Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Mondlandungs(f)lüge?
Beiträge im Thema:
15
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Georg B. Mrozek, Querkopf, phil, Ralf LK, Reiner, charles, Harald Kucharek, silvio

Wir und die Kinder (eine kleine Provokation) OT

Startbeitrag von Georg B. Mrozek am 10.01.2007 00:14

Hi,

Heute ist es trendy zu sagen: "Oh, mit Mathe hab ich nichts im Sinn", bzw. mit naturwissenschaftlichen Fächern. Bei TalkShows werden solche oder ähnliche Sprüche immer gerne beklatscht - nach dem Motto: Guck mal, es ist auch ohne "dies" aus ihr/ihm etwas geworden (wie bei mir).

Naturwissenschaft und ihre VertreterInnen gibt es zur Zeit nicht als Vorbilder.
Schulen resignieren und gleichen schlechte Noten lieber aus. Eine 5 hier und eine 1 dort = eine 3.
Was für ein Unsinn! Unwissen und Wissen ergibt doch kein Halbwissen, sondern bleibt was es ist: Unwissen hier und Wissen dort.

Eigentlich kann ich den jungen Leuten gar nicht böse sein, versuchen sie doch erstens sich bloß an den Gegebenheiten zu orientieren und zweitens mangels Wissen aber mit viel Kreativität die Welt infrage zu stellen und uns alle herauszufordern.
So lange wir (wir als Gesellschaft) keinen Wert auf Bildung insbesondere auf naturwissenschaftliche Bildung legen, sind wir es doch irgendwo selbst Schuld, dass "Loose Change" mit seinem Gefolge sabbernder Jugendlicher möglich wurde.

Viele Grüße

Antworten:

Hallo Georg,

leider wahr, und keine Provokation (für mich). Sogar unter den "Intellektuellen", namentlich unter den Geisteswissenschenschaftlern, verachten viele geradezu die Naturwissenschaften (und vielleicht noch etwas mehr die Wirtschaftswissenschaften).

Gruss,

phil


von phil - am 10.01.2007 10:04
Für Analphabetismus schämen sich die Leute in Grund und Boden. Mit Zahlenanalphabetismus kokketiert man.

von Harald Kucharek - am 10.01.2007 10:46
Volle Zustimmung.

Ein passendes Essay hierzu:

Übrigens: ... sind Anumeriker schlimmer als Analphabeten!

von charles - am 10.01.2007 11:22

20 %

He, he

Die Anumeriker

Gestern in "NANO":

" Es scheint unglaublich, dass die Dunkle Materie ca. 20% der Masse im Universum ausmacht.."

:eek:

Natürlich ist das nur ein unfreiwilliger Versprecher, in Wahrheit sind es 80%, aber man fragt sich schon: Denken sich die Sprecher/in etwas dabei, wenn sie vom Blatt ablesen oder nicht?

Ja, ich war auch schlecht in Mathematik, aber ich habe nachgelernt und empfehle das allen anderen Analphabeten...

:D :D

von silvio - am 10.01.2007 13:06
Hi Charles,

da bin ich aber überrascht. Der Rainer Janssen hat das bereits 2000 geschrieben - und nichts hat sich seither verändert. Jedenfalls vielen Dank für dieses Essay, es trifft den Nagel mitten auf den Kopf, finde ich.

Viele Grüße


von Georg B. Mrozek - am 10.01.2007 16:09
Nun, Phil!
Zitat

Sogar unter den "Intellektuellen", namentlich unter den Geisteswissenschenschaftlern, verachten viele geradezu die Naturwissenschaften (und vielleicht noch etwas mehr die Wirtschaftswissenschaften).

Gemeinhein beneiden Geisteswissenschaftler ihre natur- und wirtschaftswissenschaftlichen Kollegen um die Jobaussichten. :cheers:
Und selbst wenn es manche Natur- und Wirtschaftswissenschaftler nicht glauben mögen: Auch in den Geisteswissenschaften ist die Fähigkeit zu logischem Denken, zur Quellenforschung durchaus gefragt. Also höre bitte auf, hier einen Popanz aufzubauen!


von Querkopf - am 10.01.2007 22:26

Logische Geisteswissenschaft?

