Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Mondlandungs(f)lüge?
Beiträge im Thema:
38
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Susanne, SlowLarry, Manfred_B, Hecht, Ralf L. Kellerbauer, Harald Kucharek, Swunn

GW-Forum: "Zeitmaschines Supernova"

Startbeitrag von Susanne am 16.01.2006 15:37

Hallo alle, die sich bei Wischi im Forum tummeln. SlowLarry usw.

einige Anmerkungen zum Thread "Zeitmaschines Supernova":
Die Objektive der Hasselblad waren optisch super, hatten aber noch keine Mehrschichtenvergütung. Diese wurde erst 1971 von Pentax eingeführt.
"Ab diesem Datum führt Pentax das smc-Veredelungsverfahren in der Vergütung aller Linsen für Objektive ein. Dadurch wird die Reflexion des Lichtes von 5% auf 0,02% reduziert und die Abbildungsleistung und Brillanz bedeutend erhöht. Die 7-Schichten Super-Multi-Coating (Mehrschichtenvergütung) war ein echter Meilenstein in der Entwicklung der Fotografie."
siehe z.B. auch: [de.wikipedia.org]
Hinzu kommt natürlich, dass es auf dem Mond nicht nur das sichtbare Spektrum des Lichts gibt, sondern eine sehr hohe Energie an UV-Strahlung. (Das hattet ihr, glaube ich, schon angemerkt!?!) Die damaligen Filme konnten den UV-Bereich noch nicht so gut sperren, wie die heutige Filme mit eingebauten UV-Filter.

Mit diesem Hintergrund sind die "vernebelten" Gegenlichtaufnahmen gut nachvollziehbar.

Zeitmaschine hatte überdies bemängelt, dass in den Gegenlichaufnahmen die Sonne nicht sternförmig erscheint, wie bei anderen Fotos.
Die Gegenlichtfotos sind immer mit offener Blende gemacht (5,6). Der kreisförmige Tubus (bei Offenblende) erzeugt einen Ring und keine Strahlen.

Ich hatte mal eine Hasselblad500 mit 60mm daheim und habe einiges ausprobiert. Gegenlichtaufnahmen leider nicht. Vielleicht ergibt sich bald wieder die Möglichkeit.

Möglicherweise helfen Euch die Infos!?!

Viele Grüße
Susi

Antworten:

Hallo,

ja danke, sehr interessant.
Dass die Infos Zeitmaschine und Konsorten nicht die Bohne interessieren, dürfte zwar klar sein, aber ich würde den Text dennoch gerne dort für die Allgemeinheit posten, natürlich nur mit Deinem Einverständnis.

Gruß
Lärrie

von SlowLarry - am 16.01.2006 16:13
Hi SlowLarry,
Zitat

... aber ich würde den Text dennoch gerne dort für die Allgemeinheit posten, natürlich nur mit Deinem Einverständnis.
Dafür ist er gemacht ;-)

Zitat

Dass die Infos Zeitmaschine und Konsorten nicht die Bohne interessieren, dürfte zwar klar sein, ...
Die Beobachtung des gemeinen VT, mit all seiner Dummheit, Starrsinnigkeit und Unbelehrbarkeit, ist das eigentlich Interessante am Thema!

Glück auf
Susi

von Susanne - am 16.01.2006 16:27

"Zeitmaschines Supernova" Ergänzung

noch was:

Bei offener Blende ist ein Objektiv immer überstrahlungsanfälliger.
Das kommt zu den anderen Punkten noch hinzu.

Außerdem.
[de.wikipedia.org]
"Vergütete Linsen haben einen blauen Schimmer, da Licht im blauen Spektrum noch reflektiert wird"
Genau deshalb erscheinen die Apollo-Fenster oftmals blau.
Auch das habe ich irgendwo bei Wischi im Forum gesehen.
Wir haben das Thema hier schon vor Jahren abgehandelt und abgehakt.

