Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
PYTHA
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Markus Seidel, Tommy Rothämel

"Volumetrische Effekte", "Vol. Schatten" und "Interactive"

Startbeitrag von Markus Seidel am 20.02.2015 18:32

Wie funktionieren die "Volumetrischen Effekte" und was machen sie?
Wie funktionieren die " Vol. Schatten" und was machen sie?
Kann man bei "Interaktive" eine Anzahl an Iterationen einstellen?

[attachment 1164 Bild03.JPG]

Antworten:

Seite 18 im Newsletter!

Im interactive Modus lönnen Sie während dem raytracen durch die Szene wandern und Materialien und Texturen ändern.

von Tommy Rothämel - am 20.02.2015 23:04
Vielen Dank Herr Rothämel, dann bleiben nur noch zwei unbeantwortete Fragen, oder habe ich die Antworten irgendwo überlesen?:

Wie funktionieren die " Vol. Schatten" und was machen sie?
Kann man bei "Interaktive" eine Anzahl an Iterationen einstellen?

von Markus Seidel - am 21.02.2015 06:50
Zu den "Vol. Schatten" habe ich hier folgendes gefunden:

Zitat
Florian Spicka
Hallo Dennis,
die volumetrischen Effekte im RadioLab simulieren Partikel, in denen sich das Licht reflektiert. So kann man z.B. die ersten Sonnenstrahlen
die sich im morgendlichen Nebel eines Waldes reflektieren darstellen. Oder aber den Effekt einer Nebelmaschine auf einer Bühne, um das
Effektlicht sichtbar zu machen.
Voraussetzung ist der aktivierte Nebel im Helligkeitsdialog. Umso heller der Nebel eingestellt ist, desto intensiver wird dieser als
Volumen dargestellt, da er mehr Licht reflektiert. Der Abstand zu Lichtquelle (bzw. der Wert 50% Distanz) ist von der Situation abhängig.
Bei dem Tageslicht mit Himmel funktioniert der Wert „1000000“ ganz gut, da die Sonne ja auch eine gewisse Entfernung hat.

Nun werden im Raytracer die „Volumetrischen Effekte“ und der „Vol. Schatten“ aktiviert. Durch den „Vol. Schatten“,
der etwas Rechenzeit erfordert, hat der Nebel wie das Licht einen Schatten.

herzliche Grüße

Flo


Vielen Dank für die Erklärung Herr Spicka. :-)

Bleibt nur noch die Frage, ob man bei "Interaktive" die Anzahl der Iterationen einstellen kann, ob ansonsten immer weiter gerechnet wird, oder ob es sowieso eine begrenzte Anzahl gibt?

von Markus Seidel - am 21.02.2015 09:58
Nein kann man nicht. Würde auch keinen Sinn machen in dem Fall

von Tommy Rothämel - am 21.02.2015 10:41
Wieso macht es keinen Sinn wenn der Computer nicht ständig rechnen muss? Wäre es nicht sinnvoll, wenn man, sagen wir mal "10" einstellen könnte und der Computer danach wieder Rechenleistung frei hat?

von Markus Seidel - am 21.02.2015 10:54
Rufen Sie mich am Montag an, dann erkläre ich Ihnen, warum es keinen Sinn macht! Und nun genießen Sie mal ihr Wochenende;)

von Tommy Rothämel - am 21.02.2015 11:04
Meinen Sie wirklich ich würde mich am Wochenende durch die Neuerungen kämpfen wenn ich nicht müsste? Und wenn es so kompliziert ist, dass Sie es an dieser Stelle nicht erklären können, möchte ich es glaube ich auch gar nicht mehr wissen. Vielen Dank für die Antwort.

von Markus Seidel - am 21.02.2015 11:11
Das hat nix mit können zutun, sondern mit wollen! ;) am Wochenende gibt es keinen offiziellen Support von PYTHA Lab, so einfach ist das!
Und wenn Sie mein Angebot eines persönliches Gesprächs ablehnen, dann kann Ihr Anliegen ja nicht so wichtig sein.

von Tommy Rothämel - am 21.02.2015 11:22
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.