Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
PYTHA
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 7 Monaten, 1 Woche
Letzter Beitrag:
vor 7 Monaten, 1 Woche
Beteiligte Autoren:
Roland Endl, Carl C. Fink

Wandfunktion

Startbeitrag von Roland Endl am 16.11.2017 20:34

Einen schönen guten Abend,

ich stelle beim täglichen Arbeiten fest, dass mir die Wandfunktion stetig Streiche spielt. Zum einen fängt sie keine Achsmarken, sondern trifft immer genau daneben, was zu schiefen Wänden führt & unnötiger Nacharbeit bedarf. Auch die Verlegung weg vom Nullpunkt & die Zuhilfenahme des Fangkreuzes macht Probleme, wie z.B. eine Wand mit stirnseitig offenen Flächen usw. Hatt jemand ähnlich unliebsame Erfahrungen, oder kennt jemand ein paar Kniffe, damit diese „Beziehung“ doch noch ein gutes Ende findet:rolleyes:?

Vielen Dank im Voraus
Roland Endl

Antworten:

Hallo Herr Endl,

ich kann die Probleme mit dem Fang auf die Achsmarken bei mir nicht nachvollziehen.
Bitte kontrollieren Sie, ob der Achsmarkenfang aktiv ist und deakrivieren Sie das Winkelraster in der Dialogbox, die beim Arbeiten mit der Wandfunktion erscheint. Welche Einga-Version haben Sie denn?
Die Funktion parallel und senkrecht in der Dialogbox kann auch weiter helfen. Sie erstellen damit eine Wand parallel zu einer gepickten Kante oder auch im 90°-Winkel dazu.
Zugegeben, der umgang mit der Wandfunktion erfordert ein wenig Nachdenken, bietet aber umfangreiche Möglichkeiten.

Ich zeichne oft Wände nur als normale Quader. Da muss ich dann bei den ass. Schnitten nicht immer die ganze Wand auswählen/schneiden. Aber meine Raumsockel erstelle ich immer mit der Wandfunktion.

von Carl C. Fink - am 16.11.2017 20:53
Guten Morgen Herr Fink,

zunächst Danke für die Rückmeldung & die Anregungen!
Vorab zur Version: diese ist "brandneu".
Ich habe ein Bild mit einem eben gezeichneten, simplen Raum beigefügt. Hier sieht man schön, dass ein ungültiges Bauteil entstanden ist (Deckflächen fehlen) & die Kante nicht exakt getroffen wurde, obwohl diese "magnetisch" war. Also alle Fang- Einsteller sind eingeschaltet. Gestern habe ich ebenso noch probiert die Wand vor dem (Ring-) Schluss abzusetzen, dann zu verlängern & verboolschen. Die Wand war anschließend ebenso defekt. Geholfen hat nur ein separates Bauteil zu erzeugen, einzufügen & das alles zu verboolschen. Wie man sich denken kann, werden die Raumsituationen nicht einfacher& nachdem man alle Wände gemessen & nachgezeichnet hat, hält sich die Freude in Grenzen, wenn dabei ein ungültiges Bauteil rauskommt :-|.

Mit freundlichen Grüßen
Roland Endl


[attachment 2550 Wand.jpg]

von Roland Endl - am 17.11.2017 07:58
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.