Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Coltmania Forum
Beiträge im Thema:
31
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
Grischi, GalantE38, Sealer, Mad Max, Horni, Harti, max mitsu, Reiner, Wolle, juliane, ... und 11 weitere

Enttäuscht über Mitsu

Startbeitrag von Grischi am 11.09.2001 11:33

Hi!

Heut beim durchblättern der Autozeitung ist mir was aufgefallen: Fast jeder Hersteller wartet mit ständig neuen Modellen auf, sogar Kia und Co. Gut, die sind nicht viel Wert, aber es passiert was. Und dann klemmte da Mitsu-Werbung dazwischen. Mit dem gleichen Galant, Colt, Lancer,... die sie jetzt schon seit Jahren anbieten. Ich kann mich an Zeiten erinnern, da war Mitsubishi eher in der Pionierrolle: aufregendes Design, tolle Technik, starke Motoren. Den Galant fand ich mal richtig klasse.... vor vier (4!!!) Jahren.
Und zum Thema Motoren: Honda hat jetzt den Civic Type-R auf den Markt geworfen, und die Presse ist begeistert. Ein Mordsteil, 200 PS auf eine knappe Tonne gewicht! Irre! Der wär doch eigentlich der direkte Konkurent für den Colt Mivec. Aber den Colt gibts ja hierzulande nicht mal mit nem 1.8l - Motor, wie ihn sogar Opel und Ford mittlerweile in ihre kleinsten Modelle einbauen. Von wegen, hier ist kein Markt dafür! Da hat wohl Mitsubishi alles verpennt!
Mein C50 GTi war wohl der letzte Mitsubishi, den ich hatte...andere Hersteller haben einfach reizvollere Angebote. Die Teile, die man auf der MMC-Seite bewundern kann, sind ja wohl echt daneben. Da kann man nur noch müde lächeln drüber. Und den Lancer EVO, auf den die so stolz sind, kann man auch vergessen, ist zwar ein schönes Rallyauto, aber nix für den Normalsterblichen.

Vielleich wirds ja nochmal besser...
Bis dahin

Gruss
Grischi

Antworten:

Moin.

Traurig aber wahr, Recht hast Du. Schreib das doch mal als Email an Mitsu. Vielleicht merken ses ja dann endlich ma, das die hier den Markt total verpennen.

von Mad Max - am 11.09.2001 11:35
Was die Produktpalette angeht, kann ich dir nur voll und ganz zustimmen!
Was in letzter Zeit kam, war echt DER Hohn. Alleine der Space Gear sieht aus....furchtbar!!! Sowas kauft doch keiner!! Da sieht der neue Ford Galaxy ja noch besser aus!! F O R D!!!!!! Das Haus was den Ka entwarf und uns im Straßenverkehr zumutet!!!


Schlimm, schlimm, schlimm.......

von Tom(blackcolt) - am 11.09.2001 13:07
Das Thema hatten wir ja schon mal.... den Colt GTI hat man abgesetzt weil ihn keiner gekauft hat....den Eclips hat man abgesetzt weil ihn keiner gekauft hat....den 3000 GT hat man abgesetzt weil ihn keiner gekauft hat.....den Colt- Lancer- Galant GTI hat man abgesetzt weil ihn keiner gekauft hat......sämtliche Allrad-Pkws wurden abgesetzt......

Jetzt meiner Frage.....wie würdet ihr das machen???? Immer neue Modelle ins Programm aufnehmen die keiner kauft......da kann man glei zumachen. Traurig aber wahr Mitsu verkauft sich eben schlecht, da kann man eben nischt machen. Wenn ihr meint keine Mitsus mehr zu kaufen, dann wirds och nicht besser...

schade

bye bye Micha

von GalantE38 - am 11.09.2001 18:23
muss ma noch was sagen......

die Leute die Geld haben kaufen sich meist die teuren deutschen Autos......und leider keinen Mitsu.....also ist ja wohl klar, dass man das Angebot beschränkt...

