Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Compaq Presario 1800 Notebook
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
Dennis Schmidt, Dieter, Jörg Pochmann (Admin), Johannes "dolby" Dobler, Radomir

xl192 - Modem blockiert Telefon - auch wenn nicht in Betrieb

Startbeitrag von Dieter am 30.11.2002 11:35

*****
Ein prob was mich anstinkt. Externe Modems sind immer durchgeschleift,
sodass ich den Stecker in dem N-Kontakt der Telefondose belassen konnte,
aber hier beim internen Modem

"Lucent 56K V.90 PCI DFi Modem" an com2

klappt das nicht und jedesmal ist die family verärgert, wenn ich vergessen
habe den stecker zu ziehen und sie nicht telefonieren kann. :confused:

Wer hat dafür einen rat auf lager?
Neues Modem (?Teuro) oder reicht vielleicht auch löten?

Dieter
*****

Antworten:

das problem liegt nicht am modem sondern an deinem wandstecker. dein originalkabel mit adapter (hat bei mir funktioniert). sonst musst du zwei kontakte überbrücken (für den verbindungsaufbau brauchst du sowieso nur zwei kontakte).
TIPP: versuchs mal mit einem kabel vom nachbarn oder freund.

von Radomir - am 01.12.2002 17:00
Danke Radomir,
aber es funktioniert auch nicht mit einem anderen Kabel.

>>> es liegt - bei mir! - einfach daran, dass mein internes Modem im ausgeschalteten
Zustand nicht durchschleift und somit das Telefon ausser Betrieb setzt.

Bei meinem Desktop-Computer klappt es mit "demselben" Kabel und einem externen Modem
"ELSA MicroLink 56k Internet" aber einwandfrei. Also nix mit Kabel, denn auch am
Notebook habe ich andere N-Kabel ausprobiert.

Vielleicht hat man bei meinem Modem eine Lötstelle vergessen - Montagsproduktion? :-( .
Wer hat noch eine andere Idee oder kennt einen Elektroniker oder Telefon-Fritzen???

Gruß Dieter

von Dieter - am 02.12.2002 10:22
Radomir,
kannst Du vielleich mal aufmalen, wie Dein funktionierendes Telefon-Kabel verschaltet ist und mir das zumailen?
Bei mir funztz auch nicht+die Familie nervt.

Danke
Jörg

von Jörg Pochmann (Admin) - am 05.12.2002 00:31
Hallo allerseits,

ganz einfach:

Man verbinde im TAE-Stecker Pin 3+4 und 5+6, im Zweifelsfall auch 1+2. Allerdings muß man dann auf die Familie achten, die möglicherweise während des Surfens den Telefonhörer abhebt, und damit die Verbindung beendet...

____
1|O|O|2
3|O|O|4
5|O|O|6
|
| < Telefonkabel
|

Gruß,

Dennis

von Dennis Schmidt - am 05.12.2002 09:06
Hey Dennis,

hätteste das nicht schon früher mal posten können?
ich habs gerade an meiner ISDN-Anlage mit den 3-4 / 5-6 Paaren ausprobiert: funktioniert.
Lustiger Nebeneffekt:
Man kann den Modems übers Telefon zuhören und die "Unterhaltung" durch Geräusche stören. Die Verbindung wird bei mir aber nicht unterbrochen. Allerdings stockt die Übertragung dabei.
Also, Lötkolben angeschmissen und los.

"Richtig" funktionieren würde es, wenn das Telefon während der Dateübertragung totgeschaltet wäre. Gehe ich recht in der Annahme, daß dazu eigentlich das Modem die og. Verbindung der Pins lösen müßte, dies aber aus unerfindlichen Gründen nicht tut?

Gruß
Jörg

von Jörg Pochmann (Admin) - am 05.12.2002 14:11
Hey Jörg und alle Mitstreiter :-)

> hätteste das nicht schon früher mal posten können?

Klar, aber mich hat ja keiner gefragt :-)

> "Richtig" funktionieren würde es, wenn das Telefon während
> der Dateübertragung totgeschaltet wäre. Gehe ich recht in der
> Annahme, daß dazu eigentlich das Modem die og. Verbindung der
> Pins lösen müßte, dies aber aus unerfindlichen Gründen nicht
> tut?

Jein. Als Telefon angeschlossen (F-Dose, meist in der Mitte einer 3er-Dose NFN-Kodiert) muß es diese Eigenschaft nicht haben, und soweit ich mich erinnere, war genau dafür auch der Original-Stecker.

Als Nebenstelle (N-Dose, meist links und rechts in der 3er-Dose NFN-Kodiert) sollte es aber die Verbindungen überbrücken, und bei eigener Verbindung trennen, um den Rest totzulegen. Dazu ist in vielen Modems ein Relais vorgesehen (es klickt vor der Einwahl und beim Auflegen).

Da ein F-Stecker mit etwas Gewalt auch in eine N-Dose passt (und umgekehrt) wird dieser kleine Unterschied oft nicht beachtet.

Also, Ali nix schuld, ähh, Compaq nix schuld... :-)

Viele Grüße,

Dennis

von Dennis Schmidt - am 06.12.2002 00:04
Beim dem 18XL war wohl auch ein stecker dabei, der für die TAE Dose war. Dieser Stecker ist F-Codiert und hat auch nur 2 Leitungen. Deshalb wird das Telefon tot geschaltet und ab und zu passiert es auch, daß es nicht wieder ans Leben kommt, selbst wenn man den Stecker des PCs aussteckt. Einfach hilfe ist hier, daß man den Stecker des Telefons aus- und wieder einsteckt.

Dein Problem ist, daß der Stecker nicht gebrückt (gebridged) ist. Das Modem von Deinem Desktop PC ist es wohl. Heißt wenn es nicht benötigt wird, dann schleift es die Leitung einfach durch und man kann telenieren. ;-))

Es gibt diese TAE Adapter auch als gebridged Version und dieses Adapter einfach anstatt des mitgelieferten verwenden. Das sollte Dein Problem beheben.

Grüsse

dolby

von Johannes &quot;dolby&quot; Dobler - am 13.12.2002 11:37
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.