Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Mondlandungs(f)lüge?
Beiträge im Thema:
15
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Astronot, Harald Kucharek, Manfred_B, Martina W., Ralf LK

Das ist doch ein Fake?

Startbeitrag von Astronot am 05.02.2007 21:45

Apollo 14 youtube-Schnipsel in elendiger Qualität. Drängt sich mir der Verdacht auf, der ist gefaket? Oder Fehler im Filmmaterial?


Fragende Grüße

Astronot

Antworten:

Fragendes Posting hier im Forum. Aussage raltiv unklar. Ernst gemeint?




Es wäre ganz nett und auch nützlich, wenn sie ihre Frage etwas präziser ausdrücken könnten, dann hätten andere die Möglichkeit darauf einzugehen.

Gruß Manfred


von Manfred_B - am 06.02.2007 01:45
Hmmm... Der Clip in etwas besserer Qualität gibt es bei [www.hq.nasa.gov]

Fragliche Stelle ist ungefähr bei 2:20, ungefähr bei MET 135:22:00

Der Clip ist über Ed Mitchells Speerwurf.

Hat jemand die Apollo 14 DVDs zur Hand? Anhand der miesen YouTube oder RM-Clips zu diskutieren dürfte müßig sein.

Harald

von Harald Kucharek - am 06.02.2007 08:16
Ich bitte doch drum das ganze Video anzuschauen. Etwa bei 2:25 huscht etwas ins Bild. Leider hat das Video selbst für youtube eine sehr schlechte Qualität. Der uploader behauptet, es handele sich dabei um eine Hand. Derweil sind beide Astronauten im Vordergrund zu sehen.
Deshalb folgende Möglichkeiten:
1. Dieses Video wurde manipuliert, auf neudeutsch gefaket. Hoaxer sind ja manchmal sehr kreativ.
2. Es handelt sich um eine Bildstörung im Filmmaterial.
3. Die berühmte Schippe im Keller - äh irgendeine Gerätschaft ist umgefallen und hat das Kamerastativ berührt. Nach dem Vorfall schwingt die Kamera auch leicht.
4. Hoaxer haben ihren Beweis. Zigtausende NASA-Mitarbeiter, die CIA und die bezahlten Russen haben diesen Film nicht vernichtet.
5. Ein anderer Grund, an den ich nicht gedacht hab.

Mein Problem ist zunächst, das Video hat eine saumäßige Qualität. Sofern man sich die Einzelbilder anklickt sieht das "Objekt" auch nicht aus wie eine Hand. Bestimmt hat jemand diesen Filmausschnitt in besserer Qualität. Persönlich ist Nr. 3 mein Favorit, da am naheliegensten. Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren, sofern fundiert ;)
Deshalb meine Bitte: Kann das jemand überprüfen?

Gruß Astronot

von Astronot - am 06.02.2007 08:17
Hallo Harald /Herr Kucharek!

Meine Rede ;) Sry, wir haben gerade (zeitlich) überlappend gepostet. Aber eine Möglichkeit (Hoaxer-Manipulation) kann damit ausgeschlossen zu werden.

Danke für den Clip!
Gruß Astronot

von Astronot - am 06.02.2007 08:22
Bildstörung halte ich auch für unwahrscheinlich.

Hier ein paar Fotos, auf denen die Kamera einigermaßen zu sehen ist:

[www.hq.nasa.gov]
[www.hq.nasa.gov]
[www.hq.nasa.gov]

Fällt eigentlich nichts auf, was aufgrund thermischer Ausdehnung o.ä. plötzlich in Bewegung geraten könnte.

Harald



von Harald Kucharek - am 06.02.2007 09:18
Ich habe mal bei Eric's ALSJ Team nachgefragt. Momentan wahrscheinlichste Theorie: Einer der Astronauten blieb mit seinem Fuss am TV-Kabel hängen, wodurch an der Kamera gerüttelt wurde und der Objektivverschlussdeckel hochkam. Kurz bevor das Objekt erscheint, macht der Astronaut, der mit dem Rücken zur Kamera steht, eine ziemlich ruckartige Fussbewegung.


von Harald Kucharek - am 06.02.2007 09:57

Plausibel

Hört sich am plausibelsten an!

Die allermeisten VT-Behauptungen sind leicht widerlegbar, wenn man sich öberflächlich ein bißchen mit der Materie beschäftigt. Oder auf eure HP schaut.
Dieses Phänomen jedoch konnte ich mir nicht so recht erklären.