Und noch was zu dem Honda........ich bin ja ma gespannt, wieviele Honda hier in Deutschland von den 200PS Autos verkauft......

von GalantE38 - am 11.09.2001 18:42
Das mit der Alten Produktpalette ligt daran das Mitsu in einer umstrukturierungs Phase ist!! Aus diesem Grund wurde auch schon die Produktion des Lancer Kombi, L200, und Space Gears eingestellt.

von Chaos C60 - am 11.09.2001 18:53
in den staaten haben sportliche japaner einen ganz anderen stellenwert. (turbo-/allrad-/u. mivec (hochgezüchtete sauger) varianten.

hier verkauft sich das halt irgendwie nicht ist aber denk ich nur ein imageproblem. in den usa hat der turbo eclipse (gsx) nen ganz anderen stellenwert. u. die tuningindustrie stürzt sich drauf....

mitsu deutschland hat wohl die letzten 5-10 jahre echt verschlafen

von Flowtech - am 11.09.2001 18:53
das liegt nicht daran dass die verschlafen haben, das liegt nur an der denkweise der käufer, dieb meinen sie müsdsen nen mercedes oder audi fahren, weil man dann was darstellt.......in deutschland ist das eben so....leider :o(

von GalantE38 - am 11.09.2001 19:08
Ich glaub nicht mal, dass Mitsu soooo ein schlechtes Image hatte, im Gegenteil, der Name stand einmal für sportlich anmutende, tolle, leistungsfähige Autos. Nur mal ein Beispiel: denkt mal 10 Jahre zurück, was bot da der Markt? Einen glubschäugigen Golf im 50er Jahre retro-design, riesiege Klotzige schwache opels (der Manta machte nichmal 200!!!) , dahinrostende , fehleranfällige Fords und minderwertige Franzosen und Italiener. Dagegen kamen aus Fernost Vehikel, mit toll designten sportlichen Linien, Rost war absolut kein Thema und zuverlässig waren sie auch ohne ende. Sie waren halt mal DIE Zukunft. Jetzt leben wir in der Zukunft, es wird Zeit, neue Massstäbe zu setzen, denen "unsere" deutschen Firmen dann wieder jahrelang hinterherhecheln...

immernoch hoffend...
Grischi

von Grischi - am 11.09.2001 19:10
dem geb ich mal recht, auch wenn ich vor 10 Jahren gerade mal so Fahrrad fahren konnte uind von autos nix wusste *g*

Ich hoffe och mit....aber eagl was wird, so lange es Mitsu gibt, fahre ich auch einen und wenn er nur 10 PS haben sollte ;o)

von GalantE38 - am 11.09.2001 19:14
Ich bin damals auch noch Rad gefahren!
Aber ich war total Fan von Mitsubishi und wollte immer einen haben und war dann auch glücklich, als ich einen bekommen hab!

Die Mitsus waren die besten in meinem Autokartenspiel :)

Gruss
Grischi

von Grischi - am 11.09.2001 19:18
hi

ich denke das z.z. ein umdenken stattfindet. man merkt es z.b. daran, das LEXUS auf einmal für die deutschen automobielhersteller wie mercedes eine ernstzunehmende konkurenz darstellt. sie setzen sich langsamm aber sicher auf dem markt fest. ich weiss auch nicht wieso es bei uns so lange dauert, aber es scheint sich zu ändern.

gruss

stoxx2002

von stoxx2002 - am 11.09.2001 20:10
die entwickeln eh laufend - ABER WAS????. schaut euch doch mal die japanische MMC Site(http://www.mitsubishi-motors.co.jp/PRODUCTSS/minica.html) an,die concept cars sind ja scheisse hoch 9- sehen irgendwie alle aus wie Daihatsus, oder Opel Agila usw. - wie kommen die auf sowas, so stoned war ich ja nicht mal in meinem letzten amsterdam urlaub. ich bin ja nur zu froh dass europa (bisher) von den neuen japanischen Mitsu modellen verschont geblieben is

von Alex C - am 11.09.2001 20:53
Man denke an den Lancer Turbo A170 zurück. `82 war er die stärkste Limousine.
War damals mit den neuartigen "Silence Shafts", also den Ausgleichswellen ausgestattet. Damit fing Porsche erst vor ein paar Jahren an.
Oder der Galant Dynamic 4, mit seiner mitlenkenden Hinterachse. Dieses Fahrzeug setzte Maßstäbe für sicheres und bequemes Fahren.
Der Sigma besiegte um Längen die Mercedes E-Klasse, was Fahrwerk, Bremse, Preis und Serienausstattung betrifft. Leider machte Mercedes in Sachen Image alles wieder wett.

Denkt mal nach...

