Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Mondlandungs(f)lüge?
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 12 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Antares, Harald Kucharek, gregor

anziehungskraft und das liebe gewicht

Startbeitrag von gregor am 03.09.2005 19:04

Hallo,
ich lese gerade unter den Punkt Anziehungskraft:
Zitat

Er geht davon aus, dass der Astronaut auf dem Mond zusammen mit seinem Raumanzug weniger wiegt als auf der Erde. Das ist noch richtig.

Wenn ich mich recht erinnere wiegt der Astronaut auf der Erde und auf dem Mond gleich viel, bloss die Gewichtskraft unterscheidet sich sich, da auf dem Mond eine andere Fallbeschleunigung herrscht.

MfG
Gregor

Antworten:

Mit "Gewicht" ist die Gewichtskraft gemeint, die variabel ist. Was sich nicht ändert, ist die Masse.
Die meisten Waagen, die man im Haushalt verwendet, messen eigentlich das Gewicht (die Gewichtskraft), weil es meistens Federwaagen sind. Die gute alte Balkenwaage dagegen bestimmt die Masse, durch Vergleich mit bekannten Massen. Wenn Du auf dem Mond mit einer Küchenwaage ein 1kg Paket Mehl wiegen würdest, würde sie etwa 170 Gramm anzeigen. Bei einer Balkenwaage müsstest Du auf die andere Seite auch auf dem Mond ein 1kg Gewicht!!! :-) stellen, damit die Waage ins Gleichgewicht kommt. In Jules Vernes "Reise durch das Sonnensystem" gibt es zu der Prblematik eine nette Szene.


Harald

von Harald Kucharek - am 04.09.2005 08:24
Hallo Gregor,

guckst du hier:
[www.urbin.de]

Gruß
Antares

von Antares - am 04.09.2005 08:56
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.