Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Coltmania Forum
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 16 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 16 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Teddy, Ball, rookie, Harti, Matthi

ABS/Bremsanlage

Startbeitrag von Teddy am 18.04.2001 14:35

Hallo an alle,

wollte mal fragen ob mir jemand helfen kann. Habe einen Colt Cool Bj. 98, und habe seit anfangan ein Problem mit dem ABS. Wenn ich mit meinem Colt bei nasser Straße über ein tiefes Schlagloch fahre, vor dem Schlagloch anfange zu bremsen setzt das ABS ein, was vielleicht auch richtig ist. Aber nicht richtig ist, dass das ABS die Bremswirkung wegnimmt und nicht wieder aufbaut. Kann mir da vielleicht jemand helfen?
Wäre echt klasse.

Danke.

Antworten:

hmmmm, läuft denn der pumpenmotor dabei im ABS-Aggregat an? Leuchtet die ABS-Lampe vielleicht? Dann kann man einen Fehler auslesen! Obwohl, geringfügige fehler kann man auch auslesen, wenn die Lampe auch aus ist!
Gehe mal zur Mitsu-Werkstatt!

MfG Matthi

von Matthi - am 18.04.2001 21:36
Die Kontrolleuchte ist bei diesem Vorfall noch nicht angegangen. Was meinst Du mit Pumpenmotor? Ein Sachverständiger und die Werkstatt hat die Bremsanlage samt ABS kontrolliert und nichts gefunden.

von Teddy - am 19.04.2001 20:36
Hallo Teddy!
Kannst du das Problem vielleicht noch etwas genauer beschreiben? Ist der Bremsdruck dann komplett weg, oder nur an dem einen Rad, oder "stottern" die anderen Räder noch, oder doch alle vier? Tja, Fragen über Fragen. Ich kenn mich zwar im speziellen nicht mit dem Mitsubishi ABS aus, aber mit ABS-Systemen im Allgemeinen und auch noch die ganzen Abwandlungen der Amerikaner (zumindest etlicher) und Motorradbauer.
Tschüß Harti

von Harti - am 20.04.2001 00:34
hi
mein abs arbeitet auch ganz schön scheisse hab ich heute mal wieder festgestellt. die vorderen räder blockieren auf nässe nach recht starker bremsung und wenn das abs einsetzt stottern die vorderräder (wie sich das beim abs so gehört), allerdings stottern sie zu stark. das abs nimmt die bremswirkung nach dem einsetzen des abs's stärker weg als es sein muss. die reifen hätten bei einer stärkeren bremsung trotzdem noch genug grip, das merkt man ja, weil bevor das abs einsetzt kann man ja auch stärker bremsen ohne dass die räder blockieren. man merkt auch, dass das pedal ziemlich weit rauskommt und man steht (im wahrsten sinne des wortes) auf der bremse in der hoffnung man kann gegen das abs ankommen.
es kommt mir ein wenig so vor, als ob die abstände zwischen öffnen und schliessen der bremse zu gross sind und er die bremse deswegen immer voll reinhaut, die räder blockieren, das abs setzt ein usw. .
das liegt nicht an mir, in anderen autos, z.b vw, bmw, mercedes passiert mir das nicht. an der nässe liegt es auch nicht und an den reifen auch nicht. hab im sommer wie im winter reifen drauf die auf nässe ganz gute werte in den tests haben. abgefahren sind se auch nicht...
kann man evtl. die frequenz oder die härte des abs's einstellen? bzw. was kann man am abs einstellen? beim grösseren radumfang muss man doch auch das abs neu einstellen (justieren?) oder? hast du da irgendwelche tips für mich? ich mein, ich will da nicht selbst rumfummeln, nur dass ich meinem händler was konkretes sagen kann. muss sowieso nächsten monat zur 60 tkm inspektion...
ich danke dir schon mal und ich hoffe ich hab mich einigermaßen verständlich ausgedrückt, ist schon spät und ich sitz hier bei nem kumpel.
thx + cu
:cool:rookie:cool:

von rookie - am 20.04.2001 02:52
Hi Harti,

nein die Bremswirkung ist dann komplett weg. Würde sagen es dauert ca. 2-3 Sec bis das ABS die Bremsen wieder freigibt und die Bremswirkung dann wieder da ist. bei einer Geschwindigkeit von ca. 25 Km/h kann das Auto bei einer Strecke bis zum Aufprall von ca. 15-17m ziemliche Beulen an der Front bekommen.
Was ich vielleicht auch noch sagen sollte, was mir aufgefallen ist, das wenn das ABS sich meldet, sprich die Wirkung der Bremse nicht mehr da ist, habe ich im Bremspedal ein zittern drinn als würde in L.A. die Erde beben. Wenn man dann allerdings ganz kurz von dem Bremspedal geht und dann wieder draufsteigt ist die Bremswirkung wieder da. Das ist dann die alternatieve zur Handbremse oder auf das Hoffen das die Bremswirkung gleich wieder kommt.
Ich hoffe das reicht Dir erst mal, mehr fällt mir momentan nicht ein.

Thx.

von Teddy - am 20.04.2001 07:57
Hi Rookie,

ja Du hast Recht, das ABS ist ziemlich scheiße, was mir auch aufgefallen ist, ist das wenn man so bremst das da ABS noch nicht anspringt, also nicht schlagartig auf die Bremse tritt, ist der Bremsweg auf trockener Straße um gut 10m kürzer als wenn das ABS einsetzt. Auf Nasser Straße ist der Unterschied noch gewaltiger, da können es dann auch schon mal 20 m aus 100Km/h sein die man mehr braucht. Was Du sagtest wegen einstellen des ABS, da kann ich Dir leider auch nicht helfen, kenne mich da überhaupt nicht aus, kann nur von meiner Werkstatt und von einem DEKRA Sachverständigen sagen das alles in ordnung ist bei meinem ABS.

Thx

von Teddy - am 20.04.2001 08:02
Also zufrieden bin ich mit dem ABS von Mitsubishi auch nicht...

von Ball - am 20.04.2001 09:48
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.