamera, die durchschnittliche Helligkeit des Bildausschnittes über ein Raster und passt entsprechend die Belichtung an.
Das kann nur in realistischen Situation funktionieren. In deinem Fall ist einfach ein zu großer Teil des Bildes unrealistisch dunkel.

Lösungsmöglichkeiten:
- Einen Hintergrund mit Helligkeit>0 hinzufügen
- Belichtungsmodus "Klassisch" oder bei V22 "Film". Diese haben keine automatisch Belichtung.
- Den Bildausschnitt so wählen dass, Belichtung passt, dann automatische Belichtung "Einfrieren", wie in der realen Fotografie und zurück zum gewünschten Bildausschnitt

In der Fotografie gibt es für solche extremen Situation den Mitten-Spot als Belichtungsreferenz, aber ich dachte das würde in Radiolab zu weit gehen. Wenn man bedenkt wie flexibel man virtuell mit der Kamera-Position/Orientierung umgehen kann.

Grüße

Robert Kuchar

von Robert Kuchar - am 21.10.2014 09:15
Hi Robert,

V22 habe ich nicht.
Ich habe als Hintergrund die HDR Textur, weil ich dort ein Fotostudio mit Hohlkehle nutzen möchte.
Der Quader auf dem das Glas steht, wird ja dunkel sobald ich den Shadow Catch aktiviere.

Ich probiere noch mal rum, danke für dein Tipp!

Gruß
Dennis

von Dennis Henke - am 21.10.2014 11:07
Ok, schwarz werden sollte die Fläche mit Shadow-Catcher natürlich nicht. Ich schaue es mir an...

von Robert Kuchar - am 21.10.2014 12:51
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.