Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Mondlandungs(f)lüge?
Beiträge im Thema:
25
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 13 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
Heribert, Max 2, Ralf, Lukas, Hecht, Harald Kucharek, Martina W., gr82cu, Dirk

Kratzen

Startbeitrag von Ralf am 09.01.2005 10:57

Moin Leute

hier mal eine Frage die mich schon lange beschäftigt, nicht nur bei den "Mondfahrern":

Wenn man stundenlang in einem Raumanzug "steckt" und es einem juckt (an der Nase, am Hals, am Rücken): Was macht der Astronaut?

1. Ignorieren.
2. Aussen am Raumanzug kratzen.
3. Den eingebauten "Kratzmechanismus" aktivieren.
4. Laut singen.
5. Fluchen.
6. Langsam auf 20 zählen.

Sonst noch Vorschläge? :D

Zusatzfrage: Wenn der Astronaut niesen muss??

Gibt es verbürgte Originalerlebnisse unserer Apollo-Astronauten?

:p
Ralf

Antworten:

Hi Ralf

wie du siehst, werden solche provokativen Fragen hier nicht beantwortet...., wo kämen wir denn hin...

Die amerikanischen Heroen konnten sich doch nicht mit so läppischen Sachen wie Juckreiz oder Niesen abgeben.., pahh..., schon gar nicht in dem gigantischen Filmstudio Aera 52 (oder war's 54..?)

Also, die Antwort ist: Auf die Zähne beissen, und beim Niesen so tun wie wenn nichts geschehen wäre, Punkt.





von Max 2 - am 10.01.2005 19:33
Hi Ralf und auch Max,

Die Frage hat mich auch schon beschäftigt, besonders bei einer Erkältung !
Meines Wissens nach wurde darüber noch nichts veröffentlicht, außer
Buzz Aldrin 's Ausspruch kurz vor'm Ausstieg :
" Hätte ich mich bloß letzte Nacht rasiert ! "

Zitat

4. Laut singen.


Tsss, aha, darum haben sowohl Pete Conrad als auch Jack Schmitt
auf'm Mond soviel gesungen !!!

Heribert

von Heribert - am 10.01.2005 19:55
Heribert schrieb:

Zitat

Hi Ralf und auch Max,

Die Frage hat mich auch schon beschäftigt, besonders bei
einer Erkältung !
Meines Wissens nach wurde darüber noch nichts
veröffentlicht, außer
Buzz Aldrin 's Ausspruch kurz vor'm Ausstieg :
" Hätte ich mich bloß letzte Nacht rasiert ! "


*Möööp*
Leider verloren ;)

Im Helm befand sich ein Stück Velcro zum Nase kratzen.
Hab das Bild dazu gerade nicht parat - Harald?!

Martina

von Martina W. - am 10.01.2005 21:15
Hi Martina,

Zitat

*Möööp*
Leider verloren

Hattest du gewettet, oder ............???

Heribert und w..

von Heribert - am 10.01.2005 21:52
Hallo

Max schrieb:

Die amerikanischen Heroen konnten sich doch nicht mit so läppischen Sachen wie Juckreiz oder Niesen abgeben.., pahh..., schon gar nicht in dem gigantischen Filmstudio Aera 52 (oder war's 54..?)


?? Ich nix verstehen. Aera 52? Da sind doch die tiefgefrorenen Aliens mit den dazugehörigen Untertassen deponiert?

Martina schrieb:

Im Helm befand sich ein Stück Velcro zum Nase kratzen.


??Nochmals nix verstehen. Wie soll das gehen, und was ist Velcro?

Ralf, neugierig
:confused:

von Ralf - am 11.01.2005 07:55

Re: Kratzen, 51

He, he

sorry Ralf, ich meinte natürlich Area 51, hier:

[www.cyberman-online.de]

Da gibt es nicht nur Aliens, nein, auch ein gigantisches Filmstudio sei dorten, meinen die eifrigen Verschwörungs-Theoretiker. Und weil Aliens und Mondlüge so gut zueinander passen, werfen die VT's alles schön in einen Topf..., äh Area...!

