Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Coltmania Forum
Beiträge im Thema:
12
Erster Beitrag:
vor 16 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 16 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
Matthi, rookie, Nico, Reiner, Rudi, Stefan, Harti

Powerkabel

Startbeitrag von Stefan am 09.04.2001 10:37

Hi Leute,

hat einer von euch Erfahrung mit Powerkabel?
Habe da eine Adresse gefunden
[www.powerkabel.com]

Bringen die was? Hört sich gut an.

Danke für Antwort.

Ciau Stefan

Antworten:

so weit ich weiss, sollen die dinger sogar gefährlich sein. ich meine der grund wäre schlechte qualität. weiss es aber nicht mehr und du glaubst doch nicht, dass du mehr power hast, wenn dein kleiner ein paar milisekunden früher zündet? sind doch diese dinger oder? also ich würd die finger von lassen...
cu
:cool:rookie:cool:

von rookie - am 09.04.2001 10:50
Alles Quark! was sollen die bringen? Wie sollen die früher zünden? die Zündspule erzeugt doch die Spannung in dem moment wo es auch zündet! Die Zündspannung braucht doch keine Paar millisekunden von der Zündspule bis zur Zündkerze!
Bei H.O.T. gabs mal nen Zündspannungsverstärker, wie soll der denn funktionieren? Der wird einfach zwischen die Zündkerze bzw. Verteiler und Zündspule gekemmt!
Woher soll denn da die Zusätzlich benötigte Energie kommen? Es geht ja schließlich kein Kabel zur Batterie oder so!

Also von so einem schrott kann ich als Kfz-Elektriker nur abraten!
Der einzige Vorteil daran is vielleicht die Optik, wenn die Kabel irgendwie bunt sind!

MfG Matthi

von Matthi - am 09.04.2001 15:43
na sag ich doch. das früher zünden haben die glaub ich mit leitfähigeren materialien begründet, alles schwachsinn, selbst wenn er auch nur minimal früher zünden würde..
rookie

von rookie - am 09.04.2001 23:08
Das Ding vom H.O.T. ist der volle Schwachsinn. Hab´ mal in einer darüber Konsumentenzeitung gelesen.
Da ist rein gar nichts drinen. Durch das "Nichts" wird der Funken länger und dünner, und somit (ich kenne mich punkto dem Thema nicht so gut aus) wärmer.
Das schadet aber dem Kolben, der bekommt dann auf der Oberfläche so richtige Brandlöcher!
Ist verdammt schwer zum Erklären!
Bye, Rudi

von Rudi - am 10.04.2001 16:54
Also soll in dem teil noch ne funkenstrecke sein oder wie? Das wirkt sich dann als Wiederstand aus und im endeffekt wird der funke schwächer!
Außerdem, wozu braucht man naen längeren funken?
Die Zündkezen haben nun mal 0,4mm - 1,2mm Elektrodenabstand (Je nach vorgabe des fahrzeugherstellers oder Zündkerze), da kann man keinen längeren erzeugen!
Außerdem haben wir inner Berufsschule auch experimente mit Zündspulen und Zündkerzen gemacht, mit ner normalen Zündspule und nem Verteoler noch dazwischen haben wir eine Funkenstrecke von über 6cm hinbekommen, wozu dann Zündspannungsverstärker, is doch Original stark genug!


MfG Matthi

von Matthi - am 10.04.2001 17:26
Hi Matthi!
Schau mal unter "www.gkb-powersales.de" . Angeblich soll durch das Kabel die Kerze häufiger funken, als nur einmal. Soll irgendwie wohl mit was ähnlichem wie 'nem Kondensator ermöglicht werden. Was mich an der Seite stutzig macht: wenn jemand sowas vom TÜV oder weiß der Herr was für anerkannten Stellen prüfen läßt und das dort für gut befunden wird, veröffentlicht man normaler Weise die Berichte zur Untermauerung des Behaupteten. Aber: wo sind die denn?
Tschüß Harti

von Harti - am 11.04.2001 22:00
Habe mir eben die seite mal angesehen, und sage dazu Quatsch!!!
Also erstens: Wenn der Zündfunke der Zündkerze erloschen ist, is auch die Energie der Zündspule zu ende, denn die Kerze "brennt" eine bestimmte zeit, das nennt man auch Brenndauer!

2tens: Wenn ich in das Zündkabel eine Induktivität einbaue, wie es dort beschrieben ist, kommt es immer zu verlusten, auch wenn die die Selbstinduktionsspannungen für weitere Funken nutzen!

3tens: Wozu brauche ich mehrfachzündung? Das Kraftstoff-Luft-Gemisch soll kurz vor OT gezündet werden! Wenn da mehere Zündfunken reingefeuert werden, zündet das Gemisch eh beim ersten und brennt sich von der Zündkerze in den Brennraum, wenn dann der 2te funken kommt is doch nix mehr da, was zünden kann, da der erste das schon verbrannt hat!

und 4tens: wenn alles in ordnung ist bringt das eh nix, das einzigste, was mit dem Teil passiert, ist das die Zündnadel (siehe Zündspannungsdiagramm) der herkömmlichen Zündspule nicht mehr ausreicht, weil der Elektrodenabstand zu groß ist und dieser Zündspannungsverstärker die spannung anhebt, so das das Gemisch bzw. die Luft zwischen den elektroden wieder genug ionisiert werden kann und doch noch ein Funke entsteht, der aber wesentlich kürzer ist als wenn das alles in ordnung währe!

Nehmt die finger von so einem Müll, geht lieber mal in die Werkstatt und lasst alles durchchecken, das is allemal besser!

MfG Matthi

von Matthi - am 12.04.2001 17:22
Ich kann mich Matthi nur anschließen. Man glaubt nicht, was einem für einenMüll angedreht wird.
Ich bin ja mal gespannt, was aus dem Bericht der Autobild wird, bei dem ein Chinese angeblich einen Wagen hat, der mit Wasser fährt!!!

Gruß Reiner

von Reiner - am 12.04.2001 20:32
Wasser.....würde gehen, jedoch müssten die erst den Wasserstoff ausm Wasser holen!

MfG Matthi

von Matthi - am 13.04.2001 20:12
Ich war gerade eben auf dieser komischen Powerkabel Seite und habe mir da mal alles durchgelesen. Ich halte deren Versprechungen für übertrieben, um nicht zu sagen Quatsch. Kaufen würd ich mir solche Dinger nie, da aber bei meinem Auto sowieso neue Kabel fällig sind (Isolierung defekt), werde ich die Alten mal nicht wegwerfen, sondern mit Spulen aus dem Elektronikkatalog bestücken. (Das Patent auf der komischen Seite war ja informativ genug, *gg*) Muß dann halt nur sehr gut Isoliert werden, die ganze Bastelei. :-)

von Nico - am 14.04.2001 02:05
na dann viel spass beim Zündkabeltuning!

von Matthi - am 14.04.2001 15:05
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.