Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Coltmania Forum
Beiträge im Thema:
21
Erster Beitrag:
vor 16 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 16 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Reiner, Sascha1, Chaos C60, Alex C., rene, Tim, rookie, direktor, Chris, René Casutt, ron, DerGecko

Colttuning einmal anders

Startbeitrag von Reiner am 14.11.2001 20:21

Schweren Herzens habe ich meinem Colt CAO nach etwa 9 1/2 Jahren eine neue Batterie gegönnt.
Weil ich meinen Colt mag, hat er auch was besonderes bekommen: 67 AH und 390 A liefert der Kraftspender.
Was soll ich sagen, wenn ich den Zündschlüssel betätige, winselt der Anlasser um Gnade.
Ich habe schon überlegt, ob ich den regulären Motor durch ein paar dieser Batterien ersetzen soll. Dann würde er sicher gut abgehen. *gg*

Gruß Reiner

Antworten:

Washat diese baterie gekostet ich bräute nämlich auch ma ne neue
und wo bekomme ich so was kraftvolles

von René Casutt - am 14.11.2001 20:40
Hier geht es aber schon um die normale Autobatterie oder. Ich hab eine mit 70Ah und über 500A. Aber das hat doch laut meinem Wissenstand rein gar nichts mit der Motorleistung zu tun. Oder hab ich was falsch verstanden. :confused:

von rene - am 15.11.2001 10:59
ich hab ja dahingehend nicht soviel ahnung aber ich hätte da angst dass mir da (wenn der anlasser wirklich winselt) beim starten der steuerriemen reisst ( da reissen die scheissdinger ja am ehesten)- vor allem weil ich schon 15000km überm wechselintervall bin

vielleicht kennt sich ja einer von euch da besser aus.
mfg alexcoco

von Alex C. - am 15.11.2001 13:58
Bloß zu stark darf die batterie auch nicht sein, man sagt eine Nummer größer als normal geht noch alles was drüber ist kann was kaputt machen zB. Lichtmaschine, Anlasser usw.

von ron - am 15.11.2001 14:39
Leider kann man bei den Japanern keine Wald und Wiesenbatterie einbauen, da die Pole vertauscht sind.
Die Batterie hat 125 DM bei ATU gekostet. Es gibt natürlich auch billigere Batterien, aber die Qualität leidet dann halt.
Ich hätte beispielsweise nur 8 DM gespart, bei 100 A geringerer Startleistung. Und das ist es nicht wert.

Gruß Reiner

von Reiner - am 15.11.2001 14:49
Naja, etwas Spaß war schon dabei.
Ich gratuliere Dir für Deine Batterie. Das Kraftwerk würde wohl auch nen LKW anschmeißen. Das dürfte aber das Maximale sein, was reingeht.

Gruß Reiner

von Reiner - am 15.11.2001 14:51
Warum sollte denn der Steuerriemen reißen?
So viel Leistung ist das dann doch nicht. Außerdem wäre es wohl besser der Riemen reißt beim Start statt bei High-speed auf der Autobahn.
Ich würde Dir empfehlen, das Ding schleunigst zu wechseln, oder zumindest mal nachsehen, ob er nicht dem Gebiss eines alten Mannes gleicht: Hier ein Zahn.... da ein Zahn.....

Gruß Reiner

von Reiner - am 15.11.2001 14:54
Ich sag mal so, ich fhre die Woche über nur Kurzstrecken und hab auch noch ne Standheizung drin, da brauch man etwas Größe.

von rene - am 15.11.2001 14:59
Hey!

Ja das ist ja eigentlich egal wasw man für eine Batterie einbaut! Der Motor/Anlasser wird sich wohl die Menge an strom aus der Batterie ziehen die er zum anlassen brauch! Nicht 500A oder so. Das kann die Batterie vielleicht leisten aber der Anlasser zieht das nicht in dem Augenblick. Wie sonst könnte sich ein Freund von mir in seinen Golf 3 (ich weiß VW!!!!) ne 900A Trockenbatterie einbauem!?!?!? Die hat er sich ausserdem nur geholt damit er immer volle Power für die große Anlage hat! So lala das wars von mir!

von Chris - am 15.11.2001 15:52

wie wärs mit wechseln!!

Öhm wie wärs wenn du deinen Zahnriemen wechseln lassen würdest??? Wenn der reißt wars das in 95 % der Fälle!!!

von Chaos C60 - am 15.11.2001 16:48

Re: wie wärs mit wechseln!!

daran hab ich auch schon gedacht, nur

1. 1000 DM (diesel, 2. riemen für ausgleichswelle, verdammt teure spannrollen, usw.) sind halt schon heftig

2. hat mein mechaniker noch keine Ahnung vin mitsus und meint ich soll ihn ihm mal 4-5 tage hinstellen, er sieht ihn sich dann erst mal an bevor er die teile bestellt und dann ..... aber

3. brauch ich ihn jeden tag um in die Arbeit zu kommen

also nehm ich mir zu weihnachten extra lang frei und fahr nicht in schiurlaub

von Alex C. - am 15.11.2001 16:56

Re: wie wärs mit wechseln!!

