Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Compaq Presario 1800 Notebook
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 16 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 16 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
Kurt, Wolferl

System_Sav

Startbeitrag von Wolferl am 18.12.2000 09:52

ich habe nun mein System wieder hergestellt, finde zunächst auch keine Probleme.....

was mir nun aber aufgefallen ist:
die D: Platte beinhaltet wohl Daten zur Wiederherstellung.
Ich hatte das damals zunächst alles gelöscht, weil ich den Platz brauchte, mir deshalb niemals Gedanken darüber gemacht.
Nun sind die Daten wieder da - und ich wüsste gerne was tatsächlich dort gespeichert ist und welchen Sinn es macht, wenn ich es dort belasse....

Vielen Dank für Eure Hilfe

Wolf

Antworten:

RE: System_Sav

Hallo Wolf,

soweit ich weiß, handelt es sich um Dateien ( ZIP-Files ) die von
COMPAQ´s QuickRestore verwendet werden, um einzelne Treiber auf die
Festplatte C: zurückzuspielen und um Dienstprogramme die QuickRestore
verwendet, z.B. den PartitionManager von PowerQuest.

In D:DATADE findest Du die zwei Dateigruppen "factory" und
"user" - allerdings "user" nur dann, wenn Du mir QuickRestore
bereits ein Image Deiner Festplatte C: erstellt hast.

Ebenfalls mit QuickRestor kannst Du in diesem Falle das IMAGE auf
C: zurückspielen, wobei die Dateien "user" verwendet werden.

Die Dateien "factory" werden verwendet, um mit QuickRestore den
orginal Auslieferungszustand von COMPAQ wiederherzustellen.

Gruß K u r t

von Kurt - am 19.12.2000 16:16

RE: System_Sav

Hallo Kurt,
vielen Dank! Habe gestern abend mal ein solches Image erzeugt.
Sieht zumindest vertrauensvoll aus.

Da ich immer noch Probs habe mit dem 1800, (teste gerade mit ONTRACK die Platte) bin ich nach dem Verlust von ca. 100MB privater Daten nunmehr sehr vorsichtig geworden.
Auch die Postings über den Service stimmen mich nicht fröhlich, will aber nicht urteilen, bevor ich nicht selbst die schlechten Erfahrungen gemacht habe.....

Okidoki

Gruß
Wolf

von Wolferl - am 20.12.2000 12:06

RE: System_Sav - Extern

Hallo Wolf,

es gibt die Möglichkeit einer externen Sicherung ( z. B. des Images ).

Die Firma DATAFAB ( www.datafab.com ) stellt ein Unit zum Einbau einer
IDE-Harddisk 2,5" her, wobei der Anschluß über eine PCMCIA-Karte er-
folgt. Dies ist die schnellste Datenübertragungsmöglichkeit, da die
PCMCIA-Karte praktisch den internen BUS des Presario-Notebooks heraus-
führt, d. h. die externe IDE-Harddisk arbeitet etwa gleich schnell
als wenn sie in das Notebook eingebaut wäre.

So ein Gehäuse, also ohne Festplatte, kostet mit PCMCIA-Karte, An-
schlußkabel und Elektronic etwa 129,- DM.

Gruß K u r t






von Kurt - am 21.12.2000 21:48
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.