Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Mondlandungs(f)lüge?
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Susanne Walter, soriac, silvio, Ullerich

G.G. und das Alsterradio

Startbeitrag von Ullerich am 20.07.2009 13:59

Hi,

[www.106acht.de]

Im Radio kam G.G. höchst und selbst und persönlich zu Wort. Er wurde vom Moderator gefragt, was so sein stärkstes Argument gegen die Mondlandung sei.
"Ja, die Durchquerung des radioaktiven Gürtels um die Erde hätte ja 2 Tage gebraucht und das wäre doch tödlich:"

*haarerauf*
Nix, aber auch gar nix dazu gelernt. Arghhhhhh!!!!!!!!


Ulrich

Antworten:

2 Tage zum durchqueren des Gürtels? Selbst für Geise ist das peinlich. Kann es sein, dass wir dem armen Mann etwas falsches unterstellen und es einfach nur Altersdemenz ist, die sich bei ihm zeigt?

von soriac - am 20.07.2009 15:21
Moin Soriac,

im Prinzip hat Geise recht. Natürlich brauchte Apollo 2 Tage für die Durchquerung des VAB. Denn der reicht halb zum Mond und noch weiter. Man muss allerdings auch dazu sagen, dass die Teilchendichte dort nur noch 1 Billionstel oder so beträgt. Ist ähnlich wie mit der Erdatmosphäre, die reicht auch tausende von Kilometern ins All ;-)




von Susanne Walter - am 20.07.2009 17:35
Nein, das stimmt nicht, wenn er so weit reichen würde, wäre er doch schon längst vom Sonnenwind weggepustet ;-) Aber das ist ja ebenfalls eine weitere bekannte Verheimlichung: das gesammte All ist angefüllt mit unbekannter, aber tödlicher Raumstrahlung :-)

von soriac - am 20.07.2009 18:06

Van Allen Strahlengürtel

Hm, na 2 Tage sind schon gar viel:

Zitat

Die innere von ihnen erstreckt sich in niedrigen geografischen Breiten in einem Bereich von etwa 700 bis 6.000 km über der Erdoberfläche und besteht hauptsächlich aus hochenergetischen Protonen. Die zweite befindet sich in etwa 15.000 bis 25.000 Kilometer Höhe


(Wikipedia-Image: http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/b/b5/Van_Allen.jpg)

Die mittlere Entfernung Erde - Mond beträgt 370 000 Km
Bei vier Tage Dauer zum Mond hält sich das Raumschiff höchstens 8 bis 10 Stunden im VAS auf.
Oder rechne ich falsch?

[de.wikipedia.org]

:cheers:

von silvio - am 20.07.2009 18:31

Re: Van Allen Strahlengürtel

Hi Silvio,

Zitat

Bei vier Tage Dauer zum Mond hält sich das Raumschiff höchstens 8 bis 10 Stunden im VAS auf.

Ja, im Prinzip schon, aber die eigentlich kritische Phase ist die Durchquerung des inneren Gürtels (Protonengürtel). Hier steigen die Strahlunsgwerte im CM für etwa 10min etwas an um dann wieder fast auf Null abzufallen. Der äußere Gürtel besteht aus Elektronen, deren Energie so gering ist, dass sie selbst von einem dünnen Raumanzug abgehalten werden. Siehe auch [forum.mysnip.de] Es sind wirklich nur ein paar 1000km, die bei langem Aufenthalt gefährlich wären und die werden mit rund 10km/s durchquert.





von Susanne Walter - am 20.07.2009 18:59
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.