Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Coltmania Forum
Beiträge im Thema:
31
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Sascha, Zottel, Marty, Harti, Frank, Matthi, Cop Killar (Kabel Affe), Norman (NCG), Flowtech, Schweitzer, NinjaNico

nochmal anlage, kabel usw.

Startbeitrag von NinjaNico am 09.07.2001 10:00

wie lang und dick sollen die kabel eigentilch sein? hab einen CAO und bekomme eine 700 Watt 5 Kanal endstufe

Antworten:

Je dicker das Kabel, desto geringer die Verluste. bei deiner anlage empfehle ich dir 16mm² dicke kabel mit einer absicherung von 30A

aber ich glaube nicht, dass du eine echte 700 watt anlage hast!!!!
wie groß ist den die sicherung vom gerät?

rechnerisch käme raus 700/12 = 58 A !!!!
zuzüglich 20 % Verlustleistung macht dann nochmal 140 watt = 12 A

macht zu sammen 70 A! das packt so schnell keine lichtmaschine!!!!

glaub nie deinen herstellern!

Zottel
home.nexgo.de/tdm850

von Zottel - am 09.07.2001 14:33
Hi,

ich würde sagen da brauchst du für die Powerkabel min. 12,5 quadrat und für die Lautsprecherkabel min. 6 quadrat

von Schweitzer - am 09.07.2001 15:25
20 % Verlustleistung welche Endstufe soll das denn sein, das packt höchstens eine Digitalendstufe die gibts aber nur für´n Bass, normalerweise liegt der Wirkungsgrad zwischen 40 und 60 % und Digital könnten es bis 80% sein.
Also für eine Mehrkanalendstufe deiner Leistungsklasse auch wenn´s nur draufsteht solltest du schon 35mm² legen um welche Endstufe handelt es sich denn dann kann ich dir genauer sagen was du brauchst.


Gruß Sascha

von Sascha - am 09.07.2001 18:13
Wo gibts denn 12,5mm² würde mich mal interessieren, wobei das bei der Leistungsklasse auch bisschen schwach bemessen ist.


Gruß Sascha

von Sascha - am 09.07.2001 18:15
Warscheinlich wolen hier sich einige ne Standheizung bauen, deswegen die dünnen kabel!
also ich habe be meiner 480W endstufe 20qmm gelegt, obwohl inner anleitung steht, das 16er ausreichend ist, aber dünner is scheiße!

MfG Matthi

von Matthi - am 09.07.2001 18:45
Achja, was ich schon immer mal wissen wollte, was hat es denn mit diesen Sauerstoffarmen Kabeln überhaupt auf sich??? Leiten die besser oder wie? die sind doch eigentlich auch aus normalen Kupfer oder?

MfG Matthi

von Matthi - am 09.07.2001 18:47
Aber Kupfer oxidiert (mit der Zeit) also "rostet" und leitet dann schlechter, wenn jetzt ofc (oxigene free copper) verwendet wird ist die langzeitstabilität besser. is heut aber fast schon standard. ach in dem zusammenhang fällt mir noch der so genannte skinning effekt ein d.h. das lautsprecherkabel auf die dauer ihre fähigkeit verlieren hohe tonfrequenzen zu transportieren... mfg :)

von Flowtech - am 09.07.2001 20:03
Hi

also ich habe 2 Endstufen drin(4 Kanal 800 Watt, 2 Kanal 500 Watt) von Rockford.
Hab 25mm², 100A Sicherung und 2 Kondensatoren. Die Batterie musste ich durch eine stärkere ersetzen aber sonst läuft alles prima! ... und laut!! :D
Wenn die Kabel noch nicht drinnen wären würde ich aber 35mm² nehmen!!

Servus

Frank

von Frank - am 09.07.2001 20:13
Wäre auch besser da 35mm² normal bis 100A geht und 25mm² etwas weniger weis ich aber grad net auswendig. Hast du fürn Bass den Digitalblock von Rockford super Gerät gelle.


