Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Coltmania Forum
Beiträge im Thema:
18
Erster Beitrag:
vor 16 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 16 Jahren
Beteiligte Autoren:
Zottel, Sascha, Norman (NCG), Horni, Mad Max, Tim, Dennis

Lange Gesichter bei den Grün-Weißen!

Startbeitrag von Horni am 11.07.2001 06:12

Hallo Leute, das muß ich euch unbedingt erzählen!

Rassel ich doch gestern abend, als ich von der Arbeit heimfahre, in eine ganz groß angelegte Verkehrskontrolle vom Trachtenverein Grün-Weiß hinein!
Die haben sich wohl, so kams mir vor, gezielt Fahrzeuge herausgepickt, bei denen man schon von Weitem sehen konnte, daß da evtl. nicht alles mehr dem Serienzustand entspricht (das als Beweis für diejenigen, die mir auf dem Treffen nicht glauben wollten, daß die Bullen in Bayern ziemlich scharf sind!). Z.B. hatte der Escort vor mir ne Mörder-Rad-Reifen-Kombination drauf, da hat ein Blinder gesehen, daß das haarscharf am Rande der Legalität war!
OK, so ein D30er Eclipse ist zwar insgesamt so selten, daß die das bestimmt nicht so 100%ig wissen was da jetzt rangehört und was nicht, aber wer weiß...

Wie dem auch sei. Nach dem üblichen "Führerschein und Zulassung bitte" wollte der - zugegeben sehr nette - Beamte dann Warndreieck und Verbandskasten sehen. Also rum ums Auto, Kofferraum auf und bitteschön, da in der Mitsubishi-Tasche. Beim Anblick meiner Anlage (Oh, das ist aber shön aufgräumt hier!".
Aha, der Kollege hat Geschmack (oder zumindest schon Schlimmeres gesehen).

Dann fiel der Blick auf den REMUS.
"Ist der eingetragen?" "Nö, hat ABE!" "Oh, mal zeigen bitte!"

Als nächstes Räder und Fahrwerk.
"Des ist aber nicht Serie!" "Nö, eingetragen!" "Oh, muß ich mal nachsehen!"

Last but not least die FoliaTec-Pedale
"Und was ist damit?" "Teilegutachten!"
Hier soll ich jetzt mal beim TÜV nachfragen, weil sich der Mann nicht sicher war, ob das ausreicht, weil Gutachten ist keine ABE! Aha....

Die dunkelgespritzten Blinkerattrappen im Stoßfänger waren ihm wohl wurscht, na ja, umso besser.

Aber die langen Gesichter, als man mir nichts am Zeug flicken konnte, die waren auf jeden Fall sehenswert...

Antworten:

die FoliaTec pedale reichen nicht aus nur mit dem teilegutachten, mein tüv prüfer wollte mein teilegutachten sehen ! um die pedale einzutragen ! mir wurde ausserdem erklärt, ein teilegutachten ist schon gar keine betriebserlaubnis !
deswegen teilegutachten = eintragungspflicht ! naja, der hessische tüv lässt grüssen ! die haben mir noch nicht mal meine Schroth 3ASM Autocontrol eingetragen !

von Norman (NCG) - am 11.07.2001 07:41
die haben mir noch nicht mal meine Schroth 3ASM Autocontrol eingetragen !


Hi, dass ist auch korrekt solange die originalen gurte weiterhin funktionsfähig sind!!!!


Diese gurte unterliegen einer ABE!!! solange die originalen noch vorhanden sind.
erst wenn du diese ausbaust, werden die eingetragen in verbindung mit der streichung der rücksitzbank.

Merke: ABE ABG sind eintragungsfrei
teilegutachten oder tüv -gutachten müssen eingetragen werden.

der polizist hätte dir locker eine verwahnung aufs auge drücken können!!!!!

zottel
home.nexgo.de/tdm850

von Zottel - am 11.07.2001 09:06
achso, ok danke für die info.
ich kann dann zum tüv und problemlos eintragen mit der abe ?

von Norman (NCG) - am 11.07.2001 14:32
Hattest doch Glück in deiner Allgemeinen Verkehrskontrolle. Die echten Hammerbullen gibst einscheinend nur hier , die dann blöde anfangen meine Folie rauszupopeln..................Idioten die..........................

von Tim - am 11.07.2001 16:47
Und ich hab gedacht unsere Bullen sind scharf . . .

