Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Mondlandungs(f)lüge?
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Reiner

OT: Reiter unterwegs zum Weihnachtsbaum

Startbeitrag von Reiner am 20.12.2006 16:32

Astronaut Reiter unterwegs zum Weihnachtsbaum ...

[www.spiegel.de]

Die "Discovery" wird am Freitag um 21.56 Uhr MEZ mit ihrer siebenköpfigen Besatzung auf der Erde zurückerwartet.

Ein Kameraden-Lob an Thomas Reiter:

[www.netzeitung.de]

Beim Abdocken der US-Raumfähre «Discovery» von der Internationalen Raumstation ISS nannte der amerikanische Astronaut Michael Lopez-Alegria den Deutschen Thomas Reiter einen «Modell-Astronauten» und bescheinigte ihm «Kompetenz, Gewissenhaftigkeit und Beständigkeit».

«Kraft der mir verliehenen Autorität, die ich gerade erfunden habe, wollen wir dich zu einem Ehrenmitglied der Nasa erklären», scherzte der Amerikaner.



NASA TV "live":
[www.nasa.gov]

Antworten:

Preparation for landing underway:


Bei der NASA herrscht derzeit emsige Betriebsamkeit, allerdings nicht im Orbit, sondern am Boden.
Die Wetteraussichten lassen eine Landung in White Sands immer wahrscheinlicher werden. Eine Landung am KSC scheint wegen niedriger Wolkendecke und Regeenschauern weder am Freitag noch am Samstag möglich. Für Edwards sind am Freitag zu starke Seitenwinde vorausgesagt. Die Aussichten für Samstag sind zwar OK, aber darauf wird man es sicher nicht ankommen lassen wollen.
Derzeit werden die Lande Prozeduren für die Crew umgeschrieben, einige Dinge werden aufgrund der besonderen Bedingungen anders gehandhabt als üblich. Die Landebahn in White Sands ist für eine Landung bestens geeignet, die Probleme kommen dann aber nach der Landung. Wegen des Gips Staubes sollen die Vent Doors nach der Landung zu bleiben, verschiedene Auslassöffnungen und Ventile müssen sobald wie möglich, zunächst mit Tape, abgedeckt werden. Die Ausrüstung für die Post Landing Aktivitäten beschränkt sich in White Sands auf eine Gangway, einen großen Ventilator (um eine Konzentration giftiger Gase nach der Landung zu verhindern) und ein Schleppfahrzeug für den Orbiter.
Neben dem fehlenden Mate/Demate Device gibt es keine Möglichkeiten den Orbiter zu kühlen. Deswegen muss nach der Landung so schnell wie möglich der Strom im Orbiter aus geschaltet werden. Das ist deswegen ein Problem, weil es auch keinen Hangar für den Orbiter gibt und nachts die Temperaturen deutlich unter 0 sinken. Man befürchtet Frostschäden in den Wasser und Hydrazin führenden Systemen. Diese haben zwar eine Heizung, weil man aber den Orbiter nicht kühlen kann, gibt’s an Bord keinen Strom und die Heizung muss aus bleiben.
Wo man letztendlich tatsächlich landet wird natürlich erst morgen kurz vor dem Deorbit Burn entschieden.
An Bord von Discovery beginnt der Tag heute um 13:17 MEZ. Die Aktivitäten heute beziehen sich hauptsächlich auf die Vorbereitung der Landung morgen.

[www.wstf.nasa.gov]


von Reiner - am 21.12.2006 09:29





Live-Blog ... to landing:

[www.spaceflightnow.com]


NASA TV "live":

[www.nasa.gov]






von Reiner - am 22.12.2006 17:56
Live Pictures KSC:

[science.ksc.nasa.gov]

Live tracking Shuttle and ISS:

[spaceflight.nasa.gov]







von Reiner - am 22.12.2006 22:11
Jetzt isser zurück ... und alles dreht sich:

Tja, wir hatten im Sommer "Zeit das sich was dreht." ... das darf er halt verspätet nachholen:


"Alles dreht sich"

Die Schwerekraft kann ganz schön anstrengend sein. Vor allem wenn man ein halbes Jahr lang ohne sie gelebt hat.

[www.spiegel.de]






von Reiner - am 24.12.2006 09:29
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.