Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Mondlandungs(f)lüge?
Beiträge im Thema:
20
Erster Beitrag:
vor 9 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 9 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Susanne Walter, Brainstorm64, soriac, Harald Kucharek, silvio, Ullerich, Ralf L. K., Roman Erstling, m1ke, klauwin

40 Jahre APOLLO 8

Startbeitrag von Susanne Walter am 21.12.2008 19:50

Heute vor 40 Jahren startete Apollo 8 zum ersten bemannten Mondflug der Geschichte:
>NASA - APOLLO 8: 40 years laterWikipedia: APOLLO 8Wiki-engl.: Apollo 8APOLLO 8 Flight JournalWiki-engl.: Apollo8 Genesis ReadingApollo8-ChristmasEve.mp3

Antworten:

Vor ein paar Tagen kam bei einem Dinner mit der Crew aus Anlass des Jubiläums wieder mal die Frage auf, wer denn nun das berühmte Foto geschossen hätte. Jim Lovell meinte: "Al Gore!" :D

von Harald Kucharek - am 21.12.2008 21:10
Zitat

Jim Lovell meinte: "Al Gore!"

Dann vermutlich in dem Sinn, dass Al Gore auch das Internet erfunden hat, oder? Ansonsten kann man den Gag wohl nur verstehen, wenn man mehr Hintergrundinfos hat. War Al Gore vielleicht anwesend? Hat Gore das Foto in seiner "unbequemen Wahrheit" verwendet. Oder war es nur ein Versprecher?

Susanne

von Susanne Walter - am 21.12.2008 21:43
Zitat

War Al Gore vielleicht anwesend?


Hm, physisch?

Kaum, aber vielleicht sein guter Geist? Der hat dann die Hand des "Fotografen" geführt.

Das scheint mir ne echte Verschwörung zu sein, pfui !

:D

von silvio - am 22.12.2008 07:39
Zitat
Susanne Walter
Zitat

Jim Lovell meinte: "Al Gore!"

Dann vermutlich in dem Sinn, dass Al Gore auch das Internet erfunden hat, oder? Ansonsten kann man den Gag wohl nur verstehen, wenn man mehr Hintergrundinfos hat. War Al Gore vielleicht anwesend? Hat Gore das Foto in seiner "unbequemen Wahrheit" verwendet. Oder war es nur ein Versprecher?

Ich vermute mal, es war eine Anspielung darauf, dass sich Al Gore als erster Umweltschützer sieht und das Photo als einer der Katalysatoren der Anfänge der Umweltbewegung gesehen wird.

von Harald Kucharek - am 22.12.2008 07:54

TV-Tipp: Wettlauf zum Mond

heute Abend auf PHOENIX:
"Wettlauf zum Mond" Teile 1-4 (20:15-23:15)
[tvprogramm.spiegel.de]

von Susanne Walter - am 29.12.2008 16:22

Re: TV-Tipp: Wettlauf zum Mond

Was denn, ihr habt noch nicht die DVD? :rp:

von soriac - am 29.12.2008 18:43

2009: 40 Jahre APOLLO 9, 10, 11, 12, Sojus 4, 5, 6, 7, 8, Luna15, Zond7, ...

Ich wünsche allen einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Für uns gibt es 2009 einiges zu feiern. Für Moonhoaxer wird's eher traurig - mein Beileid.

Susanne

von Susanne Walter - am 31.12.2008 16:36

Geht sparsam mit Eurem Beileid um...

... Ihr werdet es gebrauchen können.



Am 24.04.09 soll Lunar Reconnaissance Orbiter staren.

Wir warten gespannt!


Guten Rutsch wünscht Euch allen


Roman

von Roman Erstling - am 31.12.2008 18:40

Re: Geht sparsam mit Eurem Beileid um...

Na dann fang schonmal an nach Erklärungen zu suchen, wenn Du die Bilder siehst... :)

Von mir auch einen guten Rutsch. Hoffentlich funktionieren meine Raketen planmäßig und kommen nicht vom Kurs ab :)

von Brainstorm64 - am 31.12.2008 19:16

Re: Geht sparsam mit Eurem Beileid um...

