Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
PYTHA
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Schreinerei H., St.Lorenz, Olaf Jehn

Bildberechnung / Import V23

Startbeitrag von Schreinerei H. am 20.04.2017 09:00

Hallo
Pytha V22
neuerdings PC mit I7 K7700 4,2 Ghz, 16GB Arbeitsspeicher, SSD Festplatte, GTX1080 Grafikkarte
Das Programm 64 bit Version / Model / Render Engine 2 (2016-01-03)
stürzt bei 1020-1040 Samples pro pixel ab (unabhänig von Zeichnung)
mal davon abgesehen das sich die Bildqualität nicht wirklich verbessert
Gibts da irgendwo Einstellmöglichkeiten ?
Kann man irgendwo die Einstellungen für Helligkeit, Gamma, Kontrast dauerhaft einstellen?

Welche Datenformate kann V23 eigentlich Importieren / Verarbeiten / Exportieren ?

Mfg Schreinerei Hübl

Antworten:

Problem wurde durch CAD-Spanke gelöst,
Vielen Dank für die schnelle Hilfe
Im wesentlichen waren es Einstellungen von der
Grafikkarte, Auflösung in Pixel auf 2500x1880, Lichtquellen, gute Texturen

von Schreinerei H. - am 21.04.2017 12:33
Hallo Schreinerei Hübl,

erklären Sie doch bitte kurz etwas detailreicher, was Sie nun geändert haben. Was haben Sie anders gemacht bei den Lichtquellen, was bedeutet "gute Texturen" bei Ihnen.

Gruß...

von Olaf Jehn - am 24.04.2017 03:20
Die Einstellung würden mich auch interessieren. :)
Besonders die der Grafikkarte.
Ich berechne zwar nie so viele Samples, weil es gefühlt wirklich nicht besser wird.
Aber evtl. kann man die "Treppen" noch etwas verringern. Das hat ja was mit Antialiasing zutun. Hab auch schon mal die eine oder andere Einstellung bei der Grafikkarte versucht, aber das hat das Bild irgendwie komisch gemacht :)

Für mich wäre es nur Feintuning, so bin ich mit dem Render-Engine 2 echt zufrieden.

von St.Lorenz - am 25.04.2017 07:53
GTX 1080 Einstellungen
Anisotrope Filterung: 16x
Antialiasing-FXAA: Ein
Antialiasing-Einstellung: 8x
Antialiasing-Gammakorrektur: Ein
Antialiasing-Modus: Die Anwendungseinstellungen erweitern
Antialiasing-Transparenz: 8x (Supersample
CUDA-GPUs: Alle
DSR-Faktoren: bei allen Haken setzen
DSR-Glättung: 50%
Dreifach-Puffer: Ein
Energieverwaltungsmodus: Adaptiv
Maximale Anzahl...: Eistelung für 3D-Anwendung
Multi-Displa: Einzelanzeige-Leistungs-Modus
Multi-Frame Sampled: Ein
Shadercache:Ein
Texturfilterung - Negativer...: Zulassen
Textrurfilterung-Qualität: Hohe Qualität
Thraded_Optimierung: Auto
Vertikale Synchronisierung: Ein
Vorgerenderte Vir.....: 1

von Schreinerei H. - am 19.06.2017 08:12
Zitat
Olaf Jehn
Hallo Schreinerei Hübl,

erklären Sie doch bitte kurz etwas detailreicher, was Sie nun geändert haben. Was haben Sie anders gemacht bei den Lichtquellen, was bedeutet "gute Texturen" bei Ihnen.

Gruß...


gute Texturen: Das verwendete Bild sollte ausreichend Pixel haben
es sollte eine 2.Lichquelle mit schwacher Leuchtstärke dazugenommen werden ergibt schönen Schatteneffekt
Hauptlichtquelle hinter Kamera platzieren
Raytracer Einstellungen
Größe in Pixeln 2800/2105
Seitenverhältnise beibehalten: Ein
Ambientes Licht: helles grau F:160_Sätt:0_Hell:187_Rot199_Grün199_Blau199
Ambient Occlusion Abstand 500
Shadow Catcher: Ein (sofern erforderlich)

von Schreinerei H. - am 19.06.2017 08:22
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.