Das "Nasekratzvelcro" ist mir allerdings auch noch nie "Untergekommen", da bin ich mal gespannt.
Hat das im weitesten Sinn mit Silicon zu tun?

*abduck*



von Max 2 - am 11.01.2005 08:36
Martina W. schrieb:

Zitat

Im Helm befand sich ein Stück Velcro zum Nase kratzen.
Hab das Bild dazu gerade nicht parat - Harald?!


[www.hq.nasa.gov]

von Harald Kucharek - am 11.01.2005 08:53
Hallo Ralf,

Velcro ist nichts anderes als Klettband, im Helm war wohl ein Stück angebracht und zwar die Seite mit den "Häckchen" um sich so die Nase kratzen zu können.

Dirk

von Dirk - am 11.01.2005 08:58

Re: Kratzen, 51

Max 2 schrieb:

Zitat

Das "Nasekratzvelcro" ist mir allerdings auch noch nie "Untergekommen", da bin ich mal gespannt.
Hat das im weitesten Sinn mit Silicon zu tun?


Max, Max, Max...

Wer hat's erfunden!?

von Harald Kucharek - am 11.01.2005 09:28
Oha..

ist ja geil..! Danke für die Aufklärung, wusste ich wirklich nicht, das mit dem Velcro... (Wobei das Jucken an anderen Körperteilen...., lassen wir's, hi, hi..!)

Hm Harald, ehrlich die Schweiz?
Wie Ricola?

:cool:



von Max 2 - am 11.01.2005 11:13

Kratzen, 51

Danke euch allen, suppi:

Harald, Dirk, Heribert, Martina, Max....

Das mit dem Niesen wollen wir wohl mal vergessen..

*wegduckgrins*

Aber die Area 51, wie war das jetzt noch mal genau?

*nochmalwegduckgrins*

:D
Ralf

von Ralf - am 11.01.2005 13:25
Gibt es eigentlich etwas, was Harald NICHT weiß? :))

von Lukas - am 11.01.2005 19:21
He, he

Lukas schrieb:

>>Gibt es eigentlich etwas, was Harald NICHT weiß?

von Max 2 - am 11.01.2005 20:10
Hi Max,

Zitat

Er weiss nicht, wieviel mal Armstrong geflucht hat, auf seinem erstem Mondspaziergang.. (oder doch?)

Armstrong und fluchen ?????????
Außer auf der Leiter und nach seinem " one small step " hätte ( hat ) wahrscheinlich Capcom Bruce McCandless geflucht, damit Armstrong endlich mal wieder was sagt...................
Erinnere Dich an die Szenen : Aufbau Flagge, Aldrins Sprünge, Armstrongs
Lauf zum East-Krater und, und..........
Keinen Ton hat Armstrong da von sich gegeben, und ansonsten nur das Notwendigste !
Da war an Fluchen nicht zu denken.

Heribert

von Heribert - am 11.01.2005 21:56
Hoi Heribert

na klar, du hast recht: Armstrong der Schweiger....
(Aber vielleicht hat er innerlich geschumpfen..., wer weiss es, wer weiss es...)

:D



von Max 2 - am 12.01.2005 08:18

Re: Kratzen, 51

zum Thema Niesen:

was machen eigentlich Taucher, wenn sie niesen müssen?

von gr82cu - am 25.01.2005 07:10

Re: Kratzen, 51

ich könnte mir vorstellen, daß der Reflex durch das umgebende Wasser unterdrückt wird. Wir sollten einen Taucher fragen :)

von Lukas - am 25.01.2005 09:49

Re: Kratzen, eine Zusatzfrage:

gr82cu schrieb:

Zitat

zum Thema Niesen:

was machen eigentlich Taucher, wenn sie niesen müssen?


Einfach niesen, dabei die Ruhe bewahren,
und nicht nervös werden.


eine Frage :
Beim Tauchen zeugt der Verbrauch der Luft aus den Flaschen nach :

Größe des Tauchers, nach Nervösität, und Erfahrung, usw.
Gleich Große können unterschiedlichen Verbrauch aufweisen.

