Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
PYTHA
Beiträge im Thema:
13
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Lukas Gross, Jens Kriegel, Carl C. Fink, Cornelius Adam, Uschi Flassig

Plotterblatt: Ansichten mit gleicher Helligkeit einfügen

Startbeitrag von Lukas Gross am 14.06.2016 19:57

Hallo Forum!

Vielleicht wurde das Problem hier schon einmal beschrieben aber ich frage trotzdem einfach:
Bestimmt kennt ihr das Problem wenn ihr in den Plottbereich wechselt und die drei Hauptansichten einfügt (GR, AR, KR) und dabei auffällt, dass die Ansichten jeweils unterschiedliche Helligkeiten/Schattierungen aufweisen aufgrund der globalen Lichtquelle im Modeller.

Bis jetzt bin ich Problem umgangen indem ich das 3D Modell dreimal nebeneinander kopiert habe und die Bauteile so gedreht habe, dass alle Ansichten in der XY Ansicht zu sehen sind.
Danach habe ich auf dem Plotterblatt einfach dreimal den Grundriss eingefügt. Diese Lösung ist natürlich sehr langwierig aber zurzeit meine effektivste Lösung dafür...

Kennt ihr das Problem auch, wenn ja habt ihr da eine andere Lösung oder ignoriert ihr diese Eigenschaft einfach? Kann man die Modeller Lichtquelle vielleicht ausschalten?

Freue mich auf eure Antwort!

Antworten:

Hallo Lukas,

da ich bisher nur axonometrische Darstellungen oder die Draufsicht in schattiertem Modus für meine Zeichnungen verwendet habe, ist mir das Thema gar nicht bewusst gewesen. Sicherlich könnte man die Beleuchtung umprogrammieren, ob das letztlich die Situation deutlich verbessert, wage ich zu bezweifeln. Mal davon abgesehen, dass es mit dem Raytracer oder RadioLab Lösungen dafür gibt.
An Deiner Stelle würde ich drei Raytracerbilder berechnen oder wenn es ausreicht, wie gewohnt die Bauteile in die gewünschte Ausrichtung drehen und dann ganz einfach OpenGL-Ansichten mit weißem Hintergrund speichern ("Grafik, Ansicht speichern"). Die kannst Du dann als Grafik auf Dein Plotblatt setzen.

Mit freundlichen Grüßen von
Cornelius Adam

von Cornelius Adam - am 15.06.2016 10:27
Hallo Cornelius,

danke für deine Antwort!
Jede Ansicht mit dem Raytracer berechnen zu lassen würde mir nicht wirklich Zeit ersparen im Vergleich dazu wie ich es bisher gemacht habe mit dem nebeneinander kopieren und hindrehen.
Es geht darum, dass die Kunden eine Ansicht eines Raumes oder eines Möbels von allen Richtungen mit Materialien bekommen ohne verschiedene Helligkeitsstufen.
Die Axo oder Perspektivdarstellung oder auch das Rendering aus RLAB sind dabei in diesem Fall zweitrangig.

Ich habe einmal ein Beispielbild angehängt wo man das Problem gut sieht.
[attachment 1883 Pythabeispielfransichten.JPG]

Danke für eure Antworten.

von Lukas Gross - am 15.06.2016 10:51
Hallo Lukas,

ich verstehe. Was hälst Du von der Lösung mit dem Speichern von Ansichten?

Mit freundlichen Grüßen von

Cornelius Adam

von Cornelius Adam - am 15.06.2016 10:58
Hallo Lukas,

alternativ könnten die Flächen mit Bitmap schraffiert werden anstatt sie mit Material zu belegen.
Zugegeben, hier gibt es noch Optimierungsbedarf seitens des Programms.

von Carl C. Fink - am 15.06.2016 11:36
Hallo Cornelius,

Ansicht speichern bringt mir in diesem Fall keinen Vorteil. Zwar entfällt das Nebeneinanderkopieren und hindrehen, jedoch habe ich beim Einfügen der Grafik nicht mehr die Möglichkeit den Maßstab einzustellen und die Ansichten fluchtend zueinander auszurichten.

Die Ansichten einfach ohne Materialien und Schattierung einzufügen ergibt natürlich eine einheitliche Lösung, jedoch habe ich keine grafische Ausarbeitung zur besseren Veranschaulichung, neben den Perspektiven und Axo's.

Vielleicht schaffen es die Entwickler bei einem Update, dass einheitliche Ansichten mit Materialien in EINGA für einen Verkaufsplan mit GR,AR,KR möglich sind...

von Lukas Gross - am 15.06.2016 11:48
Hallo Carl,

Wäre natürlich auch eine Möglichkeit aber für den täglichen Bedarf ebenfalls nicht umsetzbar...

von Lukas Gross - am 15.06.2016 12:09
Hi Lukas,

Ich verwende nur noch "Details as Bitmap". Das funktioniert sehr gut und geht auch schnell.

MfG Jens

von Jens Kriegel - am 15.06.2016 20:15
Hallo an alle

Die PYTHA-Entwickler sind sich der Problematik bewusst und haben das Thema auf der Agenda.

Gruß aus dem Mutterhaus

U. Flassig

von Uschi Flassig - am 15.06.2016 20:17
Hi Jens,

Wo finde ich "Details als Bitmap"?

von Lukas Gross - am 16.06.2016 07:15
Hi Jens,

Wo finde ich "Details als Bitmap" ?

von Lukas Gross - am 16.06.2016 07:15
Hi Lukas

Du schraffierst als Bitmap und und im Plot Menu machst du einen Haken bei "Datei als Bitmap". Auf dem Plot Blatt mag das noch etwas komisch aussehen. Kann auch an meiner Graphikkarte liegen. Sobald du das ausdruckst sollte es passen. Anbei mal ein Beispiel.


[attachment 1885 J10_service_station.jpg]

von Jens Kriegel - am 16.06.2016 10:32
..genau so!

Bitte aber die Plotqualität im Auge behalten. Auch werden so erzeugte pdf-Dateien recht groß.
Ich finde immer noch einen Plot ohne die Option "als Bitmap drucken" klarer und schärfer. Mit der Bitmapschraffur hat man halt doppelt so viel Aufwand: Material und Schraffur müssen vergeben werden.
Am besten selber mal vergleichen.

von Carl C. Fink - am 16.06.2016 10:57
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.