Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
PYTHA
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
JMH, Tobias N., Anton Puntigam, Cornelius Adam

Bauteile für Stücklistenausgabe vergrößern

Startbeitrag von JMH am 12.05.2015 07:26

Hallo zusammen,

ich habe jetzt wieder ein Projekt mit vielen Wandpaneelen, diese sollen nach dem
Zuschnitt noch jeweils mit 1,5 mm Materialabnahme umfräst werden.
Ich zeichne die Wandpaneele als 3-D Bauteil mit dem Fertigmaß für die Montage, danach
habe ich die Paneele über die Stückliste exportiert, muss aber dann alle Teile händisch um
3mm in der Länge und Breite abändern.:mad:
Hat jemand eine Idee wie ich alle Paneele auf einmal um die 3mm in der Länge und Breite
vergrößern kann, damit ich die dann mit dem Rohmaß in der Stückliste habe?

Gruß Jörg

Antworten:

Hallo Jörg,

weniger Arbeit und weniger fehleranfällig dürfte es sein, wenn Du die Stückliste abänderst. Dafür sicherst Du sie beispielsweise als Text- oder Exceldatei.

Mit freundlichen Grüßen von

Cornelius Adam

von Cornelius Adam - am 12.05.2015 07:57
Hallo,

eine andere möglichkeit wäre wenn sie das Werkstattmodul haben das Sie
an den entsprechenden Teilen Umlaufend einen Anleimer angeben und dort als Materialdicke
-1.5mm angeben dann zeigt er in der Stückliste die Teile um 3mm größer an.

Gruß T.Netzel

von Tobias N. - am 12.05.2015 08:19
Danke zusammen,

Cornelius, das mit der Excelliste wird einwenig schwierig, da ich in's Kuhnle exportiere.
Da müsste ich mal austüfteln wie ich das mit einem Zwischenschritt hinbekomme.

Tobias, das mit der Kante hatte ich schon mal versucht, hatte bei mir nicht gefunzt. Was
hast du da eingestellt. Bei mir hatte ich im Fenster UMLEIMER Umleimer angeklickt, dann
Kantenstärke -1,5, Material Kante -1,5 und einmal mit und einmal ohne Haken bei
Rohmaße=Fertigmaße.

von JMH - am 12.05.2015 12:22
Hallo

Bei mir funktioniert die Eingabe eines Minus-Wertes einwandfrei.
Ich habe ebenfalls "Umleimer" ausgewählt und die Kantenstärke mit -1.5 eingegeben. Für das Material kannst du irgen deinen Namen vergeben der eben Passent ist. Z.B. Übermaß - eine Kantenstärke nochmals einzugeben ist nicht notwendig.
Übrigens hat die Schreibweise "-1.5" oder "-1,5" keinen Unterschied gemacht - aber ich würde sicherheitshalber bei Maßangaben immer den Punkt verwenden.

Der Haken bei "Rohmaße=Fertigmaße" darf nicht gesetzt werden ansonsten wird immer die gezeichneten Maße als Rohmaß übernommen und die Kantenstärken ignoriert.

LG aus dem steirischen Vulkanland
Anton Puntigam
www.a-puntigam.at

von Anton Puntigam - am 12.05.2015 17:21
Hallo Anton,

danke für dein Post.
Ich habe zusätzlich noch die Faserrichtung angegeben und in der Holzliste die Rohmaße
aktiviert, jetzt kommen die Maße richtig an.

von JMH - am 13.05.2015 05:13
Da hat sich ja die Frage schon geklärt.... ;)

von Tobias N. - am 13.05.2015 05:43
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.