Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
PYTHA
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 10 Monaten, 3 Wochen
Letzter Beitrag:
vor 10 Monaten, 2 Wochen
Beteiligte Autoren:
Franz Gehr, Carl C. Fink, Olaf Jehn

A1 - Farbplotter - Empfehlungen gesucht

Startbeitrag von Franz Gehr am 28.09.2016 13:11

Hallo Forumsteilnehmer,

wir, die Fachschule Holztechnik Rosenheim, brauchen einen neuen A1-Farbplotter. Für uns ist der Markt recht unüberschaubar, vor allem sind die laufenden Kosten für uns entscheidend.

Unser Lastenheft:
- Preis incl. Mwst. ca. 3200.- €
- Farbe
- DIN A 1
- Zügiger Druck
- Normales Papier
- Einfache Bedienung
- Netzwerkfähig

Können Sie uns einen Plotter empfehlen, mit dem Sie gute Erfahrungen gemacht haben?

Wir freuen uns sehr über eine Nachricht hier im Forum.

Franz Josef Gehr
Fachbetreuer Innenausbau
Fachschule Holztechnik Rosenheim

Antworten:

Hallo Herr Gehr,

bei HP-Plottern können Druckköüpfe und Tintenpatronen einzeln getaucht werden. Interessant ist der HP DesignJet T790ps - 24". Überlegen Sie, ob eine Beschränkung auf DinA1 sinnvoll ist. Ich würde immer zum A0-Modell greifen. Gerne nenne ich Ihnen eine zuverlässige Quelle eines Plotterspezialisten, der sich wirklich gut mit allen Firmen auskennt.
Ich habe gute erfahrungen mit einem älteren HP Designjet 500. Läuft seit ca. 8 Jahren bei mir, ist gut und einfach zu bedienen und kann günstig repariert werden. Tipp am Rande: Originalpatronen sparen Ärger und Reparatur.

von Carl C. Fink - am 28.09.2016 16:44
Wie Herr Fink kann ich die Plotter von HP empfehlen. Nach langen Jahren mit einem Designjet 650C , den ich damals für den Meisterkurs angeschafft und dem Kurz zur Verfügung gestellt habe, da die Schule sich mit Ihrem Plotter sehr schwer tat, hat sich ein neuer HP Designjet T520 in A0 eingefunden. Es ist der kleinste aktuellste HP Plotter, aber ich bin begeistert. Schnell, wirtschaftlich, gute Qualität der Ausdrucke. Ich kann mir vorstellen, dass dieses Gerät bereits ausreichend ist für den Schulbetrieb.

Grüße
Olaf Jehn

von Olaf Jehn - am 29.09.2016 03:34
Hallo Herr Fink,

vielen Dank für die rasche Antwort. Ob A1 oder A0 wird bei uns diskutiert. Die Meinungen gehen dahin, dass die Papiergröße bei A0 für viele Besprechungstische einfach zu groß ist, ein A1 Blatt über einen A0-Drucker aber auch quer ausgedruckt werden könnte.
Tendentiell geht es in Richtung A1-Plotter - oder haben wir etwas Wichtiges übersehen, da Sie immer zum A0 greifen würden?

Viele Grüße

Franz Josef Gehr
Fachschule Holztechnik Rosenheim

von Franz Gehr - am 05.10.2016 12:42
Hallo Herr Jehn,

welche Argumente sprechen bei Ihnen - wie bei Herrn Fink - für einen A0-Plotter?
Wir hatten eigentlich mit einem A1 - Modell geliebäugelt.

Viele Grüße
Franz Josef Gehr
Fachschule Holztechnik Rosenheim

von Franz Gehr - am 05.10.2016 12:45
Hallo Herr Gehr,

A0-Plotter sind flexibler. Im Papierverbrauch nicht schlechter als ein DinA0-Gerät, da die Zeichnungen rotiert werden. Papiermedien sind für A0 etwas günstiger und eher zu bekommen. Vielleicht soll auch mal ein größerer Ausdruck für eine Schulveranstaltung gedruckt werden oder eine Schablone oder mal ein größerer 1:1 Ausdruck. Ich habe schon 7m-Schablonen damit gedruckt. Einziger Nachteil, der A0-Plotter ist breiter, dafür jederzeit wieder veräußerbar. Das geht mit A1-Plottern schlechter.

von Carl C. Fink - am 05.10.2016 12:48
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.