Susi

von Susanne - am 16.01.2006 16:35
Tolle Infos! Ich wusste gar nicht, daß Pentax in Sachen Fotografie und Optik so viele Meilensteine gesetzt hat. Das witzige daran ist nur, daß sie trotz dieser technischen Neuerungen nie Marktführer in Sachen Fotografie werden konnten.
Jetzt bin ich erst recht stolz, eine Pentax DSLR zu besitzen.
*GRINS*

Gruß Manfred

von Manfred_B - am 16.01.2006 17:06
Eine Frage hätte ich als Fotographielaie dann doch noch:
Warum wurden denn die Gegenlichtaufnahmen bei Offenblende gemacht (das ist ja offenbar bei allen "up-sun"-Fotos der Fall)? Kann man mit dem Schließen der Blende nicht die Überbelichtung reduzieren?

von SlowLarry - am 16.01.2006 17:11
Die Blende öffnet man deshalb, weil dann die schattigen Bereiche richtig belichtet werden. So nimmt man z.B. bei einer Kamera mit Belichtungsautomatik eine Überbelichtung von 1-2 Blendenstufen. Oder die Kamera lässt sich auf Spotmessung umschalten, dann wird nur die Mitte des Bildes (bei manchen Kameras ist auch ein anderer Bereich wählbar) zur Belichtungsmessung verwendet.

Gruß Manfred

von Manfred_B - am 16.01.2006 17:18
Einerseits klar, denn ich will ja nicht die Sonne fotographieren, sondern das Drumherum.
Aber warum schließe ich dann die Blende, wenn ich nicht in Richtung Sonne fotographiere?

Sorry, sind wahrscheinlich doofe Fragen, aber ich würde es halt gerne verstehen :)

von SlowLarry - am 16.01.2006 17:47

Re: zweite Sonne inside

s. [img244.imageshack.us]

Mal einfach den Gama-Wert (z.B. iview) reduzieren und schon erscheint im 'Nova-Kern' einen Sonne mit brauchbarem Radius.

Es ist tatsächlich die UV-Strahlung, die einfach bei Gegenlicht 'rießige Effrekte' produziert. Besonders schlimm meiner Beobachtung nach bei Apollo 12 -Bildern.

Dazu nach was für die Schattenfans: In der Antenne sind die Strukturen scharf abgebildet - eindeutiges Zeichen für eine Lichtquelle mit weitgehend parallel leuchtendem Licht. Da diese gleichzeitig noch das ganze 'Set' ausleuchtet, also der nächstgelegene Fusionsreaktor -150 Mill. lm entfernt.

von Ralf L. Kellerbauer - am 16.01.2006 20:53

Re: GW-Forum:

SlowLarry schrieb:

Zitat

Einerseits klar, denn ich will ja nicht die Sonne fotographieren, sondern das Drumherum.
Aber warum schließe ich dann die Blende, wenn ich nicht in Richtung Sonne fotographiere?

Wenn Du die Sonne im Rücken hast, ist die Szene vor Dir am hellsten ausgeleuchtet. Insbesondere auf dem Mond, wo der Boden aufgrund seiner Struktur in dieser Situation besonders hell ist. Kann man auf vielen Bilder gut beobachten.

von Harald Kucharek - am 16.01.2006 21:22

Re: zweite Sonne inside

Die Gamma-Reduktion hat D_D auch schon durchgeführt und sich über den zusätzlichen äußeren hellen bereich (Ring) gewundert. Außerdem hat er in den diagonalen Reflektionen die Aufhängung des Scheinwerfers erkennen wollen.

Ab Apollo 14 hat man m.W. andere Filme verwendet, die Effekte sind dort etwas reduziert (aber qualitativ die selben).

von SlowLarry - am 16.01.2006 22:28

Re: GW-Forum:

Du meinst diesen Effekt?
Ja, das ist in der Tat eine gute Erklärung.

von SlowLarry - am 16.01.2006 22:32

Re: Ringscheinwerfer ?

Vielleicht holographisch ?

Immer daran denken - Digital_Data hat ja einen fotographischen Hintergrund.
Sein Physik-DAU Dasein mag man ihm vergeben, die Fotoschweinereien aber nicht. Fortgeschrittene Paranoia, da jetzt das eigenen Fachwissen von ihm schon vergewaltigt wird.

von Ralf L. Kellerbauer - am 17.01.2006 09:28
Hi Manfred,

Zitat

Das witzige daran ist nur, daß sie trotz dieser technischen Neuerungen nie Marktführer in Sachen Fotografie werden konnten.
In den 60igern waren sie das, glaube ich wenigstens. Damals war die Spotmatic die Profikamera schlecht hin und z.B. auch in vielen Agentenfilmen zu sehen. Anfang der 70iger war es dann Nikon und heute Canon.

Zitat

Jetzt bin ich erst recht stolz, eine Pentax DSLR zu besitzen.
Was hast du denn? Die Ds finde ich klasse!

