Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Mondlandungs(f)lüge?
Beiträge im Thema:
19
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Susanne Walter, WischiWas?, M1ke, silvio, Klaus F., Kallewirsch 2, Was?, soriac, Ed, ApolloFan

Alles wie gehabt

Startbeitrag von Ed am 07.05.2009 14:18

Hi
Habe lange nicht hier oder in ähnlich dunklen Gefilden gestöbert, aber alles ist bei euch natürlich wie immer. Ein zurück wäre auch nach jahren des Kampfes schwierig, gell? Die Sache wird bis zum bitteren Ende durchgezogen. Das komische ist: Ich hege für euch Symphatie. Ihr habt euch dem Kampf gegen das Irrationale verschrieben, verteidigt die Wissenschaft, den Fortschritt, die Vernunft, eure gegner sind Esoteriker, Schwindler. Das alles ist ja durchaus positiv. aber lasst euch gesagt sein: Es irrt der Mensch solang er strebt.
Gute Reise

Antworten:

Hi Ed,

ich sehe wenig Sinn in deinem Posting.
Meinst du "Ihr macht alles richtig und doch alles falsch" ?


Zitat

Ein zurück wäre auch nach jahren des Kampfes schwierig, gell? Die Sache wird bis zum bitteren Ende durchgezogen

Nein, ganz falsch. Sobald es echte Belege gibt, die auf eine Fälschung der Mondlandung hinweisen, werden wir unsere Meinung ändern. So wie es in der Wissenschaft üblich ist. Es gibt aber bisher keine Belege, geschweige denn Beweise. Vielleicht gibt es von dir ja etwas spektakulär neues. Ein Beweis wäre uns sogar 30.000 Euro wert: [www.mondlandung.net]


Zitat

Es irrt der Mensch solang er strebt.

Soll das bedeuten, dass alle menschlichen Bestrebungen Irrtümer sind? Oder wie?

Susanne

von Susanne Walter - am 07.05.2009 14:58
Zitat

Die Sache wird bis zum bitteren Ende durchgezogen.



Es gibt kein bitteres Ende, es wird bald wieder Flüge zum Mond geben und neue Narren, die behaupten auch diese seien gefakt.

Das ist doch so absehbar,
denn man kommt ja nicht durch den Van-Allen-Gürtel ohne meterdicke Bleiabschirmung (die wieder fehlen wird),
man kann mit einem Triebwerk nicht landen/starten,
Staub wird nicht fallen wie man meint dass er fallen müsste,
auf den Bildern werden unparallele Schatten zu sehen sein,
Kabinenfensterrahmen werden für Hallenkonstruktionen gehalten usw.

Es wurden einfach schon zuviele Fehler gemacht - das muss man jetzt konsequent durchziehen, ohne Ende, ad infinitum. Wischi und Konsorten können Ihre Bücher eigentlich jetzt schon schreiben, brauchen nachher nur noch die Namen und Daten einsetzen und Bilder mit Linien vollkrakeln.


Es wird kein Ende geben. Teh Woo must go on!

von Was? - am 07.05.2009 15:27
Das ist der springende Punkt, die "bereits gemachten Fehler", Leute wie Freder und MoonKnight sind ja der Überzeugung, sie hätten den absoluten Beweis in Händen, dass es gefälscht worden wäre, so dass keine, aber auch wirklich keine realen Beweise oder Korrekturen mehr zu ihnen durchdringen (man beachte nur mal "Pygmalion" Freder und seine sogenannten "Fahnenberechnungen").

