Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Coltmania Forum
Beiträge im Thema:
13
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
GalantE38, Max, Marty, Darius, Uli, Harti, Ball, Alexander C., Mad Max, Steffen

Modellpolitik

Startbeitrag von Max am 14.09.2001 16:17

Es ist so: MADG ist ja "nur" ein Importeur der Mitsubishi-Modelle.
Es MUß eine bestimmte Anzahl an Fahrzeugen pro Modell abgenommen werden
um sie nach Deutschland einführen zu können. Diese stückzahl ist notwendig, um
1. eine ABE für das Fahrzeug zu bekommen und 2. den Preis im erträglichen Rahmen zu halten. Dadurch sind in letzter Zeit einige Modelle und Motorvarianten weggefallen, weil die Stückzahl zu gering war(Colt GTi, Eclipse, 3000GT, L400, Space Runner).
1995 standen in Bremerhafen, der Auslieferungsstelle, 20!!! nagelneue, schwarze
Colt CA0 GTi auf dem Gelände, die sie zu Schleuderpreisen abgegeben haben. Daselbe geschah mit dem 3000GT! Bis zu 40% unter Preis. Dadurch hat man die Leistungsstärkste Variante des Colt nicht auf den deutschen Markt gebracht.
Es nützt nichts ein Modell zu bringen (z.B. Colt 1,6l MIVEC) der dann Jahre auf der Halde rumsteht!
Mal ehrlich: Angenommen hier findet eine Umfrage statt. Mitsubishi soll den Colt Mivec(nur als Beispiel, könnte auch ein Mitsubishi FTO sein) einführen.
100% sind dafür. OK. Davon könnten sich aber nur 40% einen nagelneuen leisten,
aber nur 10% die es tun! Oder nicht ?!?
Es ist eben schade, daß einige, die mit einem Mitsubishi mal angefangen haben, die Marke wechseln, weil ihnen das Image nicht paßt. Das höre ich ständig:"Der nächste wird ein BMW"...
Aber genau deshalb fahre ich Mitsubishi, weil man ein Einzelstück besitzt.
Auch wenn man länger suchen muß, um Teile zu bekommen, oder sogar selber machen muß.
Ich bin stolz ein Mitsubishifahrer zu sein!

Markus

Antworten:

1.hab grad in ner zeitung gelesen dass Subaru vor hat, in Österreich zwischen 3 und 5 !!! Stück des neuen Impreza WRX an den Mann zu bringen ( zum Vergleich, MMC: 80 bis 100 evos ) - kann sich nicht wirklich rentieren

2.dass ein Mitsu, wie du schreibst ein "einzelstück" ist, merk ich so ziemlich jedes mal wenn ich meinen in die werkstatt bringe und die hilflosen Blicke meines Mechanikers sehe :confused:.

von Alexander C. - am 14.09.2001 19:30
Ich glaub das sind die meisten auch, inklusive natürlich mir, aber wenn das mit den Modellen von Mitsu so weiter geht, dann wird mein nächster bestimmt auch kein Mitsu werden

von Mad Max - am 14.09.2001 19:31
was passt euch denn an den Modellen nicht???? Ist euch der Colt zu langsam, dann kauft euch nen V6....... Wartet nur mal ab.....mit Mitsu wirds schu werden....... Und was das Image betrifft, ist es mir eigentlich völlig egal, ich fahre Mitsu weil er mir optisch gefällt, er mich so gut wie nie im Stich lässt und weil der Preis passt.....das ist doch das was zählt. Leider Gottes denkt die Mehrheit anders und muss unbedingt Benz oder Audi fahren, damit die Nachbarn sehn was man sich doch für ein teures Auto leisten kann.

Und den Gti hätte Mitsu bestimmt ni abgesetzt, wenn ihr euch alle einen gekauft hättet.... *g* gibt doch auch andere starke Mitsus

bye bye

von GalantE38 - am 16.09.2001 18:32
Es gibt noch andere starke Mitsus... ?!? HAHAHAHAHAHAH

(eine halbe Stunde später)

OK, ich habe mich wieder eingekriegt...
Wirklich guter Witz!

Abgesehen vom EVO einen Galant mit 163 PS?!?!?!?!?!

Also sorry. Das nenne ich nicht gerade "stark" :-)

Gruß Tobias

von Ball - am 16.09.2001 18:41
glaube es gibt einen V6 Pajero mit 190 oder 210Ps bin mir aber net so sicher

von Steffen - am 16.09.2001 19:02
Was solls...
Ich bau mir eben meinen "starken Mitsu" gerade selber. :p
2,0l 16V Turbo aus einem `92er Galant VR4 :-D
Markus

von Max - am 16.09.2001 19:16
mal ne andere Frage, wieviel PS kannst du dir denn leisten????

von GalantE38 - am 17.09.2001 16:03
ja den gibts

wozu braucht man nur soviel PS, bei den Spritpreisen *g*

von GalantE38 - am 17.09.2001 16:41
..na ja, 200 PS lassen sich sich auch mit ca. 12-13 L/100 km füttern, das ist ja wohl im Rahmen, oder? Mein pupsiger 4G92 im Lancer hat sich die hier und da auf der Autobahn auch schon genehmigt und das für nur 113 lahmende Pferdchen. Problem Nummer zwei ist, daß es Autos mit vergleichbaren Maschinen gibt, die einfach obenraus schneller sind. Besonders drehfreudiges Aggregat ist der 4G92 nun wirklich nicht. Also bleibt's beim alten: Mitsubishi soll endlich 'n paar anständige Motoren auf den deutschen Markt werfen.
Tschüß Harti
P.S. Die Japaner haben doch früher auch ihre Autos mit Hilfe der Werksspionage gebaut - wie so können sie das eigentlich heute nicht mehr?

von Harti - am 17.09.2001 20:55
Naja, mal schaun was der Type-R bei den anderen Autoherstellern bewirkt. Da ziehen bestimmt noch ein paar hinterher und bringen ähnliche Geschosse auf den Markt... warten wirs ab.


Marty

von Marty - am 18.09.2001 08:07
Also ich finde die Modellpolitik vom Mitsu einfach Scheiße, das es anders geht zeigen doch andere! Z.B. Honda mit den Type R Modellen, davon verkaufen sie auch nicht sehr viele, aber der Image ist da.
Mitsu müßte einfach den FTO in Europa anbieten oder den Colt MIVEC!
Den außer den EVO haben sie nix sportliches mehr im Angebot!
Und ein 6-Ganggetriebe sollte es gratis bei jedem sportlichen Modell geben.
Ich finde so kriegt man neue Kunden!

von Darius - am 20.09.2001 01:33
Kann mich da nur anschließen!

MFG.....Uli

von Uli - am 20.09.2001 02:47
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.