Habe mal ein paar Jahre ein Pentax 6x7 gehabt - das ist echtes Arbeiten ;-)

Grüße
susi

von Susanne - am 17.01.2006 15:22
Hi Slow Larry,

Zitat

Eine Frage hätte ich als Fotographielaie dann doch noch:
Warum wurden denn die Gegenlichtaufnahmen bei Offenblende gemacht (das ist ja offenbar bei allen "up-sun"-Fotos der Fall)?
das hilft vielleicht:
[forum.myphorum.de]



HBW ist sw-Film
HCEX ist Farbdia 160ASA


Zitat

Kann man mit dem Schließen der Blende nicht die Überbelichtung reduzieren?
Klar, dann wird die Sonne so groß erscheinen wie Zeiti sie haben möchte.

Und noch was:
Sag` Zeitmaschine und DD bitte, dass sie doof sind!

Susi

von Susanne - am 17.01.2006 15:34

GW-Forum: "Zeitmaschines Steinchenzählerei"

Ihr kennt ja sicher auch Zeitmaschines Steinchenzählerei!?!

[www.gerhard-wisnewski.de]

Das angebliche Foto, auf das er sich bezieht, ist in Wirklichkeit eine Zeichnung!!!
Sie ist entstanden nach den Fotos der Apollo11-Astronauten.
Es ist einleuchtend, dass nicht jeder Stein eingezeichnet ist und auch Fehler vorhanden sein können.

Die Zeichnung stammt aus dem Lunar Sourcebook von G.H. Heiken, D.T. Vaniman, und B.M. French
copyright 1991 by Cambridge University Press
Im Buch ist es Bild 10.12

Alternativ-Link: [www.hq.nasa.gov] (1,3Mb)

Ich erwarte von euch jetzt, dass Ihr Zeitmaschine beerdigt!!!
Auf geht`s Jungs ;-)

Susi

von Susanne - am 17.01.2006 16:09
Jep, ich hab die Ds :-)
Macht einfach Spaß das Ding!

Gruß Manfred

von Manfred_B - am 17.01.2006 16:49
Hi Manfred,

suppi
Ich hatte gehört, Pentax hatte Probleme mit dem Programm für die RAW-Verarbeitung. Haben die das jetzt im Griff?
Jeder Hersteller scheint ja sein eigenes RAW-Programm zu haben!?!

Gruß
Susi

von Susanne - am 17.01.2006 17:02
Ja, das Pentax-Programm soll nicht das Gelbe vom Ei sein, ich habs noch nicht ausprobiert, als WIN98 Fanat bleib ich da außen vor.
Meine RAWs bearbeite ich mit FixFoto, ist ein super Bildbearbeitungsprogramm.

Gruß Manfred

von Manfred_B - am 17.01.2006 17:06
Ah ja danke. Das Diagramm hatte ich auch schon gesucht (wusste doch, dass ich das mal gesehen hatte).

DD will mir ja was schicken, in dem er die Relativitätstheorie widerlegt und so ... Ich glaub da brauch ich erstmal Beruhigungspillen :x

von SlowLarry - am 17.01.2006 17:18

Re: GW-Forum:

Hi SlowLarry,
Zitat

DD will mir ja was schicken, in dem er die Relativitätstheorie widerlegt und so ... Ich glaub da brauch ich erstmal Beruhigungspillen :x
Oh nein - lass es besser!!!

Man darf hier doch die hp von Jürgen, alias DD posten, oder?
--[www.lxxxxxxxxxx.de]

Grüße
Susi


Edited:
Nein, darf man leider nicht mehr posten, weil sich der Jürgen/DD darüber beim Uwe beschwert hat. Das sind private Daten, die man nicht veröffentlichen darf. sagt er. Ich bin zwar anderer Meinung (wenn es eine "Beleidung" ist, seine Homepage mit seinen Posts hier in Verbindung zu bringen, dann kann doch was nicht stimmen, oder?) , aber tun wir ihm den Gefallen und editeren wir die "privaten Daten" wieder weg, bevor seine Abmahnung kommt. Das spart ihm eine Mail und Uwe die Antwortmail. (K.F.)

von Susanne - am 17.01.2006 17:32

Re: PENTAX

Okay

Ich denke darüber nach, meinen beiden Pentax-MX eine Ds an die Seite zu stellen.
mal sehen...

