Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Coltmania Forum
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 16 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 16 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Dennis, Thomas, AlexF, niemand

Keilform beim CAO

Startbeitrag von Thomas am 25.06.2001 23:24

Hi Leute,

Habe die Diskussion zum Thema Weitec-Federn verfolgt.Fahre selbst einen CAO
1.6 mit einem 30/30mm Eibach-Fahrwerk.Habe mir dann auch 15" Felgen mit 195/50/R15 zugelegt, und musste deshalb die hinteren Kotflügel ein wenig herausziehen.Vorne hat's so gepasst.Spiele nun mit dem Gedanken,mir ein
60/40mm Fahrwerk zu kaufen.Meine Frage ist: Hat sich irgend jemand ein solches Fahrwerk für seinen CAO zugelegt oder kann mir etwas darüber sagen?? .....und wenn ja,müssen die vorderen Kotflügel dann auch bearbeitet werden???


MFG Thomas

Antworten:

hi thomas,

war das kotflügel ziehen bei einer tieferlegung von 30mm bei der 15" zoll felgengröße notwendig?habe die gleichen felgen/reifen größen und wollte meinen cao um 30-40 mm tieferlegen.habe aber keinen bock drauf mir die kotflügel ziehen zu lassen.

MfG

von niemand - am 26.06.2001 06:17
Hi Niemand!

Ich glaube nicht, dass bei dieser Reifengröße und ner Tieferlegung von ca. 30mm das Ziehen der Kotflügel notwendig ist. Ich mußte auch nur die hinteren Kotflügel bördeln lassen bei ner Tieferlegung von 30mm und 215/40 R16 Reifen auf 7,5x16 Felgen. Schleift höchstens mal bei vollgepacktem Auto (4 Personen mit ner Menge Gepäck), und dann auch nur bei extremen Bodenwellen auf der Autobahn. Also kannste eigentlich davon ausgehen, dass bei 15Zoll-Bereifung auch nicht mehr Arbeit notwendig ist.

Hoffe, Dir geholfen zu haben.

Bis denn dann,

Dennis

von Dennis - am 26.06.2001 07:28
Hallo Niemand,

bei dieser Räder/Tieferlegungskombination brauchst du eigentlich nicht die Kotflügel ziehen, höchstens bördeln.
Anm.: Es kommt auch darauf an welche Einpreßtiefe die Felgen haben.

cya
AlexF

von AlexF - am 26.06.2001 07:33
Das mit dem Schleifen bei voller Beladung ist ja genau der Grund, wieso was am Kotflügel geändert werden muss.Der Tüv testet ja, ob die Reifen beim Federanschlag berühren.Die max. zulässige Zuladung muss ja weiterhin gewährleistet sein.Glaube außerdem nicht ,dass es für die Reifen auf Dauer
gut ist, wenn sie im Radhaus oder am Kotflügel berühren(besonders nicht bei hohem Tempo auf der Autobahn).

MFG Thomas

von Thomas - am 26.06.2001 10:53
Hi Thomas!

Ich glaube nicht, dass man bei einmaligem Schleifen in ca. 1,5 Jahren von "dauerhafter Berührung" sprechen kann. Außerdem hat der TÜV bei mir nix bemängelt...und da diese netten Jungs eigentlich alles perfekt haben wollen (als Beispiel: "Mängel" bei der Hauptuntersuchung: Ein Nebelscheinwerfer ist feucht! Ach Gott, die Welt geht unter.. ;-) ), glaube ich nicht, dass ich meine Reifen einer besonderen Belastung aussetze! Aber da ich auch mit dem Gedanken spiele, mir die 60/40 Federn zu holen, werde ich wohl bald auch nicht mehr um ne weitere Bearbeitung herumkommen.

Bis denn dann,

Dennis

von Dennis - am 26.06.2001 22:46
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.