Gruß Sascha

von Sascha - am 09.07.2001 21:20
20% verlustleistung damit meinte ich das als minimum! bei einem wirkungsgrad von nur 40 % dann müßte die rechnung natürlich anders aussehen:

700 watt = 58 A = 40 % Leistung daraus folgt 1750 watt verlustleistung = 146 A
macht zusammen 204 A bei 12 V = 2446 Watt Leistung. Gute lichmaschinen liefern maximal 1350 bis 1500 Watt - rechne mal aus wie schnell deine batterie leer ist - man wer glaubt denn den schwachsin mit der angegebenen leistung!!!!


Zottel

von Zottel - am 10.07.2001 05:43
Hi Sascha,

ich hab Punch 800a4 und Punch 500a²! Sind echt geil!!

CU

Frank

von Frank - am 10.07.2001 07:10
nimm 35². Ist zwar im moment teurer, aber auf dauer billiger. Du wirst dir garantiert irgendwannmal ne stärkere endstufe reinbauen wollen, dann wirds mit 16² (oder weniger!!!) knapp.... Und dann musst du das Geld doch wieder ausgeben.


(aus erfahrung sprechend)

Marty

von Marty - am 10.07.2001 12:14
kauf dir ein notstromagrgrat und nen anhänger - bist zwar dann nicht mher der schnellste dafür aber der lauteste.

denkt doch mal logisch - nen diesel hat ne 130 A lichtmaschine das macht max. 1872 watt bei 14,4 V - wenn die optimalste drehzahl erreicht ist -

wer glaubt den heut noch den mist mit der leistung der angegeben wird. hatte mal nen verstärker 200 watt real 2x 35 watt - so werdet ihr übers ohr gehaun.


Zottel
home.nexgo.de/tdm850

von Zottel - am 10.07.2001 12:59
Hi,kauf dir 20 Quadrat das solte reichen. Geh zu nem Elektroinstalateur die haben das eigentlich immer zur verdratung von Verteilungen das Verdratungsmaterial heißt H07V-K . Das mit dem Vergoldetem Kabel ist blödsinn Kupfer hat einen besseren Spezifischen Widerstand als Gold oder Alu. Und das mit dem Korodieren löst du einfach indem Du den Kabelschuh im Motorraum Verlötest und Dann eventuel Preßt mit ner Preßzange. Das kann dir der Kabel Affe sicher eben schnell machen.

von Cop Killar (Kabel Affe) - am 10.07.2001 14:51
Wow ! Harmonisierte Leitungen durch den Motorraum ziehen ! Respekt! Ich würds nicht machen, aber ist ja jedem seine sache... das V-K hat soviel ich weiss nur den normalen Schutzmantel für indoor-usage, oder nicht ? Ist schon ne Weile her seit der theoretischen... Sowas sollte man eigentlich nicht in Öl-spritz-bereiche die SEHR starken Temperaturschwankungen unterliegen verlegen... könnte böse enden... Aber meinetwegen. Mir ischs egal.

Marty

P.S.: hast du ne Ahnung wie schwer es ist so´n starres Verlegekabel durch die engen Stellen im Colt durchzuziehen (für jemanden ders noch nie gemacht hat?) Ist ja schon schwer genug mit den "normalen" Hifi-Kabel & Seife/Silikon etc.

von Marty - am 10.07.2001 16:32
das V-K heißt PVC Mantel und das K steht für feindrätiger Leiter. Wenn man es im Motorraum odentlich mit Kabelbindern fest macht geht es einwantfrei.