Susi

von Susanne - am 17.01.2006 17:35

Re: GW-Forum: "Zeitmaschines Steinchenzählerei"

Hmm, ZM hat das Bild hier her, dort wird es als "Lunar Photomap" bezeichnet.
Ich habe ja auch das Gefühl, dass es eine Zeichnung ist, oder ein Foto eines Modells von oben, aber der endgültige Beweis fehlt noch.
Wo hast Du denn die Information her? Steht das in dem Buch dabei? Wenn ja, könntest Du einen Scan davon machen?
Würde die Sache gerne wasserdicht machen, wir kenne ja unsere Pappenheimer :)

von SlowLarry - am 17.01.2006 17:42
Ja ist mir bekannt.
Durch googeln nach seiner alten Emailadresse hier aus dem Forum (hat er inzwischen geändert) konnte man noch viel lustigere Sachen herausfinden ;)

von SlowLarry - am 17.01.2006 17:46

Re: GW-Forum: "Zeitmaschines Steinchenzählerei"

okay,

die Info ist erstmal daher:
[www.hq.nasa.gov]
"This is figure 10.12 from the Lunar Sourcebook by G.H. Heiken, D.T. Vaniman, and B.M. French, editors, copyright 1991 by Cambridge University Press, and is reproduced with permission."
Im "Apollo 11 Preliminary Science Report" [www.hq.nasa.gov] (24Mb) meine ich auch etwas davon gelesen zu haben.
habe jetzt aber keine Zeit, muß unbedingt "verliebt in Berlin" gucken ;-)

Susi

Und Gott sprach: Es werde Licht - ultraviolette, sichtbare und infrarote Strahlung.

von Susanne - am 17.01.2006 17:53

Re: GW-Forum: "Zeitmaschines Steinchenzählerei"

Danke, ich werd selbst mal im PSR wühlen.


P.S.:
Zu Deiner Signatur passt vielleicht auch das:

How to write Maxwell's Equations on a T-Shirt

von SlowLarry - am 17.01.2006 18:07

Re: PENTAX

Geh zum Fotohändler deines Vertrauens und nimm die Ds einfach mal in die Hand. Wichtig, nimm genug Geld mit, denn du wirst sie nicht mehr auslassen wollen ;-)
Nein, im ernst, wenn du schon einige Objektive mit Pentax K/KA oder KAF Bajonett hast, ist das ein prima Möglichkeit in die digitale Welt umzusteigen. Es lassen sich wirklich alle alten Objektive verwenden.

Gruß Manfred

von Manfred_B - am 17.01.2006 18:26

Re: "Zeitmaschines Supernova" Ergänzung

Sorry, aber das ist jetzt mal nicht ganz korrekt:

>>"Vergütete Linsen haben einen blauen Schimmer, da Licht im blauen Spektrum noch reflektiert wird"

Das stimmt nicht immer, je nachdem wie die Vergütung angesetzt wird (für welche Wellenlängen gerechnet) und wie sie ausfällt (optische Vergütung hat bißchen was mit Zauberei zu tun ;-), gibt es unterschiedliche "Schimmer", wobei violett/blau zwar am häufigsten ist, aber durchaus auch mal grün oder gelb bis rot auftreten kann. Besonders bei Billigvergütungen von Ferngläsern sieht man häufig ein kräftiges Orange...

>>Genau deshalb erscheinen die Apollo-Fenster oftmals blau.

Nur, wenn die Fenster selbst vergütet (entspiegelt) waren, das glaube ich aber kaum. Eine höhere Reflexion der Objektive im blauen Spektralbereich würde dagegen zu einem eher gelblichen Bild führen. Das dürfte aber kaum bemerkbar sein.

Wenn die Fenster blau erscheinen, könnte das eher an einer Fluoreszenz des Fensterglases oder Kunststoffes (was hat man denn verwendet?) unter der starken UV-Einstrahlung liegen, oder an einer thermischen Verspiegelung der Fenster (dünne Goldschichten z.B. erscheinen im Durchlicht blau).

Sven

von Swunn - am 18.01.2006 11:42

T-Shirt

Hi Slow,

mhhhhhh - James Clerk Maxwell - in den bin ich schon lange verliebt ...

das T-Shirt muß ich haben!