Bei mir wars wie folgt:

Ich fahr so schon mit meinem C50 Richtung nach Hause, . . . Musik an, Fenster auf und kaputten Auspuff! Plötzlich schau ich in den Rückspielgel und da sind die Grün-Weißen hinter mir, Radio auf Mute und Fuß vom Gas! Naja ham mich halt angehalten, Papiere kontrolliert, Verbandskasten und Warndreieck kontrolliert und mich pusten lassen!!! Als ich dann gefragt hab warum sie mich anhalten, sagten die zu mir, das ich nicht angeschnallt gewesen wäre. Als ich ihnen dann nochmal verdeutlichte das ich H Gurte habe sagten sie nur: "Haben wir dann auch gesehen . . ."

Find ich echt toll, das wenn die einen Fehler machen, die nochnicht mal sagen können: "Entschuldigung, wir dachten Sie wären nicht angeschnallt.", nein die nehmen ein auseinander bis sie was finden, aber bei mir warn die zu blöd . . . .

Dennis
www.mitsunatic.de

von Dennis - am 11.07.2001 18:33
ABE eintragungsfrei, aber ABG nicht immer.


Gruß Sascha

von Sascha - am 11.07.2001 22:32
AGB = Allgemeine Betriebsgenehmigung = eintragungsfrei !!!!!

von Zottel - am 12.07.2001 05:35
Hier einen auszug aus der stvzo:!!!


§22:Betriebserlaubnis für Fahrzeugteile.

(2) Für das Verfahren gelten die Vorschriften über die Erteilung der Betriebserlaubnis für Fahrzeuge entsprechend. Bei reihenweise zu fertigenden oder gefertigten Teilen ist sinngemäß nach § 20 zu verfahren; der Inhaber einer Allgemeinen Betriebserlaubnis für Fahrzeugteile hat durch Anbringung des ihm vorgeschriebenen Typzeichens auf jedem dem Typ entsprechenden Teil dessen Übereinstimmung mit dem genehmigten Typ zu bestätigen. Außerdem hat er jedem gefertigten Teil einen Abdruck oder eine Ablichtung der Betriebserlaubnis oder den Auszug davon und gegebenenfalls den Nachweis darüber (§ 19 Abs. 4 Satz 1) beizufügen. Bei Fahrzeugteilen, die nicht zu einem genehmigten Typ gehören, ist nach § 21 zu verfahren; das Gutachten des amtlich anerkannten Sachverständigen für den Kraftfahrzeugverkehr ist, falls es sich nicht gegen die Erteilung der Betriebserlaubnis ausspricht, in den Fahrzeugbrief einzutragen, wenn der Teil an einem bestimmten zulassungspflichtigen Fahrzeug an- oder eingebaut werden soll. Unter dem Gutachten hat die Zulassungsstelle gegebenenfalls einzutragen:

Anmerkung: Meine Hosenträgergurte hatten eine ABG und der TÜV Man meinte zu mir das ist wie eine ABE!!!

von Zottel - am 12.07.2001 06:20
Na servus...

Ich hab jetzt mal beim TÜV-Süddt. nachgehakt, was die dazu sagen...tatsächlich müssen so Dinger eingetragen werden! :eek:
Das ist ja wohl das Letzte!!! :mad:

Aber wißt ihr, was die mich können? Ich laß doch nicht jeden popeligen Dreck eintragen! :hot:

No risk no Fun!

