Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
°°°° Two Captains. One Lounge.
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 14 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 14 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Zivilist, Fora Geggen, Capt. Archer, Wil Riker

zurück von der con...

Startbeitrag von Wil Riker am 04.05.2003 21:23

ok, ich bin schon vor knapp 2 stunden nach hause gekommen, aber jetzt habe ich erst zeit mal zu posten. *g*

also, es war nicht unbedingt die beste con, auf der ich bisher war, aber dafür war das panel heute von john und bonnie billingsley eines der besten, das ich je erlebt habe. *g*

alles in allem muss ich sagen, war es mal wieder ein lohnenswertes und doch auch teures WE, und in anbetracht der tatsache, dass für ich nächstes jahr die anmeldenummer 183 habe, freue ich mich noch mehr auf die nächste con. *g*

p.s.: die heimfahrt war zwar etwas... ähm... ungewöhnlich, aber wir sind ja dann doch hier angekommen und es hat viel spass gemacht mit der maschine zu fahren. :-)

Antworten:

Bin auch gut zurück!

Auf meiner Strecke war viel Verkehr, aber kein Stau. Mit einem Tankstop und einem Stop zum Verdeck zumachen (nach ca. 120 km Autobahn) war ich gegen 22:30 Uhr zu hause.

Die Con fand ich wirklich Klasse, die Panels der Star-Trek-Darsteller waren alle gut, wobei Billingsley natürlich den Vogel abgeschossen hat. Vaughan Armstrong war für mich diesmal die (sehr positive) Überraschung, und die Tatsache, daß man fast alle Stars persönlich getroffen hat, war eine coole Sache. Die Stimmung war super und der Komfort des Zimmers im Maritim enorm.

Ich kann also wirklich nur zwei Nachteile finden: die Con war sehr teuer und mit insgesamt ca. 2 x 4 Stunden Schlaf, die die 56 Stunden Anreise, Con und Rückreise (Abfahrt Freitags 5:00 Uhr, Ankunft Sonntags 22:30 Uhr) unterbrochen haben, auch sehr, sehr anstrengend!

Trotzdem bin ich wirklich traurig, daß es für dieses mal schon wieder vorbei ist!

War toll mit Euch!!!

von Zivilist - am 04.05.2003 21:58

By the way...

... was bedeutet "ungewöhnlich" bei einer Con - Heimfahrt mit dem Motorrad??

Kläre uns doch bitte mal auf!

von Zivilist - am 04.05.2003 22:01

Ich musste...

noch vor dem Autobahnkreuz wo es nach Trier und Luxembourg abgeht auf Reserve gehen. Ich hatte keine ahnung, wie weit es noch bis zur Tankstelle im Hochwald war. Bin schliesslich immer unsicherer geworden. Und dann habe ich den Fehler gemacht: Ich habe mich nicht mehr getraut, auf der Autobahn weiter zu fahren und bin ich Schweich abgefahren um eine Tankstelle zu suchen. Da sind wir dann in vier orten rumgegurkt, keiner hatte eine Tankstelle. Die fahren scheinbar alle mit Biogas. Eine Eingeborene, die wir gefragt hatten, hat uns dann erklärt, in Schweich gäbe es eine. Da sind wir dann hin, und die war zu!!! Schliesslich bin ich auf Wil's Anraten hin dann doch auf die Autobahn zurück und habe versucht die Tankstelle Hochwald zu erreichen. Wil war überzeugt, das "würde schon reichen" Hat es dann auch... fast.
Bei dem Schild "Tankstelle Hochwald 1000 Meter" fing die Maschine ab zu bocken. Bei etwa 600 Metern haben wir dann gestanden. Dreihundert Meter hanen wir sie dann geschoben, dann kam sie wirder und uns wurde die Peinlichkeit erspart, die Maschine in die Tankstelle zu schieben...

Wäre ich gleich zur Raststätte durchgefahren, haätte es gelangt. Eindeutig falsche Entscheidung.



von Capt. Archer - am 05.05.2003 06:30

*lol*

So gings mir am 29.6. letztes Jahr, auf dem Weg zu Eurer Hochzeit. Ich fahr immer stur nach dem ausgedruckten M&G-Plan, ein Auge schielte unablässig auf die Uhr..... bis sich das andere mal zufällig auf die Tankanzeige verirrte. Da ich immer mit Reservehahn fahre, konnte ich das vorher auch nicht durch Umstellen gemerkt haben: Restsprit. Sofort habe ich auch damit begonnen, das Gas zuzudrehen, mal hinter der Verkleidung vorzuschauen und mal aktiv meine Umwelt wahrzunehmen. Kam mir alles überhaupt nich bekannt vor (Doc hätte das jetzt nicht gewundert...*g*), keine Ahnung, wo ich war, keine Ahnung, wo die nächste Tankstelle war, keine Ahnung, was für 'ne beknackte Route mir da M&G ausgedruckt hatte.... und dann bin ich 'ne schiere Ewigkeit mit mörderischen 120 km/h diese miese kleine Autobahn langgezuckelt, bis ich dann mit immerhin noch 'nem halben Liter Sprit im Tank doch noch 'ne Zapfsäule gefunden habe. So war das, jawoll! *g*

Ach ja, ich bin dann irgendwo bei Karlsruhe glaub ich wieder auf die Autobahn nach Saarbrücken draufgekommen, und zur Hochzeit hab ich's auch noch geschafft (wie Ihr Euch vielleicht erinnern könnt). ;-)



von Fora Geggen - am 05.05.2003 12:00
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.