Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Coltmania Forum
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 16 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 16 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
Sascha, Marty, Mikki, Matthi, rookie, Harti

was kostet 1x aufn Leistungsprüfstand ...

Startbeitrag von Marty am 27.04.2001 12:22

...wenn ich z.B. zum ATU geh´ ??
Würd mich mal interessieren, hab sowas aber noch nie machen lassen.


Marty

Antworten:

hamm die bei atu sowas überhaupt? bei bosch kosts meine ich so um die 80,-DM...
cu
:cool:rookie:cool:

von rookie - am 27.04.2001 12:39
äääääh. Keine Ahnung. Na dann eben zum Bosch.
DM 80.- ?
Was genau machen die da eigentlich ? Kriegt man da was schriftliches ?

Marty

von Marty - am 27.04.2001 12:48
Ja, eigentlich schon! zuerstmal stellen die dein Auto auf den Prüfstand, ketten es eventuell fest (bei PKW´s normalerweise nicht) Stellen einen riesengroßen Lüfter vor dein Auto (Wegen der Motorkühlung) und fahren ihre Programme durch!
Damit es aber zu genauen werten kommt, wird der Aktuelle Luftdruck (der eine Prüfstand lieht nämlich höhr über NN als ein anderer) mit in das Diagramm eingerechnet!
Dann drucken die dir solche Leistungsdiagramme und Drehmomentdiagramme aus und geben zusätzlich die Leistung "an Achse gemessen" und "am Motor gemessen" an! Die messen natürlich nur an der Achse, aber die haben irgendwelche Werte oder vielleicht auch Bücher, auf die es Fahrzeugbedingt Leistungsverlustdifferenzen gibt!
Ich habe mal bei einer Leistungsprüfung eines LKW´s (MB Actros) zugesehen, der wegen Leistungsverlust gemessen und eingestellt wurde und mir auch diese Diagramme angesehen!
Wenn du sowas machen lässt, dann ziehe besser irgendwelche anderen Reifen auf, da die Extrem beansprucht werden und auch dementsprechend jede menge abrieb haben!

MfG Matthi

von Matthi - am 27.04.2001 16:14
Tag die Herren!
Das mit den Reifen halte ich bei durchschnittlichen Autos wie z.B. Colt (was kann ich böse sein!) nicht für nötig, wenn du es dir mal satt an der Ampel einschänkst, sprich die Räder "etwas schneller kreiseln läßt" , als es der tatsächlichen Geschwindigkeit entspricht, verlierst du mehr Gummi. Ansonsten kann ich vorallem den ADAC-Mitgliedern nur empfehlen beim ADAC auf den Prüfstand zu fahren. Der bei uns in München ist sogar vom TÜV für Leistungsänderungen anerkannt. Kostet ca. 30.- mit dem Problem, daß die dir deine Leistung auf 'nem Zettel ausdrucken, der bis 250 PS geht, was heißt, daß die Leistungskurve irgendwo ganz unten an der Bildkante klebt. Ein Kasten Bier für die Jungs bei uns brachte da wirklich Wunder, weil man nämlich den Bereich einstellen kann und dann sieht man doch schon wesentlich mehr! Allen anderen kann ich eh nur empfehlen dem ADAC (oder für die Alpenländler den ÖAMTC) beizutreten, weil es keine andere Organisation in Deutschland (oder eben Österreich) gibt, die außerpolitisch soviel Einfluß auf den Verkehr und das Drumherum hat.
Tschüß Harti

von Harti - am 27.04.2001 19:04
Na deswegen trete ich ich doch keinem Club bei der noch Geld kostet und mir nix bringt, da die Kasper beim ADAC im Notfall auch noch viel weniger Ahnung haben als ich.


Gruß Sascha

von Sascha - am 28.04.2001 02:14
Wenn Dein Auto mal weggeschleppt werden muß (Panne oder Unfall), dann freust Du Dich ganz schnell über die gesparten Abschleppkosten !!

MfG...
Mikki

von Mikki - am 29.04.2001 06:39
Mein Auto ist doch neu und dann übernimmt das Mitsu zumindest wenn´s kein Unfall war und beim Unfall muß ich ja schon schuld haben um die Kosten zu tragen.



Gruß Sascha

von Sascha - am 30.04.2001 18:47
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.