Oh, ich vermute, sie haben sich zwar schon einige Möglichkeiten zurechtgelegt, aber die wirkliche "Begründung" wird im Zweifel ganz spontan aus dem Ärmel geschüttelt, grundsätzliche Überlegungen sind bei denen immer eine Sache von ein paar Sekunden, längere Überlegungen verwirren sie ja bekanntlich nur :-)

Das Einzige, was wohl mit absoluter Sicherheit angenommen werden darf: die Fotos werden die Spinner nicht überzeugen, im Gegenteil, egal, was man auf ihnen sieht, es wird selbstverständlich so ausgelegt, dass es den "Betrug" weiter "belegt". Aber andersherum, wenn irgendwo ein Sack Reis umfällt, wird das für die Spinner ebenfalls als Beleg gewertet :-)

Einen guten Rutsch an euch alle und jetzt die Enthüllung: die Silvester-Raketen funktionieren gar nicht (Freder arbeitet bereits an einem völlig mathematisch-wissenschaftlichen Beweis), in Wahrheit schweben um Null Uhr ein paar schwarze Helikopter in der Luft und werfen buntes Lametta ab. Tatsächlich verdienen die Raketenhersteller Millionen mit diesem Betrug, HAH!

von soriac - am 31.12.2008 20:32

Wir warten gespannt!

Wir warten gespannt!

Und zwar auf deine Kommentare (sowie die der anderen VTler) zu den Bildern der Landefähren, sobald es sie geben wird. Die 3D Daten von Selene konnten ja auch niemanden überzeugen, wieso also Fotos?

von m1ke - am 01.01.2009 20:30

Re: Wir warten gespannt!

... und ich warte noch auf die Erklärung dieses Satzes:
Zitat

Seid Ihr auf der Suche nach Verschwörungstheorien? Da werdet Ihr enttäuscht sein, denn was die Mondlandung betrifft, hat es keine Verschwörung gegeben. Wozu auch? Diese Fälschung funktionierte bestens ohne jede Verschwörung. [mondlandung.homepage24.de]

Wie kann die Mondlandung gefälscht werden, ohne dass es eine Verschwörung gegeben hat?
Die Frage habe ich Roman jetzt schon mindestens 4x gestellt. Eine Antwort werde ich wohl nie bekommen - schnüff :-(

Susanne

von Susanne Walter - am 01.01.2009 20:42

einer Art 'Apollo'-Programm

Als Kennedy 1961 das Ziel ausgab, innerhalb des Jahrzehnts Menschen zum Mond zu bringen, da ging es vor allem darum die Sowjets zu schlagen. Eine echte Notwendigkeit bemannt zum Mond zu fliegen gab und gibt es nicht. Anders sieht es mit den vielen Problemen auf der Erde aus: Überbevölkerung, Klimaerwärmung, Hunger, Mangel an Trinkwasser, endliche Energiereserven, Gefahr eines Nuklearkriegs, Terror, usw.. Diese Probleme müssen irgendwie überwunden werden. Was der Mensch in kurzer Zeit erreichen kann, wenn er alle Kräfte bündelt, hat das Apollo-Programm gezeigt. Daraus kann man viel lernen. Mit "einer Art Apollo-Programm der Kernfusion" könnte man z.B. das Energieproblem in einigen Jahrzehnten lösen. Was man in letzter Zeit aus dieser Ecke hört und liest, ist sehr ermutigend: >Die Sonne auf Erden

von Susanne Walter - am 01.01.2009 21:29

Re: einer Art 'Apollo'-Programm

Hi Susi

ja, darauf wartet die Menschheit schon seit Jahrzehnten:

Zitat

"Mit einer Art 'Apollo'-Programm der Kernfusion hätten wir sogar schon zur Jahrtausendwende einen Reaktor bauen können, der Strom und Wärme liefert - nur fehlte das nötige Geld für eine so große Maschine."