von Cop Killar (Kabel Affe) - am 10.07.2001 17:03
Hab mal geguckt die Endtufe hat insgesamt 350Watt RMS, da siht das doch schon anders aus. Wobei ich dir sagen kann das meine Enstufen wesentlich mehr haben das ist aber net so tragisch natürlich muß man auch was für den Strom tun, aber bei diesen Angaben handelt es sich ja auch um Maximalleistungen das heisst die ziehen ja nicht dauerhaft 200A oder so, sondern nur im vollausgelastetem Zustand und dann auch nur wenn das Signal dementsprechen kommt z.B.: bei Bassschlägen, das heisst dauerhaft würde die Anlage vielleicht noch nichtmal die hälfte ziehen oder noch weniger . Wobei du schon recht hast das bis zur und in der Mittelklasse wohl nie die Angaben stimmen erstmal schreiben die immer Musikleistung was bei RMS ca. die hälfte ist und dann noch übertrieben bei 1 % klirr und 14,5V gemessen die man ja auch nicht im Auto hat. Ist halt alles irgendwie legaler Beschiss, seidenn du kaufst HighEnd dann steht meist sogar weniger drauf da sie richtig gemessen werden (manchmal sogar nur bei 12V) und dann im Wettbewerb einige Vorteile bringt da die Klassen nach angegebener Leistung zählt.


Gruß Sascha

von Sascha - am 10.07.2001 18:23
Jaja, den kleinen Digitalblock hab ich letztens mit einem Ground Zero verbaut und das geht schon richtig zur Sache und das bei der Größe, kann man glaube nur zufrieden damit sein.


Gruß Sascha

von Sascha - am 10.07.2001 18:25
Ja das Kabel ist auch günstiger aber die Isolierung eher hart, das heisst bei kleinen Verletzungen bricht die Isolierung auf im Bogen, dann würde ich zumindest im Motorraum zusätzlich ein Plastikwellschlauch drüber machen, und an Blechkanten die auch nicht ganz so scharf sind auch schützen (z.B.: die Streben wo der Sitz draufgeschraubt ist). Aber ich würde das auch nicht machen (liegt wohl am Beruf :-) ), ein Kabel kauft man ja auch nicht jede Woche da kann man den Aufpreis schon verkraften.


Gruß Sascha

von Sascha - am 10.07.2001 18:34
Bemerkung:

1. 14,5 V sind auch im Auto realistisch und die Sicherung muß der max. Leistung angepaßt sein genauso wie die Kabel - sind diese zu klein bzw. zu dünn - E-Heizung sei gegrüßt und irgendwann brennt die Kiste - dann heißr es nur - ich hatte einen Kabelbrand und mir ist die ganze Kiste abgebrannt

und seien wir doch mal ehrlich, wer hält schon 100 Watt und mehr im Auto aus?
Mein Kenwood verstärker schmieß ca. 200 Watt real - doch bei 30 % der Leistung zitterte das ganze Auto!!!!!!

Shake me

Zottel
home.nexgo.de/tdm850

von Zottel - am 11.07.2001 05:40
Ja genau!
Außerdem gibt es doch nichts schöneres als die Motorhaube aufmachen und zwei clearcoated 35² von der Batterie weggehen sehen... Da stimmt mir bestimmt jeder zu, oder ? (naja, die leute die sich öfters damit beschäftigen vielleicht eher)

;-)


Marty

von Marty - am 11.07.2001 07:08
Die heutigen Autos haben zwar teilweise bis zu 15,5 Volt aber wenn du so viel Leistung ziehst bricht die Spannung auch zusammen deswegen eher unreal, wobei die bei den Messungen ja wohl nicht davon ausgehen können das du 14,5V hast da es bei manchen Geräten schon die Obergrenze ist, also kurz vorm abschalten. Desweiteren habe ich ja nicht gesagt das du die Kabel unterdimensionieren sollst sondern eher eins größer und das beziht sich auch eher auf die Maximale Stromaufnahme der Endstufe und nicht auf den Ausgang da sie ja doch alle unterschiedliche Wirkungsgrade haben.


Gruß Sascha

von Sascha - am 11.07.2001 22:50
Naja, ich habe aber auch mein Kabel in schwarzes Wellrohr gepackt im Motorraum passt besser zum orginal Kabelbaum und sieht ordentlicher aus, nur die dicke Sicherrung fällt halt schon auf, aber das ist halt wieder geschmackssache.


