Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Mondlandungs(f)lüge?
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 13 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Harald Kucharek, Georg, Ullerich, krissi

interview

Startbeitrag von krissi am 28.11.2004 13:30

huhu!
kann ich denn irgendwo n interview lesen von irgendjemand der pro mondlandung ist? armstrong oder aldrin wuerden sich ja da anbieten :)
find nirgends irgendwas. ueberall muss man geld bezahlen wenn man was lesen will! ich nix geld! :) und ueberall gibts nur interviews von kaysing, davon hab ich genug!

Antworten:

Die Apollo-Astronauten haben jede Menge Interviews gegeben. Was sie wohl nicht geben, sind dezidierte "War die Mondlandung ein Schwindel"-Interviews. Und wenn man sich die Proponenten des Mondlandungsschwindels anguckt, kann man auch verstehen, warum.
Wie Du etwas weiter unten lesen kannst, antwortet Neil Armstrong aber durchaus auf diesbezügliche Fragen.

Harald

von Harald Kucharek - am 28.11.2004 15:28
Hi krissi,

mal ganz unabhängig von dem, was Harald schrieb: Wenn ein Astronaut der Apollo Landungen über seine Missionen spricht, warum sollte er dann "pro mondlandung" sein? Das ergibt sich doch aus dem, was er in Interviews zu erzählen hat. Er berichtet von seinen persönlichen Erlebnissen.

Mehr "pro" geht einfach nicht. Oder hast du etwas anderes gemeint/erwartet?

fragende Grüße, Ulrich



von Ullerich - am 29.11.2004 09:43
Ich glaube nicht, dass Krissi das so richtig versteht, was ihr ihm da sagt. Da scheint mir schon ein intellektueller Abgrund zwischen Frage und Antwort zu existieren.
Ähnliches fand ich im Gästebuch:
Zitat

eine sehr interessante seite. und vorallem verhöltnismäßig objektiv. bzw es werden bedie seiten ausführlich dargestellt was man meist vermisst.

Die Begriffe "beide Seiten" oder "pro" Mondlandung, die es ja nicht gibt - da verstehen diese (jungen) Leute nicht, was man an diesen Begriffen auszusetzen hat.
Im Gegenteil, sie meinen, sie seien tolerant, offen und würden eher in "eure" Richtung der "Sichtweise" um die Mondlandung tendieren und erwarten dafür in gewisser Weise sogar ein Dankeschön. Sie begreifen einfach nicht den Unteschied zwischen Dingen, die geschehen waren und Menschen, die daran teilnahmen und Dingen, die sie nicht gesehen haben und deshalb zweifeln, ob sie denn geschahen.
Werden sie älter, ist alles natürlich klar, würde dann jemand beispielsweise ihre eigene erlebte Gegenwart infrage stellen, sie würden laut und geduldlos dagegen reagieren.

Das Internet ist eine grandiose Sache, auf die niemand wirklich mehr verzichten möchte. Aber ich glaube, dass einer der wichtigsten Schulfächer jetzt (und noch mehr in der Zukunft) bedeuten sollte, wie man Informationen filtert, wie Quellennachweise nachzuvollziehen und zu erstellen sind und wie man dort Sinn von Unsinn lernt zu trennen.
Internetkompetenz und Medienkompetenz - sind das nicht letztlich die entscheidenen Komponenten, die Schülern beigebracht werden, und die mindestens gleichwertig und -wichtig wie alle anderen Hauptfächer sein sollten?

Grüße
Georg

von Georg - am 30.11.2004 01:43
Eben. Die Mondlandung hat eben keine zwei Seiten. Und nur weil ein paar Spinner ein paar dumme Ideen haben, muß man denen doch nicht den gleichen Raum geben wie den historischen Fakten, vor allem nicht, wenn man sieht wie alle präsentierten "Beweise" bei näherer Betrachtung sich schneller auflösen als ein Stück Eis im Backofen.
Zu fast jedem historischen Ereignis gibt es Gegentheorien, manche haben sogar ihre Berechtigung, auch wenn oft viel zu weit gehende Schlußfolgerungen gezogen werden. Aber die meisten werden zu Recht ignoriert.
Die Leute müssen lernen, Fakten einzuordnen, Belege zu verstehen und die Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens zu verstehen. Objektiv sein bedeutet nicht, jeder noch so abartigen Behauptung die gleiche Aufmerksamkeit zu geben wie jeder anderen auch

von Harald Kucharek - am 30.11.2004 06:56
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.