Ich würde sogar vermuten, sollte es demnächst tatsächlich noch mal wieder eine bemannte Mondlandung geben, werden sich die Spinner dieses Mal nicht nur auf die althergebrachten "Fehler" werfen, sondern auch die neue Landung mit der alten vergleichen und jede Unterschiedlichkeit akribisch als neue "Beweise" präsentieren. Sieht das LM anders aus? Das ist der Beweis, dass das alte nicht funktionstüchtig war. Sind die Bilder anders belichtet? Dann müssen die alten gefälscht sein usw. Dass es implizieren müsste, dass damit die neue Landung eigentlich real sein müsste, damit diese Argumente greifen, ist für die Spinner natürlich fehlerhafte Logik, im Zweifel wurde die neue Landung von genau solchen unfähigen Bühnenarbeitern realisiert wie die alte. Hauptsache, alles gefälscht und nur die Spinner haben es wieder bemerkt.

Und wer sagt, dass Wischi&Co nicht bereits ihre Buchvorlagen im Computer gespeichert haben und nur noch das Datum einsetzten müssten? Wischis übliche "Beweise" stammen eh bereits aus Kaffeesätzen und Glaskugeln, da dürfte er doch gleichsam bereits umfassend über neue Mondlandungen informiert sein. Dann noch ein paar einschlägige "Expertenzitate" (aka aus dem Internet geholt) hinzugefügt und fertig. Mich wundert eigentlich nur, dass sich Wischi nicht bereits prophetisch zu den neuen Mondlandungsplänen geäussert hat, aber da dürfte Susanne mehr wissen :-)

von soriac - am 08.05.2009 05:53
Zitat
soriac
Ich würde sogar vermuten, sollte es demnächst tatsächlich noch mal wieder eine bemannte Mondlandung geben, werden sich die Spinner dieses Mal nicht nur auf die althergebrachten "Fehler" werfen, sondern auch die neue Landung mit der alten vergleichen und jede Unterschiedlichkeit akribisch als neue "Beweise" präsentieren.


Das wird mit Sicherheit passieren.
Was auch passieren wird: Das Geheule wird groß sein, warum man denn schon wieder in einer anderen Gegend landet und nicht direkt neben den Apollo-Landestellen.

Die Jungs begreifen einfach nicht, dass ein Flug zum Mond sauteuer ist (egal ob damals oder heute) und es keinen Sinn macht
* mit einer Kamera loszufliegen, mit der man 5 cm große Steine noch auflösen kann (oder geht von euch jemand mit einem Mikroskop zur Landvermessung auf die Zugspitze). Und sowas würde man brauchen um die Apollo Überreste zweifelsfrei aus der Umlaufbahn zu identifizieren, so wie sich die VTler das vorstellen.
* schon wieder an eine Position zu fliegen, die man eh schon kennt. So macht man keine Forschung und keine Entdeckung, wenn man immer nur das bereits Gemachte wiederholt.

von Kallewirsch 2 - am 08.05.2009 12:39
Hi Kallewirsch,

Zitat

Das Geheule wird groß sein, warum man denn schon wieder in einer anderen Gegend landet und nicht direkt neben den Apollo-Landestellen.

Ja, wenn sie woanders landen, kommt genau diese Argument. Wenn sie aber z.B. neben A11 landen, dann werden sie fragen, was das soll. Es gibt doch wissenschaftlich viel interessantere Gebiete und das wäre reine Geldverschwendung. So oder so, alles ist eine Bestätigung der Fälschungsversion.

Susanne

von Susanne Walter - am 08.05.2009 12:51
Zitat

Mich wundert eigentlich nur, dass sich Wischi nicht bereits prophetisch zu den neuen Mondlandungsplänen geäussert hat, aber da dürfte Susanne mehr wissen

Na ja, ich telefoniere natürlich nicht täglich mit ihm ;-)
Auf Wischis Webseite gibt es seit ca. 1,5Jahren nichts zu dem Thema. Ich habe ihn allerdings im Februar zum wiederholten mal darauf aufmerksam gemacht, dass seine Moonhoax-Thesen bereits bei clavius.info widerlegt wurden. Ich habe ihm auch angeboten darüber zu diskutieren. Darauf ist er nicht eingegangen, hat nur rum gestänkert und Clavius als Sekte bezeichnet.

