Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Mondlandungs(f)lüge?
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 12 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Heribert, silvio, AlfredK, Dirk E., Max 2

Gibt es ein neues Wettrennen zum Mond?

Startbeitrag von AlfredK am 12.04.2006 14:22

Hallo zusammen,

werden wir ein neues Wettrennen erleben oder werden sie zusammenarbeiten?

[www.welt.de]

Alfred

Antworten:

Hi AlfredK

Das die Amis wieder auf den Mond zurückkehren ist wohl klar, die haben auch jede Menge Erfahrungen mit Apollo, Gemini und der Saturn. Auch das Budget könnte stimmen, wenn da nicht die verflixte ISS und das Shuttle wären.

Bei den Russen ist vorläufig nur heisse Luft: Von grossem Mondbudget keine Spur. Ob ihr abgespecktes Shuttle Kliper je fliegen wird, abwarten.

Die Chinesen haben ein riesiges Budget, ob sie es vor den Amis schaffen, wir werden sehen.

Zitat

Das Wettrennen zur Schaffung einer Mondbasis könnte nach Meinung Waganows zum "bestimmenden Faktor in der Weltpolitik" werden. Der Mond besitze ein einzigartiges militärisches Potential. "Er ist ein idealer Beobachtungspunkt, die Erde ein ideales Ziel", meint der russische Autor.


Sorry das ist natürlich höherer Blödsinn:
militärisches Potenzial in 380000 Km Entfernug zur Erde?
Beobachtungspunkt? Da ist die ISS viel geeigneter.

Nö, es wird viel Unsinn geschrieben; ich würde mir wünschen, dass die USA, Europa und Russland gemeinsam zum Mond fliegen und dort eine IMS errichten.

Warum nicht?

:rolleyes:



von silvio - am 12.04.2006 15:03
Hi rizzi,

Zitat

ich würde mir wünschen, dass die USA, Europa und Russland gemeinsam zum Mond fliegen und dort eine IMS errichten.


das hielte ich auch für die vernünftigste Lösung und auch für die realistischste. Warum sollte man dabei die Chinesen ausschliessen?
Warten wir es halt ab.

Alfred



von AlfredK - am 12.04.2006 15:07
Hi rizzi,

Zitat

Auch das Budget könnte stimmen, wenn da nicht die verflixte ISS und das Shuttle wären.

Hast Du Dir mal Gedanken gemacht, was die ISS leisten kann, insbesondere
auch für Erfahrungen zu sammeln für Langzeitaufenthalte in Space, wenn man
z. B. zum Mars möchte ?
Also, verflixt ist sie schon mal gar nicht. Sie ist leider unterfinanziert wie auch das
Shuttleprogramm, welches das benötigte Personal und Material zur ISS hochschaufelt. Aber das begreift außer der NASA niemand !
Und solange das neue Raumfahrzeug nicht richtig finanziert wird, bleiben
Ankündigungen wie : "Zum Mond, Mars und weiter" nur Luftnummern.
Das ISS-Programm krankt ja seit der Planung an Unterfinanzierung.
Wenn die NASA nicht aufpaßt, wird es ihr mit dem CEV genauso ergehen.
Wenn es der NASA jetzt nicht gelingt, daß ISS-Programm durchzuziehen und zu beweisen, daß Planung auch umgesetzt werden kann, wird das CEV-Programm auch scheitern.
Bemannte Raumfahrt braucht nun mal riesige Summen, und das wird sich auch in den nächsten Jahrzehnten nicht ändern. Aber Senat und Kongress wissen das anscheinend nicht oder wollen es nicht.
Auch das CEV-Programm wird von Unglücken nicht verschont bleiben. Hoffentlich wird es nach einer ersten Katastrophe nicht wie der Shuttle gleich wieder beerdigt, wenn das Geplapper dann losgeht : " Viel zu teuer, viel zu gefährlich, ..... !
Zitat

Da ist die ISS viel geeigneter.

Aha, nicht mehr verflixt ?

Heribert

von Heribert - am 12.04.2006 15:29
Hallo Heribert

nun, mit verflixt meinte ich eigentlich einfach die riesigen Kosten der ISS, wofür ja die USA den Löwenanteil bezahlen muss.

Klar sind die Erfahrungen der Langzeit-Schwerelosigkeit in der ISS und früher in der MIR wichtig, aber hat man heute nicht eine etwas geänderte Ansicht vom Nutzen einer permanenten Orbitalstation?

Was unterscheidet ein Arbeitsplatz in 400 Km über dem Erdboden von hier unten:
Allein die Schwerelosigkeit. Wenn sie uns diese vielen Milliarden wert ist: OK.

Für eine Mondstation wird die ISS nicht gebraucht, oder sehe ich da was falsch?

Und zur Beobachtung der Erde: Da gibt es heute Polarsatelliten, die perfekt arbeiten für einen Bruchteil der Kosten der ISS.

Wie gesagt, wenn wir uns beides leisten wollen: Eine Orbitalstation und eine Mondstation: Warum nicht.

Ich bin dafür :)



von silvio - am 12.04.2006 16:58
Hi Rizzi,

vielen Dank für Deine Ausführungen.

Zitat

Für eine Mondstation wird die ISS nicht gebraucht, oder sehe ich da was falsch?

Primär gebe ich Dir recht.
Sekundär aber will Bush jr. ja zum " Mars and beyond",
Dafür ist die ISS unabdingbar.
Aber daran hat Mr. President wohl gar nicht gedacht ?

Sollen wir die ISS jetzt runterholen, zum Mond fliegen,
und danach zum Mars fliegen wollen, und dann uns eingestehen:
"Ohhh, wir brauchen vorher eine Raumstation ! " ?
Denn für eine reine Mondstation ohne " Marsabsichten "
wird der Kongress niemals Geld locker machen.

Heribert

von Heribert - am 12.04.2006 17:13
Hoi Heribert

wow!
Da hast du dich aber ganz schön ins Zeug gelegt.
Vielleicht sollten wir hier mal aufzählen, wieviel erfolgreiche Forschungsprogramme auf der ISS durchgeführt wurden, werden, und hoffentlich noch längere Zeit!

Auch das Shuttle ist natürlich heute noch das grösste und "modernste" Raumschiff. Da sind im Vergleich die drei-Mann-Sojus-Kapseln schon arg antiquiert.
Aber eben: Das Geld.
Wenn tatsächlich jeder Start eines Shuttles heute 500 Millionen Dollar kostet, puh, kein Wunder, dass es da manchem amerikanischen Abgeordenten ein bisschen heiss ums Herz wird.

Das Shuttle landet immerhin auf einem Flughafen; wenn die NASA wieder zurück zu Gross-Apollo geht; da wird dann halt wieder im Atlantik gewassert.
Eigentlich kein Fortschritt in 40 Jahren...?

Seufz :confused:



von Max 2 - am 12.04.2006 17:17
Ja, Max, ( ähhmm, hoi )
ich seufze mit !
Daran haben viele Leute auch noch nicht gedacht.
Wenn aber schon Raumfahrtfreunde den Shuttle und die
ISS sich vom Himmel runter wünschen, wie soll sich der Kongress
dann positiv entscheiden ?????!!!!!

:o :-( :sneg:

Heribert, richtig betrübt bei dem Gedanken................

von Heribert - am 12.04.2006 17:40
Hallo Maxe,

das "neue CM" soll ja ,mit Luftpolstern ausgestattet, auch auf Land "wassern" können und widerverwendbar sein ...

[www.nasa.gov]

Gruss Dirk :spos:



von Dirk E. - am 13.04.2006 10:27
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.