Gruß Sascha

von Sascha - am 11.07.2001 22:52
Sache mal, wer schaut denn andauernd in deinen Motorraum? Das ist doch wohl eher 'n Spaß für dich selbst (und vielleicht für den freundlichen Mann vom ADAC, wenn die Möhre nicht mehr läuft/wobei das bei dir ja sowieso entfällt). Im Notfall ist aber doch sicher kein Fehler die Kabel von haus aus etwas größer zu dimensionieren, oder? Damit kann man doch nichts falsch machen. Ich leg mir auch etwas deftigere Kabel ins Auto, weil der Aufwand eh der gleiche ist und wer weiß was noch kommt. Bei dem, was so'n bißchen Anlage kostet, kommt es auf die paar Mark für die Kabel und Sicherungen auch nicht mehr an.
Tschüß Harti (der HIFI-Banause)

von Harti - am 13.07.2001 02:07
Tja, Harti mit den Kabeln hast ja auch recht, würde ich genauso machen. Und wegen dem Wellrohr ist natürlich nur für mich genauso wie der ganze Rest. Aber mich hats halt genervt wenn ich da rein gucke und sehe das rote Kabel was nach einiger Zeit garnicht mehr so richtig gut aussieht und auch nicht mehr sauber geht, da ist´s mit dem Rohr schon besser, vorallendingen kann ich dann sagen das es ordentlich und sicher verlegt ist, was natürlich auch nur für mich gut ist aber dafür ist´s ja auch mein Auto, da bin ich halt manchmal schon bisschen seltsam drauf. Muß mir halt alles gefallen selbst wenn ich das blöde Kabel nur sehe wenn ich Scheibenwasser auffülle und das kommt ja bei dem riesen Tank eigentlich nicht so oft vor. Morgen fang ich jedenfalls mit den Doorboards an dann bekommst bald deine Adapterplatten wenn ich mein Stoff habe, da steht ja schließlich schon Harti drauf :-).


Gruß Sascha

von Sascha - am 13.07.2001 17:53
kommt jemand billig an bezugsstoff ran ? so ne art velours bräuchte ich !
am besten hellblau

von Norman (NCG) - am 13.07.2001 18:16
Dunkelblau hätten wir noch da, aber ich denke am günstigsten bekommst du das beim Autosattler oder andere Sattler, da muß ich selbst mal die AutoHifi Läden outen da kostet´s ja meist um die 30,-DM/m , beim Autosattler bekommst sogar gutes Kunstleder für ca.22,-DM/m und Stoffe noch günstiger. Musst halt mal die gelben Seiten durchforsten wo es bei dir in der Nähe einen gibt. Ansonsten kann ich dir den in Diez weiter empfehlen Herbert Stilger Tel. 06432/2309, solltest bei dem auch wirklich vorher anrufen da der Mann oft immer unterwegs ist und Bootverdecke oder Cabrioverdecke repariert. Würde dir aber trotzdem auch empfehlen bei dir in der Gegend mal zu suchen dann brauchst net so weit zu fahren.



Gruß Sascha

von Sascha - am 14.07.2001 14:40
Ich hab ein bis zwei komplette Kabelsätze, da waren die Wellrohre auch dabei. Dann werde ich die wohl auch verbauen, bevor sie hier blöde rumliegen. Ist ja sicherlich nicht von Nachteil, wenn das alles sauber verpackt ist.
Tschüß Harti

von Harti - am 14.07.2001 20:51
Ei sicher das Kabel ist natülich besser geschützt, wobei das normal auc net kaputt geht aber sieht halt besser aus da die orginalen ja auch so verpackt sind, finde ich jedenfalls und ist auf jedenfall Geschmackssache.


Gruß Sascha

von Sascha - am 15.07.2001 00:53
Na ja, kostet doch 'n müden Lächler. Warum nicht einbauen, wenn man den Pofel schon rumliegen hat. Was passiert, wenn man mit Kabelverlegungen schludert, hat Mercedes ja schon mit dem MB 100 vorgemacht, wo es ständig die Kabel in den Türen durchgescheuert hat (mit freundlichen Grüßen nach Spanien).
Tschüß Harti

von Harti - am 15.07.2001 06:51
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.