Susanne

von Susanne Walter - am 08.05.2009 13:00
Tja, da ist der Ed ein bischen frustriert.
Hat er wohl mal wieder feststellen müssen, daß er trotz Bemühungen von seinem Verschwörungsglauben noch immer nicht abkam und weiterhin seinem eigenen Unvermögen erliegt wissenschaftliche Fakten zu verstehen. Daher sind das hier alles "dunkle Gefilde", die er mangels Intelligenz nicht zu durchdringen vermag. Eds Sympathiebekundungen sind dann doch eher der pure Neid. "Es irrt der Mensch solang er strebt" zeugt doch vielmehr von EDs Angst zu erkennen, daß er völlig falsch liegt. Da nützt es auch nichts zu bemerken, daß alles ja durchaus positiv in den dunklen Gefilden sei.

Da wünsche man Ihm auch gute Reise... und solle er doch neidvoll weiterklicken in den dunklen und anderen Gefilden... ohne Verstand und zu verstehen was es da so zu lesen gibt.

von ApolloFan - am 08.05.2009 15:53

3x Jesus

Heute Nacht wurde in einer Sendung auf 3sat >Das neue Buch der verrückten ExperimenteBuch der verrückten Experimente

von Susanne Walter - am 09.05.2009 08:47

ot Von Menschen und Ratten

Hallo, Susanne.

Das ist ein nette Büchlein, schöne Häppchen, die am besten schmecken wenn man sie nicht alle auf einmal futtert sondern ab und an daran nascht. Toll für die Badewanne.

Wo Du aber ausgerechnet das Jesus-Beispiel erwähnst - da gibt es noch Lauren Slater, Von Menschen und Ratten.

"Nur" 10 Experimente werden geschildert, ausgeführt, das Drumherum beleuchtet. Ein über die blosse Information hinaus "ehrliches" Buch, manchmal überraschend, manchmal grausam.
Weil Du gerade dieses Experiment angesprochen hast könnte auch Slater einen Blick wert sein.

Sorry fürs Abgleiten in die Psychologie (obwohl die ja eigentlich eine Hilfswissenschaft beim debunken ist und die Motive der Schwafler besser erklärt als deren vorgeblicher Aufklärungsanspruch).



von WischiWas? - am 09.05.2009 10:35

Re: Von Menschen und Ratten

Hi WischiWas?,

Die Lösung des Jesus-Experiments:
Jeder der drei hat die anderen beiden für verrückt gehalten, sich selbst aber nicht!


Zitat

Das ist ein nette Büchlein, schöne Häppchen, die am besten schmecken wenn man sie nicht alle auf einmal futtert sondern ab und an daran nascht. Toll für die Badewanne.

Meinst du das erste oder das zweite Buch? Wenn du beide kennst, sind beide gleich gut?


Zitat

Wo Du aber ausgerechnet das Jesus-Beispiel erwähnst - da gibt es noch Lauren Slater, Von Menschen und Ratten.

Nur das Experiment wurde erwähnt, daher konnte ich auch nur das bringen.
Von "Menschen und Ratten" habe ich mal gehört. Werde mich mal informieren. Danke für den Tipp.

Susanne

von Susanne Walter - am 09.05.2009 15:51

Re: 3x Jesus

Hi,

ich kenne das erste Buch und es ist sehr unterhaltsam. Wenns ein zweites gibt, werde ich mir das auch zulegen.

von M1ke - am 09.05.2009 17:57

Noch eine Fälschung: Die deutsche Mondlandung

Zitat

ps: Martinus ist derweil auf die Shenzhou-7-VT mit den Luftblasen hereingefallen: [forum.mysnip.de]
Was für ein leichtgläubiger Depp. Kein Quäntchen echte Skepsis am Leib.


Anscheinend wurde auch die deutsche Mondlandung gefälscht: [www.youtube.com]

Alles perfekt und glaubwürdig, alles bis auf ein Detail: Wer filmt die beiden Astronauten am Ende (3:37) ?