Da frage ich Euch , weiß jemand von Euch,
ob der Verbrauch des "Tornisterinhaltes" nach Verhalten des jeweiligen Astronauten auf dem Mond eingestellt,- berechnet war,?

z. B. atmen," luftanhalten", weiteratmen, bei ruhigen Tätigkeiten,
bei schwierige arbeiten, - "Steine klopfen "-, usw....
oder nach dem Motto " leere Flasche" ab in die Mondlandungskapsel.?

Wie wurde diese Thematik behandelt ?

Gertr.

von Hecht - am 29.01.2005 22:00

Re: Kratzen, eine Zusatzfrage:

Hi Hecht,

Bei den letzten drei Flügen war der Sauerstoffvorrat und die anderen
Verbrauchsstoffe ( Wasser ) für maximal 8-9 Stunden ausgelegt.
In Houston saß ein Controller, der laufend den Verbrauch überwachte
( wie die Astronauten auch selbst ).
War der Verbrauch zu hoch, durch schwere körperliche Arbeit oder ein
Leck , dann wurde das über den Capcom den Astronauten mitgeteilt.
Das EVA wäre dann gekürzt worden.
Genauso wird auch heute bei den Aussteigern der ISS so verfahren.

Heribert

von Heribert - am 31.01.2005 11:44

Re: Kratzen, eine Zusatzfrage:

Hallo Heribert,

Es ist ja auch logisch, gleicher Inhalt für alle.
Vorstellen kann ich mir es schon, das durch besonderes körperliches
Training manche Astronauten weniger Sauerstoff verbrauchen.
z. B.
durch das intensive Training unter Wasser werden die Astronauten
auf alle möglichen Probleme vorbereitet . Das ist prägend.
Das sich der Verbrauch fast nur nach den Aufgaben und schwere der Arbeiten
richtet, ist nachvollziehbar.

Die Überwachung von der Erde ist mir spätetens seid Apollo 13
in lebhafter Erinnerung. ( Abreißen der Kontakte vom Körper)

Hat es bei der ISS bei einem Ausstieg nicht auch einmal ? Probleme mit dem
Sauerstoff gegeben.? Ob es ein eingeklemmtes Kabel war, oder ein Leck,
das entzieht sich meinen genauen Kenntnissen.
Ist nur unter dem Motto : da war doch mal was..... bemerkt.
Falls ich ganz daneben liege, entschuldige bitte.
gertr.

von Hecht - am 31.01.2005 20:24

Re: Kratzen / ISS Ausstieg

Hi Hecht,

ist erst ein paar Monate her, daß ein EVA wegen
eines Lecks verschoben werden mußte.

Die NASA Raumanzüge sind seit etwa einem halben
Jahr auf der ISS " stillgelegt " worden, weil sie defekt sind.
Die Crewmitglieder mußten daraufhin schon mehrere
Stunden nach Anweisung vom Boden dran rumbasteln.

Zur Zt. werden nur die russischen Anzüge benutzt.

Heribert

von Heribert - am 01.02.2005 07:50

Re: Kratzen / ISS Ausstieg

Hallo Heribert,

Danke für Deine Infos. Gert.

von Hecht - am 01.02.2005 13:41

Maß-Anfertigung?

Werden die Raumanzüge eigentlich immer noch individuell maßgeschneidert? Oder gibt es vorgegebene Größen wie bei der Kleidung?

von Lukas - am 01.02.2005 16:19

Re: Maß-Anfertigung?

Hi Lukas,

genau so ist es. Es gibt verschiedene Konfektionsgrößen
seit Beginn der Shuttle-Ära, 3 oder 4 Stück ?
Nur der Helm hat Einheitsgröße, ähh Durchmesser.

Würde Pete Conrad auch seinen passenden Anzug
heute finden ??? :rolleyes:
Also, ich wäre auch um meine Arm - und Beinlängen
besorgt, genauso wie ( vermutlich ) Reinhold Ewald ???

Heribert

von Heribert - am 02.02.2005 07:15
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.