von Horni - am 12.07.2001 12:32
Mahlzeit

Also ich weiss es ja nicht genau, aber ich hab mir mal sagen lassen das ABE und ABG dasselbe sind, nur das es anders heisst. Vielleicht kann das mal jemand hier mit Bestätigung einer offizieller Stelle mal aufklären.
Ansonsten hab ich nen C50, der is als Dreisitzer zugelassen und hat vorne Schrothis + die originalen welchen und hinten inner Mitte is der Notgurt für Notfälle drin. Da hat der Tüv Mann dumm geguckt als ich dem erklärt hab wie ich das haben wollte, hat in den Papieren nachgeguckt, die Sache abgenickt und eingetragen. So hat das zu sein.
Zum Thema Bullerei: Mich haben die Grün-Weißen mal früh um 4 aufm Weg von der Disco nach Hause angehalten: " Guten Abend, allg. ..." Ich erstmal: " Guten MORGEN" -> dummes Gucken. Naja, dann das übliche mit Führerschein und Papieren. Was die Jungens net geschnallt haben, die Alus waren net eingetragen, in der ABE stand nix von Mitsubishi drin und 195er als 15 Zoll, standen auch net als erlaubt im Fahrzeugschein, aber es war ja ne KBA Nummer drauf und ich sah anscheinend so unschuldig aus, das die Jungs das net geschnallt haben. Naja.

von Mad Max - am 12.07.2001 14:35
Shroth - gurte in Verbindung mit den originalen Gurten brauchen beim C50 nicht!!!!! eingetragen werden - habe bestätigung durch den tüv!!!! somit keine kosten -

ABE = ABG wenn die auflagen stimmen, so wie bei den gurten - wird die rückbank oder ein teil gestrichen, weil die seriengurte entfernt wurden, müssen ABG`s eingetragen werden ansonsten jedoch nicht!!!!


Zottel
home.nexgo.de/tdm850

von Zottel - am 13.07.2001 09:44
Unter dem Gutachten hat die Zulassungsstelle gegebenenfalls einzutragen:

Dein letzter Satz vom § sagts ja schon, so stehts auch auf anderen Seiten wie bei vdat und mein Autoteilehändler hats mir auch so gesagt. Weis allerdings nicht welche Voraussetztungen da entscheiden wann was mit ABG einfetragen wird oder nicht (macht vielleicht der Tüver nach lust und laune :-( ) auf jedenfall weis ich das die ABG Fahrzeugspezifisch ist und wenn´s an ein anderes Fahrzeug gebaut wird muß es auf jedenfall eingetragen werden. Wie das genau mit dieser ABG abläuft weis ich aber sonst auch nicht vielleicht kann Harti ja mal sein Tüvman fragen wann die ABG eingetragen werden muß und wann nicht.


Gruß Sascha

von Sascha - am 13.07.2001 17:27
Also sag ich doch das ABG´s teilweise eingetragen werden müssen, kommt halt nur auf den Rest drauf an. Bei ABE´s brauchst`s ja nie eintragen zu lassen.


Gruß Sascha

von Sascha - am 13.07.2001 17:32
deine antwort ist eigentlich falsch - denn bei einer abe mußt du auflagen erfüllen,machst du dieses nicht oder möchtest es anders haben, als wie es die abe verlangt, mußt du es dann trotz ABE eintragen lassen.

Somit ist eine abg identisch mit ner ABE, nur es ist von vorneherein übersichtlicher!


Zottel

von Zottel - am 16.07.2001 05:42
gedanenfehler: ABE ist Fahrzeugspezifisch - wie bei Felgen zum Beispiel - werden aufgrund der Maße füe ein kombination freigegeben. andere Fahrzeuge werden mit einer identischen felge geprüft und in der abe mit aufgenommen!!!!


ABG ist meistens für ein Zubehörteil für diverse Modelle wie zum Beispiel Hosenträgergurte oder Tönfolien!!!!!


Zottel

von Zottel - am 16.07.2001 05:45
Naja, falsch gedacht aber Harti hat ja nachgefragt wie es genau ist. Kannst ja mal gucken ziehmlich neuer Eintrag.


Gruß Sascha

von Sascha - am 16.07.2001 18:08
Stimmt übersichtlicher finde ich´s auch und mit der ABE hast auch recht, naja man kann sich ja auch taüschen. Den Rest mit der ABG siehe Hartis Beitrag.


Gruß Sascha

von Sascha - am 16.07.2001 18:12
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.