Im Innern von Sternen geschieht die Fusion von ganz allein. Unter gewaltigem Druck verschmelzen leichte Wasserstoffkerne zu schwererem Helium. Kaum fassbare Energiemengen werden dabei freigesetzt. Es ist diese seit Jahrmilliarden ablaufende Kernfusion, die das Leben auf der Erde unablässig mit Licht und Wärme versorgt


Dann käme noch die politische Frage hinzu: Welche Nation kanns als erste?
Gut Garching liegt ja zufällig in Deutschland, das ist ja schon mal nicht schlecht....

Auch Frankreich ist ein guter Standort, französisch kann ich auch.....:



:D

von silvio - am 02.01.2009 08:38

Re: Geht sparsam mit Eurem Beileid um...

Zitat
soriac
Oh, ich vermute, sie haben sich zwar schon einige Möglichkeiten zurechtgelegt, aber die wirkliche "Begründung" wird im Zweifel ganz spontan aus dem Ärmel geschüttelt,
!


Wieso ist doch ganz einfach, die neuen Bilder sind gefälscht und daß es dafür keinerlei Hinweis gibt, liegt daran, daß man aus den Fehlern (ihr wißt schon, die fehlenden Sterne etc) gelernt hat, und die Computer heutzutage das Fälschen erleichtern.

von klauwin - am 02.01.2009 09:29

Re: Selbst 'Bielefeld' ist ja gefälscht

[de.wikipedia.org]

Selbst Außerirdische waren daran beteiligt ---- und die Mainstream-Pesse schweigt und lacht sich nur einen ab.

Und wo ist Elvis P. ?

Lauter Lügen .... [de.wikipedia.org] ... 20. Juli 2009, 40 Jahre stehen Reste von Apollo 111 auf dem Mond, oder doch nur der Sarg von Elvis P.

von Ralf L. K. - am 02.01.2009 10:29

Re: Selbst 'Bielefeld' ist ja gefälscht

Zitat
Ralf L. K.
40 Jahre stehen Reste von Apollo 111 auf dem Mond,


Wow, 111? Ich dachte bei 17 haben die Aufgehört. Wann waren denn die übrigen Missionen. Da muss ja unheimlich Verkehr zwischen Erde und Mond gewesen sein. :)

Was die Ausreden angeht, kann ich mir langsam schon denken, wie das aussieht:
- Freder wird auf die Bilder nicht weiter eingehen, und immer wieder darauf bestehen, daß er ja berechnet hat, daß die Fahne falsch schwingt, und der Spiegel nicht funktioniert.
- Ixi ist beledigt, und sperrt jeden der Ihm begegnet, und meint, weil keiner was schreibt, hat er Recht.
- Roman findet Fahrradschrauben und versteht ansonsten nicht um was es eigentlich geht.
- Geise schreibt ein Buch, in dem er alles was er bisher behauptet hat leugnet und alle anderen als Lügner bezeichnet.
- Wisnevski findet daß da Betonpfosten sein sollten, und stellt fest,, daß die Reste auf dem Mond ganz anders aussehen sollten, und daher wohl eher von einem Ufo stammen.
- Moon-Knight merkt gar nicht, daß es neue Fotos gibt, weil er noch nach der ISS sucht, und das gesehene am Himmel nicht in sein Weltbild einordnen kann.
- Juest meint, daß die Schatten ganz anders laufen sollten, weil die Sonde eine falsche Brennweite am Fotoapparat hat, aber davon erfahren wir nichts, weil er kein Wort schreibt.

von Brainstorm64 - am 02.01.2009 10:57

Re: Selbst 'Bielefeld' ist ja gefälscht

Hi,

[snip]



Ulrich


von Ullerich - am 02.01.2009 13:39

Re: einer Art 'Apollo'-Programm

Hi Silvio,

Zitat

Dann käme noch die politische Frage hinzu: Welche Nation kanns als erste?
Gut Garching liegt ja zufällig in Deutschland, das ist ja schon mal nicht schlecht....

Nicht nur in Garching wird geforscht, sondern an vielen Orten in der Welt. Der >ITER-Forschungsreaktor

von Susanne Walter - am 02.01.2009 13:51
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.