Markus

von Max - am 12.09.2001 07:07
Ich sag nur die Powermäßige geile Werbung:
"komm mit zu Bishi ...." *kotz, würg spuck*
also wer sich dann noch nen großen Mitsu anstatt BMW, Mercedes & Co. kauft, hat einfach Werbung gehört.
Und wenn ich mich mal so in meinem Freundes- und Bekanntenkreis umhöre, wegen was für Autos, kommt auch meistens VW. Warum? Gibt massenhaft Tuningteile, Ersatzteile gibts selbst aufm Schrott wie Sand am Meer (und ni wie Mitsuteile nur auf jedem 3. Schrottplatz und dann ein Wägele) und dann noch die alte Ausrede mit guter deutscher Wertarbeit. Wenn man denen erzählt, das man seinen Mitsu etwas umbastelt um ein einzigartiges Auto zu haben, kommen ni gerade begeisternde Zustimmungsanfälle. Ich weiß es ni, aber das Imagetief reißt tiefe Wunden.

von Mad Max - am 12.09.2001 08:12
Es liegt wirklich nur am Image. Man siehts ja am ADAC Kleinwagen Test. Da gurken die VWs auf dem letztem Rang rum, trotzdem meinen die Fahrer dieser Karren, sie würden ihn nochmal kaufen. Da stimmt doch was net.

Die Japanischen Modelle sind wirklich schlimm, aber die aus USA sind geil.
Naja, muss ich mir meinen Eclipse Spyder eben importieren, in 5 Jahren wenn ich vielleicht Geld hab :(

von Sealer - am 12.09.2001 11:29
so, jetzt auch mal was von mir:

ich würde ja mal sagen, das die verschiedenen Modelle erstmal wieder ein wiedererkennbares (und bitte ein vernünftiges) Familiengesicht bekommen sollten. So ähnlich wie es Anfang der ´90er bei Mitsubishi gewesen ist, oder wie es z.B. bei Peugeot auch heute ist.
Damals waren Colt, Lancer, Galant und auch Sigma klar der selben Marke zuzuordnen. Alle hatten diesen leicht bösen Blick. Aber wenn man die aktuellen Colt, Carisma und Galant betrachtet, hätte man wohl wesentlich größere Probleme zu erkennen das es sich bei den Autos um welche der selben Marke handelt.
Mitsubishis haben ebend kein allgemein bekanntes Gesicht wie Mercedes, BMW, oder ebend inzwischen auch Peugeot.
Und außerdem fehlen halt durch die Herausnahme aller etwas sportlicheren Modelle bei Mitsubishi jegliche Art von, naja nicht gleich Imageträgern, aber doch so eine Art Lockvögel für potentielle Kunden.
Der Wert der jeweiligen Spitzenmodelle läßt sich ebend nicht nur an den reinen Verkaufszahlen dieser feststellen.
Und ob der EVO alleine ausreicht, um diese Aufgabe zu erfüllen...?
Naja, als Fazit würde ich mal sagen, daß die Technik sicher gut (auch wenn sie in Dtl. leider nicht vollständig angeboten wird), aber die Verpackung insgesamt ziemlich fad ist.
Es fehlen einfach solche Hingucker wie sie Alfa in den letzten Jahren auf den Markt bringt. Da weiß jeder das die nicht besonders langlebig und auf Dauer nicht zuverlässig sind, die sehen aber halt gut aus und haben Power. Also das was BMW ganz früher einmal groß gemacht hat. Nur das die natürlich wesentlich zuverlässiger waren.
Wenn Mitsubishi es schaffen würde außer der Zuverlässigkeit auch wieder ansprechendes Design und Fahrleistung mit einzubringen, würden sich wohl auch mehr Käufer für diese Marke entscheiden.
So, das war jetzt mein Beitrag dazu.
Tschüß
Kai !!!

von Kai - am 12.09.2001 13:06
Bei dem Argument, mit den Spitzenmodellen, geb ich dir absolut recht. Viele Leute kaufen sich ja nen 318 oder so, der ja auch nicht grade übermotorisiert ist. Dabei gibt es fürs selbe Geld stärkere Japaner (Civic TipeR). Aber das Image des M3 zieht die Käufer an.
Und das mit der Markenidentität wär auch gut, z.B. jeder BMW hat ne Niere. Das würde bei Mitsu bestimmt auch helfen.

von Sealer - am 12.09.2001 16:01
Hi.

Ganz meiner Meinung, Leute.