So, und jetzt schreibe ich ein Buch drüber!

von M1ke - am 09.05.2009 18:05

ot Bücher Experimente/Ratten

Hi, Susanne.

Die "Verrückten Experimente" sind viele kleine leckeren Häppchen, mehr als 100 Experimenten, flockig, schön recherchiert, voller Überraschungen und Das-gibts-doch-nicht!.
Möchte man in einem Rutsch durchlesen - aber (das ist sicher je nach Lesetyp anders) für mich vermatscht es dann nach einem Dutzend Experimenten etwas und das Vergnügen leidet. Da mach ich nach 20 Seiten liebe eine Pause. Vielleicht verstehst Du was ich meine nach der Leseprobe (hab nur den Nachfolger gefunden, es ist aber iderselbe Stil). Deswegen Badewannenlektüre für mich, das ist nicht abwertend gemeint!
Probe und mehr gibts >>HIERHIER

von WischiWas? - am 09.05.2009 19:01

Re: 3x Jesus

Wenns ein zweites gibt, werde ich mir das auch zulegen.

Bitte Sehr!

von WischiWas? - am 09.05.2009 19:05

OT: Das Buch der verrückten...

Die Existenz des Buches muss erst einmal bewiesen werden! Die Bilder auf Amazon sind offensichtlich gefälscht! Die Schatten sind ganz falsch! ;-)

von M1ke - am 10.05.2009 14:43

an die 3 Deppen im 3-Deppen-Forum, was deswegen 3-Deppen-Forum genannt wird, weil da nur 3 Deppen diskutieren

Betrifft [forum.mysnip.de]
Es gibt keinen trifftigen Grund, warum jemand von uns eure Probleme lösen soll. Bevor wir uns hier zum Shenzou-7-Spacewalk oder anderen Themen äußern, müsst ihr erst mal euren Berg an Hausaufgaben abarbeiten. Bei Freder fällt mir z.B. ein, dass er großspurig angekündigt hat, beweisen zu wollen, dass beim Film >SaturnV-StagingBildISS-Visible Passes (Neukölln)Naziforum

von Susanne Walter - am 10.05.2009 17:05

Re: an die 3 Deppen im 3-Deppen-Forum, was deswegen 3-Deppen-Forum genannt wird, weil da nur 3 Deppen diskutieren

Hehe, ich hab mir das Forum mal wieder ein paar Minuten reingetan.

Lustig zu lesen, wie sie sich aufregen, woanders rausgeschmissen zu sein, selbst aber keine andere Meinung zulassen als ihre, wie sich sich selbst beweihräuchern, weil ihnen mal wieder was durch die Synapse gerauscht ist (ich wäre vorsichtig mit dem Plural).

Lass ihnen doch einfach ihr Forum, in dem sie sich selbst bestätigen. Sie lassen keinen anderen rein, also ist doch uninteressant, wie sie sich gegenseitig helfen, ihr Selbstbewusstsein zu stärken.

von Klaus F. - am 11.05.2009 07:35

Re: an die 3 Deppen im 3-Deppen-Forum, was deswegen 3-Deppen-Forum genannt wird, weil da nur 3 Deppen diskutieren

Klaus schreibt:

Zitat

Lass ihnen doch einfach ihr Forum, in dem sie sich selbst bestätigen. Sie lassen keinen anderen rein, also ist doch uninteressant, wie sie sich gegenseitig helfen, ihr Selbstbewusstsein zu stärken.


Das ist sehr nett gesagt. Ich selber würde es als "Selbstbefriedigungs-Forum" bezeichnen, wobei ich gar nichts gegen Onanie habe. Sie löst doch einige versteifte Situationen auf für sie und andere angenehme Weise.
Wenn sie doch nur dort bleiben würden, die Onanisten..., äh Mondverklemmten.., äh Verschwörungsfuzzis.



:cheers:

von silvio - am 11.05.2009 12:05
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.