Was hast du denn fürne Werkstatt??? *LOL* Ich vereinbare einen Termin, und wenn ich den Wagen nicht schnell genug zurück bekomme stellen die guten Jungs von Mitsubishi mir umsonst (bis jetzt immer) einen Leihwagen!! Das nenn ich Service. Allerdings wohne ich in einem Dorf, dann kennt man sich..... ;-)
Zu der Batterie......Ich habe die Standart Batterie drin, ne 600W Endstufe und kann nur eins sagen: Mein Colt ist noch NIE nicht angesprungen!
Mit freundlichem Gruß
DerGecko

von DerGecko - am 15.11.2001 17:48
aber wer holt denn seine Batterie bei ATU??die hält dann aber nicht 9 Jahre......ist es eine Bosch?????die kann ich nur empfehlen.....

von Tim - am 15.11.2001 17:53

Re: wie wärs mit wechseln!!

also ich kann deinen Mechaniker beruhigen!!! Bei nem Colt/Lancer ist der Zahnriemenwechsel so was von easy ( für nen Mechaniker) max.2 Stunden!!

von Chaos C60 - am 15.11.2001 19:09
Bei mir sind die Pole richtig :-). Aber ich würde nie eine Batterie im Baumarkt oder ATU oder so kaufen da die Lebensdauer einer Batterie anfängt wenn sie gefüllt ist, also lieber in einen gescheiten Autoteilehandel der sie erst füllt wenn du sie kaufst, der Nachteil dabei ist das du sie meist erst am nächsten Tag abholen kannst, da sie ja noch geladen werden muß. Was ich für die Hififreunde empfehlen kann sich eine Gelbatterie zu hohlen gibts meist in Car Hifi Läden oder bei Händlern die eine größere Auswahl an Batterien haben die haben meist 650-1000 A Kälteprüfstrom also optimal für die Anlage oder von Banner gibts sehr gute Säurebatterien bis glaube 480 A Kälteprüfstrom mit 4 Polen, werden normal in Staplern verbaut aber da kann man die anderen 2 Pole für dicke Terminals benutzen für die Stromversorgung der Anlage und man hat keine Probleme das die Anschlüsse auf der falschen Seite sind. Gut die Batterien können dann schonmal bis 600,- DM kosten, aber wer ordentlich Strom für die Musik braucht. Ich selber hatte mal eine Gelbatterie von Sonnenschein drin 850A Kps 65Ah mit der war ich sehr zufrieden.


Gruß Sascha

von Sascha1 - am 15.11.2001 19:14
Hoher Kälteprüfstrom macht nix, aber die Ah sollten nicht zu hoch sein da die Lichtmaschine die Batterie sonst nie voll laden kann und der Laderegler verreckt und die Lichtmaschine geht auch schneller kaputt da sie ständig mit voller Leistung versucht die Batterie zu laden, der Anlasser kann da durch auch leiden da ein Anlasser direkt an die Batterie geklemmt wird ohne irgendwelche Absicherrugen, deswegen hat der ja auch mit einer kräftigeren Batterie auch mehr Power, aber wie gesagt der hohe Kälteprüftstrom macht da nix aus, weil das die Tatsächliche Spannung ist was die Batterie maximal abgeben kann dann, liegt der Wiederstand aber auch schon fast auf 0 also nahe Kurzschluß, wird ja auch deswegen gern bei größeren Anlagen verbaut da dann meist mehrere Endstufen parallel angeschlossen sind und somit auch der Wiederstand der angeschlossenen Geräte zusammmen sinkt gerade wenn die Endstufen unter Vollast laufen und so richtig Strom ziehen.


Gruß Sascha

von Sascha1 - am 15.11.2001 19:23
hey, gratuliere zu deiner großartigen tuningmaßnahme!
da leistet deine karre gleich 10-15 PS mehr, hä?
fast so wirkungsvoll wie n sportluftfilter...
aber mach dir nix draus, nicht alle können sich richtiges motortuning leisten. bist also nicht der einzige verlierer; ich wette, der tim hat auch ne starke batterie, hä?

von direktor - am 16.11.2001 20:13
Es gibt Leute die verstehen den Beitrag nicht so wie er gemeint ist, vielleicht sollten die ihn nochmal lesen und drüber nachdenken, eventuell klappts dann.

von Sascha1 - am 16.11.2001 20:19
so viel zu deinen vernünftigen beiträgen...
muss doch echt nicht sein.
rookie

von rookie - am 16.11.2001 23:10
.

von Tim - am 18.11.2001 11:06
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.