Der Civic Type R mit 200 (!) PS - das dürfte die absolute Rennsemmel sein. OK, das Ding ist für meine Begriffe ziemlich häßlich, aber da kann man mit Schwellern usw. sicher was machen...ich hab da neulich einen normalen Civic in goldmetallic mit 17er Rädern (leicht tiefergelegt) auf Brock Alufelgen in einem Kaufhaus stehen sehen, also mit den Type R Schwellern und noch ein bißchen mehr könnte man da schon was machen...

Aber was hat denn Mitsubishi entgegenzusetzen:
EVO Colt - 280 PS, weit über 100 TDM
EVO VI / VII - 280 PS, weit über 100 TDM
Wer soll denn solchen Autos kaufen und unterhalten?

Ich fahr einen Eclipse D30, weil ich was Sportliches wollte. Ich bin jetzt nicht unbedingt enttäuscht von dem Wagen, aber ich hätte etwas mehr erwartet...nicht nur sportliche Optik, sondern auch sportliche, dazu passende Fahrleistungen.
Jeder 318er BMW macht mich naß, ich komm fast keinem Golf TDI hinterher, echt traurig...hätte wohl doch nen Gebrauchten 3000 GT statt neuem Eclipse kaufen sollen, wär billiger geworden...oder mir einen aus USA importieren, da gibts wenigstens vernünftige Motoren dazu!

Und nun noch was aus Sicht des Betriebswirts:
Grds. denke ich nicht, daß Mitsubishi, jetzt wo sie eigentlich DaimlerChrysler gehören (auch wenn sie das in der neuen Sprint mehrfach heftig dementieren), wirklich bahnbrechende Modellneuerungen auf den Markt bringen werden.
Mercedes hat sich hier die GDI-Technologie und einen "Smart-Bauer" eingekauft, und das wars auch schon.
Die Eigenständigkeit der Marke dürfte in wenigen Jahren weitestgehend dahin sein. Ich will es nicht hoffen, aber es ist durchaus vorstelbar, das Mitsubishi in 10 Jahren (+/- 2-3 Jahre) in der heutigen Form als "Vollsortimentsanbieter" gar nicht mehr existieren wird.
Ein denkbares Szenario: Nur noch Nischenlieferant und den Allradsektor für DC abdecken, evtl. noch die Großraumfahrzeuge.

Also rosige Zeiten kommen auf uns Mitsubishifahrer wohl nicht zu...

von Horni - am 13.09.2001 06:38
Naja, mehr hatte der Markt vor 10 Jahren schon zu bieten. Fiat hatte ja wohl ein schönes Teil: Tipo, vollverzinkt- hattest nie Rost.(Landete leider im Graben)

Außerdem kannst du die Konsumenten nicht unbedingt verurteilen. Is schon traurig, wenn man nur von Audis, BMWs und Mercedes überholt wird. Sind ja auch schon geile Geräte dabei.
Schwach sind die Motoren wirklich. Ich fahr ja wirklich extrem, aber hab letztens den neuen Fiesta nicht eingekriegt(Autobahn). Der hat 160 PS!! Mein C50 ist zwar schöner, ist aber kein GTI. LEIDER!

Aber was mich richtig ankost ist, dass es in keiner Tuningzeitung auch nur in Teil fürn C 50 gibt. Dafür zu Hauf für'n uralten CRX und den Golf. Hauptsache die!:angry:

von Juliane - am 13.09.2001 11:31
Ich denke, daß es einfach die falsche Entscheidung war, sog. Topmodelle (wie den Gti) aus dem Programm zu nehmen. Kein Hersteller (ausnahme Porsche und Ferrari) finanziert sich durch den Verkauf der Topmodelle. BMW finanziert sich haupsächlich durch die 3er Reihe. Der Anteil am Umsatz von einem M3 oder
M5 ist eher marginal.
Entscheidend ist aber, daß BMW seinen (potentiellen) Kunden zeigt was für sie technisch machbar ist. Ein Technologie- und Imageträger (siehe auch Formel 1). Auch solche Faktoren beeinflußen das Image eines Herstellers. Genau das fehlt Mitsu.