Hi Querkopf,

Zitat

Auch in den Geisteswissenschaften ist die Fähigkeit zu logischem Denken, zur Quellenforschung durchaus gefragt. Also höre bitte auf, hier einen Popanz aufzubauen!

Bei allem Respekt, sicher gibt es überall auf der Welt Menschen, die gottlob noch logisch denken können. Andernfalls wären wir sicher wieder zurück ins finstere Mittelalter geraten.
Dennoch hat Phil meiner Meinung nach völlig Recht, denn er schreibt nicht "alle", sondern er schreibt von "vielen":

Zitat

unter den Geisteswissenschenschaftlern, verachten viele geradezu die Naturwissenschaften

Wisnewski ist Politologe (was auch immer das sein mag), andere Fakultäten, neben Nichtakademikern natürlich, der Moonhoaxer stammen nun mal aus den Geisteswissenschaften. Klar gibt es dort auch kluge Leute, ich kenne persönlich ein paar, aber dass man, wie du schreibst, zur Quellenforschung Logik benötigt, ist bei den Geisteswissenschaftlern auf der Uni zumindest neu (kleines Provokatiönchen).

Neinnein, im Ernst, Phil hat sicher kein Schreckgespenst herein gelassen, sondern von seiner Realität berichtet, die sich mit der meinigen deckt. Ist aber auch egal, denn ich wollte mit meinem Eingangsthread ja keine Hitparade der Wissenschaften aufstellen, sondern das Zurückgehen der Naturwissenschaften beklagen.
Meiner unmaßgeblichen Meinung nach sind die Naturwissenschaften das A und O der Wissenschaften überhaupt, der wir unser Leben heute, die Aufklärung und dadurch die Befreiung von der klerikalen Knechtschaft zu verdanken haben. Ohne Naturwissenschaften geraten wir vielleicht wieder in eine Diktatur eines wie auch immer gearteten Glaubens hinein - die Freiheit des Wissens ist ohne Naturwissenschaft nicht vorstellbar. Naturwissenschaften sind sogar überlebenswichtig.

Das ist nur meine bescheidene Meinung.

Viele Grüße


von Georg B. Mrozek - am 11.01.2007 03:32

2 + 2 = 5

Hauptärgerniss für 'alternative Denken' sind aber nicht die Naturwissenschaften, sondern diese absolutistische Mathematik.
G.Orwell hat in '1984' die in 2+2=5 zusammen gefaßt, der perfekte Angriff der Ideologie auf die Verlässlichkeit von Infos.

Naturwissenschaften und Medizin bieten aber einfacher zu erstellende Alternativ-Ideen.
Heute Morgen stand in einem Werbeblatt '4 kg Fettverbrennung durch chinesischen Spezialtee'
'Verbrennung' klingt gut, wobei ich mir aber kaum gesunde Leute mit 45-50 Grad Fieber dazu vorstellen kann, schließlich muß die enorme Energie dabei ja auch aus dem Körper heraus kommen.

Aber es wirkt - sehr viele denken pseudo-wissenschaftliche Aussagen einfach nicht bis zur letzen Konsequenz weiter.
Und hier steigt auch die Masche der VT-logen, sie führen Gedanken nie bis zum Ende weiter.
Es werden Thesen angerissen und aus möglichst unterschiedlichen Bereichen das VT-Bild zusammengefügt.

Wischi ist so bei 'Lügen im Weltraum' einmal quer durch den Gemüsegarten an Themen gelaufen incl. NASA-Mord an Astronauten.

von Ralf LK - am 11.01.2007 12:15

Re: 2 + 2 = 5

Jaja, genau das stimmt, was du schreibst. Woher kommt aber der Erfolg pseudowissenschaftlichen "Denkens"? Weil Viele aufgehört haben logisch zu denken. Und weshalb können sie das nicht mehr? Weil sie bereits in der Schule so etwas nicht mehr gelernt haben. Und wie lernen Kinder logisches Begreifen? Durch die Vermittlung von Naturwissenschaften. Denn nur dort basiert alles Vorgehen auf Logik.