Vielen Dank

Astronot

keep on the good work ;)

von Astronot - am 06.02.2007 11:31
Hallo Astronot,
tschuldigung für meine blöde Antwort, aber der Link auf das Video war nicht ersichtlich. Es wäre praktisch, wenn Links auch als solche sichtbar wären und nicht im Fließtext eingebettet.

Gruß Manfred


von Manfred_B - am 06.02.2007 17:19
Klaro, Entschuldigung angenommen, war eh mein Fehler ;) Künftig mach ich eckige Klammern, scheint sich in diesem Forum bewährt zu haben.

Gruß

Astronot

von Astronot - am 06.02.2007 18:23

Re: abgefimt vom Bildschirm ?

Das Bild wakelt etwas zu stark für eine reine Konvertierung von direktem Rohmaterial.

Es sind auch auffällige fläche Effekte ab- und zu zu sehen.

Meiner Meinung abgefilmt und man sieht eben einmal etwas vom Hobbyfilmer.

von Ralf LK - am 06.02.2007 19:40

Re: abgefimt vom Bildschirm ?

Rein theoretisch denkbar, VTlern ist einiges zuzutrauen. Aber Harald Kucharek hat bereits auf diesen [[url=http://www.hq.nasa.gov/alsj/a14/a14v.1351957.rm]NASA-Clip[/url]] verwiesen. Praktisch dieselbe miese Qualität :(
Die Erklärung mit der "Stolperfalle Videokabel" ist am plausibelsten.

von Astronot - am 06.02.2007 20:07

Re: Plausibel

Wir haben uns, nach Betrachtung der DVDs, jetzt wie folgt geeinigt:

Was da vor die Linse schwuppt, ist nicht der Objektivdeckel, sondern der Kabelverbinder. Auf der DVD sieht man sogar das Kabel hochschnalzen. Den Verbinder sieht man schön auf [www.hq.nasa.gov] auf halber Höhe zwischen Kamera und Mondoberfläche. Übrigens bleibt ein paar Minuten später, bei 135:24:40, Shepard nochmal im Kabel hängen und wirft diesmal die Kamera um.

Harald


von Harald Kucharek - am 07.02.2007 06:23

Re: Plausibel

Nur noch ein Erklärungsansatz zur beobachteten Unruhe des Bildes.

Das Ursprungssignal war ja wohl die Fernsehkamera. Deren Signal wurde auf der Erde auf Videobänder gespeichert. Und jetzt wird's schwierig, weil ich nicht weiß, wie und über wieviele Stufen die weitere Verarbeitung lief und welche ursprüngliche Framerate, Kompression und Auflösung benutzt wurde (Framerate und Kompression sind einstellbar, bei den damaligen Videogeräten war eine Auflösung von 405 Zeilen zumindest in Europa üblich es gehen aber auch weniger oder mehr - Ergänzungen willkommen): wenn zwischendrin einmal das Medium Film dazwischen kam, haben wir den Übeltäter vermutlich schon: Film speichert ein volles Bild, Video speichert Halbbilder. Will man ein Medium in das andere überführen, gibt es dazu ein Verfahren namens [[url=http://en.wikipedia.org/wiki/Telecine]Telecine/IVTC[/url]]¹, das nicht ganz ohne ist. Man kann dabei reichlich falsch machen, das Resultat ist ein ruckelndes, "springendes", grob wirkendes Bild.
Leider ist das verlinkte Video hochkomprimiertes RealMedia, so dass ich abgesehen von reichlich Artefakten mit meinen Bordmitteln hier nicht mal eine Aussage über das Endprodukt (Framerate, interlaced oder nicht) machen kann.

Ich bin auch nur drüber gestolpert, weil ich gerade sowieso in der Thematik² stecke.

Martina,
aus der Versenkung


¹ Ich verlinke hier absichtlich auf den englischen Wikipedia-Artikel, der deutsche ist doch etwas arg knapp und vereinfachend ausgefallen.
-----
² [www.restoration-team.co.uk]


von Martina W. - am 10.02.2007 20:22

Re: Plausibel

Müßte die [[url=http://en.wikipedia.org/wiki/Apollo_TV_camera]Westinghouse LCC[/url]] gewesen sein.
Über die realmedia-Qualität brauchen wir wohl nicht zu diskutieren. Ist extremst komprimiert, da in USA viele Internetnutzer immer noch langsame Analogmodems verwenden.


Nochmals dankedankedanke für des Rätsels Lösung :)

von Astronot - am 11.02.2007 14:58
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.