Tobias

von Ball - am 13.09.2001 13:55
Tipo???? Sorry, aber ich kannte Exemplare dieser Gattung, die sind fast von allein auseinandergefallen! Vollverzinkt ist ja super, aber die Verarbeitung war mehr als mangelhaft, das hat FIAT auch erst vor kurzem so halbwegs auf die Reihe bekommen. Und die Moteren? Neeeee! :-) Und ein grossartiger Imageträger ist diese Firma ja auch nicht gerade.

von Grischi - am 13.09.2001 15:00
Ich finde mein Colt ist für den Preis dreimal besser als die deutschen Kleinwagen
aber mir geht das richtig am Zeiger wenn einer fragt "und was hast du für Auto "
und ich sag stolz Mitsubishi dann wird man ausgelacht .Villeicht ist das nur bei
uns in Österreich so weil wir bei uns in meiner Region 50% der Führerscheinneulinge Vw-fahrer haben.Das ist rein ein Imageproblem,da ich
sehr Autoverrückt bin und ich nicht immer belächelt werden will wenn ich an meinem Auto schraube werde ich wenn das nicht bald besser wird die Marke ändern müssen.Mein nächstes Auto wird dann ein Alfa da die bis vor 4Jahren
die größten Rostkarren waren aber die neueren Modelle 156,166,147,GTV schöne
und liebevoll gebaute Autos sind und auch eigenständig kein Nachbau der deutschen Autos die ich Verabscheue.
GRUß
MAX MITSU

von max mitsu - am 13.09.2001 17:05
Tag!
Mitsubishi müßte nur mal die Augen auf machen und schauen, wie andere Firmen ihre Autos (und vorallem auch was für welche) an den Mann bringen. Genügend Auswahl hätten sie ja. Chris hatte mir auch erzählt, daß es sogar ein Colt Coupe gibt (hab allerdings noch kein einziges Foto gesehen). Was ich nicht verstehe ist die Politik, die Mitsubishi bei den Motorisierungen betreibt. Eine !!! einzige Maschine in den letzten Jahren für den Lancer Kombi, 2 Motoren im aktuellen Colt (die beide nicht gerade Raketen sind), kein Diesel, keine Sportversionen, kein Allrad, im Galant, der nun doch etwas größer ausgefallen ist hört es bei lächelichen 160 PS auf (Audi A6 gibt's mit 360 PS - wäre dann mal entspannt mehr als das Doppelte) und so setzt sich das Elend fort. VW bietet für den Golf sowohl 6 Benziner (von 75-204 PS) als auch 6 Diesel (von 68-150 PS) an. Wer da keinen Motor findet, der seinen Ansprüchen genügt, hat selbst Schuld, aber bei Mitsubishi suchst du dir halt ein Auto aus, was dir gefällt und was den entsprechenden Nutzen hat und dann nimmst, mal bös' gesprochen, halt die Maschine die da drin ist, egal ob dir die Füße einschlafen oder nicht. Selbst der Motor aus dem EVO ist ja nun schon etwas älter. Audi baut da z.B. die RS 4 Maschine schon häufiger um. Der Motor liegt glaube ich inzwischen bei 380 PS und das in einem Auto, was die Größe vom Lancer Kombi hat! Mir würden ja ca. 150 - 170 PS reichen, aber wo sollen die denn herkommen? Wenn ich mir z.Zt. ein Auto kaufen sollte, was einigermaßen im preislichen Rahmen liegt, würde ich wahrscheinlich einen Seat Leon mit Allrad und 180 PS kaufen. Der ist ziemlich komplett ausgestattet und kostet dann um die 45' DM.
Vielleicht sollte man die Idee von Chris und mir aus Neualbenreuth doch nochmal auffassen und wirklich 'ne Unterschriften Aktion starten, damit Mitsubishi mal aufwacht.
Tschüß Harti
(vielleicht für den einen oder anderen, der mich nicht kennt, zum besseren Verständnis: ich fahr seit über 15 Jahren Auto und hab sicherlich das eine oder andere gefahren und so von diversen die Vor- und Nachteile kennengelernt. Da der Lancer auch nicht mein erstes Auto ist bin ich wohl nicht ganz so Markentreu wie der eine oder andere hier, aber man sollte bei aller Liebe zu seinem Vehikel das ganze schon etwas ´kritisch betrachten)

von Harti - am 13.09.2001 23:49
Hallo Leute......

in den 80ér war Mitsubishi innovativer und hat auch gerade die Turbotechnik mit in den Serienbau gebracht. Doch seit Anfang der 90ér bauten sie mehr ab und ab 95-96 stagnieren Sie!! Was nutzt es ab und zu mal ein, nicht für den normal Autofahrer zu nutzendes Auto, EVO zu bringen? Dazu dann den einen oder anderen Möchtegern Geländewagen und das war´s! Welcher Hersteller kann sich heu zu tage leisten ein Modell fast unverändert 6-7 Jahre unverändert zu bauen? Und sich dann wundern wenn´s mit dem Verkauf bergab geht. Nun, ich glaube nicht das Mitsubishi sich da noch mal raushaut!!! Schade, sie bauen gute Autos.....