Susi

God said
string theory
and there was light!

von Susanne - am 18.01.2006 13:59

Re: GW-Forum:

Hi Klaus,
Zitat

Edited:
Nein, darf man leider nicht mehr posten, weil sich der Jürgen/DD darüber beim Uwe beschwert hat. Das sind private Daten, die man nicht veröffentlichen darf. sagt er. Ich bin zwar anderer Meinung (wenn es eine "Beleidung" ist, seine Homepage mit seinen Posts hier in Verbindung zu bringen, dann kann doch was nicht stimmen, oder?) , aber tun wir ihm den Gefallen und editeren wir die "privaten Daten" wieder weg, bevor seine Abmahnung kommt. Das spart ihm eine Mail und Uwe die Antwortmail. (K.F.)
War mir klar, dass das nicht lange hält. Hab`s trotzdem gemacht ;-)

Susi

von Susanne - am 18.01.2006 14:38

Re: PENTAX

Hi Manfred,
Zitat

Geh zum Fotohändler deines Vertrauens und nimm die Ds einfach mal in die Hand.
Ja hatte ich schon ;-) ;-) ;-)

Zitat

Nein, im ernst, wenn du schon einige Objektive mit Pentax K/KA oder KAF Bajonett hast, ist das ein prima Möglichkeit in die digitale Welt umzusteigen. Es lassen sich wirklich alle alten Objektive verwenden.
Ja schon klar, aber nicht jedes ist qualitätsmäßig geeignet. :-( Das große Digital-Diskussionsthema!

Ich hoffe auf eine Pentax-Ds mit 10MP. Dann würden bei mir alle Dämme brechen...

Grüße
Susi

von Susanne - am 18.01.2006 14:56

Re: PENTAX

AHHHH, neues Objektiv
10-17mm Fisheyezoom

[www.pentax.de]
Achte auf die Testfotos!
Das wäre ein weiterer Grund zur Ds zu greifen ;-)

Mein "analoges" 17-28FE ist jedenfalls extrem scharf und brilliant. Ich liebe es!


Und was ist das?



Blaue Gläser - da sieht man wohl die Erdatmosphäre hinter dem Fernglas!


Susi

von Susanne - am 18.01.2006 15:04

Re: "Zeitmaschines Supernova" Ergänzung

Hi Sven,

das diskutieren wir noch ...

Gruß
Susi

von Susanne - am 18.01.2006 17:07

Re: PENTAX

Hallo Susanne, mir den Objektiven würde ich mir kein Kopfzerbrechen machen, wenn ein Objektiv auf analog gut ist, dann gibts digital auch keine Probleme. Die DA-Objektive zeichnen sich in erster Linie durch einen kleineren Bildkreis aus. Bei analog-Objektiven hat man ja die meisten Abbildungsprobleme am Bildrand, der liegt aber dann bei der Verwendung an einer digitalen schon ausserhalb des Sensors.
Sogar mein altes Soligor 80-200 ( ich war jung und hatte kein Geld ;-) )macht noch ne gute Figur an der Ds.

Die 10MP sind vielleicht schon in greifbarer Nähe. In verschiedenen Foren tauchen immer wieder Berichte über die Samsung-DSLR auf, die Samsung ist aber nichts Anderes als eine umgelabelte Ds2 (welche in Europa gar nicht verkauft wird). Das würde heissen, das Pentax die "alte" Ds2 über Samsung weiterverkauft und dann eine neue Digitale auf den Markt wirft. Dann sind 9-10MP sehr wahrscheinlich.

Gruß Manfred

von Manfred_B - am 19.01.2006 01:26

Vogelgrippe

jetzt hat G.W. auch die Vogelgrippe entlarvt:
[www.gerhard-wisnewski.de]

Er kennt sich in jedem Fachgebiet aus - Respekt!
Das kommt davon, wenn man sich ausschließlich aus dem Internet ernährt.

Susi

von Susanne - am 20.01.2006 13:49

Re: Vogelgrippe

Hallo Susanne,

Zitat

Er kennt sich in jedem Fachgebiet aus - Respekt


Ein Mann für alle Fälle.

Warum studieren andere nur jahrelang. ?
Hecht

von Hecht - am 20.01.2006 17:44

Re: Vogelgrippe

Hi Hecht,

Zitat

Warum studieren andere nur jahrelang. ?
Wischi hat 9 Jahre studiert :eek:
[www.gerhard-wisnewski.de]

Susi

von Susanne - am 23.01.2006 14:00

Re: Vogelgrippe

Hallo Susanne, :spos:

Zitat

Wischi hat 9 Jahre studiert


daher seine präzisen und fundierten Aussagen. Hecht

von Hecht - am 23.01.2006 18:49
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.