Selbst unser alter Goethe konnte mit der Mathematik nichts anfangen, da er sie von seinem Hauslehrer nicht beigebracht bekommen hatte. Zeitlebens machte er sich über Mathematiker lustig, selbst über Newton. --> klick mal
Tja, auch unser lieber Goethe hatte so seine Macken ;-)

Viele Grüße


von Georg B. Mrozek - am 11.01.2007 13:10

Re: 2 + 2 = 5

Ja, traurig aber wohl derzeit wahr.

Man muss ja nicht Astrophysiker sein oder werden, um diese Webseite und ihren Inhalt nachvollziehbar zu verstehen und zu begreifen.

Sich einfach kein X für ein U vormachen genügt schon oft.

Somit ist es gut und richtig, dass es so logisch denkende Leute gibt wie hier. Es ist gut und hilfreich, dass man den "Verschwörungstheoretiker" mit einfachen Argumenten und Sachkenntnis begegnen kann und muss.

Somit hilft es wenigstens ein klein wenig, den "Demagogen" und "Halbwahrheitenverbreiter" mit Sachverstand ihre Thesen vom Tisch zu fegen.

Weiter so!!


von Reiner - am 11.01.2007 14:25
Zitat

Und selbst wenn es manche Natur- und Wirtschaftswissenschaftler nicht glauben mögen: Auch in den Geisteswissenschaften ist die Fähigkeit zu logischem Denken, zur Quellenforschung durchaus gefragt. Also höre bitte auf, hier einen Popanz aufzubauen!


Ich bin selbst Geisteswissenschaftler.


von phil - am 11.01.2007 15:12

Re: Logische Geisteswissenschaft?

Werter Georg!
Zitat

Wisnewski ist Politologe (was auch immer das sein mag), andere Fakultäten, neben Nichtakademikern natürlich, der Moonhoaxer stammen nun mal aus den Geisteswissenschaften. Klar gibt es dort auch kluge Leute, ich kenne persönlich ein paar, aber dass man, wie du schreibst, zur Quellenforschung Logik benötigt, ist bei den Geisteswissenschaftlern auf der Uni zumindest neu (kleines Provokatiönchen).
Ich habe nicht geschrieben, dass zur Quellenforschung Logik nötig ist. :-)
Und dass Wisneswkis (politik)wissenschaftliches Studium offenbar ein Placebo war, merkt man nicht erst seit seinen Moonhoax-Veröffentlichungen. Man erinnere sich düster an seine Behauptung, die so genannte dritte Generation der RAF sei eine reine Erfindung deutscher Geheimdienste.
Was die Theorie einer getürkten Mondlandung angeht, so braucht man kein naturwissenschaftliches Studium, um sie recht schnell ins Land der Fabel verweisen zu können. Im Grunde genommen reichen ein paar historische Kenntnisse und das, was immer wieder gerne von den VTs fälschlicherweise als ihre hervorstechendste Eigenschaft propagiert wird: gesunden Menschenverstand (logisches Denken).

von Querkopf - am 11.01.2007 16:12

Re: Logische Geisteswissenschaft?

Zitat

Werter Georg!

Huch...

Ansonsten seh ich's genauso wie du

Viele Grüße

von Georg B. Mrozek - am 11.01.2007 19:08

Hoax macht wichtig

Als die NASA erklärte, daß die originalen Videotapes der Apollo-Missionen verschwunden sind ging dies durch die Medien incl. leichter VTs.

Wenn eine Best-of-Apollo Sendung bei uns käme, dann im Spätprogramm und mit 1% Sehbeteiligung.
Dabei kennen viele Menschen heute nur noch Bruchstücke der Missionen, einfach weil Jahrgänge >1960 das kaum noch mitbekommen haben.

Im Zeitalter der Informationsflut sind wir zudem sensibilisiert auf die vermeindlich wichtigen Meldungen und da ist die krasse Position VT einfach leicht aufnehmbar.

Wer ne Hoax verbreitet macht sich zudem (furchtbar) wichtig und wer durchschaut sowas schon in wenigen Sekunden ?


von Ralf LK - am 15.01.2007 22:33
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.