MFG.......Uli

von Uli - am 14.09.2001 03:52
Ich kann mich nur anschließen. Es ist ein Elend. Ich fahre unter anderem seit über 20 Jahren Mitsubishi, aber wenn mein Colt das zeitliche segnen sollte, wird es vermutlich damit aus sein.
Ich brauche nämlich keinen Van und keinen Geländewagen.
Einen sportlichen Kleinwagen oder ein schnuckeliges Cabrio gibt es ja leider nicht und ist auch nicht in Sicht.
Mitsubishi hätte besser den CAO weitergebaut und das Geld in ein komplett neues Auto gesteckt.

Gruß Reiner

von Reiner - am 14.09.2001 12:15
Horni schrieb:

> Ich fahr einen Eclipse D30, weil ich was Sportliches wollte.
> Ich bin jetzt nicht unbedingt enttäuscht von dem Wagen, aber
> ich hätte etwas mehr erwartet...nicht nur sportliche Optik,
> sondern auch sportliche, dazu passende Fahrleistungen.
> Jeder 318er BMW macht mich naß, ich komm fast keinem Golf TDI
> hinterher, echt traurig...hätte wohl doch nen Gebrauchten 3000
> GT statt neuem Eclipse kaufen sollen, wär billiger
> geworden...oder mir einen aus USA importieren, da gibts
> wenigstens vernünftige Motoren dazu!

Wo hast du deinen D30 gekauft? Und was für einen Motor mit welcher Leistung ist dort drin? Die wurden doch generell aus den USA Importiert, oder nicht?

Ciao

von materia - am 14.09.2001 13:00
Da hattest du vielleicht ein Einzelexemplar. Ich hatte mit meinem nie Probleme, war ja auch nur als Antwort auf den Rost gemeint.

Wirklich: Colt ist super!!! Der C50 ist 89er Baujahr, und hat nicht mal Flugrost. Die Kiste ist echt top!
Leider ein Babymotor, also 84 PS und OPAAUTOMATIK. Dafür mit Sport- Taste.

Gruß Juliane :-)

von juliane - am 14.09.2001 16:08
...tja, was nachdenklich stimmt: selbst heute wird den armen 2-Radmechanikern (in der Gesellenprüfung)!!!! abverlangt, daß sie wissen, was ein "Comprex-Lader" ist. War 'ne ziemlich abgedriftete Auflade-Methode die Mitsubishi entwickelt hatte, die sich aber nie durchgesetzt hat. Die armen Schweine sollen das aber wissen. Als gelernter KFZ'ler hab selbst ich zu Zeiten meines Gesellenbriefes nicht gewußt was das ist (aber von uns wollte das auch keiner wissen). ------------------so what, Mitsubishi, says Red Zack. Ich hätte gern für meinen Teil und die nähere Zukunft in ca. 3-5- Jahren einen Kombi mit guter Ausstattung, nicht zu groß, bis 60' Dm, evtl. Allrad (?) und 'n bißchen Bumms unter der Haube (ca. 150-200 PS). Sollte Mitsubishi das hinbekommen, sehen wir uns auch in Zukunft in mehr oder weniger aktiver Weise, ansonsten eher passiv, mit Fremdfahrzeug auf den Mitsubishitreffen. Aber meine Hoffnung gilt der Aussage von Ralli Art einen 240 PS Galant zu basteln. Her damit!
Tschüß Harti

von Harti - am 15.09.2001 00:26
Kein Wunder das du keinen Mitsubishi auf dem Schrott findest.
Was nich kaputt geht, kann auch nicht verschrottet werden.
ist doch klar.

von Wolle - am 15.09.2001 22:42
Hi Materia.

Gekauft hab ich ihn natürlich in Deutschland, er hat die übliche schwache 2 Liter Maschine mit 143 PS.
Das Teil wird zwar in USA gebaut, aber dort drüben bekommst Du neben dem "normalen" GSX auch einen Turbo (GST) mit ich glaub 175 PS oder so...
Fakt ist, wenn ich nicht das Steuergerät hätte umprogrammieren lassen, käm er nur sehr schleppend aus den Puschen...!

Traurig aber wahr...

von Horni - am 17.09.2001 06:43
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.